Profil für theley > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von theley
Top-Rezensenten Rang: 3.995.662
Hilfreiche Bewertungen: 63

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"theley"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Deadly Skies
Deadly Skies
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 17,95

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältig, 17. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Deadly Skies (Videospiel)
Die Entwickler von Deadly Skies machten zumindest mal einen guten Ansatz, indem sie einem Spiel zwar die Grafik und Soundkulisse einer Simulation spendierten, die Steurung aber
( im Großen und Ganzen ) doch sehr verständlich und sinnvoll auf Action-Niveau hielten.
Das es ein Actiontitel ist, merkt man spätestens nach den ersten 2 Missionen, wenn die Gegnerschaaren doch biblische Ausmaße annehmen und man im späteren Spielverlauf ausgewachsenen Schlachtschiffen alleine Paroli bieten muss, und dies auch ohne Probleme mit dem sehr durchschlagskräftigen Waffenarsenal hinbekommt.
Zum Positiven : Der Sound kann sich wirklich hören lassen und auch das ständige Funkfeuer trägt sehr zur Atmosphäre bei. Und auch der Schwierigkeitsgrad schafft ( zumindest meiner Meinung nach ) es, auch Fortgeschrittene zu fordern, aber auch Neulinge nicht zu vergraulen.
Das motivierendste am Spiel ist aber die Tatsache, dass bei jeder Mission neue Waffen und vor allem neue Jets hinzukommen, die man sich aber erst Verdienen muss. Dass dieses Prinzip hinhaut, weiss man ja spätestens seit diversen Autorennspielen.
Aber es gibt auch vieles was die Luftkämpfe eher zum Krampf werden läßt.
So wirkt die Grafik richtig gut erst im Replay der Mission, obwohl das genau so echtzeit-berechnet ist wie der Rest der Spiels auch. Ausserdem verkommen die Missionen irgendwann zur Pflichtübung und werden trotz immer neuer Gegner eher langweilig.
Vor allem die Story ( wenn es denn einer über sich ergehen läßt )
wirkt sehr an den Haaren herbeigezogen und motiviert keineswegs.
Irgendwie ist Deadly Skies zwar ein in manchen Ansätzen gutes Spiel, aber eine runde Sache ist es lange nicht: Daher von mir
3 Sterne mit Ausnahme für Freunde von Filmen a la Top Gun und Konsorten : die können noch einen dazumachen....


Das Silmarillion
Das Silmarillion
von Christopher Tolkien
  Taschenbuch

42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trennung von Fans und Freaks, 12. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Silmarillion (Taschenbuch)
Das Silmarillion bildet meiner Meinung nach zusammen mit dem "Hobbit" das Fundament zu dem "Herrn der Ringe".
Doch im Gegebsatz zum Hobbit hat dieses Buch mit einem Fundament zumindest schon mal eins gemein : es ist STAUBTROCKEN UND KNALLHART....
Es ließt sich wie ein altes Geschichtsbuch ( aber nur für die, die Geschichte in der Schule gehasst haben ).
Warum habe ich es dann dennoch gelesen?
Nun, weil es als Gesamtwerk mit dem Herrn der Ringe betrachtet endgültig die Grenzen der Belletristik sowie des Fantasy-Genre sprengt und somit endgültig das Prädikat eines wegweisenden Lebenswerkes eines begnadeten Schriftstellers bekommt.
Bei der Lektüre des Buches werden sie feststellen, ob sie ein Fan des Herrn der Ringe sind, und somit das Buch als Ergänzung zum Hauptroman bereitwillig gelesen haben ( so wie ich ), oder ob sie zu den absoluten Freaks der Mittelerde-Szenerie gehören und als solcher diese Genesis der Welt Tolkiens wieder und wieder verschlingen, bis sie die ( unzähligen ) Namen und Daten im Schlaf rezitieren können.
Die Freaks unter ihnen werden keine Rezension brauchen, denn sie haben dieses Buch schon.....
Den Fans des Herrn der Ringe ( und auch den Fans der Mythologie )möchte ich dieses Buch dennoch empfehlen, denn es vervollständigt die Welt Tolkiens und gibt ihr den letzten Schliff. Zudem erhöht es durch die Schließung einiger Wissenslücken den Lesespass des Hauptepos ungemein.
Und als letzter Anreiz ist zu sagen, daß die Leser dieses Buches zu den Wenigen gehören, die den Film bis zum letzten Satz verstehen.... und das ist doch auch schon was ;-)


Medal of Honor: Allied Assault
Medal of Honor: Allied Assault
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 36,90

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wegweisendes Spiel, 4. Februar 2002
Es gibt Spiele wie Wolfenstein oder Unreal, bei denen sich alle einig sind, dass die Grafik brilliant, der Sound umwerfend und auch der Spielspass an die Grenzen eines Spiels stößt....
Und dann gibt es Spiele wie MoH, bei denen Grafik und Sound zwar ebenfalls sehr gut aber nicht revolutionär ist.
Und dennoch wage ich die Prognose, dass Wolfenstein in einigen Monaten niemanden mehr kratzt, wie im Fall von Unreal ja schon geschehen.
Doch an MoH wird man sich noch lange erinnern, denn wer die 3. Mission ( Omaha Beach ) und folgende gespielt hat, wird erkennen, dass der Adrenalinspiegel über die Grenzen des Monitors hinaus in die Höhe schnellt und sie nicht mehr losläßt.
Der Vorteil des Spiels ist auch sein größter Nachteil, denn wie bei allen Revolutionen macht man am Anfang immer Fehler.... so auch hier : Wozu die unnötigen und meist frustrierenden Missionen im Commandosstil, die schlecht umgesetzt und oft unlogisch verlaufen. Hier hätte man mit mehr Missionen wie zu Beginn sich glatte 5 Sterne plus einen Bonusstern verdient.
So aber bleibt unterm Strich ein von der Waffensteuerung her mäßig realistischer Shooter, der seine Hausaufgaben bei Grafik und Sound gemacht und auch bei der KI nicht viel falsch gemacht hat.
Und trotzdem sage ich ihnen, wenn sie schon immer wissen wollten wie sehr ein Spiel sie über die Grenzen der Virtualität hinaus in seinen Bann ziehen kann, dann schlagen sie bei diesem Meilenstein der historischen Shooter zu.


Seite: 1