Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kunde/Besucher
Top-Rezensenten Rang: 3.492.609
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Von Kunden verfasste Rezensionen
Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Escapology
Escapology
Preis: EUR 7,99

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sicher NICHT überbewertet, sondern das warten wert!!!, 8. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Escapology (Audio CD)
Da ich mich mit Boygroups nie so richtig anfreunden konnte, war ich von Robbie Williams' Solopfaden ebenso überrascht wie viele andere - mein absoluter Lieblingskünstler wurde er auf seinem Wien-Konzert 2001, wo er die Massen bewegte wie kaum ein anderer.
Lang habe ich nun das Erscheinen eines neuen Albums sowie eine weitere Tournee ersehnt - und zu meiner riesigen Freude hat sich nun beides bewahrheitet.
"Escapology" ist nicht auf Anhieb eingängig, doch man findet die Platte immer besser, je öfter man sie hört. Die Single "Feel" stimmt perfekt auf ein gelungenes Album ein, das nicht nur Rockiges bereithält, sondern sensible Songs (die Tendenz zu denselben bemerkte man in seinen vorherigen Alben immer mehr) wie "Love Somebody" und "Come Undone". Bei den Klängen von "Handsome Man" und dem Opener "How Peculiar" sieht man sich selbst schon förmlich in der Menschenmenge stehen und dem begabten Entertainer und Sänger zujubeln. Die Herzen von Menschen jeden Alters werden ihm auch mit dieser Platte wieder zufliegen!
Sehr gelungen ist auch der Titel "Sexed Up", ebenfalls eine langsame, wunderschöne Nummer, die man von diesem Song-Titel eigentlich gar nicht erwartet. Das macht die Qualität dieses Albums aus: Wieder schafft Robbie Williams es, uns zu überraschen!
Hier sollte man unbedingt zuschlagen, dieses Album ist absolut gelungen, vor allem ist es ein Album, das auf der einen Seite anspruchsvolle Texte bietet, auf der anderen Seite einfach Spaß macht. Das ist Robbie, wie er leibt und lebt.


The Cambridge Encyclopedia of Language
The Cambridge Encyclopedia of Language
von David Crystal
  Taschenbuch

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Goldstück unter den Linguistik-Lexika, 3. November 2002
Dieses Lexikon deckt alle Bereiche der Sprachwissenschaft ab. Es ist aufwendig, mit zahlreichen Bildern, gestaltet und beschreibt in gut lesbaren Ausführungen fast jeden denkbaren Aspekt der Linguistik, der für Experten ebenso wie für Laien von Interesse sein könnte: angefangen bei den verschiedenen linguistischen Theorien und den Sprachfamilien, über Psycho- und Soziolinguistik, bis zu den grundlegenden Fragen, die in keinem Lexikon fehlen dürfen: Was sind die Beschreibungsebenen der Linguistik? So erhält man auch eine verständliche Einführung in Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik, während zum Beispiel die akustische Phonetik, also der physikalische Aspekt der Sprachwissenschaft, in einem eigenen Kapitel beschrieben wird, und das keineswegs nur periphär, sondern mit einem Verständnis der Wichtigkeit dieses Aspekts für die Sprachwissenschaft. Auch Zeichensprache, Graphologie und Sprachstörungen (Aphasien) sind in eigenen Kapiteln beschrieben.
Außerdem finden Fälle von völliger Isolation von Sprache, die traurige Berühmtheit erlangt haben, Erwähnung - beispielsweise der von "Genie"; ebenso kann man nachlesen, mit welchen Computerprogrammen der berühmte Physiker Stephen Hawking mit der Welt um ihn herum kommuniziert, und wie er seine Bücher schreibt - so findet auch die immer wichtiger werdende Sprachtechnologie ihre Berücksichtigung. David Crystal hat nichts ausgelassen, und das Resultat seiner bestimmt jahrelangen Arbeit ist ein echtes Goldstück von Lexikon, in dem man nicht nur nachschlagen, sondern auch schmökern kann, und das bei jedem im Regal stehen sollte, der sich für Sprache interessiert - und wie Steven Pinker in "The Language Instinct" sagte, ist das jeder einzelne von uns, da jeder einzelne von uns spricht, und zwar täglich.
Abgerundet ist das Werk von einer Liste aller beschriebenen Sprachen der Welt, einer Liste von 100 bekannten Pidgin-, bzw. Kreolsprachen, einem ausführlichen Glossar und einer IPA-Tabelle mit sämtlichen phonetischen Symbolen.
Dieses Buch ist jeden einzelnen Cent wert.


Ali
Ali
Preis: EUR 17,35

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emotional, genial!, 3. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Ali (Audio CD)
Der Film "Ali" war wunderbar - vor allem, wenn man sich an den Mann erinnert, was bei mir leider nicht der Fall ist - ich war damals noch nicht auf der Welt. Aber meine Mutter z.B. war vor allem begeistert, weil sie sich an jede Ereignisse, die in dem Film neben dem Aufstieg Alis noch dargestellt werden, gut erinnert.
Die Musik trägt bei vielen großen Filmen ihren Teil dazu bei, dass diese Filme groß werden: bestes Beispiel ist für mich "Gladiator". Doch auch "Ali" ist mit wunderbaren Tönen untermalt.
Besonderes Lob verdient der Song "Tomorrow" von Salif Keita, der im Film die Zeit Alis in Afrika beschreibt. Der Künstler ist nicht so bekannt wie andere auf der CD, z.B. Alicia Keys und natürlich R. Kelly ("The World's Greatest"), jedoch sind die afrikanischen Klänge des Songs einfach mitreißend, und wenn sie erklingen schwelgt man in Erinnerungen und Bildern des Films: Ali in einer Menge von schwarzafrikanischen Kindern, die zu ihm aufsehen wie zu einem Gott.
Ebenso gelungen ist der Rest der Platte. Man sollte ihn, ohne rassistisch sein zu wollen, als "schwarz" bezeichnen, was in diesem Fall ein Kompliment ist. Genau wie Ali wiederspiegelt die Platte die Kultur und Musik, das Lebensgefühl des schwarzen Amerikas.
Kurz: Die Platte erzählt die Geschichte des Films aufs Neue, emotional, mit Klängen, in denen man stundenlang schwelgen und mit denen man sich in Alis große Zeit zurückversetzen kann - auch wenn man damals selbst noch nicht dabei war.
Klasse!!!


Das Lächeln der Eidechse: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Das Lächeln der Eidechse: Roman (suhrkamp taschenbuch)
von João Ubaldo Ribeiro
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher enttäuschend, 4. Oktober 2002
Leider hält dieses Buch nicht, was der Klappentext verspricht. Bis zur Hälfte ist ausschließlich von der Liebesgeschichte zwischen dem "Helden" und einer reichen, verheirateten Frau die Rede, die sich wie ein Schundroman liest - hätte ich einen solchen gewollt, hätte ich dieses Buch wohl kaum in die Hand genommen. Letztendlich ist der spannendere Teil der Geschichte vorbei, bevor er überhaupt angefangen hat, was zum Teil vom Autor wahrscheinlich beabsichtigt war, auf der anderen Seite den Leser unzufrieden zurücklässt. Kein Buch, das einem im Gedächtnis bleibt. Schade!


Universalgeschichte der Schrift
Universalgeschichte der Schrift
von Harald Haarmann
  Gebundene Ausgabe

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant und lebhaft, 9. August 2002
Seit dem "Kleinen Lexikon der Sprachen" und dem "Lexikon der untergegangenen Sprachen" ist Harald Haarmann für mich ein Garant für gut lesbare wissenschaftliche Texte, die ohne viel Umschweife sofort auf den Punkt kommen. Klare Sache, dass ich sofort zuschlagen musste, als ich die "Universalgeschichte der Schrift" in einem Uni-Buchladen entdeckte.
Haarmann besitzt einen Zugang zu seinen Themen, der unter Linguisten, die sich mit Sprachgeschichte befassen, seinesgleichen sucht - er stellt die Geschichte der Schrift lebhaft und doch genau dar, und wird dabei niemals uninteressant. Jede(r), der sich für Schrift(en) interessiert, findet hier genau das, was er sucht: ein gut lesbares Buch, wie man es über diese Materie selten findet.
Deshalb: zuschlagen!!!


Seite: 1