holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Kate > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kate
Top-Rezensenten Rang: 4.033
Hilfreiche Bewertungen: 618

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kate
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Das Juwel - Die Gabe: Roman
Das Juwel - Die Gabe: Roman
von Amy Ewing
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Nicht nur von außen top, sondern hat auch innen einiges zu bieten., 20. August 2015
„Das Juwel - Die Gabe“ von Amy Ewing hat mich wirklich positiv überrascht. Nicht nur, dass das Cover ein wahrer Traum ist, auch der Inhalt versteht es den Leser zu überzeugen. Und es ist tiefgründiger als es auf den ersten Blick vielleicht erscheinen mag.

Ich habe nichts gegen Vergleiche. Finde sie zuweilen sogar recht hilfreich. Es kann aber auch den gegenteiligen Effekt haben. Das man nämlich Bücher in eine gleiche Sparte steckt, obwohl diese nicht besonders viel gemein haben. Der Vergleich zu „Selection“ hinkt nämlich ziemlich hinterher. Abgesehen von dem „Royalem“ haben diese beiden Reihen nichts gemeinsam. Gut, vielleicht noch, dass beide in einem Rutsch von mir verschlungen wurden und beide sehr gemocht habe.

„Das Juwel - Die Gabe“ ist nämlich tiefgründiger und härter. So manches Mal habe ich beim Lesen eine Gänsehaut bekommen, bei dem was nicht nur Violet über sich ergehen lassen musste. Die dystopische Welt, die Amy Ewing erschaffen hat ist düster und in meinen Augen unheimlich grausam. Damit meine ich nicht die physische Gewalt, auch diese ist vorhanden, aber nicht ganz so schlimm oder zumindest nicht so offensichtlich.

Nein, viel mehr hat mich betroffen gemacht, wofür Surrogate und so genannten Gefährten da sind. Surrogate, wie Violet es ist, sind eigentlich nur Brutmaschinen. Das ist ihre einzige Lebensaufgabe. Den Adel am Leben zu erhalten, indem sie ein Kind gebären. Sie haben kein eigenes Leben, keine eigene Meinung. Ob sie wollen oder nicht, wird ihr Körper dafür missbraucht. Alleine diese Vorstellung hat mir Übelkeit verursacht. Sie werden vom Adel nicht als menschliches Wesen wahrgenommen. Sondern als Mittel zum Zweck.

Violet war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich konnten ihren Zwiespalt und ihre Angst sehr gut nachvollziehen. Die Fantasy-Elemente, die Frau Ewing eingebaut hat, haben der Geschichte nochmals eine gewisse Würze verschafft. Allerdings empfand ich es als ein wenig zu schnell, wie sich die Dinge mit Ash, einem so genannten Gefährten, entwickelt haben. Daher waren die Gefühle, die Beide für einander hatten, für mich stellenweise nicht ganz authentisch. Dennoch hat es der Geschichte etwas bittersüßes verliehen.

Der Ende war sehr nervenaufreibend und hatte einige überraschende Wendungen zu bieten. Leider ist es auch ein ziemlich böser Cliffhanger. Damit steigt aber auch die Neugierde und die Vorfreude auf den zweiten Band, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt. Ich freue mich schon zu erfahren, wie es mit Violet, Ash und allen anderen weiter gehen wird.

Fazit
Mit „Das Juwel - Die Gabe“ ist Amy Ewing ein beeindruckender Auftakt gelungen. Härter und tiefgründiger als am Anfang vermutet, hatte ich einige nervenaufreibende und bittersüße Lesestunden mit Violet, die viel zu schnell verflogen sind. Nicht nur von außen top, sondern hat auch innen einiges zu bieten!


Broken - Gefährliche Liebe: Roman
Broken - Gefährliche Liebe: Roman
von Chelsea Fine
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Eine bittersüße Geschichte!, 18. August 2015
„Broken - Gefährliche Liebe“ hat mir einige kurzweilige und sehr intensive Lesestunden beschert. Viel zu schnell war das Lesevergnügen mit Pixie und Levi auch schon wieder vorbei. Wirklich schade, da ich noch sehr viel mehr von den Beiden hätte lesen können.

Die Geschichte in „Broken - Gefährliche Liebe“ wird abwechselnd aus der Sicht von Pixie und Levi erzählt. Beide haben eine gemeinsame Vergangenheit. Eine bittersüße und sehr schmerzhafte Vergangenheit, die sie beide daran hindert die Gegenwart genießen und an die Zukunft zu denken. Eine Vergangenheit, die keinen Leser kalt lassen wird und einfach nur herzergreifend ist.

Mir war sowohl Pixie als auch Levi direkt von Anfang an sehr sympathisch. Obwohl beide im Leben ein schweres Päckchen zu tragen haben, strahlen sie dennoch Stärke aus. Auch ihr Miteinander hat mich sehr angesprochen. Es war sehr intensiv und bittersüß und ging direkt ins Herz. Mal war es einfach nur zum Seufzen schön, dann wiederum aufregend um zum bittersüßen zu schwenken. Eine sehr gelungene Mischung, die mich schon zu Beginn des Buches gepackt hat.

Chelsea Fine hat einen sehr einnehmenden Schreibstil. Ohne abschweifend zu sein, bringt sie das Geschehen auf den Punkt mit wenigen Worten und es bleibt dabei stets emotional sehr aufwühlend. Nicht viele Autoren schaffen es kurz und knapp zu sein und dennoch viel Gefühl dabei zu transportieren. „Broken - Gefährliche Liebe“ hat all diese Eigenschaften. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und hätte noch lange weiterlesen können.

Das Ende ist ein abgeschlossenes und lässt auch keine Fragen mehr offen. Es ist ein Ende fürs Herz, sodass man glücklich und zufrieden das Buch zu klappen kann. Obwohl ich gegen eine Fortsetzung mit Pixie und Levi nichts einzuwenden hätte. Der zweite Band „Trouble - Süchtig nach dir“ wird allerdings andere Protagonisten haben. Zumindest Daren lernen wir bereits in „Broken - Gefährliche Liebe“ kennen. Ich bin gespannt auf seine Geschichte und werde sie mit Sicherheit auch lesen.

Fazit
Mit „Broken - Gefährliche Liebe“ präsentiert Chelsea Fine eine bittersüße Geschichte, die es versteht den Leser mit wenigen Worten emotional tief zu berühren und mitzureißen. Kurzweilige Lesestunden mit viel Freude und Herzschmerz sind hier garantiert!


After forever: AFTER 4 - Roman
After forever: AFTER 4 - Roman
von Anna Todd
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geliebt und gehasst gleichermaßen. Anna Todd ist wahrlich ein Phänomen., 17. August 2015
Rezension bezieht sich auf: After forever: AFTER 4 - Roman (Broschiert)
Hardin und Tessa. Man liebt sie, man hasst sie. Und man bekommt einfach nicht genug von ihnen. Über vier Bände haben sie mich zum lachen, zum weinen, zum verzweifeln gebracht. Und ich habe jedes Buch auf ganz spezielle Art und Weise geliebt. Es ist die Neverending Hass Lovestory überhaupt. Es ist schade, dass es nun endgültig vorbei ist. Man beendet die Reihe mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Auch in „After forever“ ist es erneut ein Berg- und Talfahrt. Nachdem „After love“ so dramatisch geendet hat, musste man direkt weiter lesen. Und Anna Todd hat es erneut geschafft. Ich habe „After forever“ in einem Rutsch verschlungen. Eine schlaflose Nacht und vielen Seufzern und Aaarghs später, war es dann vorbei. Die „After“-Reihe hatte bei mir immer das Gefühl ausgelöst, dass es ewig weitergehen könnte. Aber wie heißt es so schön: all good things come to an end.

Und in dem Ende liegt auch einer meiner Kritikpunkte. Dieses Ende war für mich ein wenig enttäuschend. Es war durchaus ein gutes Ende und ich kann die Autorin gut verstehen, warum sie diesen Weg genommen hat. So konnten sich die Charaktere über Jahre hinweg entwickeln und zudem werden, was sie am Ende geworden sind.

Aber - und das ist nur mein persönlicher Geschmack - es hat für mich nicht gepasst. Es hat meine Erwartungen nicht getroffen. Über die ganzen vier Bände haben sich solche Emotionen aufgestaucht, die eigentlich hätten platzen sollen. Es war aber eher ein langsames und stetiges entweichen, was vielleicht gesünder war, mich aber auch unzufrieden gelassen hat.

Außerdem fand ich eine Kehrtwendung von Hardin im ersten Drittel zu schnell und zu viel. Auch wenn der Grund sehr dramatisch und emotional war. Aber gleichzeitig liebt und hasst man ja das ständige Hin und Her der Beiden. Es macht die „After“-Reihe aus, dass man in der einen Sekunde mit ihnen zusammen lacht und in der anderen möchte man das Buch am liebsten gegen die Wand schmeißen, weil sich einer oder beide absolut nicht nachvollziehbar benehmen. Ja, ich werde das Hin und Her mit Hardin und Tessa definitiv vermissen und frage mich, was soll denn bloß nach „After“ kommen? Man kann gar nicht glauben, dass es nun endgültig vorbei sein soll.

Fazit
Mit „After forever“ von Anna Todd findet eine ganz besondere Reihe ihren Abschluss. Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte hatte, so sind diese definitiv reine Geschmackssache. Diese Neverending Hass Lovestory um Tessa und Hardin ist wahrlich ein wahres Phänomen. Geliebt und gehasst gleichermaßen, hat es mich ab der ersten Seite absolut süchtig gemacht.


Die Macht der Seelen - Misty Falls: Roman (dtv junior)
Die Macht der Seelen - Misty Falls: Roman (dtv junior)
von Joss Stirling
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hatte erneut viel Spaß mit den Savants und ihren Seelenspiegel., 13. August 2015
Ich habe die vorherigen drei Bände um die Savants sehr gerne gemocht. Daher musste auch der vierte Band „Misty Falls“ natürlich gelesen werden. Und Joss Stirling hat mich nicht enttäuscht. Ich hatte erneut lebhafte und unterhaltsame Lesestunden, die mir viel Freude bereitet haben.

Die Geschichten von Joss Stirling sind so locker und leicht, dass die Seiten einfach nur so vorbei fliegen. Es macht Spaß die Protagonisten auf ihrem Weg zu begleiten. Der Plot ist lebhaft und unterhaltsam. „Misty Falls“ ist rund und hat eigentlich von Allem etwas zu bieten. Spannung, jede Menge was fürs Herz und sympathische Charaktere.

Misty war mir direkt von Anfang an sehr sympathisch. Ich konnte ihre Handlungsweise sehr gut nachvollziehen. Auch ihre Savant Gabe hat mir sehr gut gefallen. Bzw. die Art und Weise wie Misty und Alex mit ihrer beider Gabe umgegangen sind. Es hat für Herzschmerz und Unterhaltung gesorgt. Aber ich bin ja generell ein Fan von den Savants und ihren Seelenspiegeln, schon seit dem ersten Band „Finding Sky“. Daher war das Wiedersehen mit bekannten Figuren auch ein weiterer Pluspunkt.

Der Showdown am Ende war nervenaufreibend und hat sie Spannung nochmals gesteigert. Die Wendungen waren überraschend und haben dem Buch nochmals neuen Schwung verliehen. An sich ist die Geschichte abgeschlossen, aber da ein paar Benedict Brüder ihren Seelenspiegel noch nicht gefunden haben, wird es zumindest noch einen weiteren Band „Angel Dares“ geben. Da wird Angel, die man hier in „Misty Falls“ kennen lernt die Hauptrolle spielen. Ich freue mich schon jetzt darauf.

Fazit
Auch mit „Misty Falls“ von Joss Stirling hatte ich viel Spaß. Ich bin ein Fan von den Savants, den Seelenspiegeln und ihrer Welt. So hatte wurde ich erneut ausgesprochen gut unterhalten und hatte einige lebhafte und spannende Lesestunden, die in einem Rutsch verflogen sind.


Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories, Band 6)
Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories, Band 6)
von Samantha Young
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ich will nicht, dass es endet., 11. August 2015
Ich bin durch und durch einfach ein Fan von Samantha Young und ihren Geschichten. Bisher hat sie mich mit jedem ihrer Bücher absolut begeistern können. Sobald ich das Buch in die Hand nehme, kann ich erst wieder aufhören zu lesen, wenn die letzte Seite gelesen ist. Auch „Nightingale Way - Romantische Nächte“ konnte mich erneut in den Bann ziehen.

Ich liebe das Gefühl, das ich bei ihren Bücher bekomme sobald ich ein neues Buch beginne. Sie hat es bisher jedes Mal geschafft mich einfach zu verzaubern. Ich tauche ab in ihre Welt und kann mich einfach nicht mehr entziehen. Wie in einem Rausch muss ich einfach nur lesen, lesen, lesen. Daher habe ich auch „Nightingale Way - Romantische Nächte“ wieder in einer Nacht- und Nebelaktion in einem Rutsch verschlungen.

Grace und Logan haben mir einige süße Lesestunden beschert. Frau Young versteht es wirklich wie kaum eine Zweite Leben in ihre Charaktere und die Geschichte hinein zu hauchen. Man spürt förmlich wie das Leben zwischen den Seiten pulsiert. Die ganzen Emotionen übertragen sich auf den Leser und lassen ihn alles hautnah miterleben.

Zum Teil wollte ich nicht so schnell lesen, weil es nun mal der letzte Teil der „Edinburgh Love Stories“ ist. Es wird zwar noch eine Novella geben, diese spielt aber zeitlich kurz nach „Dublin Street“. Es war daher ein bittersüßes Lesevergnügen. Es fällt immer schwer Abschied zu nehmen von einer heißgeliebten Reihe. Und die „Edinburgh Love Stories“ sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Ich habe jedes einzelne Buch davon abgöttisch geliebt und auch Samantha Young hat sich in dieser Zeit zu einer meiner absoluten Lieblingsautoren entwickelt.

Das Ende war ebenfalls bitter, bittersüß. Nicht nur Grace und Logan haben ihr wohlbedientes Ende gefunden. Es gab auch ein kurzes Wiedersehen mit allen Paaren der „Edinburgh Love Stories“. Es fühlte sich wie ein Abschied von Freunden an und alleine dies zeigt, dass Samantha Young ihr Handwerk versteht. Ich hoffe sehr, dass es schon bald Nachschub von ihr geben wird. Ich werde alles verschlingen, was die gute Frau zu Papier bringt. Einfach weil sie’s drauf hat!

Fazit
Mit „Nightingale Way - Romantische Nächte“ hat mir Samantha Young bittersüße Lesestunden beschert, die viel zu schnell verflogen sind. Auch dieses Mal hat mich der Zauber zwischen den Seiten in den Bann gezogen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge findet eine großartige Reihe ihren Abschluss. Und es bleibt nur eines zu sagen: Ich will nicht, dass es vorbei ist. Ich will noch viel mehr davon!


da Vinci 4544 Mineral-Concealerpinsel/Blender, extrafeine, füllige Kunstfaser, 1er Pack (1 x 1 Stück)
da Vinci 4544 Mineral-Concealerpinsel/Blender, extrafeine, füllige Kunstfaser, 1er Pack (1 x 1 Stück)
Preis: EUR 21,95

5.0 von 5 Sternen da Vinci weiß, wie man Frauen überzeugt., 10. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der da Vinci Mineral-Concealerpinsel/Blender ist der zweite Pinsel von da Vinci, den ich benutze. Und ich bin wieder absolut begeistert!

Die Qualität der Pinsel sieht man schon sofort beim Auspacken. Der Pinsel ist hochwertig verarbeitet, man merkt das Made in Germany. Das Design ist schlicht, aber dafür edel. Der Pinsel liegt sehr leicht und angenehm in der Hand.

Die Kunstfasern fühlen sich wunderbar weich auf der Haut an. Sie haben aber dennoch die perfekte Härte. Sie piksen und stechen nicht.
Als Lidschattenpinsel ist dieser Pinsel nicht unbedingt geeignet, da er zumindest für meine Augen einfach zu groß ist. Oder man müsste schon sehr vorsichtig sein beim Auftragen sein. Als Concealerpinsel passt er allerdings perfekt. Das Auftragen klappt super einfach, viel besser als nur mit dem Finger. Der Pinsel verschluckt nicht so viel, sodass es perfekt abdeckt.

Auch die Reinigung ist absolut kein Problem. Um eine längere Haltbarkeit zu erlangen, sollte man diese mit Seife oder ähnlichem nach dem Gebrauch reinigen.

Fazit
Erneut begeistert von da Vinci und dem Mineral-Concealerpinsel/Blender. Es war definitiv nicht mein letzter Pinsel von da Vinci.


Selection - Die Kronprinzessin: Band 4
Selection - Die Kronprinzessin: Band 4
von Kiera Cass
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erneut ein kurzweiliges Lesevergnügen., 10. August 2015
„Selection - Die Kronprinzessin“ hat mir einige unterhaltsame Lesestunden beschert, die sehr schnell vorbei geflogen sind. Auch wenn der vierte Band im Vergleich schwächer war, war es dennoch ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Ich war wirklich positiv überrascht, dass die „Selection“-Reihe um zwei weitere Bände verlängert wurde. Auch wenn die Reihe nicht wirklich anspruchsvoll ist, habe ich sehr viel Spaß mit Maxon und America gehabt und die Geschichte der beiden sehr gerne gelesen. Zudem ist es zwar eine Fortsetzung, aber gleichzeitig auch ein neuer Auftakt. Denn die Protagonistin in „Selection - Die Kronprinzessin“ ist - wie der Name schon sagt - die Tochter von Maxon und America, Eadlyn.

Ich sage bewusst Auftakt, denn im Grunde passiert hier noch recht wenig. Man wird langsam wieder in die Welt von Illea hinein geführt. Es ist schön zu sehen, wie sich alles weiter entwickelt hat nach „Selection - Der Erwählte“. Auch ist es interessant das Casting nun aus der anderen Sicht zu verfolgen. Was jedoch auch zur Folge hat, dass ich mit den Kandidaten nicht ganz warm geworden bin. Es fiel mir schwer sie richtig zuzuordnen. Nur einige wenigen haben es dauerhaft in mein Gedächtnis geschafft. Das war bei den vorherigen drei Bänden um einiges leichter. So war es aber natürlich einfach seinen Favoriten herauszupicken.

Eadlyn ist ein Charakter, der es einem nicht immer leicht macht. Sie ist zwar sympathisch, hat aber durchaus Eigenschaften, die sehr eigen sind. Aber es ist definitiv noch einiges an Potential vorhanden für den fünften Band. Die leichte Entwicklung ihres Charakters hat sich am Ende bereits angedeutet.

Jedoch ist es meiner Meinung nach Kiera Cass nicht ganz optimal gelungen die Gefühle, die Eadlyn im Verlauf den Kandidaten entgegen bringt rüber zu transportieren. Irgendwie war die Wendung ein wenig schnell und nicht ganz glaubwürdig. Insbesondere das Verhalten gegenüber Kile - mein Favorit - war für mich zu flott und irgendwie ihre „Beziehung“ generell nicht ganz rund. Aber ich hoffe, dass es im nächsten Band besser passt.

Das Ende ist wirklich fies. Besonders für diejenigen, die die vorherigen drei Bände gemocht haben. Da würde man am liebsten direkt zum nächsten Band greifen. Einfach um bestätigt zu bekommen, dass nicht das passiert, was man befürchtet. Aber auch generell möchte man weiter lesen und erfahren, auf wen die Wahl von Eadlyn fallen wird. Ich freue mich schon darauf es zu erfahren und fiebere dem Erscheinen entgegen.

Fazit
Auch mit „Selection - Die Kronprinzessin“ hat mir Kiera Cass einige unterhaltsame und kurzweilige Lesestunden beschert. Auch wenn es nicht ganz an die Vorgänger heran reicht, so werden „Selection“ Fans sicherlich ihre Freude mit Eadlyn und ihren Männern haben.


Leitz 12430000 WOW Zahlen Plastikregister (Polypropylen, 1-10, A4, 10 Blatt) farbig
Leitz 12430000 WOW Zahlen Plastikregister (Polypropylen, 1-10, A4, 10 Blatt) farbig
Wird angeboten von myJuKaMa - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,76

5.0 von 5 Sternen Stabiles Zahlenregister., 9. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Leitz WOW Plastikregister mit Zahlen überzeugt bereits auf den ersten Blick.

Die Register sind aus Plastik und somit auch sehr stabil und halten dementsprechend auch länger. Man merkt deutlich, dass das Register sehr gut verarbeitet wurde. Zudem sind diese leicht milchig und nicht ganz durchsichtig. Die Zahlen am Ende sind aus Farben, die leuchtend sind und direkt ins Auge springen. Es wirkt alles sehr modern.
Es sind insgesamt 10 Stück und dazu noch das Deckblatt. Die Zahlen ragen ein wenig aus dem Ordner raus, was für mich aber nicht weiter schlimm ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich Online für das Deckblatt ein Verzeichnis ausdrucken kann. Kein Geschmiere und wieder ausradieren. Alles ist schön sauber und ordentlich. Der Seite dafür ist angegeben und beim Ausprobieren gab es keine Probleme. Man kann das Deckblatt also jederzeit und so oft man möchte austauschen und es sieht immer noch alles top aus!

Fazit
Das Leitz WOW Plastikregister überzeugt mit sehr guter Verarbeitung und modernem Design. Mit dieser Anschaffung hat man sicherlich sehr lange seine Freude!


Weil wir uns lieben: Roman (dtv junior)
Weil wir uns lieben: Roman (dtv junior)
von Colleen Hoover
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4.0 von 5 Sternen Ein schöner Zusatz mit einigen neuen Aspekten., 8. August 2015
Ich bin eigentlich kein großer Fan von Büchern, die ich schon gelesen habe und die nur aus einer anderen Sicht sind. Aber bei Colleen Hoover konnte ich dann doch nicht widerstehen und ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn ich das Geschehen zum Teil schon kannte, war es einfach schön wieder von Will und Lake und zu lesen.

„Weil wir uns lieben“ ist genauso schön wie seine beiden Vorgänger. Die Autorin schafft es bisher jedes Mal mich mit ihrem lockeren, leichten und sehr einnehmenden Schreibstil zu packen und zu begeistern. Innerhalb weniger Stunden habe ich das Buch verschlungen und hätte noch lange weiter lesen können. Ohne das mir eh langweilig geworden wäre.

Auch in „Weil wir uns lieben“ sind Poetry Slams vorhanden, was der Geschichte erneut etwas besonderes und poetisches verleiht. Es macht einfach nur Spaß das Buch zu lesen. Es reißt wieder mit und ist emotional.

Zudem wird nicht nur „Weil ich Layken liebe“ nochmals aus Wills Sicht erzählt, zum Ende des Buches geht die Geschichte weiter mit neues Aspekten. Es war schön zu sehen, wie es für Will und Lake endet. Auch wenn ich gar nicht wollte, dass es endet.

Fazit
Auch mit „Weil wir uns lieben“ hat mir Colleen Hoover einige wundervolle Lesestunden beschert, die mich begeistert haben. Mit einem lachenden und einem weinendem Auge findet die Geschichte von Will und Lake ihr wohlverdientes Ende.


Effortless: Einfach verliebt - (Thoughtless 2) - Roman (Thoughtless-Reihe, Band 2)
Effortless: Einfach verliebt - (Thoughtless 2) - Roman (Thoughtless-Reihe, Band 2)
von S.C. Stephens
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hat sich deutlich zum Vorgänger gesteigert., 4. August 2015
Im direkten Vergleich hat mir „Effortless - Einfach verliebt“ deutlich besser gefallen als der Vorgänger. Es gab hier und da immer noch ein paar Punkte, die vielleicht nicht ganz optimal waren, dennoch hatte die Geschichte erneut eine sehr starke Sogkraft auf mich.

In „Thoughtless - Erstmals verführt“ hatte ich große Schwierigkeiten mit Kiera. Dies hat sich in „Effortless - Einfach verliebt“ zum größten Teil wieder gelegt. Stellenweise gab es zwar immer noch einige Passagen, bei denen ich ihr Verhalten nicht verstehen konnte, aber es gab eine deutliche Besserung. Und gegen so ein bisschen Drama hab ich ja sowieso nichts einzuwenden.

Aber auch Kellan sich weiter entwickelt und es war schön zu sehen, wie sich so langsam alles einfügt. Auch wenn es manchmal nervenaufreibend ist den Beiden zu zusehen, macht es doch auch Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten. Neben ein paar genervten Seufzer mischen sich immer wieder Seufzer ganz anderer Art ein.

Schön finde ich es, dass auch Denny wieder eine Rolle spielt und die Autorin bei ihm so einiges wieder gut gemacht hat. Was Frau Stephens aus seiner Figur im ersten Band gemacht hat, war meiner Meinung nach unnötig und auch nicht gut gewählt. Aber sie hat ja nochmal die Kurve gekriegt.

„Effortless - Einfach verliebt“ hat eine wirklich sehr starke Sogkraft auf mich ausgeübt. Nachdem ich angefangen habe zu lesen, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Das Hin und Her zwischen Kellan und Denny von Kiera aus dem ersten Band ist zwar verschwunden, dennoch ist das Lesen ein Auf und Ab. Aber es hat auch deutlich die Spannung gesteigert, weil man nie sicher sein konnte, wann das nächste Drama naht. Und auch wenn es dem Buch vielleicht gut getan hätte, wenn es um ein paar Seiten gekürzt worden wäre, so hat es auch einen starken Suchtfaktor.

Zum Ende hin steigt die Dramatik nochmals, was wiederum die nur so Seiten verfliegen lässt. Das Ende könnte als abgeschlossen betrachtet werden, dann wäre allerdings viel der Fantasie überlassen. Ich freue mich allerdings nun auf den dritten Band „Careless - Ewig verbunden“ und bin mir sicher, dass es wieder einige aufreibende Lesestunden werden.

Fazit
„Effortless - Einfach verliebt“ von S. C. Stephens hat sich deutlich zum Vorgänger gesteigert. Ein aufreibendes Auf und Ab, was nicht nur die Seiten verfliegen lässt, sondern auch eine große Sogkraft ausübt. Ich hatte wieder einige unterhaltsame Lesestunden mit Kellan, Kiera und den D-Bags.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30