Profil für G. Sehl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von G. Sehl
Top-Rezensenten Rang: 4.650.819
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
G. Sehl
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hände weg von Mississippi
Hände weg von Mississippi
DVD ~ Zoe Mannhardt
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 7,89

8 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen DVD nicht abspielbar., 20. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Hände weg von Mississippi (DVD)
Zwei Exemplare der DVD "Hände weg von Mississippi" liessen sich nicht abspielen: bei der ersten DVD lief der Film nur ruckelnd, bei der zweiten stürzte das Abspielprogramm ab. Alle anderen DVDs unserer DVD-Sammlung laufen in der gleichen Umgebung problemlos. Schade - der Film selbst ist hervorragend.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2011 2:13 PM CET


Feel Euphoria/Spec.ed.
Feel Euphoria/Spec.ed.
Preis: EUR 25,89

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielseitig, abwechslungsreich und spannend., 6. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Feel Euphoria/Spec.ed. (Audio CD)
Nachdem ich letztes Jahr die "Snow" ein paar mal gehört hatte war mein erster Eindruck: genial und wunderschön, aber was kann jetzt noch kommen ? Eine 4-Stunden-Prog-Rock-Oper ? Eine Progressive-Gospel-CD ? Spock's Beard schienen einen Höhe- und Endpunkt erreicht zu haben, von dem es nur noch abwärts gehen konnte. Doch dann verließ Neil Morse die Band und das Warten auf die neue CD wurde wieder spannend ! Und es hat sich gelohnt: "Feel Euphoria" ist so vielseitig, abwechslungsreich und spannend wie die ersten CDs der Band, dabei aber rockiger. Dass alle Stücke nicht mehr aus einer Hand (der Hand von Neil Morse) kommen ist bei einer progressive Rock CD sicher kein Nachteil. Ich finde, die CD wird bei jedem Hören besser.


Bärentango: Mit Risikomanagement Projekte zum Erfolg führen
Bärentango: Mit Risikomanagement Projekte zum Erfolg führen
von Tom DeMarco
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,90

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger von "Peopleware", 20. April 2003
„Die Fähigkeit, bereits vor dem Frühstück an sechs unmögliche Dinge zu glauben ist wahrscheinlich in keinem Job der Welt so sehr ein Bestandteil des Anforderungsprofils wie im Softwareprojektmanagement." Die Alternative zu dieser zweifelhaften Fähigkeit ist Risiko-Management, das Thema des neuen Buches von Tom DeMarco und Timothy Lister.
Die beiden Autoren haben dabei das Risiko-Management nicht (neu) erfunden: ähnliche Ansätze kann man sicherlich auch in dickeren und theoretischeren Lehrbüchern nachlesen. An Praxisbezug ist „Bärentango" aber kaum zu übertreffen: zum Beispiel machen die Autoren gleich im ersten Kapitel klar, dass Software-Projekte ohne Risiken keinen Nutzen bringen und dass es daher nicht darum gehen kann, vor Risiken davonzulaufen. Dabei versäumen DeMarco und Lister nicht, auf die Umstände einzugehen, die Risiko-Management erschweren oder unmöglich machen: zum Beispiel eine Unternehmungskultur, in der es gefährlich ist, Zweifel und Unsicherheit zu äußern (zum Beispiel ob ein geplanter Liefertermin gehalten werden kann). Die Autoren beschreiben keine Methoden und Prozesse für erfolgreiche Software-Projekte (wie es viele andere Autoren tun...), sondern diskutieren, warum Projekte trotz aller Methoden und Prozesse immer wieder scheitern: viele Risiken liegen einfach in der Natur von ambitionierten Projekten: sie zu ignorieren wäre kindisch („Risiko-Management ist Projekt-Management für Erwachsene"). In den folgenden Kapiteln geben DeMarco und Lister eine detaillierte, aber niemals trockene oder langweilige, Anleitung zum Risiko-Management.
Es ist für mich immer wieder verblüffend wie die beiden Autoren mit wenigen Worten - und oft auch mit Humor und Ironie - einen Sachverhalt auf den Punkt bringen, was im englischsprachigen Original („Waltzing with Bears") noch besser zur Geltung kommt als in der deutschen Übersetzung.
Fazit: ein längst überfälliges Praxis-Buch über Risiko- und Projekt-Management von Software-Projekten und ein würdiger Nachfolger von „Peopleware".


Die Mäusestrategie für Manager: Veränderungen erfolgreich begegnen
Die Mäusestrategie für Manager: Veränderungen erfolgreich begegnen
von Spencer Johnson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöne Fabel mit begrenztem Anwendungsbereich, 12. Januar 2003
Die Form einer Fabel hilft dem Autor, sich auf eine Frage (Wie bekomme ich unter veränderten äußeren Bedingungen weiterhin das, was für mich wichtig ist ?) zu konzentrieren und dabei viele andere Fragen auszuklammern, z.B.
Was bedeutet bedeutet "Käse" für mich ?
Wie kann ich Änderungen beeinflussen und mitgestalten, statt nur auf sie zu reagieren ?
Wie gehe ich damit um, wenn mein Käse endgültig weg ist und es auch woanders keinen mehr gibt ?
Was ist, wenn man nicht in einer "Jäger- und Sammlerkultur" lebt wie die Mäuse und Zwerge in dieser Geschichte ?
Zum Beispiel ist es klar, dass Mäuse nach Käse streben, aber Käse ist hier eine Metapher für das, was Menschen im Leben wollen - und die Antwort auf diese Frage ist oft nicht so einfach. Und wer sind "sie" die den Käse bewegen ? Sind die Mäuse und Zwerge in dieser Geschichte "Laborratten" ?
Fazit: eine schöne und nützliche Fabel mit begrenztem Anwendungsbereich. Warum sie besonders für Manager geeignet sein soll, ist mir allerdings rätselhaft: von Managern erwarte ich etwas mehr als Fabeln zu lesen und auf Veränderungen nur zu reagieren !


Basiswissen Softwaretest. Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester
Basiswissen Softwaretest. Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester
von Andreas Spillner
  Gebundene Ausgabe

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Einführung in die Grundlagen des Software Testens, 30. November 2002
Das Buch gibt eine gut strukturierte Einführung in die Grundlagen des Software Testens. Der Inhalt ist zwar eher "traditionell" (V-Modell, Äquivalenzklassenbildung, ...) und geht auf aktuellere Themen und Entwicklungen nur am Rande ein, aber das ist für ein Buch, das ein "Basiswissen Softwaretest" vermitteln soll, sicherlich kein Nachteil.
Kann man sich an Hand des Buches - im Selbststudium - für die Prüfung zum "Certified Tester - Foundation Level" vorbereiten ? Wer bereits praktische Erfahrung in der Entwicklung oder im Test von Software hat, kann dies auf jeden Fall tun - ich habe dies im Selbstversuch ausprobiert. Zusätzlich sollte man noch einen Blick in den Lehrplan für die Certified-Tester-Kurse werfen (steht auf der ASQF-Homepage). Für einen Neuling ist der Stoff trotz eines sehr guten, durchgehenden Fallbeispiels vielleicht manchmal etwas trocken - wenn man ihn mit der eigenen Erfahrung verknüpfen kann, lernt es sich leichter.


Lessons Learned in Software Testing: A Context-Driven Approach (Computer Science)
Lessons Learned in Software Testing: A Context-Driven Approach (Computer Science)
von Cem Kaner
  Taschenbuch
Preis: EUR 36,60

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good software testing is a challenging intellectual process, 7. Januar 2002
"Lessons Learned in Software Testing" ist ein erfrischend undogmatisches und praxisnahes Buch über das professionelle Testen von Software - keine neue ISO-Norm oder "Methodology" , sondern knapp 300 kurze "Lessons" basierend auf der Erfahrung der drei Autoren. Am meisten werden von dem Buch erfahrene Tester profitieren, die die Ratschläge und Kommentare mit der eigenen Testpraxis vergleichen können - "Lessons Learned in Software Testing" ist kein klassisches Lehrbuch. Die Autoren bieten keine Patentrezepte: "We expect, that a method that works wonderfully under some circumstances will not work under others. Rather than talk about best practices, we talk about practices that are well-suited to the context at hand." - Cem Kaner, James Bach und Bret Pettichord nennen ihren Ansatz daher auch "context-driven".
Das Buch kann dazu beitragen, das oft etwas verstaubte Bild der Software-Qualitätssicherung aufzufrischen, denn "Good software testing is a challenging intellectual process."


Seite: 1