Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Barnie Geröllheimer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Barnie Geröllh...
Top-Rezensenten Rang: 54.122
Hilfreiche Bewertungen: 260

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Barnie Geröllheimer "Fa Hsien"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Peter der Große - Der komplette Vierteiler (4 DVDs) - Fernsehjuwelen
Peter der Große - Der komplette Vierteiler (4 DVDs) - Fernsehjuwelen
DVD ~ Maximilian Schell
Wird angeboten von Studio 49 GmbH
Preis: EUR 25,39

2.0 von 5 Sternen Schwache Regie, 22. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufwändiges Historiendrama mit erstaunlich schwachen schauspielerischen Leistungen von anerkannten Größen, die anderswo gezeigt haben, dass sie es können. Sogar Omar Sharif wirkt eindimensional. Maximilian Schell spielt schematisch. Es wird wohl an der Regie gelegen haben, dass ein uninspiriertes Leinwandepos entstanden ist ...


Untergänge und Morgenröten: Nietzsche - Spengler - Antisemitismus
Untergänge und Morgenröten: Nietzsche - Spengler - Antisemitismus
von Massimo Ferrari Zumbini
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Schöner Blick über den Brenner, 14. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schönes Beispiel für das hohe Niveau der Nietzscherezeptiom und die Spenglerrenaissance in Italien, wo sogar erstmals ein Buch Spenglers (die autobiographischen Notizen) zuerst übersetzt und dann erst auf Deutsch erschien. Den Italienreisenden Spengler hätte es wohl gefreut. Alle sechs Aufsätze sind lesenswert und anregend. Wer etwa immer noch glaubt, Nietzsche sei antisemitisch gewesen, wird mit dem Essay "Ich lasse alle Antisemiten erschießen" geheilt. Wo bleibt die angekündigte Spenglermonographie?


Faszination des Verfalls: Thomas Mann und Oswald Spengler
Faszination des Verfalls: Thomas Mann und Oswald Spengler
von Barbara Beßlich
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 109,95

4.0 von 5 Sternen Dr. Faustus und faustische Kultur, 14. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gute Studie aus der Mannschen Perspektive, die zeigt, wie schwer sich der Dichterfürst tat, sich von Spenglers Gedankenwelt, die er nach der ersten Lektüre auf die Ebene Schopenhauers stellte, zu emanzipieren. Wie so oft, griff der Grosschriftsteller auf das Mittel der Bosheit zurück und bezeichnete Spengler als "intelligenten Affen Nietzsches", wofür sich dieser - auch nicht gerade auf den Mund gefallen - mit "homosexuelle Grosstadtliteratur" revanchierte. Ähnlich wie bei F. Scott Fitzgerald, kann man auch bei Thomas Mann den Untergang des Abendlandes in seinen Romanen als Subtext mitlesen, wie hier schön gezeigt wird. Meiner Ansicht nach fehlt der politische Bezug zur konservativen Revolution. Ein Stern Abzug, weil Spenglers Sichtweise zu sehr ausgespart bleibt.


Oswald Spengler und sein "Untergang des Abendlandes"
Oswald Spengler und sein "Untergang des Abendlandes"
von Frits Boterman
  Sondereinband

5.0 von 5 Sternen Besser als Felken, 14. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wissenschaftlich sehr hochwertige Studie zum Gesamtphänomen Spengler (also nicht nur sein Hauptwerk, der Titel ist zu eng) mit neuen Erkenntnissen aus dem Nachlass und der aktuellen Tendenz zur Psychologisierung (seit "Ich beneide jeden der lebt") in der Spenglerforschung folgend. Mit das beste, was man derzeit zum Thema lesen kann.


Spengler - ein Denker der Zeitenwende (Schriften zur politischen Kultur der Weimarer Republik)
Spengler - ein Denker der Zeitenwende (Schriften zur politischen Kultur der Weimarer Republik)
von Manfred Gangl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 66,95

3.0 von 5 Sternen Netter Zitierzirkel, 13. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Unter den Aufsatzsammlungen zu Spengler eine der besseren, allerdings übertroffen durch den internationalen Bezug in Band 16 der gleichen Reihe. Hervorzuheben ist Alexander Demandts - was bleibt von Spengler? - ein Anwärter auf den den Titel des besten Aufsatzes zum Thema überhaupt.


Spenglerheft.
Spenglerheft.
von R. und G. Mehlis (Hrsg.) Kroner
  Broschiert

3.0 von 5 Sternen Wichtige Sekundärliteratur zu Spengler, 13. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spenglerheft. (Broschiert)
Wer über Oswald Spenglers "Untergang des Abendlandes" mitreden will, muss dieses Sonderheft der Zeitschrift Logos gelesen haben. Damals ein Skandal ("sieben Professoren haben sich zusammengetan, den Spengler zu töten"), mit unfreiwilliger Komik im (anonymen) Editorial (Warnung vor einer historischen Gesamtschau, die man selbst nicht zusammenbekommt), ist vieles bis heute lesenswert (vom etwas beknackten ägyptologischen Aufsatz abgesehen) und längst nicht so negativ, wie angekündigt - die Musikwissenschaftler fühlen sich etwa durch Spengler endlich ernstgenommen. Herausragend Joels philosophische Überlegungen. Die Autoren kennen heute nur noch Fachleute, während die Zeit das Ziel ihrer - oft berechtigten - Kritik in die Liste der 100 wichtigsten Sachbücher aufgenommen hat.


The Nature of Civilizations.
The Nature of Civilizations.
von Matthew Melko
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Spengler, Toynbee & Co. leicht gemacht, 13. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hervorragende Einführung in die Geschichtsmorphologie bzw. vergleichende Zivilisationsgeschichte. Melko hat dies jahrelang universitär unterrichtet und kannte die Literatur dazu sehr genau. Das Buch ist aus seinen Vorlesungen hervorgegangen und deshalb auf fundiertem fachlichen und didaktischen Niveau in gut verständlichem Englisch, gewürzt mit britischem Humor geschrieben. Das kommentierte Literaturverzeichnis im Anhang ist eine wahre Fundgrube. M. E. die beste Hinführung zum Thema überhaupt.


Spion des Kanzlers. Die Enthüllungen von Bismarcks Geheimdienstchef.
Spion des Kanzlers. Die Enthüllungen von Bismarcks Geheimdienstchef.
von Wilhelm J. C. E. Stieber
  Broschiert

1.0 von 5 Sternen Nix richtig, 13. Mai 2016
Laut Historiker Schoeps (Der Spiegel) ist das deshalb nur als guter Krimi lesbare Buch eine Fälschung. Schade. Wäre auch zu schön gewesen.


Reiter aus der Steppe
Reiter aus der Steppe
von Robert Frederick Tapsell
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen vergessener Klassiker der Abenteuerliteratur, 22. Oktober 2015
Rezension bezieht sich auf: Reiter aus der Steppe (Gebundene Ausgabe)
Als ich vor über 25 Jahren das Buch aus dem Grabbeltisch eines Kaufhauses herauszog, hatte ich einen Schatz gehoben: Ohne Übertreibung das beste Abenteuerbuch, das ich kenne und beim Wiederlesen als Erwachsener genauso atemberaubend finde, wie damals mit 15.
Ein Mann in der Steppe - auf der Flucht. Tugaren (Tataren, Mongolen?) jagen Bardija, den ehemaligen zwangsverbündeten Sakaoffizier, der seine Haut nur noch möglichst teuer verkaufen will, als er unerwartet Hilfe bekommt. Drewidschi, Angehörige eines Bauervolks machen den Suchtrupp nieder und nehmen den Flüchtling auf. Kaum einen Winter unter seinen Rettern, muß er deren Fürstenrat erklären, was die tugarischen Späher an den Pässen ihrer Berge zu bedeuten haben. Der Kagan (Khan?) hat das fruchtbare Land als nächste Beute seiner riesigen Reiterarmee auserkoren. Das Volk der Drewidschi muss sich dem Kampf um sein nacktes Überleben stellen, gegen eine hoch organisierte Militärmaschinerie mit zehntausenden von Pferden, geriitten von Männern, die Bogenschießen und Reiten lernen, ehe sie gehen und sprechen können.
Der alte Konflikt zwischen Hirtenvölkern und sesshaften Bauern wird in einzigartiger Weise, packend und sachkundig geschildert, kein Wort zuviel, kein Kitsch oder falsches Pathos, offenbar mit echtem schriftstellerischen Talent, gelingt dem Auter im Gewand des Jugendbuchs ein Klassiker der Abenteuerliteratur, der problemlos mit jeglicher Konkurrenz mithalten kann. Warum der Fischer Verlag dieses Buch aus dem Programm genommen hat, ist mir schleierhaft. Wo ist der Verleger, der das Potential dieses zeitlosen Werkes wiedererkennt?
Und falls mal ein Regisseur den "Kurier des Zaren" oder den "Gladiator" auf die Plätze verweisen will - hier wäre der Stoff, aus dem die Träume sind!
Warnung: Dieses Buch schadet Ihrer Nachtruhe ...
WO BLEIBT DIE NEUAUFLAGE?


Schwankender Westen: Wie sich ein Gesellschaftsmodell neu erfinden muss
Schwankender Westen: Wie sich ein Gesellschaftsmodell neu erfinden muss
von Udo Di Fabio
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

18 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hart an der Grenze zum Geschwafel, 17. Oktober 2015
Hat der rennomierte C. H. Beck Verlag keine Lektoren mehr? Der Titel vermittelt den Eindruck, der Westen wäre mit zuviel Promille in eine Verkehrskontrolle geraten. Es gibt kein Register, kein Literaturverzeichnis, offenbar keine Mindeststandards für ein Sachbuch mehr.
Und was will uns der Autor mit dieser Geschichte erzählen? Dass wir uns nach dem Rettenden umschauen sollen (ernsthaft). Im Duktus professoraler Beliebigkeit plätschert das Ganze so dahin. Nichts ist überzeugend begründet, geschweige denn methodisch hinterfragt (Niklas Luhmann wird viel zitiert). Die entscheidenden Fragen werden gar nicht gestellt (beispielsweise die Erosion des Rechts mit deutlicher Tendenz zur Willkür). Die erforderliche Differenzierung zwischen den USA und Europa verschwimmt hinter einem Begriff des Westens, der nur ein Menschenbild sein soll. Globalisierung ist nur ein Wort, bla, bla, bla. Kein Wunder, dass das Bundesverfassungsgericht inzwischen bei Fachleuten einen derart schlechten Ruf geniesst, wenn dessen (ehemaligen) Wortführer derart den Bezug zur Wirklichkeit verlieren. Fast wünscht man sich den selbstgerechten Roman Herzog ("wir werns schon recht machen") zurück, der ein bodenständiges Misstrauen gegen Worthülsen und Windbeuteleien hatte.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4