Profil für Peter Apel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Peter Apel
Top-Rezensenten Rang: 1.617.036
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Peter Apel "fiztum" (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Geschichte des Kinos - Martin Scorseses Reise durch den amerikanischen Film
Die Geschichte des Kinos - Martin Scorseses Reise durch den amerikanischen Film
DVD ~ Martin Scorsese
Preis: EUR 13,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Filmsammlung ohne roten Faden, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer hofft, Einblicke in Scoreseses Ästhetik oder Filmtheorie zu finden, wird enttäuscht. Man sieht viele Schnipsel aus unbekannten Filmen, dazu gibts sehr knappe Kommentare, die meist nur den Inhalt skizzieren und eine simple Klassifikation der Regisseure in Illusionisten, Schmuggler und Bilderstürmer. Erklärt und zu einem Gesamtbild gefügt wird hier kaum etwas.


Seemöwe ahoi
Seemöwe ahoi
von Holling Clancy Holling
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ein ganz besonderer Zauber, 17. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Seemöwe ahoi (Gebundene Ausgabe)
Es muß ungefähr 1960 gewesen, da schenkte mein Opa mir dieses "Bilderbuch". Ich war damals 6 oder 7 und konnte wohl schon etwas lesen, aber das habe ich in diesem Buch erst später begonnen. Denn die Bilder sind zu stark, zu faszinierend, jedes erzählt eine eigene kleine Geschichte. Seemöwe Ahoi war definitiv lange Zeit mein Lieblingsbuch und doch habe ich manchen "suspense" erst spät, erst als ich auch die Geschichte dazu las, erkannt. Nun bestelle ich das Buch wieder und werde es meiner Enkelin schenken.


Realities of CRM in Multinational Corporation: CRM, Relationship Marketing, CRM System, eBusiness application
Realities of CRM in Multinational Corporation: CRM, Relationship Marketing, CRM System, eBusiness application
von Dr. Pravin Balaraman
  Taschenbuch
Preis: EUR 79,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Etiketten-Schwindel, 27. Juni 2010
4 große Kritikpunkte:
1. Es geht an keiner Stelle um multinationale Unternehmen. Kein Ergebnis bezieht sich Markt- oder Länder-übergreifende Aspekte. Dass nur britische Firmen mit reinem btb-Fokus untersucht wurden, wird zum ersten Mal auf Seite 260 erwähnt
2. Es ist völlig überaltert. Die aktuellste Quelle ist von 2005, 70% der Zitate sind aus dem letzten Jahrtausend. Social Media als CRM Kanal kommt darum nicht vor, Kooperationen aber auch nicht.
3. Es ist unwissenschaftlich ausgearbeitet, Begriffe werden nicht definiert, Thesen angekündigt und dann vergessen, die empirischen Daten werden oberflächlich und meist trivial interpretiert.
4. Das Lektorat war schlecht, viele Typos, redundante Abbildungen, zahlreiche Quellendubletten, Inhaltsverzeichnis falsch.

Dieses Buch braucht niemand, es sollte schleunigst vom Markt.


Das Glück in glücksfernen Zeiten: Roman
Das Glück in glücksfernen Zeiten: Roman
von Wilhelm Genazino
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Wirklichkeitsneurotiker, 9. März 2009
Toller Roman, habe ihn wirklich gern gelesen, der "Plot" ist eigentlich gar nicht so lustig, aber so schön und überraschend gesehen und so schmunzelnd erählt, dass ich Herrn Warlich, durchaus ein Mann mit Eigenschaften, gern kennengelernt hätte, um mir von ihm Mögliches im Wirklichen zeigen zu lassen.
Werde ich gern verschenken.
Das Glück in glücksfernen Zeiten


Blink!: Die Macht des Moments
Blink!: Die Macht des Moments
von Malcolm Gladwell
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannende Geschichten - aber auch authentisch?, 14. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Blink!: Die Macht des Moments (Taschenbuch)
Blink: The Power of Thinking Without Thinking
Blink ist wirklich unterhaltend, ja sogar spannend zu lesen, ich habe in jedem Kapitel interessante Anregungen erhalten. Die Namen und persönlichen Beschreibungen der "Akteure" vermitteln den Eindruck, dass alles wirklich authentisch so war, dass ausgezeichnet recherchiert wurde - obwohl mir bei jeder Geschichte im Hinterkopf die Frage hochkam: war es wirklich so eindeutig? Ist der "Blink-Effekt" wirklich so stark? Und dann kommt das letzte Beispiel für die ganze "Blink-Theorie", die Geschichte der Posaunistin Abbie Conant, die sich 1980 bei den Münchner Philharmonikern bewirbt, wegen ihrer Qualität favorisiert wird und wegen ihres Geschlechts mit den Worten "Was ist`n des? Sacra di! Meine Goetter! Um Gottes willen!" (wörtlich so in der englischen Ausgabe auf Seite 246) beinahe abgelehnt wird. Diese rüde Äußerung wird dann mit der Entwicklung Deutschlands nach dem zweiten Weltkieg erklärt. Vermutlich ist das alles ein Authenizitätsbeweis für jeden Amerikaner und Angelsachsen, für mich hat es alle vorigen "Beweise" entwertet. Wurde vielleicht auch bei den anderen Geschichten der Wahrheit ein bißchen geholfen? Wer kann Van Ripers überwältigenden Erfolg wirklich überprüfen?
Die Blink-Theorie ist schön und sicher ist auch etwas "dran", aber an der Eindeutigkeit der Beweise haben sich meine Zweifel des ersten Eindrucks nun erhärtet.


Die Vermessung der Welt. Roman
Die Vermessung der Welt. Roman
von Daniel Kehlmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wissen, Witz und etwas Weisheit, 23. Januar 2006
Es macht Spass, diese kleine Dokumentation zu lesen. Kurzweilig und interessant geschrieben vermittelt das Buch mit einem Schmunzeln zugleich Wissen wie auch eine gesunde Skepsis vor den sicheren Erkenntnissen der Aufklärung - und Respekt vor großen Namen wird auch relativiert.
Ideal als Geschenk für Humanisten und solche die sich dafür halten.


The Annotated Alice: The Definitive Edition
The Annotated Alice: The Definitive Edition
von Lewis Carroll
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 23,95

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen intelligent überraschend spannend, 19. Dezember 2004
Für alle Freunde des englischsprachigen Wortwitzes ist dies ein absolutes Muss. Erst nach der Lektüre versteht man Alice und erkennt, dass das durchaus kein seichtes Kinderbuch ist. Martin Gardener führt hinein in die romatische Welt des viktorianischen Englands und die verschrobene Phantasie von Lewis Carroll. In der schön gebundenen Fassung ein ausgezeichnetes Gschenk.


Seite: 1