weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Sparpaket Autorip GC FS16 Shop Kindle
Profil für M. Kuefeldt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Kuefeldt
Top-Rezensenten Rang: 47
Hilfreiche Bewertungen: 2319

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Kuefeldt (Ansbach)
(TOP 50 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
LANGRIA Ultra-Plüsch zerrissenes Memoryschaum Bambus Kopfkissen Kissen mit Bambus Abdeckung 66x43cm-Queen Size
LANGRIA Ultra-Plüsch zerrissenes Memoryschaum Bambus Kopfkissen Kissen mit Bambus Abdeckung 66x43cm-Queen Size
Wird angeboten von LANGRIAOnline
Preis: EUR 36,90

3.0 von 5 Sternen Weich, anpassungsfähig aber vom Geruch her etwas bedenklich, 1. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher kannte ich den "Memoryfoam" nur von Laufschuhen und war gespannt, wie sich das Material in einem Kissen macht.

Dieses wird sehr kompakt zusammengerollt in einer passenden Tasche geliefert und braucht nach dem Auspacken etwa 10 Minuten, bis es sich zur vollen Größe entfaltet hat.
Leider tritt zu dem Zeitpunkt schon der größte Kritikpunkt zutage: Aus der Füllung des Kissens kommt ein äußerst starker, beinahe etwas beißender Chemie-Geruch, der mich ein wenig an Ammoniak erinnert und nicht direkt dazu einlädt, sein Haupt darauf zu betten.
Da ich jedoch nicht vorschnell werten möchte, beschloss ich, dem Kissen eine Chance zu geben und ließ es für eine Woche in einem Raum nebenan ausdampfen.

Zwischenzeitlich konnte ich den sehr angenehm weichen, super verarbeiteten Bezug aus Bambusfaser waschen, welcher einfach ab- und wieder überziehbar ist. Dessen Reißverschluss stellt sich hochwertig dar und sollte auch ein mehrfaches Öffnen überleben.

Danach holte ich das Kissen wieder zu mir und durfte feststellen, dass der Geruch größtenteils verflogen war. Zwar konnte man ihn noch feststellen, wenn man direkt mit der Nase am Kissen schnupperte, aber das in so geringem Maße, dass es nicht weiter auffiel.
Nun durfte das Bambuskissen mein bisher genutztes die erste Nacht ersetzen: Es passt sich der Kopfform recht gut an, bietet aber recht viel Widerstand, so dass der Kopf zu keiner Zeit darin versinkt. Wer von seinem Kissen gerne umschmiegt wird, sollte also eher auf ein herkömmliches Modell zurückgreifen. Diese Variante stützt dagegen eher ohne allzu viel Druck, da der "Memoryfoam" passend nachgibt.

Leider verschwindet der Geruch auch nach einigen Tagen nicht komplett, was ich ein wenig störend und bedenklich finde. Vor allem ist er deutlich wahrnehmbar, wenn man sich mit etwas Schwung aufs Kissen fallen lässt und durch die Kompression ein wenig Luft entweicht.
Als Fazit kann ich also sagen, dass die Materialen und das Gefühl sehr angenehm sind, die Verarbeitung hochqualitativ und Bambusfaser als Bezug recht interessant wirkt, sich der Hersteller aber eindeutig Gedanken über den üblen Geruch machen sollte, der besonders anfangs noch besteht.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Das Kissen habe ich für einen unabhängigen Test vom Hersteller vergünstigt erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


ZANZEA Winter Damen Hoodies Pullover Langarm Jacke Top Sweatshirt Pullover Tops Jumper Grün EU 40
ZANZEA Winter Damen Hoodies Pullover Langarm Jacke Top Sweatshirt Pullover Tops Jumper Grün EU 40
Wird angeboten von Oiowied
Preis: EUR 42,80

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weiches, warmes & gut verarbeitetes Imitat, 29. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wichtige Anmerkung:
=================
Scheinbar werden hier teils unterschiedliche Qualitäten verschickt, weshalb man direkt nach dem Auspacken darauf achten sollte, dass sich der Stoff gut anfühlt, die Kapuze dick ist und die Nähte alle passen.
Das erste Bild auf der Amazonproduktseite zeigt ganz klar das Original von Naketano, um welches es sich hier NICHT handelt (Stand:April 2016). Jedoch wird hier eine gut nachgemachte Variante verkauft, die in unseren Augen überzeugen kann, wenn man ein gutes Modell erhält.

Unser Bericht
===========
Der Pullover kommt zweilagig sicher verpackt an und fasst sich nach dem Auspacken toll an.
Alle Nähte sind gut verarbeitet und das Kunstleder fällt nur beim näheren Hinsehen als recht günstiges Imitat auf.
Meiner Freundin hat er nach dem Anziehen besonders aufgrund des weichen Stoffs und wärmenden Eigenschaften gefallen.
Die Kapuze ist angenehm groß und aus dickem Stoff, welche in Kombination mit den tiefen Taschen für Schutz bei windigem Wetter sorgt.
Optisch und materialbezogen kann er überzeugen, wenn auch die Proportionen ein wenig ungewohnt sind, da er um den Bauchbereich schon etwas weit ausfällt und der große Saum am Unterrand wiederum enger anliegt.. Wer sich aufgrund etwas zu weit geschnittener Kleidung schnell mal dick fühlt, hat hier möglicherweise ein Problem damit.
Andererseits wirkt er dadurch sehr leger und passt gut zum lockeren Freizeitstil.
Habe zur besseren Ansicht ein paar Bilder draußen im Sonnenlicht gemacht und hoffe, dass die den Hoodie etwas besser zeigen.
Maße meiner Freundin: 1,62m, 51kg, schlank --> Bestellte Pulli-Größe: 38

Für Mädels, die öfter frösteln, oder abends nach dem Grillen noch ein wenig draußen sitzen wollen, ist er unserer Meinung nach eine gute Anschaffung.

--

Sollten sich während der weiteren Nutzung oder nach öfterem Waschen noch Mängel zeigen, werde ich diese hier natürlich nachtragen

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Den Pullover haben wir für einen unabhängigen Test vergünstigt erhalten.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Corsair CMK16GX4M2B2800C14 Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 2800Mhz  XMP 2.0 High Performance Desktop Memory Schwarz
Corsair CMK16GX4M2B2800C14 Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 2800Mhz XMP 2.0 High Performance Desktop Memory Schwarz
Preis: EUR 90,92

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schneller Ram, XMP-Profil beachten, 23. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für meinen Render-PC, der auf der Skylake-Architektur basiert, benötigte ich DDR4 Ram und stieß aufgrund verschiedener Empfehlungen auf dieses Modell von Corsair.

Bei den ersten Tests stellte ich fest, dass der Ram nicht automatisch mit 2800MHz betrieben wird und las dann glücklicherweise die schon existierende Rezension hier.
Nach dem Einbau empfehle also auch ich, direkt ins Bios zu gehen, um dort in den Ram-Einstellungen das XMP-Profil der Riegel auszuwählen. Mit diesem sind die 2800MHz dann kein Problem mehr.

Eingesetztes Mainboard: Gigabyte GA-Z170-HD3P
Dieses ist günstig und eine echte Empfehlung, wenn man sein Setup recht schlicht halten möchte und z.B. kein SLI benötigt. Teurere Modelle würden dann zwar bei vier Ram-Riegeln auch Quad Channel unterstützen - in Benchmarks wurde bisher aber kaum ein relevanter Vorteil festgestellt.

--

Nachtrag:
Habe die Riegel inzwischen ausgetauscht und bin auf günstigere, "langsamere" 2133er 32GB umgestiegen, da ich feststellen musste, dass der Geschwindigkeitsgewinn von 2800MHz gegenüber 2133MHz in der Realität so gering ausfällt, dass es sich um einiges mehr lohnt, 32GB des "langsamen" 2133ers einzusetzen als 16GB in der "schnellen" Variante.

Die 32GB aufgeteilt auf vier Riegel laufen bei mir aufgrund von Mainboardeinschränkung zwar leider "nur" im Dual Channel, hierin aber absolut stabil, kühl und problemlos.
Größere Projekte in Adobe Premiere nehmen nun auch gerne mal 18GB und mehr Ram in Anspruch, was mich in der getätigten Entscheidung bestätigt.
Kann also allen, die etwas aufs Geld schauen und auch vor der Frage stehen, welche Konfiguration sie anstreben, dazu raten, lieber zuerst die Ram-Menge auszuschöpfen, bevor sie in Ram-Geschwindigkeit investieren.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.


HyperX FURY HX421C14FBK4/32 32GB Arbeitsspeicher kit (4x8GB) 2133MHz DDR4 Non-ECC CL14 DIMM (Skylake compatible)
HyperX FURY HX421C14FBK4/32 32GB Arbeitsspeicher kit (4x8GB) 2133MHz DDR4 Non-ECC CL14 DIMM (Skylake compatible)
Preis: EUR 137,89

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleine Überlegung zu der Entscheidung "2600 oder 2133MHz?", 23. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir meinen Render-PC mit Intel i7 6700K auf Grundlage der Skylake-Architektur zusammengebaut, wofür auch DDR4 RAM nötig war.
Der Arbeitsspeicher wird sehr sicher verpackt geliefert und ist einfach zu installieren, da er keine Überhöhe besitzt, die dem Prozessorkühler im Weg sein könnte.

Zuerst setzte ich auf 16GB 2800er von Corsair und musste dann feststellen, dass der Geschwindigkeitsgewinn von 2800MHz gegenüber 2133MHz in der Realität so gering ausfällt, dass es sich um einiges mehr lohnt, 32GB des "langsamen" 2133ers einzusetzen als 16GB in der "schnellen" Variante.

Die 32GB aufgeteilt auf vier Riegel laufen bei mir aufgrund von Mainboardeinschränkung zwar leider "nur" im Dual Channel, hierin aber absolut stabil, kühl und problemlos.
Größere Projekte in Adobe Premiere nehmen nun auch gerne mal 18GB und mehr Ram in Anspruch, was mich in der getätigten Entscheidung bestätigt.
Kann also allen, die auch vor der Frage stehen, welche Konfiguration sie anstreben, dazu raten, lieber zuerst die Ram-Menge auszuschöpfen, bevor sie in Ram-Geschwindigkeit investieren.

Eingesetztes Mainboard: Gigabyte GA-Z170-HD3P
Dieses ist günstig und eine echte Empfehlung, wenn man sein Setup recht schlicht halten möchte und z.B. kein SLI benötigt. Teurere Modelle würden dann zwar auch Quad Channel Ram unterstützen - in Benchmarks wurde bisher aber kaum ein relevanter Vorteil festgestellt.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Olight® I3S-CU EOS Mini LED-Taschenlampe - Max. 180 Lumen mit Cree XP-L LED, Schlüsselanhänger und 1 x AAA Alkaline-Batterie mit Geschenk-Box (Global Begrenzte Version) - poliert gefertigt
Olight® I3S-CU EOS Mini LED-Taschenlampe - Max. 180 Lumen mit Cree XP-L LED, Schlüsselanhänger und 1 x AAA Alkaline-Batterie mit Geschenk-Box (Global Begrenzte Version) - poliert gefertigt
Wird angeboten von Olight® Direct DE
Preis: EUR 29,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend hell mit einer AAA-Batterie, 22. April 2016
Im Rahmen einer Herstelleraktion bekam ich die kleine I3S jetzt ein paar Tage zur Verfügung gestellt und konnte sie im Alltag ausprobieren.

Verarbeitung
============
Der Metalltubus besitzt keine Auffälligkeiten und die Kappe lässt sich sauber auf- sowie abschrauben. Die Gummidichtung im Inneren sitzt fest und mit dem kleinen Metallring am Ende hält die Lampe sicher am Schlüsselbund.
In der Hand liegt die Olight durch kleine Riffelungen einigermaßen rutschfest, wobei das gerne in einer kommenden Version noch etwas besser gestaltet werden könnte.
Da in meinem Fall aber ingesamt der ganze Schlüsselbund an der Endkappe hängt, besteht bei mir die Gefahr des Herunterfallens kaum.

Funktion
========
Im Lieferumfang befindet sich schon eine AAA-Batterie, mit der nach dem Einlegen direkt "losgeleuchtet" werden kann. Zum Anschalten wird die Kappe einfach komplett zugeschraubt. Zum Abschalten reicht eine Achtel Drehung in die andere Richtung. Die Drehmethode verhindert hierbei recht effektiv das unbeabsichtigte Anschalten in der Hosentasche, falls die Lampe am Schlüsselring getragen wird, was sich aufgrund der geringen Größe anbietet.
Die Modi "High", "Medium" und "Low" werden durchgeschaltet, indem man schnell aufeinanderfolgend aus- und anschaltet.
Beim Abschalten speichert die Lampe den letztaktivierten Modus.

Leuchtkraft
===========
Auf nahe Distanz reicht in der Regel die LED des Smartphones gut aus. Überrascht war ich dann jedoch, wie stark sich die Olight nachts im Außenbereich gibt: Eine Entfernung bis 20m kann locker ausgeleuchtet werden, wobei sich der Lichtkegel eher diffus und wenig spot-ähnlich darstellt, wobei es im Zentrum schon deutlich heller ist.
Die Erwärmung hält sich hierbei im Rahmen und so wird die I3S nie unangenehm heiß.

Unterschied zu günstigeren LED-Lampen
=====================================
Die Besonderheit (und der recht hohe Preis) der I3S rührt daher, dass hier eine Cree XP-L LED Verwendung findet, welche auf kleinerem Raum und mit weniger Energieverbrauch die gleiche bzw. sogar höhere Leistung erbringt, als eine der größeren XM-L LEDs.
Somit ergibt sich hier eins der kleinstmöglichen Gehäuse bei maximaler Lichtausbeute.

Wasserdichte
============
Laut Bedienungsanleitung handelt es sich um den IPX8-Standard, welcher besagt, dass die Lampe für dauerhaftes Untertauchen in bis zu 2m Wassertiefe geeignet ist. Hierbei bitte beachten, dass nur der statische Wasserdruck gemeint ist, und dynamischer Wasserdruck (Bewegung der Lampe im Wasser) die Leck-Anfälligkeit deutlich erhöhen kann.
Im Test war es jedoch locker ohne Wassereinbruch möglich, die Lampe in der Badewanne anzuschalten, sie dort etwa eine Stunde liegen zu lassen und sie dann ein paar mal hin und her zu bewegen.
Fällt die Taschenlampe also mal ins Wasser, stellt das kein Problem dar.

Fazit
=====
Wer eine maximal kleine Lampe für den Schlüsselbund sucht und bei der Lichtausbeute den geringsten Kompromiss eingehen möchte, kann hier gerne zuschlagen.
Die Verwendung von simplen AAA-Batterien ist hierbei ein praktisches Zusatz-Detail, da ich so meine gern genutzten Sanyo-Akkus nutzen kann.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Bluetooth Lautsprecher VicTop Mini Wireless Wasserdichte Lautsprecher Stoßfest Taubdicht Radio Megafon mit Saugnapf und eingebautes Mikrofon (Grau)
Bluetooth Lautsprecher VicTop Mini Wireless Wasserdichte Lautsprecher Stoßfest Taubdicht Radio Megafon mit Saugnapf und eingebautes Mikrofon (Grau)
Wird angeboten von VicTop
Preis: EUR 21,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichte, robuste Bluetoothbox, 22. April 2016
Für einen unabhängigen Erfahrungsbericht erhielt ich die kleine Bluetooth Box und konnte sie jetzt ein paar Tage ausprobieren. Normalerweise teste ich eher Lautsprecher im Bereich um die 50€ und war somit gespannt, was ein leichtes und günstiges Modell wie dieses leisten kann.

Verarbeitung
============
Beim Auspacken kam mir leider direkt ein heftiger Kunststoff-Chemie-Gestank entgegen, der erst nach ein paar Tagen komplett verflog. Im Gegensatz zum Geruch kann die Box jedoch durch das geringe Gewicht, eine ringsum gute Materialqualität und ein robustes Äußeres überzeugen. Die Hülle besteht zwar vollständig aus gummiertem Kunststoff, trägt dadurch aber natürlich auch nicht allzu gewichtig auf und kann dem ein oder anderen Sturz trotzdem widerstehen.
Der Saugnapf hält an Fließen sehr sicher, kann aber bei Nichtgebrauch auch abgenommen werden. Für den mobilen Transport am Rucksack befindet sich im Lieferumfang ein einfach anzubringender Karabinerhaken.
Leider stellt sich die Abdeckung für den USB- und Klinkenanschluss recht wabbelig und beim Verschließen nervig dar, wodurch sie nicht sehr fest sitzt, die Ports bei nicht allzu hoher Belastung aber dennoch erfolgreich vor Spritzwasser schützen wird.

Funktion
========
Ein langer Klick auf den Powerbutton erweckt die Box und bringt sie direkt in den Paarungsmodus, in dem sie von Bluetoothgeräten gefunden und hinzugefügt werden kann. Direkt nach dem Verbinden werden dann alle Töne über die Box wiedergegeben und der Smartphone-Player kann über die Medientasten am Rand gesteuert werden.
Ein kurzer Klick auf +/- navigiert durch die Playlist, lange Klicks bewirken eine Änderung der Lautstärke.

Klang
=====
Die Akustik gibt sich recht voll und für die Größe überraschend laut. Bei voller Lautstärke fängt es leicht das Verzerren an, bleibt aber doch noch recht pegelfest.
Bassliebhaber werden hier jedoch nicht auf ihre Kosten kommen, da tiefere Frequenzen einfach abgeschnitten werden.
Für basslastige Musik ist der Lautsprecher also weniger zu empfehlen. Hier müsste aber auch grundsätzlich auf größere Varianten zurückgegriffen werden.
Wer jedoch nicht allzu viel ausgeben möchte, eine kleine transportable sowie robuste Box sucht und auf Tiefen verzichten kann, wird mit dem Modell von VicTop meiner Meinung nach zufrieden sein.

Akkulaufzeit
============
Der 500mAh-Akku sorgt bei Zimmerlautstärke für eine Spielzeit von ca. 6h. Auf Maximalstellung bewegt es sich dann im 4,5-Stundenbereich. Die Herstellerangaben von 3-4,5h sind also sogar etwas zu vorsichtig angegeben.
Während dem Betrieb kann er geladen werden, was bei Verwendung von Powerbanks eine theoretisch unbegrenzte Laufzeit zur Folge hätte.

Wasserfestigkeit
================
Da zwar alle Kontakte und Ports durch die umgebende Gummihülle gegen direkt auftreffendes Wasser geschützt werden, diese Hülle aber nicht absolut eng anliegt, hält der Lautsprecher Dusch- & Regenschauer, sowie anderes Spritzwasser erfolgreich ab, sollte ein Untertauchen aber vermeiden.

Fazit
=====
Für den günstigen Preis und das geringe Gewicht hat mich die Box tatsächlich besonders in Hinblick auf die mögliche Lautstärke etwas überrascht.
Ich kann sie also gerne weiter empfehlen, wenn eine günstige, robuste, mobile und einigermaßen laufzeitstarke Box gesucht wird, die im Bassbereich nicht allzu viel leisten braucht.
Wer klanglich etwas hochwertigeres möchte, muss dann leider etwas tiefer in die Tasche greifen bzw. auch ein größeres Gehäuse in Kauf nehmen.
Ich empfehle hier immer wieder gerne die Expower S7720.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Wasserdichte IPX7 Bluetooth Lautsprecher, AOMAIS Kabelloser Tragbarer Bluetooth Lautsprecher mit 10W Erhöhtem Bass und Eingebautem Mikrofon für Sport Outdoor / Dusche, Kompatibel mit Iphone/Ipad/Ipod/Android Handys.
Wasserdichte IPX7 Bluetooth Lautsprecher, AOMAIS Kabelloser Tragbarer Bluetooth Lautsprecher mit 10W Erhöhtem Bass und Eingebautem Mikrofon für Sport Outdoor / Dusche, Kompatibel mit Iphone/Ipad/Ipod/Android Handys.
Wird angeboten von AomaisOfficial
Preis: EUR 99,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robuste, gut klingende & wasserfeste Box, 22. April 2016
Im Rahmen einer Händleraktion bekam ich den Outdoorlautsprecher zu Testzwecken zur Verfügung gestellt und konnte ihn nun ein paar Tage ausprobieren.

Verarbeitung
============
Die Box besteht zwar hauptsächlich aus gummiertem Kunststoff, ist meiner Meinung nach aber absolut hochwertig gefertigt und überzeugt durch sehr geringe Spaltmaße, eine kräftige Farbgebung und guten Stand.
Die Klappe, unter der sich die Ports verbergen, ist eher schwergängig, dadurch aber auch gut abgedichtet. In Wassernähe sollte hier besonders darauf geachtet werden, dass sie gut verschlossen ist.
Leider fehlt der Box eine Öse für die Befestigung eines Karabinerhakens oder Seils, um sie z.B. im Boot sichern zu können. An der Unterseite findet sich zwar ein 1/4-Zoll-Stativ-Gewinde, hier benötigt man aber wieder extra Adapter, um Karabinerhaken oder ähnliches anbringen zu können.
Ein günstiger Adapter wäre hierfür beispielsweise die 1/4 Zoll Kamera Schraube.

Funktion
========
Durch einen längeren Klick auf den Powerbutton schaltet sich der Lautsprecher mit einem gesprochenen "PowerOn" ein woraufhin er durch Bluetoothgeräte gefunden werden kann.
Mithilfe des beiliegenden 3,5mm-Klinkenkabels könnte sie natürlich auch direkt angeschlossen werden - wodurch dann dann aber USB- und Audioport freiliegen.
Vermutlich ist somit die häufiger verwendete Methode, sie per Bluetooth (inkl. NFC) zu konnektieren, was auf freier Fläche einen kabellosen Betrieb bis etwa 8m zulässt.
Per NFC reicht zum Verbinden mit dem Smartphone ein kurzer Tap auf das oberseitige NFC-Logo.
Statusänderungen (Connected, Disconnected, Maximum Volume, ...) werden alle als Sprachmeldungen ausgegeben.
Ein kurzer Klick auf +/- verstellt die Lautstärke. Lang geklickt navigiert man durch seine Playlist.
Erfolgt nach dem Einschalten keine Verbindung, schaltet sich der Lautsprecher aus Stromspargründen nach zwei Minuten automatisch ab.

Akkulaufzeit
============
Die vom Hersteller genannten 10h Spielzeit hält der Lautsprecher bei 80%iger Lautstärke durch. Bei Maximalstellung läuft er etwa 7,5h. Eine Warnmeldung bei niedrigem Akkustand wird nicht ausgegeben.
Die 1800mAh des Akkus sind danach wieder in ca. 3h aufgeladen, wobei er maximal einen Ladestrom von regulären 1A zulässt.
Schön ist, dass er sich während der Nutzung auch laden lässt, was den Einsatz von Powerbanks erlaubt, um eine theoretisch unbegrenzte Laufzeit zu erlauben.

Klang
=====
Dank der zwei 5W Stereo-Lautsprecher und des Subwoofers an der Rückseite wird das Klangspektrum gut abgedeckt und er klingt recht kraftvoll und klar. Im Vergleich mit meinem Expower IPX7 Bluetooth Lautsprecher gefällt mir vor allem die etwas bessere Mitten- und Höhenwiedergabe, sowie höhere Gesamtlautstärke.
Die Maximallautstärke reicht für Innenräume mehr als aus und ich bin überrascht, dass er auch dann nicht bzw. kaum merklich verzerrt.
Im Außenbereich kann er meiner Meinung nach ebenfalls überzeugen - hier merkt man dann jedoch natürlich das im Vergleich mit größeren (und deutlich teureren) Modellen wie dem Creative Sound Blaster Roar oder dem Bose SoundLink kleinere Volumen, was sich in geringerer Basswiedergabe, einem schmäleren Stereobild und nicht so hoher Lautstärke äußert.
Preislich und auf die Größe bezogen erhält man hier aber eine gute Wiedergabequalität, die auch ausreichend laut ist.
Wenn der Preis keine so große Rolle spielt und man nicht auf Wasserdichtigkeit angewiesen ist, wäre das aktuelle Referenzmodell in dem Größenbereich der Bose Soundlink Mini.

Wasserdicht
===========
Der Lautsprecher wird als wasserdicht nach IPX7 beworben. Das bedeutet laut Spezifikation: 30min in maximal 1m Tiefe.
Für Bootstouren oder als Begleiter am See ist er also gut geeignet, da er Spritzwasser und kurzes Untertauchen somit schadlos überstehen sollte.
Im Test legte ich ihn für ca. fünf Minuten in die Badewanne, wobei er hier automatisch an der Oberfläche schwimmt und weiterhin Musik abspielt. Sobald jedoch Wasser auf die Membranen gelangt, wird der Klang sehr verfälscht und undeutlich. Für Musik am Pool ist er also natürlich eher an der Seite stehend geeignet.
Nach vollständigem Untertauchen dauert es etwa eine Minute, bis das Wasser abgeperlt ist und der Ton wieder klar aus der Box klingt. Ein Handtuch, bzw. Abschütteln ist dennoch empfehlenswert um nicht mehr Feuchtigkeit als nötig auf dem Gehäuse zu lassen.

Fazit
=====
Meiner Meinung nach ist der AOMAIS ein sehr gelungener Outdoor-Bluetoothspeaker, der aufgrund seiner hochwertigen Fertigung, des guten Klangs, der langen Akkulaufzeit und der praktischen "Schwimmeigenschaften" empfehlenswert ist. Bis auf eine fehlende Öse für Karabinerhaken oder ein Seil zum Befestigen ist mir bisher nichts negativ aufgefallen.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Aidonger Unisex Canvas und Leder Schulrucksack Laptoprucksack (Armee Grün)
Aidonger Unisex Canvas und Leder Schulrucksack Laptoprucksack (Armee Grün)
Wird angeboten von super-kaufshop
Preis: EUR 52,99

4.0 von 5 Sternen Schicker Stadt-Rucksack mit bedingter Laptopeignung, 21. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für einen unabhängigen Erfahrungsbericht erhielt ich diesen Segeltuchrucksack in der Farbe "Grün", welcher inzwischen eifrig von meiner Mitbewohnerin genutzt wird.

Design
======
Anfangs hatte ich etwas Angst, dass die "grüne" Variante zu farbig erscheinen könnte, wobei ich direkt beim Auspacken beruhigt wurde:
Die Farbe ist sehr gedeckt und eine Mischung aus beige mit unauffälligem, natürlich wirkendem Farbeinschlag wie es auf den Bildern auch gut dargestellt wird.
Optisch ergänzen sich die Leder- und Messingapplikationen im Used-/Vintage-Look hierbei gut.
Dem Aussehen geben meine Mitbewohnerin und ich also die volle Punktzahl.

Verarbeitung
============
Die Fertigung wirkt hochwertig, was sich einerseits an den sauberen Nähten und Magnetknöpfen als auch an den glatt laufenden Reißverschlüssen im Innenraum und an der hinteren Seite zeigt. Die Schulterriemen wurden zweifach durch Naht und Nieten gesichert und sollten somit auch größeren Belastungen standhalten.
Im Boden findet sich eine kleine Verstärkung um etwas Stabilität gegen Durchhängen zu bieten.
Das verwendete Segeltuch scheint allgemein robust zu sein, wobei ich mir an der Rückseite einen etwas dickeren Stoff oder dickeres Polster gewünscht hätte.

Ergonomie
=========
Das Tragegefühl ist nämlich ein wenig abhängig vom Füllgrad bzw. den Füll-Bestandteilen. Durch die geringe Polsterung und fehlende Versteifung im Rückenbereich werden Spitzen und Ecken der Gegenstände direkt an den Träger weitergegeben. Hier muss man also etwas darauf achten, was man in den hinteren Bereich packt.
Die Gurte verteilen das Gewicht gut, auch wenn sie bauartbedingt nicht wirklich gepolstert oder gedämpft sind, wodurch der Rucksack meiner Meinung nach weniger für lange Wanderungen taugt, bei denen die Gurte mit der Zeit deutlich drücken könnten. Als Schul-, Uni- oder Shopping-Rucksack für kürzere Strecken ist er aber absolut zu gebrauchen.

Funktionalität
==============
Stauraum:
Der Innenraum ist großzügig bemessen und hält genug Platz für einen Wochenendtrip oder mehr als genug Raum für den täglichen Uni-Alltag bereit. Kleinere DinA4-Ordner passen hier z.B. auch gut hinein. Mein täglich genutzter Rucksack von Burton hat da beispielsweise seine Probleme.

Laptopfach:
Da der Aidonger ausdrücklich als Laptoprucksack beworben wird, hier auch ein paar Worte dazu. Meiner Meinung nach sollte der Rucksack nur mit Schutzhülle um den Laptop oder äußerster Vorsicht genutzt werden, da sich keinerlei Polsterung im Laptopfach befindet und dieses "Laptopfach" nur durch eine sehr dünne Abtrennung im großen Hauptraum entsteht, die auch noch recht wabbelig ist. Das Notebook wird also nicht unbedingt an Ort und Stelle gehalten und rutscht im Inneren munter hin und her. Vorteil ist hier aber natürlich, dass auch dickere Laptops größer als 13,3" hinein passen.
Da das Laptopfach ebenso nach unten hin nicht gepolstert ist und nur durch eine geringe Höhenabsetzung vom Unterboden getrennt wird, sollte man auch beim Abstellen etwas Vorsicht walten lassen.

Fazit
=====
Das Modell von Aidonger ist ein sehr schicker Stadt-Rucksack, der durch hochwertige Fertigung und guten Stauraum überzeugen kann, aber nur bedingt für den Laptoptransport geeignet ist.
Ich kann ihn mit der genannten Einschränkung bisher problemlos weiter empfehlen.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


K&F Concept Professionell Stativ Tripod Tragbare Magnesium-Aluminiumlegierung Stativ Monopod mit Abnehmbarem Kugelkopf + Schnell Wechselplatte + Stativtasche f¹r SLR-Kamera SLR Camera Canon Nikon Petax Sony Tripod Leicht Gewicht
K&F Concept Professionell Stativ Tripod Tragbare Magnesium-Aluminiumlegierung Stativ Monopod mit Abnehmbarem Kugelkopf + Schnell Wechselplatte + Stativtasche f¹r SLR-Kamera SLR Camera Canon Nikon Petax Sony Tripod Leicht Gewicht
Wird angeboten von dcmall
Preis: EUR 119,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stabil, gut zu transportieren und nette Einbein-Funktion, 19. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Rahmen einer Herstelleraktion konnte ich das Stativ nun einige Zeit genauer unter die Lupe nehmen und mit einem kleineren Modell von InLine, sowie einem etwas schwereren von Manrotto vergleichen.

Lieferumfang
============
Das Stativ kommt sicher verpackt in einer stabilen Tragetasche an, welche zusätzlich eine Kurzstange für bodennahe Aufnahmen, einen Imbusschlüssel und eine bebilderte englische/chinesische Bedienungsanleitung enthält.

Verarbeitung
============
Im Vergleich mit meinem recht ähnlichen Chinastativ von InLine (1,1kg mit leichtem Kopf) ist es deutlich robuster, stabiler und aus dickerem Metall gefertigt. Auch die letzten Beinglieder besitzen einen ausreichenden Durchmesser und vermitteln insgesamt deutlich höhere Widerstandskraft. Das Gewicht (1,7kg mit Kopf, 1,3kg ohne) hält sich im Rahmen und erlaubt noch eine gute Mobilität. Das Manfrotto (2,0kg mit gleichem Kopf) ist da ein Stück schwerer, aber immer noch transportabel und besitzt eine noch etwas stabilere Fertigung mit deutlicheren Anschlägen und einer schöneren Rasterung der Beinwinkel.
Das K&F ist dagegen komplett zerlegbar und alle Verschraubungen und Gewinde stellen sich sehr sauber und leichtgängig dar. Schön ist, dass im Grunde alle Teile aus Metall gefertigt sind, was einen langlebigen Eindruck hinterlässt. Unnötige Spaltmaße finden sich darüberhinaus keine.
Die Füße besitzen einen dicken Gummi und ermöglichen einen rutschfesten Stand.
Der Stativkopf wirkt ingsgesamt ebenfalls sehr wertig und erlaubt durch die Panoramafunktion auch seitliche Schwenks, wobei sich alle Feststeller sicher und leicht fixieren lassen. Die gummierten Riffelungen wie am Stativ selbst finden sich hier leider nicht.

Funktion
========
Das Stativ kommt fertig montiert an und lässt sich über Schraubgelenke ausfahren. Schön sind hierbei die an allen Anfasspunkten vorhandenen gummierten Riffelungen, die die Handhabung insgesamt auch mit nassen Händen erleichtern.
Für die Befestigung der Stativplatte an der Kamera ist leider ein Schraubenzieher/5ct-Stück nötig, da die vorhandene Schraube keinen Bügel besitzt. Ich empfehle hier für unkompliziertes Befestigen eine Schraube mit Bügel.
Meine Nikon D700 mit Batteriegriff und dem 70-200mm f/2.8 Teleobjektiv wurde sicher gehalten und wackelte zu keinem Zeitpunkt.

Ansonsten finden sich viele kleine hilfreiche Details:
- Stativplatte kann durch Anschlagbolzen auch bei leichter Lösung seitlich nicht herausrutschen
- Wasserwaage vorhanden
- Haken an Unterseite der Kopfstange ermöglicht ein Einhängen von Taschen oder Gewichten zur besseren Stabilisierung
- maximal kleines Packmaß durch um 180° neigbare Beine
- integriertes Einbeinstativ
- "verkehrt" herum einsetzbare Kopfstange / vorhandene Kurzstange für Makros oder bodennahe Aufnahmen

Einbeinstativ:
Eins der Beine kann abgeschraubt werden und mit der mitgelieferten 3/8-Zoll-Schraube an die Kopfstange montiert werden. Schön wäre gewesen, wenn die Schraube hierzu wie beim InLine-Modell schon im Bein integriert gewesen wäre und man so nicht darauf achten muss, eine zu verlieren.

Fazit
=====
Wer ein stabiles, hohes und im Vergleich mit den größeren Herstellern noch recht günstiges Stativ sucht, kann meiner Meinung nach problemlos zum K&F greifen.

--

Nachtrag:
In Bezug auf die Rezension, die den üblen Geruch kritisierte, kann ich bestätigen, dass es anfangs ausdünstete. Jedoch meine ich, dass der "Duft" von der verwendeten Gelenk-Schmierung kommt.
Mir fällt er inzwischen nicht mehr wirklich auf und Kopfschmerzen konnte ich beim Auspacken auch nicht feststellen. Da ist aber wie in der betreffenden Rezension erwähnt, natürlich jeder unterschiedlich.
--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


H501 Active Noise Reduzierung Stereo-Kopfhörer mit längsten ANC Akku Zeit-50 Stunden, MFi Apple zertifiziert Over-Ear-Kopfhörer mit InLine Mikrofon und Lautstärkeregler (Kabel/Metall, Schwarz)
H501 Active Noise Reduzierung Stereo-Kopfhörer mit längsten ANC Akku Zeit-50 Stunden, MFi Apple zertifiziert Over-Ear-Kopfhörer mit InLine Mikrofon und Lautstärkeregler (Kabel/Metall, Schwarz)

4.0 von 5 Sternen Guter Noise Reduction Kopfhörer, ohne Batterie aber klanglich sehr eingeschränkt, 18. April 2016
Im Rahmen einer Herstelleraktion bekam ich dieses kabelgebundene Modell für einen unabhängigen Erfahrungsbericht rabattiert zur Verfügung gestellt. Meine Meinung zum Produkt beeinflusst das nicht.

Optik & Verarbeitung
====================
Etwas überrascht war ich vom eher knalligen, grün-schwarzen Design der riesigen Verpackung, welche beim Auspacken dann jedoch einen absolut hochwertigen Eindruck hinterließ und die Kopfhörer in einem praktischen, flachen und stabilen Case beinhaltete. Diese sind im Gegensatz zum Karton glücklicherweise sehr schlicht gehalten und machen einen unauffälligen und schicken Eindruck.
Darüberhinaus sind sie verarbeitungstechnisch wirklich gelungen. Der hauptsächlich verwendete Kunststoff ist sehr sauber gefertigt und Grate, unnötige Spaltmaße oder Ungenauigkeiten finden sich keine.
Bügel und Gelenke machen einen robusten Eindruck und ich rechne mit einer hohen Langlebigkeit.
Sollten sich über den Nutzungszeitraum Änderungen ergeben, werde ich diese hier natürlich nachtragen.

Tragekomfort
============
In meinem Fall fühlen sich die Hörer ziemlich angenehm an. Das geringe Gewicht, die weichen Polster und die drehbaren Schalen sorgen dafür, dass sie auch nach zwei Stunden noch nicht schmerzend drücken. Nur das Kunststoffpolster führt durch die recht hohe Abdichtung nach einiger Zeit zu warmen Ohren, was im Sommer je nach Wetterlage und persönlichem Wärmeempfinden unangenehm werden könnte.

Klang
=====
Beim ersten Anspielen von Musik war ich geradezu enttäuscht, wie dumpf und basslastig sich der Kopfhörer gab. Dann fand ich heraus, dass sich die Akustik mit aktiviertem "Noise Reduction" deutlich verändert - und zwar zum Positiven:
Der Kopfhörer gibt sich nun eher neutral mit einer kleinen Anhebung der mittleren Höhen. Bassliebhaber kommen zwar nicht zu kurz, müssen im Notfall aber den Equalizer bemühen, da im Vergleich mit vielen anderen Modellen hier keine künstliche Anhebung der Tiefen erfolgte.
Für meinen persönlichen Geschmack ist der Kopfhörer für alle Genres geeignet, wenn auch klar sein muss, dass man hier ca. 35€ für die Noise-Reduction-Fähigkeit bezahlt und er rein klanglich somit eher im Bereich um die 50€ konkurriert.

Die hier schon oft geschriebene Meinung, man könne den Kopfhörer auch problemlos ohne Batterien bzw. ausgeschaltet betreiben, unterstütze ich nicht. Klar - im Notfall ist das schon möglich - jedoch spielt er dann qualitativ eher auf einer Höhe mit niedrigpreisigen Modellen und lässt Musik wie durch einen dicken Teppich klingen.

Active-Noise-Cancellation
=========================
Laut Bedienungsanleitung werden Frequenzen bis 1000Hz reduziert, was meiner Meinung nach ganz ordentlich funktioniert. Tiefes Rumpeln und Grummeln beim Zugfahren bzw. Fliegen werden verringert und das Reisen gestaltet sich so schon deutlich angenehmer. Die angepriesenen 92% erreicht er meiner Meinung nach und ganz subjektiv betrachtet zwar nicht ganz, für den Preis überzeugt die Funktion jedoch.
Helleres Geklapper, Gespräche und andere Geräusche mit Frequenzen oberhalb 1000Hz werden vom ANC nicht beeinflusst - und nur passiv durch die Polster blockiert. Da diese ohrumschließend gefertigt wurden und gut am Kopf anliegen, bin ich da aber auch zufrieden.
Wer sich komplett von der Umwelt abschotten möchte, sollte dann jedoch logischerweise zu Inears greifen.

Batterie
========
Für den aktiven Betrieb ist eine AAA-Batterie nötig, welche etwa für 50h im eingeschalteten Zustand ausreicht. Da der Kopfhörer das ANC auch ohne Musikwiedergabe ausführt (z.B. praktisch zum Lernen oder entspannten Lesen bei umgebendem Lärm), sollte man beim Weglegen ans Ausschalten denken.
Darüberhinaus empfehle ich den Betrieb mit Akkus, da das Batteriekaufen damit unnötig wird. Empfehlenswert sind hier beispielsweise die AAAs von Sanyo, die ihre Ladung auch bei langem Nichtgebrauch behalten.

Fazit
=====
Der H501 ist ein hochwertiger, schlichter Noise-Cancellation-Kopfhörer mit hohem Tragekomfort, der klanglich überzeugen kann und Geräusche unterhalb 1000Hz ausreichend reduziert. Aufgrund deutlicher Klang-Einbußen ist der H501 jedoch nur bedingt zum Betrieb im ausgeschalteten Zustand geeignet.

--

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zum Erfahrungsbericht? Sehr gerne beantworte ich diese hier in den Kommentaren oder per Mail. Die Adresse finden Sie in meinem Profil.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20