Profil für Maniac > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maniac
Top-Rezensenten Rang: 227.307
Hilfreiche Bewertungen: 100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maniac (Mainz,Rheinland-Pfalz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Back for More
Back for More

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back for more - das stimmt zumal !, 7. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Back for More (Audio CD)
Ein gelungenes Album von dem neuen Schützling im R&B Himmel.
Nach seinem Debüt Album, das noch mehr einen Pop Touch hatte, kommt er hier zurück mit 100% R&B.
Schon der erste Track macht schon bemerkbar, was Shawn Desman in den 2 Jahren alles aufgesammelt hat.
Der schönste Sample ist auf dem Song "Let's go" zu hören, der Touch der 80's mit viel R&B kann keinen mehr zurückhalten.
Unterstützung holte sich Shawn von den U.S.A., indem er sich unter anderem von Erfolgsproduzent Darkchild (Destiny's Child,Aaliyah) und R-Les (Corey Williams,Britney Spears) produzieren lies.
Mit diesem neuen Sound hat man Spaß an der Musik.
Auch die langsamen Tracks verführen einen zu romatischen Abenden, sein Gesang lässt alles vergessen.
Eine Mixtur für den jungen Mann, der vermutlich mit diesem Album international den Platz sichern konnte in den R&B Charts.
Viel Bass, gelungene Harmonien, guter Gesang, Back for more sagt schon aus, das Shawn Desman die Grenze nun überschritt um zu zeigen, was er drauf hat.


Welcome to the 305
Welcome to the 305

2.0 von 5 Sternen Welcome to 305 - So aber nicht !, 3. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Welcome to the 305 (Audio CD)
Was ging bloß in seinem Kopf vor?
Nach dem erfolgreichen Album "M.I.A.M.I." (produziert von Lil' Jon), ging Pitbull Back to the Roots und veröffentlichte einige seiner alten Tracks mit wenig Pepp.
Zwar gibt es einige brauchbare Tracks, aber ein Banger gibt es da überhaupt nicht.
Hoffen wir, das das nächste Album den Kick wieder hat wie sein Debüt-Album, nachdem er sein Label und seinen Schützling erfolgreich aufgebaut hat.


Boyz N Da Hood
Boyz N Da Hood
Preis: EUR 15,18

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bad Boy goes Down South !, 1. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Boyz N Da Hood (Audio CD)
P. Diddy wagt es diesmal auf einem Gebiet, das Master P. & Co Konkurrenz machen würde.
Nach erfolgreichen R&B und Rap Projects, alle unter den Fittichen der Bad Boy Records, geht P. Diddy mit seiner neuen Entdeckung ins Down South Gebiet.
Die Single " Dem Boys" liefert einen 1-A Down South Beat mit klasse Lyrics.
Bei den nachfolgenden Liedern muß man sagen, die Produktionen sind gut gemacht, für das es aus der Schmiede von Bad Boy kommt.
Young Jeezy, der auch sein Solo Debuet Album "Let's get it : Thug Motivation"schon veröffentlicht hat,ist das eigentliche Rückgrat der Gruppe.
Boyz 'N da Hood repräsentieren ihren Flow, ihren Style und endlich kann man mal sagen, das diese Gruppe rappen kann und sich auf der Group-Skala einen Platz sichern tut.
Eazy-E (verstorben, aber immer noch gut), hat auf der Single "Gangstaz" seinen Platz gefunden als Original Gangsta,man könnte meinen, er würde noch leben.
Allgemein bewerte ich diese Gruppe nicht hoch,da nur einige Songs den Flow bringen, den der Down South Style so mit sich bringt.
Trotz alldem, die Gruppe selbst ist gut und man kann gespannt sein, ob auch die anderen Group-Mitglieder ihr Debüt rausbringen.


U.S.A.
U.S.A.
Preis: EUR 13,33

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dirty South mal anders, 27. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: U.S.A. (Audio CD)
Ying Yang Twins, der Name stand immer im Schatten von Lil' Jon Produktionen zusammen.
Doch nun haben die Twins ein einzigartiges Album rausgebracht mit der Mischung aus wirklich gutem Dirty South mit Soul Appeal, genial!
Das Intro, abgewandelt von der amerikanischen Nationalhymne, zeigt die Kreativität des Albums.
Die Single "Live again" ist ein absolutes Muß, das man sich immer wieder anhören kann.
Dem Dance Hit "Wait" kann man nichts mehr hinzufügen, es muß nicht immer nur laut sein,wie bei der Nachfolge-Single "Pull my Hair" ist das ganze sehr ruhig gehalten.
Damit haben sie das Quantum gesprengt, ebenfalls der Hit "Shake" mit dem einzigartigem Sample zeigt, das hier keine Grenzen gesetzt sind.
"Put that Thang down" mit Teedra Moses hat wieder den Stil von den vorigen Album drauf, wo natürlich Lil' Jon seine Finger im Spiel hatte.
Das Album spiegelt dieses Mal die Seiten wieder, die man vorher nicht von den Twins kannten.
Viel Gefühl, gute Lyrics,gute Samples und ab und zu was zum Tanzen.
Ich sage nur, es ist kein Fehlgriff, das Album zu kaufen, ich war begeistert.
Ying Yang Twins kommen hier richtig gut raus und das hört man auf diesem Album auch.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4