Profil für Melanie Elbl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Melanie Elbl
Top-Rezensenten Rang: 2.390.586
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Melanie Elbl
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hama Secure Digital (SD) 2GB Highspeed Speicherkarte (Original Handelsverpackung)
Hama Secure Digital (SD) 2GB Highspeed Speicherkarte (Original Handelsverpackung)
Preis: EUR 9,13

5.0 von 5 Sternen gut, dass es die noch gibt!, 6. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe ein älteres Gerät, welches leider nicht mehr als 2GB packt. Da bin ich froh, dass es diese Karten noch gibt!


Nichtlustig: Feng Shuizid
Nichtlustig: Feng Shuizid
von Joscha Sauer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 6,95

4.0 von 5 Sternen für Fans, 6. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nichtlustig: Feng Shuizid (Gebundene Ausgabe)
Witzige Idee, wirklich "nichtlustig" wie immer - allein mengenmässig etwas dürftig. Hätte mir ein paar Seiten/Ideen mehr erhofft.
Andere Bücher sind da etwas üppiger...


Fable 2 [Software Pyramide] - [Xbox 360]
Fable 2 [Software Pyramide] - [Xbox 360]
Wird angeboten von media-games-berlin-tegel
Preis: EUR 19,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zum Veganer mutiert..., 10. Mai 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Nachdem ich so viel über Fable gelesen hatte und der 2. Teil - nach allen bisher gelesenen Rezensionen - der beste der drei sein soll, entschloss ich mich zum Kauf.
Bei Erhalt des Spiels und erster Durchsicht der Anleitung zunächst eine Enttäuschung: das Spiel wird im 3. Person Modus gespielt, d.h. man sieht die Figur vor sich und hat dadurch leider immer etwas im Weg/Blickfeld beim Umhergehen. Beim Ausprobieren stellt sich die Steuerung dann aber als besser als bei anderen Spielen heraus und ich komme gut damit zurecht. Auch gibt es eine Taste, mit der man kurzzeitig (solange man diese drückt) in die Ich-Perspektive kommt. Gut, wenn man etwas sucht - und zu suchen gibt es einiges: Hauptsächlich Silberschlüssel und Gargoyle-Statuen, die im ganzen Gebiet versteckt sind. Schön ist die 3. Person Steuerung dann auch, wenn man einen tollen Schwertkampf hinlegt und ein Gegner in Zeitlupe dahingemetzelt wird...
Die enthaltenen Minigames (Schmieden, Holzhacken usw.) sind für den Anfang zum Geldverdienen ganz okay, die ständigen Kommentare des Arbeitgebers ("und wieder ein perfektes Schwert") gehen aber auf die Nerven.
Ich habe den Hauptquest noch nicht ganz durch, aber schon aus Versehen mehrere Ehegatten - mit einer Erfolgfreischaltung "Bigamist" (LOL). Die Nebenquests mache ich so, wie ich Lust dazu hab. Schade finde ich, dass man seinen Opfern keine Waffen oder andere Gegenstände entnehmen kann, auch herumstehende/-liegende Nahrungsmittel sind meist nur Deko und können selten aufgenommen werden. Gut ist, dass das Inventar unendlich gross scheint - schlecht, dass man schon bei wenigen fettreichen Nahrungsmitteln enorm an Körperfülle gewinnt. Eine ausschliessliche Ernährung von Sellerie, Äpfeln und Tofu ist die bittere Alternative. Und das, wo mir doch eine schöne Fleischpastete viel besser schmecken würde... *seufz*
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2011 9:38 PM CET


Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe
Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe
DVD ~ James Garner
Preis: EUR 6,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für jede Sammlung, 31. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe (DVD)
Eine der besten, wenn nicht gar DIE beste Western-Parodie überhaupt! Mit entwaffnender Ehrlichkeit wird hier das typische Kleinstädtchen zu Zeiten des Goldrauschs dargestellt - mit all den damit verbundenen Schwierigkeiten. Dass zum Beispiel eine warme Mahlzeit leicht innerhalb von zehn Minuten von 3 auf 8 Dollar im Preis steigen kann... weshalb sich unser Titelheld Jason McCullough (James Garner) ziemlich rasch einen Job suchen muss und den des Sheriffs findet. Dass die letzten Inhaber des Amts entweder erschossen wurden oder die Flucht ergriffen ob des marodierenden Gesindels in der Stadt - allen voran der Clan der Danbys - wird ihm vorerst verschwiegen. Doch seine unnachahmliche Art, mit dieser Sorte böser Buben umzugehen, verschafft ihm bald den nötigen Respekt in der Stadt. Tatkräftige Unterstützung erhält er vom Dorftrottel (Jack Elam), den er zum Hilfssheriff ernennt, und von der Tochter des Bürgermeisters (Joan Hackett), die immer wieder in peinliche Zwischenfälle verwickelt wird. Er vergisst auch nie zu betonen, dass er eigentlich nur auf der Durchreise nach Australien sei...

Einige Kostproben der köstlichen Dialoge:
Hilfssheriff: "Ich komme aus Iowa." - Sheriff: "Das kann von Vorteil sein, oder auch nicht."
Sheriff (zu Joe Danby in der Zelle): "Möchtest Du irgendwas zu lesen? - (Joe Danby schaut verdutzt) - Oh entschuldige, natürlich nicht."
Pa Danby (zu seinen Söhnen): "Haben Sie Euch das nicht in der dritten Klasse beigebracht?" - Tom Danby: "Aber Papi, ich war doch immer nur in der zweiten."

Auch zu empfehlen: Latigo - ebenfalls mit dem Gespann James Garner/Jack Elam


Mord im Dienstbotenzimmer
Mord im Dienstbotenzimmer
von Amy Myers
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mordfälle wie ein Menu..., 30. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Mord im Dienstbotenzimmer (Broschiert)
Auguste Didier ist Chefkoch. Und das mit Leib und Seele. Eher zufällig gerät er in die Position des Detektivs. Und mit viel Gespür für das richtige Rezept löst er den Mordfall wie ein Menu - bis alle Zutaten beisammen sind und er den Mörder entlarvt.
Dieser erste Band mit Auguste Didier in der Hauptrolle führt alle Personen ein, die auch in den nächsten Bänden eine mehr oder weniger grosse Rolle spielen. Daher empfehle ich, diesen Band unbedingt zu lesen, möchte man "die ganze Geschichte" wissen.
Amy Myers entführt uns mit spritzigen Dialogen und präzisem Schreibstil gekonnt in das viktorianische England, so dass man am liebsten dabei sein möchte - um von den wundervollen Speisen des Kochs zu kosten.


Seite: 1