Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für bethryn > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bethryn
Top-Rezensenten Rang: 596.496
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bethryn

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Verfallen Folge 1: Astoria (Limited 2CD Edition)
Verfallen Folge 1: Astoria (Limited 2CD Edition)
Preis: EUR 19,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verfallen verfallen..., 11. November 2015
Es ist mit Verfallen Folge 1: Astoria bei mir gewesen wie mit vielen ASP Alben bislang.

1. Hören, Reaktion: Aha, interessant
2. Hören, Reaktion: Oha, sehr interessant
3. Hören, Reaktion: Bämm!!!! Der Knaller.

Das Album erschließt sich für mich als Ganzes in der Limited Edition zusammen mit der Kurzgeschichte von Kai Meyer "Das Fleisch der Vielen". Die Songs, Zwischenspiele und die Kurzgeschichte ergeben eine stimmige, schaurige Geschichte über zeitliche Ebenen hinweg.

Ganz kurz habe ich mit der Tatsache gefremdelt, dass die Geschichte mit realen Personen und Orten spielt, aber das hat sich schnell gelegt. Asp schafft es, das ehrwürdige Astoria mit musikalischen Feinheiten wie Chanson und Tangoklängen wieder zum Leben zu erwecken und die schaurige Geschichte Stück für Stück auf einen ersten Höhepunkt hinzusteuern, der den Spannungsbogen zur Folge 2 spannt.

Bereits auf dem Album aber umso mehr nachdem ich es auf mehreren Konzerte nun auch live hören durfte, hat sich "Loreley" zu meinen Liebling entwickelt. Dieser Song fügt sich nahtlos in die zahlreichen anderen Hammer-Songs von ASP ein, die die 15-jährige Bandgeschichte hervorgebracht hat, als ob es schon immer dagewesen wäre :-)

Mir gefällt Verfallen Folge 1: Astoria ausgesprochen gut, ich mag den Ausflug zum Anfang des 20. Jahrhunderts und ich freue mich auf die Fortsetzung. Bin quasi Verfallen verfallen...

Und: Tango steht ASP unglaublich gut, Gothic Novel Tango!


Maskenhaft (Limitiertes 3CD Box Set)
Maskenhaft (Limitiertes 3CD Box Set)
Preis: EUR 56,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft Maskenhaft, 7. August 2013
Viel wurde im Vorfeld über das neue Vollalbum im "Fremder"-Zyklus in Fankreisen diskuttiert. Je näher der Veröffentlichungstermin kam desto hibbeliger wurde ich und die Vorfreude steigerte sich ins Unermessliche.

Jetzt ist sie da, "Fremder"-Zyklus 2.0, "Maskenhaft - ein Versinken in elf Bildern".

Die Limited Edition überwältigt allein ob ihrer Größe. Das Earbook-Format reiht sich nahtlos bei den Vinyl-Platten im Regal ein.
Wie von ASP nicht anders erwartet ist die Aufmachung wieder mal ein Augenschmaus und künstlerisch sehr augeklügelt. Es ist Fluch und Segen zugleich, dass man als ASP-Fan optisch und haptisch verwöhnt wird - vorausgesetzt man weiß es zu schätzen und legt darauf Wert -, denn das erhöht dann auch von Album zu Album auch wieder die Erwartungshaltung. Aber...ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil.

Das Artwork von Timo Würz fasziniert mit Bildern und Zeichnungen, in denen man in der Tat versinken kann und die bei jedem erneuten Betrachten andere Details zum Vorschein bringen.
Das 92-Seiten starke !! Buch gibt dem Artwork und den zahlreichen Fotografien genügend Raum, ihre Wirkung zu entfalten. Die Fotografien unterstützen das Thema des Albums auf wundersame Weise. Einige der Fotos waren bereits vor Erscheinen des Albums zu sehen und haben bereits dort Emotionen geweckt. Aber erst im Zusammenspiel mit den Songs entfalten sie bei erneutem Betrachten ihre ganze Wirkung - sehr beeindruckend und im Rahmen des Gesamtkonzepts des Albums wahrlich meisterhaft!

Die 11 neuen Songs erzählen eine Geschichte rund um das Thema des Albums, die Masken-Haft, das tagtägliche Tragen von Masken in allen Lebenssituationen. Das führt so weit, dass man irgendwann nicht mehr genau weiß, wie das wahre Gesicht unter der Maske tatsächlich aussieht, oder ob das eben gezeigt Gesicht nun das wahre ist oder doch wieder eine andere Maske, oder ob das Tragen von Masken das wahre Gesicht auf Dauer verändert...
Ganz im Stile von Asp wird dieses Thema aber nicht plakativ sondern sehr vielschichtig erzählt.

Musikalisch reiht sich "Maskenhaft" in den Stil der "Geisterfahrer" EP ein. Gitarrenlastiger Sound von zart-fragil über knallig-rockig bis Dancefloor-geeignet. Meine persönlichen Favoriten sind jetzt schon "Löcher in der Menge" und der "Schlüpftanz - Das Märchen vom Wildfang Windfang", das wird sich bei den weiteren Hördurchläufen eventuell wieder verschiben, denn gut sind sie alle.

Und, das will ich besonders betonen. Asp hat meiner Meinung nach die beste gesangliche Leistung abgeliefert bislang. Ohne die Leistung auf irgendeinem anderen Album schmälern zu wollen, aber hier auf der "Maskenhaft" ist der Gesang wirklich vom Feinsten.

Die "Maskenhaft" hätte für mein Empfinden gerne noch etwas gothic-novel-rockiger sein dürfen, aber es gibt ja hoffentich auch noch ein "fremder"-Zyklus 3.0 :-)

Fazit: Lang ersehnt, ist die "Maskenhaft" endlich angekommen. Wie heißt es im Lied so schön "Nun ist es raus, schlägt in der Hand statt in der Brust.". Ein wunderschönes Album, das mit voller Wucht erst nach ein paar Mal hören zuschlägt. Unbedingt kaufen, wenn man gothic rock und tiefgreifende Musik und Texte mag - eben ASP - zum Glück!


GeistErfahrer EP (Limitierte Edition)
GeistErfahrer EP (Limitierte Edition)

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gothic Novel Rock at its best!, 16. November 2012
Um die Zeit zum neuen Album im „Fremden-Zyklus“ zu verkürzen, erfreuen uns ASP mit einer EP mit 6 gothic-rockigen neuen Stücken. Und wer ASP kennt, der weiß, dass eine EP nicht einfach so eine EP ist, sondern eher einem ausgewachsenen Album - zumindest in der Länge der Spielzeit und der Aufmachung- sehr nahe kommt. Die Limited Edition, die ich mir gegönnt habe, beinhaltet zusätzlich noch eine Bonus-CD mit Live-Aufnahmen von der letzten Tour mit Gastauftritten der wunderbaren Violinistin Ally „the Fiddle“ Storch – und ist wie immer visuell aufwändig gestaltet.

ASP sind anders - und waren es schon immer. Schwarz, lyrisch, rockig, episch, melancholisch-romantisch, kritisch-fordernd, tiefgründig, anprangernd, musikalisch gekonnt und intelligent. Die Song-Texte sind fein zisselierte Reime, die immer unter die Haut gehen, sich dort festsetzen, dabei aber den Spaß an der Musik nicht mindern.
Die GeistErfahrer EP schlägt durchaus härtere Töne an, als wir es von den letzten Alben gewohnt waren. Aber das zeigt nur wieder einmal, wie wandelbar und doch zu jeder Zeit authentisch die Musik dieser Band und allen voran des kreativen Kopfs, Sängers und Dichter-Texters Asp Spreng ist. Ganz offensichtlich brodelten diese Songs/Inhalte schon länger in ihm und bahnten sich nun mit voller Energie einen Weg nach draußen.
Alle 6 Songs reihen sich zwar in die Thematik von "Fremder-Zyklus" ein, lassen aber Jedem den Raum, seine persönliche Wahrheit darin zu finden. Das sich-fremd-Fühlen in Gesellschaft, Lebenssituation, Körper oder Geist, die Ängste und Zwänge der menschlichen Natur bilden einen unsichtbaren roten Faden.

1. GeistErfahrer – knallig-rockiger Opener, Gitarren-Gothic Rock mit Ohrwurm-Charakter und die Aufforderung, sich nicht von der Masse davon treiben zu lassen, sondern gegen den Strom zu schwimmen und man selbst zu sein

2. In Sack und Asche – wunderschön-zerbrechliche Melodie unterlegt mit klassischen Spinett-Klängen über Versagensängste – mein persönlicher Favorit dieser EP

3. ÜberHärte – rockig-sperriger, schriller Song über die Notwenigkeit, in der heutigen Gesellschaft Härte zu zeigen, wenn man in ihr bestehen will, dabei aber sich selbst verliert

4. Carpe noctem – wenn das Licht des Tages nicht ausreicht, um die Hoffnungen einer Gesellschaft, Person zu erfüllen, dann gibt es ja immer noch die Nacht. Passend auch zum Credo der Gothic-Szene, fordert diese eindringliche rockige Melodie dazu auf, die Zeit, die uns bleibt in ihrer Gänze zu nutzen

5. Weichen(t)stellung – ein Reprise des GeistErfahrer-Sounds mit der Aufforderung, die eingefahrenen Wege zu verlassen, die gestellten Weichen des Lebens aufzulösen und sich zu entfalten, auch gegen die "Norm" der Gesellschaft

6. Danach – traurig-melancholische Ballade über den Winter der Welt, auf den wir unaufhaltsam zusteuern, in dem aber auch alle Ängste, Zwänge, Kriege oder Neidereien erfrieren und vom Schnee bedeckt werden – und alles kommt endlich zur Ruhe

Bonus-CD
1. Sing Child
2. Duett (Minnelied der Incubi)
3. Krabat
4. Unverwandt
5. Werben

Fazit:
Für ASP Nicht-Kenner eine gute Gelegenheit, hinter das düster wirkende Äußere zu blicken und in die wundervolle, gefühlvolle und lyrische Welt des Schwarzen Schmetterlings einzutauchen.

Für ASP-Fans ein gelungenes Schmankerl mit dem uns der gute Asp zeigt, was in ihm und seinen Jungs steckt und die Vorfreude aufs Album vergrößert.

Für mich persönlich einmal mehr eine Bestätigung, dass ASP so anders und besonders sind!


Seite: 1