Profil für Elias Heydel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Elias Heydel
Top-Rezensenten Rang: 3.387.435
Hilfreiche Bewertungen: 81

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Elias Heydel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Prüfung der Industriekaufleute: Prüfungstraining für die Zwischen- und Abschlussprüfung
Die Prüfung der Industriekaufleute: Prüfungstraining für die Zwischen- und Abschlussprüfung
von Jörg Bensch
  Broschiert

1.0 von 5 Sternen Fehlerhaft!, 18. Dezember 2009
Hallo,
ich stehe selber kurz vor der Prüfung zum Industriekaufmann und habe mir deswegen einige Übungsbücher angeschaut und ich kann nur jedem empfehlen, sich dieses Buch nicht zu kaufen, da die Lösungen schlicht falsch sind! Ein vernünftiges Lernen ist mit diesem Buch nicht möglich.
Selbst meine Lehrerin rät uns drigend ab, dieses Buch zu kaufen.

Nach Anfrage beim Verlag (wegen der Fehler) sagte man, man sollte einfach eine neuere Auflage kaufen, denn dort seien die Fehler verbessert worden!

Das einzige Buch, was wirklich zur Vorbereitung und zum Lernen super geeignet ist, ist "Sicher zur Industriekauffrau/zum Industriekaufmann".


Die Sims 2 - H&M-Fashion-Accessoires (Add-On)
Die Sims 2 - H&M-Fashion-Accessoires (Add-On)
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 22,85

51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Mini-Add-On, 4. Juni 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Vorweg möchte ich sagen, dass man NICHT die Erweiterung "Open for Business" braucht, sondern nur das Hauptspiel.

Das neue Stuff-Pack bringt mit aktueller Herren- und Damenmode und dazu passenden Accessoires frischen Wind in den alten Kleiderschrank der Sims. Dazu hat man noch die Möglichkeit, echt aussehende H&M-Läden zu bauen. Nicht nur ein Spaß für Anhänger dieser Modekette sondern auch für jeden Sims-Fan. Zusammen mit vielen neuen Objekten wie Schaufensterpuppen, Plakaten oder ein echter Laufsteg ist dieses Stuff-Pack ein Muss!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 24, 2008 11:03 PM CET


Harry Potter und der Feuerkelch (2 DVDs)
Harry Potter und der Feuerkelch (2 DVDs)
DVD ~ Daniel Radcliffe
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 10,00

30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Etwas fehlt, um perfekt zu sein, 7. Juli 2006
Ich hatte mir 'Harry Potter und der Feuerkelch' gekauft, da ich nicht nur ein Fan der Bücher sondern auch der Filme bin. Doch ich muss leider sagen, dass der Film mich nicht zu 100% überzeugt hat.
Zuerst aber die guten Aspekte:
Wie immer wird man in eine Welt voller Action, Spannung und Magie entführt, welche durch seine wunderbare Detailliertheit überzeugt. Da wäre z.B. das Stadion der Quidditch-Weltmeisterschaft, Hogwarts oder das Trimagische Turnier. Die Macher legten großen Wert darauf, dass alles so echt wie möglich aussieht und das ist ihnen auch gelungen. Die erste Trimagische Aufgabe (das Drachengehege) wurde atemberaubend umgesetzt genauso wie die Unterwasserszene und wie vieles mehr.
Genauso wie die Technik und die Spezialeffekte sind auch die Schauspieler gewachsen, denn es sind immerhin schon ca. 4-5 Jahre her, seit der erste Potter-Film veröffentlicht wurde. Wer mir beim ersten sehen sofort aufgefallen ist, ist Emma Watson (Hermine Granger). In ihren Szenen hat sie mit wirklichem Talent brilliert, was aber nicht bedeutet, dass sie die letzten Male schlecht gespielt hat. Ein Highlight von ihr ist mit Sicherheit der Weihnachtsball.
Allerdings gibt es auch schauspielerische Leistungen, besonders von einer Person, von der ich mehr als enttäuscht wurde und diese als absolute Fehlbesetzung empfinde, aber dazu später etwas.
Ein weiterer großer Moment des Films ist der schon gerade erwähnte Weihnachtsball und auch die Vorbereitungen auf diesen (welche nicht im Buch erwähnt wurde, trotzdem ganz lustig war). Die Große Halle wurde in einen wahren Eispalast verwandelt und es wurde eine interessante Band zusammengestellt. Diese passt eigentlich nicht zu Hogwarts und das macht es ja gerade so lustig.
Ebenfalls noch kurz zu erwähnen wären die witzigen Momente, in denen Harry und Ron vergeblich versuchen, eine Partnerin für den Weihnachtsball zu finden. Einfach fantastisch.

Doch nun zu den negativen Aspekte:
Zuerst möchte ich das ansprechen, was viele bestimmt auch gedacht haben: die Art und weise des Kürzens. Sicherlich, und das verstehe ich auch, bietet das Buch mehr Stoff, als das es in 150 Minuten erzählt werden kann. Doch vor allem de Anfang ist ziemlich Bruchstückhaft und holperig. Die Umstände, warum Harry und Hermine bei den Weasleys sind und wohin sie gehen werden erst später geklärt. Auch wird die große Quidditch-Weltmeisterschaft nur kurz angeschnitten und überhaupt ist von dem Spiel nichts zu sehen.
Der Schulalltag von Hogwarts wird bis auf ein paar Szenen fast weggelassen und der streit zwischen Harry und Ron hätte länger und intensiver sein können.
Die Geschichte mit Barty Crouch und seinem Sohn und die Entdeckung von Mad-Eye Moody werden, wie gesagt, zu kurz behandelt.

Doch was mich am meisten stört, ist die Darstellung von Albus Dumbledore. Im Film hat er beim Feuerkelch Harry richtig an geschrieen, im Nebenzimmer fast an die Gurgel gegangen, ihn gewaltsam versucht von dem toten Cedric zu ziehen und dann ist er auch noch brutal mit Mad-Eye Moody umgegangen.
Im Buch, so meine Erinnerung, war dies ganz anders und vor allem nicht so brutal.

Mein Fazit:
Der Film hat durch den traditionellen Wechsel des Regisseurs seinen eigenen Charakter bekommen. Film 1+2 waren mehr auf die Zaubererwelt zugeschnitten und erklärten noch einiges, während Film 3 düster und geheimnisvoll war. Film 4 hingegen ist aktionreicher und sehr spannend. Er ist für Potter-Fans Pflicht und sollte in keiner Sammlung fehlen, doch ist es vorteilhafter, die Bücher vorher gelesen zu haben, um die Zusammenhänge (vor allem am Anfang) zu 100% zu verstehen. Der Film gehört mit Sicherheit zu den besseren der Potter-Verfilmungen, allerdings überzeugt er mich nicht so wie 'Harry Potter und der Gefangene von Azkaban'.

Meine Endbewertung: Der Film ist spannend, unterhaltsam und spektakulär, doch fehlt ihm das gewisse Etwas, um perfekt zu sein.


Seite: 1