Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für M. Hein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Hein
Top-Rezensenten Rang: 180.016
Hilfreiche Bewertungen: 494

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Hein (Dreieich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
World of Warcraft: Das ultimative Kompendium
World of Warcraft: Das ultimative Kompendium
von Kathleen Pleet
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super ausführliches Kompendium, 13. Mai 2016
Dieses Kompendium kann man bedingungslos jedem Einsteiger empfehlen. Es fasst detailliert und umfangreich alle Inhalte bis zur Mists of Pandaria Erweiterung zusammen. Es finden sich zahlreiche Artworks und bekannte Grafiken, die gut platziert auf dem Hardcover daherkommen. Was mich ein wenig stört ist dabei jedoch, dass die deutschen Übersetzungen zwar stimmen, jedoch zahlreiche Tippfehler dieses Buch zieren. Hier hat das Lektorat eine schlechte Arbeit geleistet und deshalb gibt es einen Punkt Abzug für die vielen Schnitzer die beim Lesen immer wieder für Ärger sorgen.


iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision
iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unauffällige Dashcam, 24. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich für diese Dashcam iTracker Mini0801 in erster Linie wegen den guten Bewertungen hier bei Amazon entschieden. Weiterhin zog ich die Webseite dashcamtest.de zu Rate.

Positives
+ die Kamera ist leicht und kompakt. Trotz Plastik wirkt sie hochwertig konstruiert.
+ einfache Montage im Fahrzeug dank Klebepad auch eine sichere Haltung an der Windschutzscheibe. Langes Kabel oder alternative Montage über Autobatterie.
+ gute Aufnahmen mit anpassbarem Overlay. GPS Daten sind genau und stören auch kein PkW Navi. Viele Einstellmöglichkeiten in den Optionen wie KfZ-Kennzeichen usw.
+ sie stört nicht und arbeitet selbständig im Hintergrund.
+ meine Frau hat ein sichereres Fahrgefühl.

Negatives
- das OSD der Kamera ist etwas fummelig. Aber bei diesem Display noch vertretbar.
- ab und zu tritt ein Fehler auf "USB Laufwerk" Text auf blauen Hintergrund. Nach Abschalten der Zündung und erneuten Betätigen geht es dann wieder. Der Fehler wird nirgends vermerkt und im Internet habe ich leider keine Berichte darüber gelesen. Ich werde es weiterhin verfolgen und ggf. Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen.
- blaue LED an Kamera und Ladekabel sind bei Nachtfahrten störend.

Fazit: Für den Preis habe ich eine tolle Dashcam erhalten. Mir war v.a. die kompakte Größe wichtig und das sie selbständig ihren Dienst verrichtet. Ich denke das der Dashcam Markt noch in Kinderschuhen steckt und erst in den nächsten Jahren, so die ersten richtig guten Geräte auf den Markt kommen. Generell kann man aber sagen, dass die iTracker Mini0801 was Bildqualität und Ausstattung schon zu den gehobeneren Modellen gehört.


Nerf 18616148 - "Barricade RV-10" batteriebetriebener Soft Dart Blaster
Nerf 18616148 - "Barricade RV-10" batteriebetriebener Soft Dart Blaster
Wird angeboten von Kudu Store
Preis: EUR 33,52

5.0 von 5 Sternen Tolle Waffe, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe von NERF eigentlich immer nur aus der Stromberg Serie gehört. Wollte also zu diesem Preis einfach mal eine mitnehmen und anschauen, wie sie so funktioniert. In meinem Alter und bei uns zu Hause ist sie jetzt nicht das coole Spaßgerät, sondern dient eher als Bestafungsmethode für meine Frau.
Die rennt nämlich beim Anschalt-Geräusch des Geräts panisch weg und v.a. das Drohen mit einem Abschuss ist in diesem Fall besonders nützlich. Ich nutze die Waffe eigentlich kaum, aber wenn ich mal richtig sauer auf meine Frau bin - oder sie auf mich - wissen wir, wo wir sie finden und starten das Gerät, damit der andere entsprechend vor Ehrfurcht erstarrt!


Picard Torrino 6829 Herren Messengerbags, Braun (mocca), 32x26x9 cm (B x H x T)
Picard Torrino 6829 Herren Messengerbags, Braun (mocca), 32x26x9 cm (B x H x T)

5.0 von 5 Sternen Super Tasche!, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich liebe diese Tasche. Nachdem meine erste Tasche dieser Art bei einem Einbruch gestohlen wurde, bestellte ich mir das gleiche Modell noch einmal.

V.a. das Format ist praktisch, eine kleine Mappe oder ein Tablet passen locker rein. Ebenfalls schön sind die Innentaschen und die Halterung für Handy (was ich nur als Deo-Halter nutze *g*). Das Material ist robust und der Tragegurt trägt sich bequem ohne Druckstellen auf den Körper zu hinterlassen.


ZOTAC ZBOX ID91 Intel i3-4130T Barebone H81 HD Gra
ZOTAC ZBOX ID91 Intel i3-4130T Barebone H81 HD Gra

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stylischer Mini-PC, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich für die ZBOX entschieden, da ich im Vorfeld positives gehört habe und die Aufrüstbarkeit mit eigener HDD und RAM für mich lukrativ schien.

Zwar hatte ich bisher nicht so gute Erfahrung mit Zotac (eine GTX280 ist kurz nach der Garantie vor ein paar Jahren kaputtgegangen), dennoch wollte ich dem Anbieter nochmal eine Chance geben.

Die ZBOX kommt für mich als Ersatz für meinen WD TV Live HD Player zum Einsatz. Ich wollte auch Spiele spielen und ein bisschen mehr Multimediaanwendungen genießen. Verbaut habe ich eine 2,5" 500 GB HDD, die mir noch zur Verfügung stand und 8 GB Kingston RAM. Windows 7 drauf und als Multimedia-Anwendung XBMC 13.0 als Autostart. Filme, Serien und andere Materialien werden bequem von meiner NAS eingespielt und das Gerät ist laufruhig und überzeugt in seiner Geschwindigkeit ohne Ruckler ect..

Mit der jüngst veröffentlichten "In Home Streaming" Methode von Steam, kann ich auch nun bequem auf meine Steam Spiele zugreifen und lasse sie von meinem Haupt PC streamen. Das ist für mich eine besser Alternative, als mir eine SteamBox oder einen Desktop PC hinzustellen. Die ZBOX steht direkt auf meiner NAS oben drauf und ergänzt damit die sehr kleine Mediaecke im Wohnzimmer.

Ich kann noch nicht viel zum Gerät im Langzeittest sagen, nur löblich dass Treiber sowohl auf CD und USB Stick dabei waren und das Gerät sich einfach und sicher öffnen lässt, um Komponenten auszutauschen. Über Wake on LAN ist das Gerät auch schnell betriebsbereit, auch ohne SSD und ich habe mir entsprechend eine App fürs iPad und iPhone installiert, mit dem ich die ZBOX starten und auch über XBMC Remote herunterfahren kann.

Auf jedenfall sollte man die zusätzliche Garantieerweiterung innerhalb der ersten 30 Tage direkt mitnehmen. Dazu auf die ZOTAC Seite gehen und sein Produkt registrieren. Danach hat man stolze 5 Jahre Garantie für den Mini-PC. Für das Preis-Leistungsverhältnis daher unschlagbar und nach 5 Jahren, kann man schon sehen, ob man so ein Gerät nutzt oder nicht.

SmartTV oder WDTV Live hin oder her, für mich waren beide Varianten zu eingeschränkt, daher lässt sich mit XBMC quelloffen arbeiten und über die Erweiterbarkeit mit Plugins wunderbar optimieren.


Diablo III
Diablo III
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 16,51

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Spiel - wo man wusste - auf was man sich einlässt., 15. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Diablo III (Computerspiel)
Blizzard Entertainment (Activision Blizzard) ist einer der ganz wenigen Entwickler u unseres Planeten, die es heutzutage noch schaffen Massen zu bewegen. Ja Massen zu 'bewegen' aus ihren sonst alteingesessenen Computerstühlen sich zu erheben und den Gang zum Mitternachtsverkauf am Berliner Alexanderplatz oder auch nur der Gang zur Tür, wenn der Postbote klingelt.

Welcher Entwickler kann eine Masse von Leuten in dieser Art motivieren? Blizzard ist im PC-Spiele Bereich fast der einzige, der sich auch dementsprechend huldigen lässt und es auch finanziell auf die Beine gestellt bekommt, dass zurückgeben zu können, was eine vertraute Fanbase sich erhofft.

BlizzCon, World Wide Invitational, Mitternachtsvekäufe um nur mal ein paar Dinge zu nennen. Ich möchte mich nicht als Blizzard Fanboy outen, jedoch muss man hier klar und strikt darstellen können, dass dieser Entwickler genau das richtige tut, was er tut. Die Massen dazu zu animieren, ihr Spiel zu kaufen und darüber zu reden. StarCraft, World of Warcraft und jetzt Diablo 3.

Mitarbeiter von Saturn und MediaMarkt fassen sich jedes Mal an den Kopf, wer da überhaupt ein PC-Spiel entwickelt, dass diese Masse von Leuten kaufen will.

Der Name ' das Image ' das Hatertum trägt alles dazu bei, dass Blizzard den einen bestimmten Ruf hat. Was ist aber mit EA? Ja zu EA gehören ja auch viele Spieleperlen, aber da steht kein Mensch nachts um 12 Uhr vor dem MediaMarkt, nur um das neue FIFA zu kaufen.

Diablo 3 ist ein interessantes Spiel. Doch viel interessanter als der Kampf um Sanktuario und wer denn nun hinter dem neuen Diablo steckt, ist doch der im Vornherein zelebrierte Machtkampf zwischen Hype und Hatern. Die Berichterstattung in den Medien beschränkte sich in den letzten Wochen immer wieder auf Diablo 3. Neue Klassenguides, neue Informationen im Internet zu irgendwelchen Handwerksberufen. Auch hier ist Blizzard geschickt am Füttern. Den Hype immer wieder neu entfachen, die kleine Flamme, bevor sie erlischt, zum neuen Feuersturm aufleben zu lassen. Das Spiel ist noch nicht mal draußen, der Eindruck von 13 Leveln Betaspielen, ermutigt schon die selbsternannten Progamer den EINEN SUPER-DUPER-Klassenguide samt Skillung zu produzieren.

Das Spiel wird im Vornherein schon so zerrissen, bevor der erste Megabyte auf die Platte geschrieben wurde.
Die größte Kontroverse ist jedoch das R-M-A-H (Real Money Auction House) *buuuuuuuuh*, oh ja'wir können jetzt alle buhen und Blizzard als den größten Straßendealer der Welt hinstellen, der auf dem asiatischen Markt noch mehr Jugendlichen ihrer Existenz beraubt und diese indirekt zum Dauerfarmen verknastet. Man darf auch keine Birnen mit Äpfeln vergleichen. Rechnungen haben bereits gezeigt, dass Chinafarmer das RMAH wohl meiden werden. Warum? Durch die Prozente die vom eigentlichen Gewinn an z.B. Paypal und Blizzard abgedrückt werden müssten. Also es bleibt alles beim Alten. Nichts ändert sich für die Chinafarmer-WWF-Greenpeace Aktivisten.

Wenn man diese Amazon 'Rezensionen' hier schon wieder liest, die teilweise aus 3 Zeilern bestehen und allein der Vernichtung der Marke Diablo gelten sollen, bekommt man schon wieder dein ein oder anderen Weinkrampf und stellt sich die alltägliche Frage: 'Wieso verwechseln Menschen eine Rezension mit einem Diskussionsforum?'.

Was können wir denn nun zu diesem Spiel sagen? Nun ich denke es ist noch recht früh. Moment, jetzt wird der ein oder andere gleich den ersten Einwurf geben und losschreien 'aba die Asiaten habe scho in 5 Stunde durch LOL'. Mag ja sein'

Diablo 3 ist sicherlich kein MMO, was wöchentlich gepflegt werden muss. Es ist fertig entwickelt und wird nur noch bespielt. Doch sieht man anhand der Diskussionen in den offiziellen Foren, dass viele Menschen ein Spiel erworben haben und eigentlich überhaupt nicht wissen, was sie da gekauft haben. Den einzigen Vorwurf den man jetzt an dieser Stelle Blizzard machen kann ist der, dass zu viele Jahrespasskäufer Diablo 3 gekauft haben und somit jetzt absolut planungslos und total verwundert durch Sanktuario stapfen und schon nach den ersten Raids und ihren Mounts schreien.

Gerade dieser Spielerschaft, die auch hier bei Amazon den einen nach den anderen Nörgelthread eröffnen und von Dingen reden (Onlinezwang, Echtgeld-AH) als wenn es erst seit heute bekannt geworden ist, könnte man einfach nur schütteln und anschreien.

Ich bewerte doch grundsätzlich kein Spiel, wenn Sachen wie Onlinezwang als technische Voraussetzung dienen? Spulen wir mal zurück. Als Ultima IX auf den Markt kam und die meisten noch mit 233 MHz Rechnern gearbeitet haben, hat man von den Rechneranforderungen gewusst und hat es akzeptiert, dass das so ist. Es ist einfach heute Mode, auch ein Produkt dann noch zu zerreißen, wenn es in seiner Konstruktion seit Anfang an so geplant war und an ein System gebunden ist (Battle.Net) wo ich schon davon ausgehen muss, dass Diablo 3 eine ähnliche Einschränkung zu Tage legt.

Blizzard bezahlt mit der Unwissenheit des Käufers. Der Käufer stellt sich als die gerechte Person dar, die als Tyrael, Angel of Justice, den großen Finger zeigt und den Entwickler dafür bestrafen will.
Diablo 3 ist noch sehr jung und die dazugehörige Community auch. Gebt beidem eine Chance sich entwickeln zu können und versucht die Vergleiche zu anderen Spielen einmal sein zu lassen. Lasst Diablo 3 auf euch wirken und genießt dieses Computerspiel, welches ' meiner Meinung nach ' in der Lage ist, eine interessante Geschichte erzählen zu können und dies mit der bekannten Sammelhatz zu paaren. Skillsystem, Runen usw. hin oder her. Spielt dieses Spiel erstmal 2-3 Monate und versucht dann noch einmal, eure Rezension zu verfassen. Diesmal aber bitte sachlicher und nicht verblendet, durch irgendwelche Forentrolle.

Damit diese Rezension ihren Auftrag nicht verfehlt, gebe ich noch kurz meine Meinung zum bisher gesehenen ab: Also Diablo 3 Betaspieler wusste ich schon längst was auf mich zu kommt. Das fertige Spiel kann dies nur ergänzen. Diablo 3 bleibt auch weiterhin Diablo und darauf ist das Spiel ausgelegt. Die Jagd nach randomisierten Items wächst mit Stunde zu Stunde. Die Erwartungen sind hoch und die Features überschaubar. Klar ' bessere Grafik hätte es sein können ' klar RMAH ist zu gewagt ' klar das Skillsystem ist zu trivialisiert. Aber, alles Aspekte mit denen man leben kann. Um eine Kaufempfehlung ausgeben zu können, empfehle ich eigentlich sich mal die sehr gut gemachten Guides auf der offiziellen Homepage (die noch erweitert werden) anzuschauen. Wem Grafik und Klassenwahl dann noch gefällt, sollte einfach mal mit der Starter Edition beginnen und kann dann nach 13 Level immer noch das Spiel deinstallieren und spart somit bare Münze.

Allen anderen sei gesagt'ihr habt gewusst was da kommt und man hätte sich einfach mal vorher ausführlich mit diesem Spiel auseinandersetzen sollen. An die Leute die hier wegen Serverausfall oder Installationsfehler Rezensionen vergeben ' Schämt euch! Das ist nicht der Sinn von Amazon.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 15, 2012 8:14 PM MEST


Notebook-Hülle 33 cm (13 Zoll) Neopren schwarz
Notebook-Hülle 33 cm (13 Zoll) Neopren schwarz

5.0 von 5 Sternen Erfahrungsbericht bei Schutz des Laptops, 18. Oktober 2011
Ich schreibe den kurzen Bericht hier, mit Bezug auf die Schutzfunktion der Tasche.

Der Laptop (13,3 Zoll) war in dieser Tasche in einem kleinen Reisekoffer an oberster Position untergebracht. In der Mitte des Koffers waren zwei gut gepolsterte Flaschen (eine Rotweinflasche und eine Olivenölflasche).

Nach Ankunft am Flughafen wurde die Olivenölflasche beim Check-In oder bei der sonstigen weiteren Gepäckbearbeitung zerstört, sodass der Koffer voll Olivenöl lief. Das Öl konnte allerdings nicht in alle Bereiche des Koffers vordringen, weil es einfach schwerer ist als Wasser.

Die Laptoptasche hielt den Ölfilm ebenfalls auf. Der Laptop blieb ganz und trug keine Schäden davon. Die Hülle reagierte auf das Öl und kleine "Körnchen" im Material der Tasche saugten das Öl auf. Die Tasche trug zwar erheblichen Schaden davon, doch dem Gerät ist nichts passiert.

Für mich hat diese Tasche ihre Aufgabe erfüllt und den Schutz des Gerätes gewährleistet.

Zwar musste ich die Tasche danach wegwerfen, habe aber sogleich eine neue bestellt, da ich mit der Leistung im Schadensfall sehr zufrieden war.

Wer also nicht nur Optik kaufen will, sondern auch Schutz...sollte bei Case Logic einkaufen.


StarCraft II: Wings of Liberty
StarCraft II: Wings of Liberty
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 16,51

246 von 322 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echtzeitprimus in Neuauflage?, 28. Juli 2010
...Ich denke schon. Ich habe nun StarCraft II: Wings of Liberty einige Stunden gespielt. Vorweg möchte ich sagen, dass ich auch die Beta gespielt und mich dort mit mehreren Leuten duelliert habe. Der Schwerpunkt dieser Rezension liegt dabei auf den Singleplayer und das/den Gesamtpaket / Gesamteindruck.

Ich bin mir recht sicher, dass SC2 viele Erwartungen der E-Sports Gemeinde erfüllen und deshalb auch das entsprechend gelobpreiste Spiel wird. Der Mehrspieler hat bereits in der Beta viel Spaß gemacht und wird allem Anschein nach in der aktuellen Fassung seine Gewinne einbringen.

Einige Rezensenten schreiben, dass sie maßlos enttäuscht sind über das Produkt was Blizzard hier abgeliefert hat. Andere werfen dem Entwickler Ausbeutung und Kommerz vor und wieder andere finden jeden noch so kleinen Krümel als Fauxpas. Einige schreiben, dass die Grafik veraltet ist...das stimmt. Aber ist sie deswegen schlecht? Hat jemand im Ernst ein Echtzeitstrategiespiel mit Crysis Allüren erwartet? Die technischen Unzulänglichkeiten sind alle bekannt gewesen. Dennoch entwickelt das Spiel seinen eigenen Charme, denn alles passt zusammen. Jeder Stein wirkt so - als würde er da wirklich hingehören. Die Einheiten bewegen sich geschmeidig und die Effekte sind nicht übertrieben. Kleine Physikeffekte (Ragdolls) werden dezent eingesetzt. Am Ende kann man sagen, dass man gut mehrere Stunden hintereinander spielen kann, ohne danach durch intensive Ausleuchtung und Effekthascherein irgendwelche Kopfschmerzen haben zu müssen. Denn zu viele Grafikspielerein entziehen auf Dauer dem Spieler die Übersicht des Geschehens auf dem Spielfeld und irritieren am Ende mehr, als zu unterhalten. Im Bezug auf die Technik bleibt zu sagen, dass diese den Kaufgrund nicht schmälern sollte und bei einer guten Umsetzung den Unterhaltungswert fördern kann.

Ich persönlich habe die Collector's Edition erworben, was spielerisch aber keinen Unterschied macht. Lediglich das Battle.Net 2.0 Profil und der World of WarCraft Account sind durch ein paar Gadgets erweiterbar.

Nun aber zum eigentlichen Spiel:

StarCraft II: Wings of Liberty ist der Auftakt einer sehr spannenden Einzelspielerkampagne (-Trilogie) und unterhält bereits in den ersten Minuten. Blizzard weiß es auch hier wieder gekonnt den Spieler in seinen Bann zu ziehen, mit Upgrades und Forschungsmöglichkeiten zu motivieren und durch den Einsatz von Zwischensequenzen in Spielengine eine Bindung zum Spieler aufzubauen.

Die drögen Textbriefings des 1. Teils sind verschwunden, stattdessen flimmern einen nun die Charaktere mit ihren Problemen und Sorgen entgegen. Wer sich darauf einlässt, wird feststellen wie gut einem die Charaktere ans Herz wachsen können. Ich möchte unbedingt wissen ob es für Jim Raynor noch eine Chance gibt, seinen allersehnlichsten Wunsch erfüllen zu können. Durch diese Dramaturgie baut man als Spieler problemlos eine Beziehung zu den Charakteren auf.

Auch ist die Handhabung der Menüs, die Einsatzbesprechungen sehr gut gelungen. Man fühlt sich wie vor 15 Jahren zurück in die Vergangenheit transportiert, als man noch durch die schick animierten Gänge der T.C.S. Victory aus Wing Commander III und IV schlich. Denn dieses Prinzip der Einsatzbesprechung fand damals schon seine Anwendung und hat dort seinen Ursprung (nur ohne die öden Turbolift-Fahrten). Das Labor, die Messe und das Arsenal laden zum Durchklicken und Ausprobieren ein. Dadurch dass das Spiel einem nicht nur die Spielkarte vorsetzt, sondern auch das Drumherum in Szene setzt, motiviert es den Spieler auch in den einzelnen Bereichen zu verweilen und sich an den Kommentaren der Charaktere zu ergötzen. (herrlich)

Was weiterhin positiv aufällt, ist der gekonnte Einstieg in das Spiel: Bei jeder Mission gibt es neue Einheiten zu entdecken, hilfreiche Tutorials und kleine Tooltipps die einem Informationen über die Einheit, das Upgrade oder das Gebäude liefern. All dies wird mit kleinen Videos untermalt, um dem Spieler z.B. eine neue Fähigkeit mit Hilfe von einer kleiner Spielszene im Einsatz darzustellen und somit die Wirkungsweise dieser zu verdeutlichen. (löblich)

Innovation? Nein, es gibt keine Innovation. Mir sind in meiner ganzen Spielezeit (knapp 20 Jahre) nur einige wirkliche gute innovative Games aufgefallen. Und das waren meist Spiele die auch u.a. ein neues Genre begründet haben. Das waren Dune 2 (RTS), Diablo (Hack'n'slay) und Die Sims (Lebenssim.). Alle RTS Nachfolger haben die Kernkomponente des Genre nie berühert, sondern mit netten Features weiter ausgebaut.

Mir war klar das SC2 auch hier keine Innovationen setzen will. Wer das erste Video der World Wide Invitational 2007 gesehen hat, dem war klar was ihn erwarten würde. Deshalb verstehe ich manche Reaktion hier nun überhaupt nicht. Jeder hatte die Möglichkeit sich genügend Zeit zu nehmen, sich vor dem Erscheinen des Spiels über alles konkrete zu informieren. Man merkt natürlich dem Spiel die E-Sport Grundeinstellung an, dass war aber auch klar als Blizzard 2007 in Seoul die Katze aus dem Sack ließ. Man wollte wieder einen E-Sport Kracher landen. Und das scheint bisher gelungen zu sein und wird mit den nächsten Monaten und Jahren weiter ausgebaut...

Wer zuviel Innovation in einem Spiel erwartet fiel meist auf die Nase und hat dann Spiele wie Command & Conquer 4: Tiberian Twilight oder Black & White zur Gesicht bekommen. Ich war froh, dass Blizzard dies unterlies und sich auf das konzentrierte was es gut kann: spannende Einsätze und eine fesselnde Story drumherumspinnen. Denn was ist schlimmer, als wenn der Bösewicht Kane (C&C) einem nur noch Lacher entlocken kann und als alles andere als der "Bad Boy" rüberkommt? Schade nur, dass Blizzard nicht wie zuvor in WarCraft III das fantastische Heldensystem auch mit in SC2 eingeführt hat. Aber da wird die Modding Community nicht lange auf sich warten lassen...

Generell sei gesagt, dass StarCraft II: Wings of Liberty ein Spiel ist:
- was vertraut ist
- was gut erzählt wird
- was über eine enorme Spieltiefe verfügt
- was einen ausbalancierten Multiplayer verfügt
- was solide RTS Spielmechaniken umsetzt
- was leider "nur" das Spielen über ein Matchmaking System gut umsetzt, aber das Fehlen der Chatkanäle für einen Identitätsverlust der Community sorgt

...und was (worauf ich persönlich viel wert lege) die Menüs und Steuerung intuitiv sind, Erfolge und Statistiken am Ende von MP Matches einen motivieren, sein Können zu verbessern. Absolut grauenhaft sind Spiele, wie Battlefield: Bad Company 2...die durch ihre einfach adaptierte Menüstruktur den Spieler zum Verzweifeln bringen...

Real ID...Klarnamen...Facebook Integration...lasse ich bewusst aus, da es hier um das Spiel geht und alle anderen "Features" optional sind. Persönlich spiele ich den Multiplayer generell nur mit Freunden zusammen, die in meiner Freundesliste auftauchen. Auch ist meine Einstellung zum MP Spiel nicht das "um jeden Preis gewinnen", sondern das Miteinander, das Ausprobieren und das Zusammenhalten der Teamkollegen und das Erfreuen darüber, wenn man ein Gefecht knapp gewonnen hat. Ich kenne auch von vielen Anderen, die eigentlich gar nicht mehr das Spiel vor Augen haben, sondern nur ihre Tastaturkürzel und irgendwelche "Anschläge pro Minute" als Maßstab setzen (v.a. E-Sport).

Fazit:

Wer StarCraft I mochte kann sich ohne Gewissensbisse auch auf den 2. Teil einlassen. Denn ohne groß herumzureden...SC2 bleibt für die nächsten Jahre der Primus im RTS Genre. Das sei auch durch die fast grenzenlosen Möglichkeiten des SC2 Editors gegeben und durch die bald erscheinenden Fortsetzungen zur Kampagne "Heart of the Swarm" und "Legacy of the Void".
Kommentar Kommentare (36) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 8, 2011 9:12 PM MEST


World of Warcraft Comic, Band 2: In den Klauen des Todes
World of Warcraft Comic, Band 2: In den Klauen des Todes
von Walter Simonson
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weiter gehts mit dem König..., 21. Mai 2010
Der Comic ist sehr schön geschrieben und wieder einmal gefallen mir auch die Zeichnungen und kleinen Details, die man bereits aus der Welt und den diversen Spielen kennt. Obwohl die Story am Ende ein wenig bei den Haaren herbeigezogen klingt..."Klon von Varian usw."...ist dieser Comic dennoch gelungen.

Jedoch muss ich einen absoluten Kritikpunkt an den Verlag Panini richten. Zwar wird daraufhingewiesen, dass der Comic broschiert ist, aber die Verarbeitung und die Bindung der Seiten ist eine absolute Katastrophe. Eine mehrmalige Nutzung durch andere Leser gestaltet sich schwierig, da hier bereits nach dem 3. Mal Lesen, einem die Seiten entgegenkommen. Von daher eine recht schlampige Verarbeitung, seitens des Verlags.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 8, 2010 6:26 PM MEST


Clatronic BQS 2850 Barbecue-Standgrill mit Windschutz schwarz
Clatronic BQS 2850 Barbecue-Standgrill mit Windschutz schwarz

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Grill - hervorragende Preis/Leistung, 15. Juni 2009
Diesen Grill gibt es derzeit von vielen Herstellern im Angebot. Wir haben uns für Ciatronic mit Standfuß entschieden, da wir beide gerne auf dem Balkon grillen.

Der Grill ist einfach aufzubauen und steht relativ sicher. Man jedoch den Eindruck das die nächste Windböe ihn wegfegt. Die Grillleistung geht i.O.. Da wir nie kurz vorher entscheiden zu grillen, sondern bereits 1 Tag vorher wissen das heute Grillabend ist, sind somit Fleisch und Zutaten bereits aufgetaut und grillbereit. Der Grill wird von uns immer auf maximale Leistung gestellt, andere Stufen finde ich unpraktisch.

Der Grill brauch ein bisschen bis er Gas gibt.
Die Bedienung ist sehr einfach. Doch das Bedienelement wirkt ein wenig spartanisch. Das Schutzblech (Windschutz) hat bei uns die falsche Größe. Es lässt sich nur auf einer Seite montieren, die andere Seite steht über (Produktionsfehler?).

Der Grill bietet einen sehr saubere Grillleistung, einfach danach putzen und fertig. Keine giftigen Dämpfe und Lokomotivwolken. Wir haben uns vor allem aus ökologische Sicht für einen Elektrogrill entschieden, da wir das Grillen mit Holzkohle einfach nicht "grün" genug finden.

Fazit: Ein guter Grill zu einem guten Preis Leistungsverhältnis ohne viel Schnickschnack.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2010 1:24 PM MEST


Seite: 1 | 2