Profil für TFOX > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von TFOX
Top-Rezensenten Rang: 4.325.567
Hilfreiche Bewertungen: 216

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
TFOX

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Sabotage - Uncut [Blu-ray]
Sabotage - Uncut [Blu-ray]
DVD ~ Arnold Schwarzenegger
Preis: EUR 12,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Arnie und seine Proletentruppe!, 16. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Sabotage - Uncut [Blu-ray] (Blu-ray)
Schade drum, dass Arnie sich für so einen schlechten Film hergibt. Der Film wirkt von der ersten Szene an schon irgendwie übertrieben und unglaubwürdig. Das beginnt mit der verdeckten DEA Ermittlerin auf der Koksparty, die über das ganze Gesicht lachend sich was in die Nase zieht und dann plötzlich zur Superheldin mutiert. Leider hat sie als Superheldin plötzlich doppelt so dicke Oberschenkel als noch gerade eben…, aber naja, ist halt schwach, aber bitte sei`s drum.
Weiter gehts. Der arme Arnie wird beschuldigt, Geld aus diesem letzten Einsatz gestohlen zu haben. Seine ganze Truppe inkl. Ihm selbst verlieren ihre Marken. Naja was tut man dann so in der Zeit? Arnie geht in die Arbeit, die anderen haben Spaß und besaufen sich täglich. In dem Takt geht es weiter. Als der erste seiner der Truppe brutal ermordet wird gibts die nächste Fete. Man besäuft sich und hat Spaß miteinander, die Münder werden weit aufgerissen, so herzlich ist`s zum Lachen. Das alles wirkt irgendwie so, als hätte der Regisseur oder der Drehbuchautor selber gerade zu viel Promille im Blut gehabt. Und so ist man eigentlich nicht traurig, wie einer nach dem anderen aus Arnolds Team um die Ecke gebracht wird, die Typen waren sowieso viel zu nervig.
So und dann zieht es sich hin, und zieht sich hin, ziemlich langweilig, action- und spannungsfrei, auch noch mit ein wenig Liebesschmus verziert. Der Schluss bzw. Die Auflösung, können dann wenigstens ein bisschen versöhnen, ansonsten hätt ich nur einen Stern vergeben, so sinds eben zwei.

Fazit: Qualitativ nicht ansatzweise zu vergleichen mit “The Last Stand” oder “Escape Plan”. Da wäre mir als Kritikpunkt Arnies deutsche Synchronstimme lieber gewesen als so eine schwache Umsetzung....


Edge of Tomorrow [Blu-ray]
Edge of Tomorrow [Blu-ray]
DVD ~ Tom Cruise
Preis: EUR 17,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielen Dank Tom Cruise, 25. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Edge of Tomorrow [Blu-ray] (Blu-ray)
Endlich wieder mal ein Streifen, der nicht vor peinlichem Gefühlsduseleien strotzt, nie langweilig wird und super Darsteller hat. Hier ist für jeden zu erkennen, wie genial man einen Helden bzw. eine Heldin darstellen kann. Denn Emily Blunt als Supersoldatin bringt ihre Stimmungen von "völlig abgebrüht" bis "richtig liebenswert" wirklich hervorragend rüber, wirkt nie übertrieben oder aufgesetzt und wird so zu einer wirklich sympathischen und vor allem glaubwürdigen Figur.
Es tut meiner Ansicht nach wieder mal richtig gut, einen Film zu sehen, der sich von den letzten angeblichen Blockbusters, wie dem langweiligen Godzilla oder dem peinlichen Spiderman 2 völlig abhebt (ist wirklich schlimm, wie furchtbar dort z.B. Gwens Charakter dargestellt wird.. als Superhirn, Actiongirl, mitfühlende Freundin und wichtigste Mitarbeiterin des Oscorp Imperiums).

Tja und wenn man am Ende des Films nicht versteht, dass tatsächlich schon 2 Stunden vergangen sind, so flüssig und unterhaltsam war das, was sollte man sonst vergeben als 5 Sterne?


Godzilla [Blu-ray]
Godzilla [Blu-ray]
DVD ~ Bryan Cranston
Preis: EUR 18,99

4 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen So wie damals!, 3. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Godzilla [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer sich heute einen alten japanischen Godzilla Film aus den 70er oder 80er Jahren ansieht wird wahrscheinlich nach 30 Minuten den Fernseher abdrehen, weil er diesen Unsinn nicht ertragen kann. Was sich die Japaner alles einfallen haben lassen, das war schon wirklich ein sensationelles Sammelsurium an Blödsinn, das teilweise beim Seher sogar zu Heiterkeitsanfällen führte.
Tja, und dann gibt's plötzlich einen neuen Godzilla aus 2014, der genauso aussieht wie der alte (etwa wie ein Riesenbaby mit zu kleinem Schädel, leicht dümmlich wirkend), so wird man eben an die alten Zeiten schlagartig erinnert. Der Unterschied liegt darin, dass dieser Film hier um einiges langweiliger ist, die Technik allerdings 30 Jahre später klarerweise um vieles besser ist.
So gähnt man sich durch die mehr als mühsame Story, die man eben neu ausgegraben hat (liegt wahrscheinlich an der Einfallslosigkeit der Produzenten), in der Hoffnung doch mal ein Monster zu sehen. Diese Hoffnung erfüllt sich am Schluss dann endlich, ja Godzilla entdeckt sogar seinen altbewährten Feuerstrahl, mit dem er seine Gegner in die Knie zwingt...

Warum die Rolle von Bryan Cranston so kurz ist weiß ich nicht, er hätte dem Film vielleicht noch ein wenig aus der Patsche helfen können. Statt dessen hat man die Rolle seines Sohnes, der weiß Gott warum aussieht wie ein rumänischer Zuhälterzwerg, unnötigerweise aufgeblasen.

Ach ja, dann gibt's noch die Armee, die sich zwei Stunden lang abmüht mit ein paar MP`s auf die Riesenmonster zu schießen, auch die eine kleine Rakete die die Menschheit besitzt, wurde vergeblich abgefeuert. Gott sei Dank reguliert unser Godzilla dann das Gleichgewicht. Puh,... Glück gehabt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 11, 2014 4:35 PM MEST


The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro [Blu-ray]
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro [Blu-ray]
DVD ~ Andrew Garfield
Preis: EUR 14,99

11 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohjeee, ein flennender Spiderman, 19. Mai 2014
The Amazing Spider Man - Rise of Electro ist ein gekünsteltes Gefühls- und Liebesdrama mit Superheldenbeteiligung. Spiderman selbst soll ein Jugendlicher sein (obwohl Andrew Garfield schon 31 wird!), der viele Muskeln hat und die Fähigkeiten einer Spinne. Leider wohnt in seinem Kopf aber das Gehirn eines Dreijährigen. So ist alles was er tut einfach nur lustig, z.B auch das Spiel mit Plutonium Kapseln, so spricht er einen Verbrecher während der Verfolgungsjagd mit "Hallo Herr Verbrecher" an, anschließend küsst er strahlend und lustig lachend seine Freundin. gleich darauf flennt er, weil er ja ihrem Vater in Teil 1 versprochen hat, sich von ihr fernzuhalten. Dann flennt er noch mehr, weil sie ihn verlässt. Dann lacht er wieder weil das scheinbar doch nicht so ist. Dann flennt er wieder, weil sie nach England geht. Dann lacht er wieder weil das doch nicht so ist... bla bla .. grauenhaft und langweilig. Somit ist der Film locker um eine Stunde zu lang.
Ach ja dann gibt's noch den "Rising" Electro - Für Jamie Fox in seiner Maske vergebe ich den 2. Stern. Electro ist zwar unheimlich stark, wird aber von Spiderman zweimal ganz locker erledigt (einmal durch einen Feuerwehrschlauch... wirklich lächerlich... Spidey hat dabei sogar einen Feuerwehrhelm auf... sooo lustig, .. hahaha)
Electro ist sowieso nur dafür da, um den zum grünen Kobold mutiertem Harry mal kurz zu helfen, das ist eigentlich alles. Und der "Grüne Kobold", ja der ist eben auch in einem Kurzauftritt zu sehen, das wars dann.
Einzig Gwens Abgang mag noch versöhnen.

Leider strotzt der Film vor sinnlosen Trauerszenen die von plötzlichen Heiterkeitsanfällen unterbrochen werden. Ungereimtheiten gibt's auch jede Menge (z.B. warum weiß Harry plötzlich, dass Peter der Spiderman ist? Oder warum wird der von der Polizei verhaftete Electro an Oscorp übergeben und niemand schert sich mehr um ihn... außer dem gehirnamputiertem Dr. Frankenstein? usw.. usw..)

Also ich hänge wirklich nicht an alten Filmen, aber wer das hier sieht wird förmlich dazu gezwungen, schließlich sind nicht mal die Spezialeffekte, jetzt 10 Jahre später, nennenswert besser geworden. Folglich haben wir hier den schlechtesten Spiderman aller Zeiten.

Sorry Spidey, du bist momentan der schwächste Marvel Superheld!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 25, 2014 9:07 PM MEST


The Return of the First Avenger [Blu-ray]
The Return of the First Avenger [Blu-ray]
DVD ~ Robert Redford
Preis: EUR 15,99

6 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich Gelungen!, 27. März 2014
Captain America war für mich aus den vorangegangen Marvel Verfilmungen die schwächste Umsetzung, daher waren meine Erwartungen nicht übertrieben hoch. Doch schon in den ersten paar Minuten bekommt man den Eindruck “Hey was ist denn da passiert? Etwas ist anders!” Und dieser Eindruck setzt sich bis zum Filmende fort. Von übertrieben comichaften Szenerien ist praktisch nicht mehr viel zu sehen, eher agiert Steve Rogers alias Captain America wie Batman unter Regie von Christopher Nolan. Die Action ist härter als in Teil 1, auch härter als in den “Avengers” oder irgend einem anderen Film der Serie, dazu kommt eine spannende Story über Verrat und Intrige. Teilweise könnte man C.A. durch Agent 007 ersetzen, der einer verräterrischen Untergrundorganisation auf der Spur ist. Die Szene im Aufzug, alleine deswegen muss man den Film sehen, ist einzigartig gut gelungen. Baut sich langsam auf, ein leises Bauchkribblen macht sich bemerkbar, und los gehts…
Der Einsatz des “Winter Soldiers” , der nur eine Marionette der finsteren Unterwelt ist sowie dessen Geheimnis, wurde schön umgesetzt. Tip: vielleicht sollte man Teil 1 doch noch mal ansehen vorher…
Insgesamt handelt es sich bei C.A.2 um einen gelungenen Actionstreifen mit abgebautem Comicpotential, was dem Film allerdings mehr als nur gut tut. Jeder der den “Dark Knight” liebt und die Avengers eher kritisch betrachtet, wird hier seine Freude haben.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 4, 2014 9:29 PM MEST


Escape Plan [Blu-ray]
Escape Plan [Blu-ray]
DVD ~ Sylvester Stallone
Preis: EUR 13,39

6 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was soll denn da bewertet werden...?, 25. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Escape Plan [Blu-ray] (Blu-ray)
Wenn ich die Diskussionen um diesen Film hier lese wundere ich mich schon ein bisschen. Immerhin stürzt ein durchaus spannender und unterhaltsam gemachter Actionfilm mit zwei Altmeistern des Genres auf zwei (!) Sterne im Durchschnitt ab. Also natürlich kann man darüber reden, ob Arnies neue Synchronstimme passend ist oder nicht, noch dazu wenn es ein steirischer Dialekt ist, den er da spricht. Mir persönlich hätte die alte Stimme auch besser gefallen, keine Frage, aber das man deswegen den Film so runterbewertet passt leider nicht, sorry. Allen die mit nur einem Stern auf Grund der Synchronisation gewertet haben möchte ich vor Augen halten, welch unglaublich schlechte Filme oder Serien (z.B. bekommt der Teenie - CSI Verschnitt "Arrow", fast handlungsfrei, low budget und besetzt mit nichts als schwachköpfigen Charakteren hier fast 5 Sterne!!!) mit Höchstwertungen ausgezeichnet werden. Bitte Leute, so kann man nicht die Qualität eines Movies verzerren, nicht wegen einer Synchronstimme, auch wenn sie schlecht ist.
(Ich hätte richtigerweise 4 Sterne vergeben, aber um die Minderwertungen ein wenig nach oben zu heben geb ich 5.)
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2014 9:04 PM MEST


Arrow - Staffel 1 [Blu-ray]
Arrow - Staffel 1 [Blu-ray]
DVD ~ Stephen Amell
Preis: EUR 34,97

15 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aüßerst Bescheiden..., 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arrow - Staffel 1 [Blu-ray] (Blu-ray)
....präsentiert sich der "Green Arrow" im US Serienformat. Zum einen sind die Schauspieler eher schwach, jedoch sind sie nicht allein schuld an der schlechten Qualität dieser Serie. Warum die Menschen in einem Moment aufeinander sauer sind, im nächsten jedoch sich wieder lieben und vor Verständnis für den anderen, sowie vor heuchlerischer Selbstverurteilung triefen, das ist kaum herauszufinden. Ich schiebe es mal auf die wirklich fürchterlichen Drehbuchautoren, denen hier ein unglaubliches Sammelsurium an Nonsens eingefallen ist. Erinnert ein wenig an die grausamen CSI und Konsorten Serien, vor allem gespickt mit wunderschönen Frauen, die allerdings noch jeweils einen IQ von 150 haben, allesamt Kampfsportexpertinnen sind und natürlich auch noch liebevolle beste Freundinnen von irgend einer anderen Schönheit sind, die im übrigen genauso aussieht wie sie selbst. Tatsächlich könnte man meinen, die Weiber hier sind alles Zwillingsschwestern, naja da hatte wohl der Regisseur einen Faible.... Einzig Arrows Gehilfin sieht anders aus (wegen der blonden Haare), allerdings unterscheidet sie sich noch von den anderen Damen, denn sie ist
- EDV Expertin
- Chemikerin
- Ärztin
- Geologin
- Seismologin
- Wirtschaftsexpertin
- Firmenkonsulent
- ... und last but not least einzige Mitarbeiterin des Queen Imperiums (also zumindest sonst sieht man keinen...)

Naja dann gibt es in der Stadt leider nur einen Polizisten, nur eine Anwältin die Prozesse gegen Verbrecher führt, dann haben wir einen Freund der Familie, der im Haus der Queens ein und aus geht als gäbe es keine Türen, den Herrn Arrow selbst und seinen schwarzen Leibwächter, ebenfalls mit Muskeln bespickt, dass das Hemd zu platzen droht. Die beiden sind natürlich Profikämpfer, wobei der grüne Pfeil noch wesentlich mehr drauf hat als sein Aufpasser. Die beiden machen alle platt, wenn da nicht auch noch die chinesische Triadenchefin wäre, die den Pfeil mit ein zwei Beinbewegungen (was immer sie auch da macht...) meterweit durch die Lüfte wirbeln lässt.
Die Einsätze des grünen Superhelden sind leider sehr schwach, außerdem äußerst selten und dann auch noch sehr sehr kurz angesiedelt. Das sieht etwa so aus: Der Bogenschütze spannt seinen Bogen, lässt los, man hört ein surrendes Geräusch und einen Einschuss. Dann blendet die Kamera um und der Pfeil steckt in einem toten Gegner (oder so ähnlich eben), Einsatz vorbei, umblenden ins Haus der Queens, Mutter Queen hat gerade einen Weinkrampf... warum auch immer. Jeder Amateur Video Filmer und Schneider könnte das in ein paar Minuten daheim machen. Die Einsätze des Pfeils reduzieren sich dann auf etwa 2 Minuten pro Folge (traurig aber wahr), der Rest besteht aus völlig schwachsinnigen Handlungsabläufen und den zugehörigen Dialogen. Meine Güte, hab ich eigentlich schon die Schwester des Green Arrow erwähnt,.... ein absoluter Traum die Alte. Reich schön und saudumm, wirklich herrlich, für jeden Mann das gefundene Fressen.... leider angelt sie sich einen Freund aus der Gosse (warum auch immer bleibt ein Rätsel), der ihre Verblödung nicht erkennt, weil er selbst ja auch nicht gerade der Hellste ist. Gemeinsam begeben sich die beiden Oberhirnis dann auf die Suche nach Arrow, alias Oliver Queen, dem Bruder unser Intelligenzkönigin.... echt fantastisch sich das anzusehen, da kippt man fast vom Sessel vor Lachen...
Überhaupt sind alle in der Serie irgendwie verwandt, verschwägert oder zumindest befreundet und verstricken sich in ein zusammengekünsteltes Beziehungsdrama der Sonderklasse Marke "dumm".

Einzig versöhnend wären die Rückblicke zur Insel, ich frag mal nicht nach warum die Menschen dort alle Masken tragen, nämlich Tag und Nacht, ich frag auch nicht was die dort tun, das alles ist eher rätselhaft. Aber immerhin gibt's dort einen asiatischen Ausbildner für Oliver Queen, dann noch einen Profikampfsportsoldaten oder so was, der Olli unter seine Fittiche nimmt, alles so halbwegs akzeptabel, naja das wird dann auch noch ruiniert, als man die kleine zarte Chinesentochter von Ausbildner 1 ins Spiel bringt. Na was glaubt ihr was die dann macht.... immerhin ist sie doch 1,60 Meter groß und hat 42 kg mit ihren ca. 17 Jahren... Richtig geraten, die zeigt mal was sie kann, da fliegen die Fetzen und die Profis erstarren vor lauter Bewunderung ihrer Künste.

Eine Szene, die wieder in der Großstadt spielt muss ich noch erwähnen: Die Frau Superanwalt (sie ist immerhin auch schon so 19 Jahre alt) wird mit dem härtesten Unterweltboss der Stadt konfrontiert. Der ist ein echt grimmiger Bursche. Frau Dr. Jur. Supergirl stürmt auf ihn zu und droht ihm an, ich zu verklagen und ins Gefängnis zu bringen. Nächste Szene, der Neuzeit Al Capone ist zurück in seinem Hauptquartier und unterhält sich mit seinem Chefberater. Nein stimmt nicht, er fängt zu flennen an weil er so, soo, soooo große Angst vor dem Gefängnis hat nach der Drohung von Juristenamazone. Ich glaube, es geht sogar so weit, dass er dann freiwillig ins Gefängnis geht, der kann ja nicht mehr mal schlafen vor Angst.... naja und dazu kann man sich so seine Meinung machen...

Was hier allerdings so herumbewertet wird, das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Arrow bekommt im Schnitt in diesem Forum fast 5 Sterne, sorry Leute, aber das ist wirklich nur ein schlechter Witz.

Also, wer CSI mag und die anderen Schwachsinns-Serien, dem gefällt dieser Mist hier auch. Wer so um die 15 Jahre alt ist und bisher nur die Barbapapas oder die Teletubbies geschaut hat, auch der wird gefallen finden.
Für all jene, die solide Action suchen: Finger weg!!!
Für all jene, die eine coole Superheldenstory a la "Superman, die Abenteuer von Lois und Clark" suchen: Finger weg!!!
Für all jene, die einfach nur eine unterhaltsame Serie für lange Abende suchen: Finger weg!!!
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 4, 2014 1:32 PM MEST


White House Down [Blu-ray]
White House Down [Blu-ray]
DVD ~ Channing Tatum
Preis: EUR 12,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Emmerich! Nicht genügend, setzen!, 30. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: White House Down [Blu-ray] (Blu-ray)
Man kennt den guten Roland ja. Jeder weiß dass er amerikanische Patriotenschmachtfetzen verfilmt, gespickt mit peinlichem Pathos, hinterlegt mit schlechtem Drehbuch, sodass nicht einmal gute Schauspieler dem Werk aus der Patsche helfen können.

Ich darf hier mal in sarkastischer Form festhalten wie sich ein Zuseher fühlt, der keine Inhaltsangabe kennt:
"Das weiße Haus ist von Aliens besetzt! Sie sind in die Körper der Menschen eingedrungen. Die amerikanische Regierung ist lahmgelegt, es gibt nur mehr Liebe, Verständnis und Zuneigung. Szenen, wo sich Menschen gegenseitig vor lauter Vertrauensbekundung gegenseitig den Arsch auslecken, wurden herausgeschnitten. Aber die Menschen haben einen Plan und schlagen zurück. Eine Spionin wurde eingeschleust in form der Secret Service Vizechefin, die den Beschützer des schwarzen Oberaliens von vornherein nicht einstellen will. Als die Menschen endlich eine mobile Einsatztruppe ins weiße Haus eindringen lassen, entpuppt sich auch noch ein Maulwurf als Helfer, der mehrere Aliens gleich mal gnadenlos abschlachtet. Leider merkt man bald, dass die offensive zum Scheitern verurteilt ist, denn die Menschen haben keine gnadenlosen Jäger geschickt, sondern die Geschwister der Teletubbies. Tinky Winky etwa lässt einen um Gnade winselnden Alien laufen, für diesen Großmut muss er leider gleich ins Gras beißen.
Naja und so geht's weiter bis zum bitteren Ende. Ganz am Schluss wird noch ein Maulwurf der Menschen gefunden, der hätte sich als Präsident eingeschleust, was doch zu auffällig war, da der ja eigentlich schwarz war."

So, sorry, Scherz beiseite. Insgesamt ein typischer Emmerich Käse, diesmal ist nicht mal mehr die Action gut.
Alternativ wäre "Olympus has fallen" die bei weitem bessere Wahl, das war zwar auch kein grandioses Meisterwerk, aber dort waren wenigstens die "Bösen" wirklich böse und keine Hanswurste. Gebe ich also hier nur einen Stern, OHF würde vier bekommen.


The Call - Leg nicht auf! [Blu-ray]
The Call - Leg nicht auf! [Blu-ray]
DVD ~ Halle Berry
Preis: EUR 9,97

19 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es ist zum Heulen, 7. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: The Call - Leg nicht auf! [Blu-ray] (Blu-ray)
Mit Erschrecken habe ich festgestellt, welch gute Kritiken der Film hier erhalten hat, daher möchte ich mich dazu äußern:
Halle Berry arbeitet in der 911 Notrufzentrale und ist dort die ganz große Nummer. Die Kollegen bescheinigen ihr ununterbrochen, dass es ohne sie nicht geht. Der Zuseher fragt sich allerdings warum das so sein soll. Schon in der ersten Szene als ein Mädchen (allein zu Haus) von einem Einbrecher überfallen und entführt wird, beginnt Halle zu flennen und weiß nicht mehr ein und aus. Ich interpretiere den weiteren Verlauf so, dass Jordan (Halle Berry), erschrocken von ihrer eigenen Unfähigkeit, den Job an den Nagel hängt (als Zuseher freut man sich schon dass das heulende Ungetüm endlich abhaut), um dann als Ausbildnerin der 911 Truppe neu durchzustarten. Das funktioniert so, dass sie mit einer Gruppe von Schülern, die entweder aus einer Anstalt für Minderbemittelte oder aus einem Umschulungsprogramm für arbeitslose Sonderschüler kommen, durch die Hallen der 911 Einsatzzentrale schreitet. Der männliche Neuling, also der ist der Gipfel, stellt dabei drei Fragen, die muss man sich auf der Zunge zergehen lassen so dämlich sind diese, begleitet von einem Gesichtsausdruck der seines Gleichen sucht.
So und wie es der Teufel haben will, genau während der Führung wird wieder ein Mädchen entführt, worauf Jordan ihre debilen Schützlinge allein lässt und sich selbst ans Mikro setzt. Ja das musste sie tun, weil die Kollegin welche den Anruf entgegennahm noch unfähiger ist als Halle und vor Schreck nur noch einzelne Buchstaben herausstammeln konnte. Halle am Mikro erkennt sofort, dass es der gleiche Entführer ist wie jener in der ersten Szene (warum auch immer sie das erkennt) und beginnt am Schlag zu heulen. Allerdings kann sie noch sprechen, was sie von ihren anderen unfähigen Kollegen der sinnlosen 911 Idiotentruppe unterscheidet.
Das entführte Mädchen im Kofferraum besitzt ein Handy, leider ist die Polizei (die verfügt übrigens nur über einen einzigen Einsatzwagen...) genauso dämlich wie 911 und kann das Ding nur in einem 5 Meilen Radius orten (????Hääää???). Eine Autofahrerin sieht wie das Mädchen aus einer Lücke im Kofferraum den Arm rausstreckt und winkt, sie informiert 911 inkl. Positionsangabe, leider kann die Polizei wieder niemanden finden, auch der Hubschrauber kann die Position des Entführerautos trotz exakter Beschreibung nicht ausmachen. Die Kilometerlange Leimspur, die das Mädchen aus dem Auto des Entführers fließen lässt (Klarerweise hat jeder Entführer ein paar Leimbehälter im Kofferraum liegen...) hilft der 911 Kasperltruppe und der Polizei gar nichts. Halle flennt ununterbrochen weiter, dazwischen kräht sie ca. 200 mal "Schätzchen Schätzchen Schätzchen ich bin bei dir" heraus, man könnte kotzen.
Zum Schluss, als die dümmliche Jordan die Position des Entführers ausgemacht hat, beschließt sie im Alleingang das arme Mädchen zu retten. Ich meine, warum sollte sie auch die Polizei oder sonst jemand darüber informieren die sind ja schließlich noch dämlicher als sie selbst. Beim Zuseher keimt im Anschluss die Hoffnung auf, dass der Killer die flennende Halle endlich absticht, leider erfüllt sich diese nicht.
Ja und der Gipfel ist dann als der Bösewicht, der im übrigen auch maximal die ersten beiden Volksschulklassen absolviert haben kann so dämlich wie sich der anstellt, von den beiden Flennamazonen zur Strafe allein in seiner Höhle gefesselt zurückgelassen wird um dort einen jämmerliche Hungertod zu erleiden..... naja vielleicht ist das ein Teil der Ausbildung bei 911, denn ansonsten können die dort gar nichts, ... also zumindest im Film ist das so... meine Güte hoffentlich kommt da nicht auch noch ein zweiter Teil....

Fazit:
Einer der schlechtesten Filme des Jahres, mit einer fürchterlichen Halle Berry, grauenhaftes Drehbuch, ein Film nur zum Ärgern. Keinesfalls kaufen, das Geld ist rausgeschmissen. Übrigens, wer so einen Film mit "Prisoners" vergleicht, sollte besser keine Rezensionen mehr abgeben, das bezeichne ich hier mal als absichtliche Fehlleitung der Leser.
Ein Tipp noch zum Schluss: der kotzige Schmalzschinken "Happy New Year" (einer der fürchterlichsten Filme aller Zeiten) mit einem Superstaraufgebot der Sonderklasse zeigt ebenfalls eine wirklich schlechte Halle Berry im Dauertrauermodus... wem das gefallen hat, dem gefällt "The Call" auch. Ansonsten brrrrr... Finger weg!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2014 10:09 AM MEST


Der Zoowärter [Blu-ray]
Der Zoowärter [Blu-ray]
DVD ~ Kevin James
Wird angeboten von media4world
Preis: EUR 14,49

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warum tut man uns das an..?, 13. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Zoowärter [Blu-ray] (Blu-ray)
Man erwartet schon ein bißchen was von Kevin James, das ist schon klar und wenn wir hier einen zumindest halbwegs lustigen Film hätten dann würd ich mich auch nicht beschweren. Lustig ist eigentlich nur die Anfangszene, als der "Held" von seiner Angebeteten eiskalt stehen gelassen wird. Tja und das wars dann, der Rest ist nicht nur todlangweilig, sondern noch dazu furchtbar dumm und anspruchslos. Hätte man die dämlichen Viecher weggelassen, könnte man dem Film noch einen zweiten Stern verabreichen, so aber nicht. Man muss sich vorstellen: Um seine Geliebte zurückzubekommen, wird der Zoowärter von den Tieren trainiert. Also zeigt ihm z.B. der Wolf wie er das in seinem Rudel macht - ganz einfach du pinkeltst (markierst) an jede Ecke und an jeden Strauch und schon fallen die Damen in Ohnmacht vor Erregeung. Das Gelernte wird von einem wirklich äußerst dümmlichen Kevin James sofort in der Form umgesetzt, als dass er während der Dinnerparty vor allen Leuten in den Blumenstock pisst. So ähnlich verhält es sich auch mit den anderen Tieren, bzw. den daraus erzielten Lehren. Das ist nicht nur völlig unlustig, sondern auch langweilig und peinlich. Dazu kommen die wirklich schlecht synchroniertern Tiere (zumindest in der deutschen Fassung), deren Stimmen ständig überschwänglich und aufgesetzt wirken (die ohne Ende plärrende Giraffentante macht einen echt mürbe).
Tja und so dumslig der Tieraufpasser auch sein mag, so läßt er schlussendlich die ursprünglich geliebte Göttin der Schönheit einfach stehen und entscheidet sich für die Andere, die reinen Herzens ist und die sich natürlich längst in den dicken dummen armen, aber rechtschaffenen Affenbändiger verliebt hat (kotz..). Ach ja und mindestens gleich schön ist sie nebenbei auch noch - wirklich eine Überraschung.
Wie man hier 5 Sterne vergeben kann ist mir ein echtes Rätsel, weiss nicht wie trist das Leben sein muss wenn man von so einem Müll tatsächlich gut unterhalten wird. Allen anderen rate ich dringend "Finger weg!", dies ist Zeit- und Geldverschwendung.


Seite: 1 | 2