Profil für Bruckmann Silvia > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bruckmann Silvia
Top-Rezensenten Rang: 4.015.011
Hilfreiche Bewertungen: 72

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bruckmann Silvia "therealsteveo"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Companion 2 SERIES II Multimedia Speaker System - Graphit
Companion 2 SERIES II Multimedia Speaker System - Graphit

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, grandios. vielseitig!, 11. Februar 2010
Zugegeben war ich aufgrund der Größe und des Preises (nur 100 Euro für Bose?) etwas skeptisch. Ich bin vom Bose-Sound schon verwöhnt (besitze SoundDock für meinen iPod) und konnte mir daher nicht richtig vorstellen, wie die kleinen Boxen zu einem Drittel des SoundDock Preises mich überzeugen sollen. Nach dem Anschließen war ich es: Die beiden Aktivboxen strotzen nur so von Kraft, dass wahrlich der Boden brummt! Hauptsächlich wollte ich die kleinen als Upgrade für meinen Philips PFL 7404, da die internen Lautsprechers meines TV nicht grade überragend sind. Ein 5.1 oder 2.1 System kommt bei mir aufgrund der Raumbeschaffenheit nicht in Frage. Und jetzt das hier: Die Bose Companion II liefern einen Sound, als hätte man unsichtbar den Subwoofer versteckt - unglaublich. Über die weiß-rot Anschlüsse lässt sich mein TV problemlos anschließen, einmal die perfekte Balance zwischen TV- und Bose-Boxen gefunden lassen sich die Companion II über meinen Humax Digital Receiver steuern. Perfekt. Und durch die schräge Front der Boxen ist es kein Problem, sie direkt auf dem Boden oder knapp darüber zu positionieren - man bekommt den Ton bestens auf Ohrhöhe geliefert. Gestern habe ich dann die Cloverfield-DVD eingelegt, den Bose-Sound etwas erhöht und WOW! Kristallklarer Stereosound, perfekter Bass...ich bin begeistert!


Apple iPod Hi-Fi Lautsprecher-System
Apple iPod Hi-Fi Lautsprecher-System

36 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, wer Platz hat - schlecht, wer Bose kennt, 19. Dezember 2006
Habe für zu Hause noch einen HiFi-Anschluss für meinen iPod gesucht, und mich wegen des Preises gegen ein zweites SoundDock von Bose entschieden, dass sich schon in meiner Studentenbude befindet. Welch ein Fehler! Natürlich bin ich als Apple-Fan begeistert von dem Design und dem perfekten Einklang mit meinen 30GB iPod Video...allerdings bietet das Apple-HiFi außer batteriebetrieb und Line-In auch nicht mehr als das ach so häufig kritisierte SoundDock. Schwächen hat es allerdings mehr: Auf keinen Fall will ich den Sound des Apple-HiFi bemängeln - schöne Bässe, klare Höhen, fast kein Verzerren - aber den Klang meines (ein viertel so großen!) SoundDock kann es nicht schlagen. Es macht sich halt bemerkbar, das Bose seit Jahrzehnten Lautsprecherforschung betreibt, und das HiFi eines der ersten Apple-Speaker-Produkte ist. Problematisch sind vor allem die Ausmaße und die Positionierung: man braucht fast ein extra Regal für das Apple-Hifi, auf dem Schreibtisch oder auf der Fensterbank findet es keinen Platz. Und wenn es nicht mittig im Raum und circa auf Augenhöhe positioniert ist, klingt es nicht mehr so toll. A propos Augenhöhe, hier gilt es sich zwischen sitzend und stehend zu entscheiden - ein Dilemma. Das SoundDock hingegen findet überall Platz: Nachtschrank, Schreibtisch, Fensterbank, Küchenzeile...und hat durch seine vertikal und horizontal-geneigte Front immer super-satten Klang. Also, schlagt bei 300 Euro noch 80 drauf und holt euch das kleinere aber feinere SoundDock, wenn ihr aber schon zusammenkratzen müsst, ist das Apple-HiFi auf alle Fälle die nächstbessere Wahl.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2014 2:28 PM MEST


THX 1138 (Director's Cut) [2 DVDs] [Special Edition]
THX 1138 (Director's Cut) [2 DVDs] [Special Edition]
DVD ~ Robert Duvall
Wird angeboten von tvhits
Preis: EUR 13,45

35 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kunst und Kommunikation versus Kommerzkino, 9. Oktober 2006
Vorab,

wer diesen wirklich grandiosen Film mit kommerziellen Produktionen wie "Matrix" vergleicht, und dabei auf Mängel der ästhetischen Gestaltungsmittel wie Schnitt, Sound und Bild verweist, disqualifiziert sich selbst als Filmkenner. Den vermeintlichen Cineasten der Mtv-Generation ist es höchstwahrscheinlich in ihrer subjektiven Überschätzung entgangen, sich den ursprünglichen Sinn des Kunst- und Kommunikationsmittels Film vor Augen zu führen. Es geht nicht darum, eine möglichst lange Zeitspanne durch schnelle Schnitte oder sinnraubenden Sound so kurzweilig wie möglich zu machen. Filmemacher, ob nun Regisseure oder Produzenten, verfolgen (verfolgten!) das Ziel, durch Ästhethik und Script eine Botschaft an das Publikum zu übermitteln. Heutzutage ist das Kinopublikum leider schon im vornhinein infiltriert, dank Filmemachern wie Wes Craven oder McQ, der ja bekanntermaßen aus der Musikvideoszene stammt. Sich wirklich die Zeit zu nehmen, einen Film auf sich wirken zu lassen, scheint deshalb vielen als Zeitverschwendung. Schade, denn "THX 1138" ist neben "2001: Odyssee im Weltraum" der wohl interessanteste und vielschichtigste Film der vergangenen hundert Jahre.


Seite: 1