Profil für Christian Hadek > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Christian Hadek
Top-Rezensenten Rang: 2.429
Hilfreiche Bewertungen: 1154

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Christian Hadek "Marillion" (Korneuburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Timeline
Timeline

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "TOLLE MUSIKALISCHE ZEITREISE VON CHRIS THOMPSON", 22. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Timeline (Audio CD)
Tolle musikalische Zeitreise des Ex-Manfred Mann-Sängers von 2008 unterteilt in fünf künstlerischen Abschnitten. Die Veröffentlichung beginnt mit fünf neuen Studio-Tracks, allesamt später auf Thompson's Konzept-Album "Rediscovery" veröffentlicht. Im Sound sofort erkennbar ist die künstlerische Unterstützung des Moog-Meister "Manfred Mann" auf "Radio waves". Drei tolle Cover-Versionen von Fleetwood Mac (Don't stop), Rod Argent (She's not there) und Gabriel Rios (Broad daylight) überraschen dann musikalisch im zweiten Abschnitt. Das Fan-Herz höher schlagen lassen dann drei alte wunderschöne Bekannte von Thompson's Vorgänger-Album "Backtrack": "If you remember me", "For you" und "You're the voice". Vier alternative Manfred Mann-Live-Favoriten aus einer Norwegen-Live-Show von Thompson & Band von 2004 in Tromso sind dann im vierten Abschnitt zu bestaunen. Die furiosen "Blinded by the light"/"Mighty quinn"/"Davy's on the road again"/"Questions" brillieren allesamt in musikalischer Überlänge, mit einem entfesselnden "Mads Eriksen"/"Gunnar Bjelland" an der Gitarre/Keyboard. Einen würdigen Abschluss setzen dann die beiden neuen Bonus-Tracks "Zu leben" und "You're the voice", speziell für dieses Projekt mit dem Stuttgarter Kammerorchester aufgenommen.


The Answer
The Answer

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "AUFGEMOTZTE NEUAUFLAGE DES SWEET-STUDIO-ALBUMS "A" VON 1995", 21. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: The Answer (Audio CD)
Aufgemotzte Neuveröffentlichung des tollen Sweet-Studio-Albums "A" von 1992 als "The Answer", dass mit dem Rocker "X-Ray Spec's"(Single-Version) und der Ballade "I don't want to say goodnight" zwei zusätzliche neue Titel enthält. Mit den Bonus-Tracks "Do as I say"(Single-Version) und "Stand up"(Hard rock-Version) ergänzen zwei weitere Non-Album-Tracks die tolle Veröffentlichung, die künstlerisch im klassischen Melodic-Rock beheimatet ist. Fast alle Songs machen durchwegs Spass, und gehen nur nach vorne, da Bandleader Andy Scott endlich seine ambitionierten Gitarren-Künste offenbart. Die Album-Titel "Marshall stack", "Is it true" und "Stand up" sind allesamt in älteren Alternativ-Versionen vorhanden. Somit umfaßt die furiose Neuauflage von 1995 insgesamt 15 Tracks, fehlend ist nur die Hardrock-Parodie "Crudely Mott" vom Original. Lange Zeit war das Album eine vergriffene Rarität, und wurde unter Fans zu Liebhaber-Preisen gehandelt. Dies sollte sich jedoch 2014 durch die Wiederveröffentlichung des Angel Air-Labels ändern.


Duran Duran - A Diamond In The Mind [Blu-ray]
Duran Duran - A Diamond In The Mind [Blu-ray]
DVD ~ Duran Duran
Preis: EUR 21,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "INNOVATIVES LIVE-KONZERT VON DURAN DURAN", 16. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolles Live-Konzert der britischen Pop-Kult-Band vom 16.12.2011 aus Manchester, England im Rahmen ihrer erfolgreichen "All you need is now-Welt-Tournee 2011". Das turbulente Kalenderjahr 2011 bescherte den Musiker viele Höhen und Tiefen, beginnend mit der dritten furiosen Studio-Album-Veröffentlichung "All you need is now" seit dem vielumjubelten Band-Comeback 2004 und zwei vorangegangenen Album-Flops. Die Band freute sich auf die kommende Europa-Tournee, als Simon Le Bon unverhofft seine Stimme im Mai 2011 verlor. Konzertabsagen und eine stornierte England-Tournee waren die Folge, und die Band stand erneut vor dem Split. Doch wie Phönix aus der Asche kam Le Bon gestärkt zurück, um auf der kommenden Tournee eine Gesangsleistung abzuliefern, die schon fast an ein Wunder grenzte. Die Original-Bandmitglieder der ersten Stunde "Simon le Bon"(Vocals), "Nick Rhodes"(Keyboards), "John Taylor"(Bass) und "Roger Taylor"(Drums) wurden so zu einer eingeschweißten künstlerischen Einheit, um unter Mithilfe ihres neuen Gitarristen "Dom Brown", der die großen Fußstapfen von Ex-Duranie "Andy Taylor" problemlos füllte, für einen tollen, unvergleichlichen Sound zu sorgen. Das innovative, interaktive Konzept der Live-Shows durch die gelungene Verbindung der Musik mit den Video-Animationen in Stil und Grafik unter direkten Einbezug der Zuschauer sollte voll aufgehen. Stil und Mode waren schon immer das Markenzeichen der Band, die mit dem Live-Konzert gekonnt ihr tolles neues Song-Material mit den Band-Klassiker der letzten 30 Jahre vereinigte. Ein Band-Interview über das turbulente Bandjahr 2011 vervollständigt die tolle Blu-ray-Veröffentlichung, die als eine Art Wiedergeburt in die Bandgeschichte eingehen sollte.


The Breeze - An Appreciation of JJ Cale
The Breeze - An Appreciation of JJ Cale
Preis: EUR 6,66

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "HOMMAGE AN J.J.CALE", 12. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolles Album der britischen Blues-Ikone "Eric Clapton" von 2014 unter Mitwirkung von hochkarätigen Künstler wie "Mark Knopfler", "John Mayer", "Albert Lee", "Derek Trucks", "Willie Nelson", "Tom Petty", "Don White", "Reggie Young", "Don Preston", "David Lindley" und "Doyle Bramhall II", die sich vor der 2013 verstorbene Blues/Rock-Legende J.J.Cale mit ihren gefühlvollen Neuinterpretationen seiner Songs verneigen. Der Einfluss den Cales Werk auf Clapton und zahlreiche andere Musiker hatte und hat, ist immens. In seinem Sound vermischen sich die Grenzen zwischen Blues, Rock, Country und Folk. "Call me the breeze", "Rock'n Roll records", "Someday", "Lies", "Sensitive kid", "Cajun moon" und "I got the same old blues", sind allesamt Blues-Klassiker der Tulsa-Legende, die auf dieser Hommage in neuem Licht erstrahlen.


Gimme Back My Bullets (Deluxe Edition)
Gimme Back My Bullets (Deluxe Edition)
Preis: EUR 17,98

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "ROCK-KLASSIKER VON LYNYRD SKYNYRD", 10. Februar 2015
Remasterte CD+DVD-Deluxe-Edition von 2005 des 4.Studio-Albums von 1976 der amerikanischen Southern-Rock-Legenden, dass nur von zwei Gitarristen eingespielt wurde, da "Ed King" die Band während ihrer Tour anno 1975 verließ. Typisch im Sound und Stil brilliert die Single "Double trouble", der J.J.Cale-Cover "I got the same old Blues" und die stimmungsvollen Mega-Balladen "Searching"/"Every mother's son". Das Album-Restmaterial fällt doch merklich ab, im Vergleich zu den Songs ihrer ersten drei Studio-Alben. Die CD beinhaltet mit "Double trouble"/"I got the same old blues"(1975-Cardiff-Live-Tracks), "Gimme back my bullets"/"Cry for the bad man"(1976-San Francisco-Live-Tracks), "All I can do is write about it"(1975-Georgia-Acoustic-Studio-Track) und "Double trouble"(1975-Los Angeles-Alternate-Take) 6 Bonus-Tracks. Die Bonus-DVD beinhaltet mit insgesamt 7 Live-Tracks von 1975 eines der raren Bilddokumente der Band in Original-Besetzung aufgenommen im BBC-TV-Studio in London, wo alle Musiker in absoluter Spiellaune agieren. Neues noch unveröffentlichtes Studio-Material vermischt sich hier mit ihren größten Chart-Hits "Sweet home alabama" und "Free bird". Auffallend ist nur die schwächelnde Stimme ihres Frontmannes "Ronnie van Zant", der die Energie einer Schlaftablette auf der Bühne entfacht. Die DVD ist eine absolute Rarität und Geburtstag und Weihnachten für Fans, und alleine den Sold der tollen Veröffentlichung wert.


Into the Wild
Into the Wild
Preis: EUR 20,69

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "TOLLES ROCK-ALBUM VON URIAH HEEP", 8. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Into the Wild (Audio CD)
Tolles Studio-Album der britischen Kult-Rockband von 2011, dass von der ersten bis zur letzten Sekunde rockt, und nur nach vorne geht. Mick Box & Co. zelebrieren den lupenreinen klassischen Rock, nach wie vor sehr keyboard-betont, mit einem Schuss Deep Purple im Sound. 8 straighte Rocker stehen 3 melodiösen Balladen gegenüber. Rock-Balladen waren schon immer das Markenzeichen der Kult-Band in ihrer erfolgreichen Vergangenheit. "Trail of diamonds", "Kiss of freedom" und "T-bird angel" sind für mich auch die Überflieger des neuen Materials, die das Zeug zum Heep-Klassiker haben. Musikalisch überragend ist der furiose Titeltrack "Into the wild", der für die rockige Seite der Musiker steht. Die Band folgt konsequent ihren künstlerisch eingeschlagenen Weg, ohne sich den Mainstream und seinen Zeittrends anzubiedern. Für Bassist "Trevor Bolder" sollte es leider sein letztes Heep-Album sein, da er 2013 seinem Krebsleiden erlag. Der Bonus-Multimedia-Videoclip des rockigen Album-Openers "Nail on the head" beschliesst die gelungene Veröffentlichung, die vorallem durch die ambitionierte Gitarrenarbeit von Heep-Legende "Mick Box" glänzt.


Crises (30th Anniversary)
Crises (30th Anniversary)
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "KOMMERZ-ERFOLG VON MIKE OLDFIELD", 7. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crises (30th Anniversary) (Audio CD)
Remasterte 30th Anniversary-Deluxe-Edition von 2013 des 8.Studio-Albums von 1983 des britischen Multi-Instrumentalisten, dass in Deutschland, Schweden und Norwegen Platz 1 der Charts belegte. Herzstück der Platte ist sein ambitioniertes 20 minütiges Titel-Stück "Crises", dass kurze Gesangspassagen des Künstlers enthält. Kommerzielles Meisterstück ist Oldfields erfolgreichste Single "Moonlight shadow" und sein Folgehit "Shadow on the wall". Das von Maggie Reilly gesungene "Moonlight shadow" führte 1983 europaweit wochenlang die Single-Charts an. Die rauhe Rockstimme von Roger Chapman auf "Shadow on the wall" gepaart mit Oldfields unwiderstehlichen melodischen Riffs bescherten einen weiteren internationalen Chart-Hit. Künstlerisch matt und belanglos in Gesang und Spiel präsentiert sich der dritte Chart-Hit "Foreign affair", ebenfalls von Maggie Reilly interpretiert. Auch die unverwechselbare Stimme von Yes-Sänger Jon Anderson kann das musikalisch enttäuschende "In high places" künstlerisch nicht aufwerten. Die Special-Edition beinhaltet die bis dato unveröffentlichten Unplugged-Remixe von "Moonlight shadow"/"Shadow on the wall", die A-Seite-Single "Mistake"(1982), auch am amerikanischen Crises-Release veröffentlicht, die Single-Extended-Version von "Crime of passion", die A+B-Seite-Single "Jungle gardenia"(1984) und die Maxi-Single-Versionen von "Moonlight shadow/Shadow on the wall"(1983) und wertet die Veröffentlichung mit satten 7 Bonus-Tracks nochmals auf.


Mama Said (21st Anniversary Deluxe Edition)
Mama Said (21st Anniversary Deluxe Edition)
Preis: EUR 5,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "ROCK-KLASSIKER VON LENNY KRAVITZ", 6. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Remasterte 21st Anniversary-Doppel-CD-Deluxe-Edition von 2012 des 2.Studio-Albums von 1991 der amerikanischen Rock-Ikone, dass 21 zusätzliche Bonus-Tracks beinhaltet, mit 15 bislang unveröffentlichten Aufnahmen aus dem persönlichen Archiv des eigenwilligen Künstlers. Das bahnbrechende Album sprüht nur voll Energie/Kreativität, und nimmt seinen Hörer mit auf eine musikalische Reise des klassischen Rock der 70iger mit starken Soul/Funk/Jazz-Einflüssen. Ex-Guns N'Roses-Gitarrist "Slash" ist auf dem rockigen Groove-Monster und Überflieger der Scheibe "Always on the run" zu hören, dass ausschliesslich nur nach vorne geht, und als erste Single des Albums ausgekoppelt wurde. Die unwiderstehliche Soul-Ballade "It ain't over 'til it's over" wurde zu Kravitzs größten Hit, der in den US-Charts Platz 2 erreichte. Mit "Stand by my woman" ist ein weiterer US-Chart-Hit auf dem Album vertreten. Es folgten mit "Fields of joy"/"What the...are we saying?"/"Stop draggin' around"/"What goes around comes around" 4 weitere Single. Das Bonus-Material enthält mit dem vergriffenen 12'-Extended-Remix (8.08 Min.)+12'-Instrumental-Remix (4.37.Min.) des Single-Hits "It ain't over 'til it's over" und den Studio-B-Seiten "Light skin girl from London"/"I'll be around"/"Always on the run"(Instrumental) absolute Raritäten. Weitere unvollendete Demo-Songs ("Riding on the wings of my lord"/"It ain't over 'til it's over"/"What the...are we saying?"/"The difference is why"/"Framed, lying, crying"/"Stand by my woman"-Instrumental) aus den Studio-Sessions geben einen Einblick in die Entwicklung der Songs. 5 unveröffentlichte Live-Tracks der aktuellen 1991-Rotterdam-Tour und 3 Japan-Live-B-Seiten vervollständigen die brillante Sonderauflage dieser Hammer-Edition, mit der Kravitz einen Rock-Meilenstein setzte, und seinen verdienten internationalen Durchbruch zum gefeierten Rock-Star schaffte.


New Day Yesterday
New Day Yesterday
Preis: EUR 19,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "BLUES-MEISTERWERK VON JOE BONAMASSA", 3. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: New Day Yesterday (Audio CD)
Furioses Debut-Studio-Album des amerikanischen Blues/Rock/Sänger/Gitarristen von 2000 im Trio mit "Creamo Liss"(Bass) und "Tony Cintron"(Drums), dass ausschliesslich nach vorne geht und musikalisch im Blues beheimatet ist. Die Scheibe erinnert in seiner unbekümmerten Rauheit an Blues-Legende Stevie Ray Vaughan. Wahnsinns-Sound mit unglaublichen Solos prägen die Songs, die dich mit offenen Mund zurücklassen. "Cradle rock", "Walk in my shadows", "Trouble waiting" und "Current situation" zünden ein Blues-Feuerwerk, dass seinesgleichen sucht. Überflieger der genialen Scheibe sind seine beiden melodiösen Mega-Balladen "Miss you, hate you" und "If heartaches were nickels", die dir einmal gehört nie wieder aus dem Ohr gehen. Bonamassa gelingt mit seinem Wahnsinns-Debut ein Blues-Meisterwerk erster Güte, dass zum Millenium in der Rock/Blues-Szene wie eine Bombe einschlagen sollte, und auf viele ähnliche Großtaten des Meisters hoffen lässt.


Street Survivors (Deluxe Edition)
Street Survivors (Deluxe Edition)
Preis: EUR 16,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "VERMÄCHTNIS VON LYNYRD SKYNYRD", 31. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Street Survivors (Deluxe Edition) (Audio CD)
Remasterte 30th Anniversary-Doppel-CD-Deluxe-Edition von 2008 des fünften und letzten Studio-Albums der amerikanischen Southern-Rock-Legenden in Original-Besetzung veröffentlicht am 17.Oktober 1977, dass sich auf Platz 5 der US-Charts platzieren konnte. 3 Tage später waren "Ronnie van Zant"(Vocals) und "Steve Gaines"(Gitarre) tot, gestorben bei einem Flugzeugabsturz, den die restlichen Bandmitglieder schwer verletzt überlebten. Das selbstprophezeiende Plattencover, dass die Band in einem Flammenmeer zeigt, wurde aus Respekt vor den Opfern des tragischen Ereignis durch ein anderes ersetzt. Die Deluxe-Edition ziert nun 30 Jahre nach Veröffentlichung dieses Originalcover, und ermöglicht erstmals den direkten Vergleich zwischen dem klassischen Album und seiner unveröffentlichten Erst-Version, die im April 1977 in den Criteria Studios in Miami mit Produzent Tom Dowd aufgenommen wurde. Die Alternativ-Versionen wirken rauh, unfertig und unausgegoren, künstlerisch weit schwächer als seine Originale. Stellvertretend sei hier die siebenminütige Langversion von "That smell" und die mäßigen Session-Outtakes "Georgia peaches"/"Sweet little missy"(Original+Demo-Version)/"Jacksonville kid"(Alt-Version-Honky tonk night time man) genannt. Interessant sind die bis dato unveröffentlichten 5 Bonus-Live-Tracks "You got that right"/"That smell"/"Ain't no good life"/"What's your name"/"Gimme three steps" aufgenommen im August 1977 in California, die hier allerdings nur in bescheidener Ton-Qualität vorliegen. Die Bonus-CD verliert somit das Match ganz klar gegen sein Original-Album, dass mit "You got that right"/"What's your name" zwei Single in den US-Charts platzieren konnte. "What's your name" wurde zum zweitgrößten Hit der Band und belegte Platz 13 in den US-Charts. Die zweite Single kam über Platz 69 nicht hinaus. Musikalisch überragend ist der Band-Klassiker "That smell" und die Mega-Ballade und Überflieger der Scheibe "I never dreamed", die dir ähnlich wie "Freebird" sofort im Ohr hängen bleibt. Erwähnenswert sind noch die beiden treibenden Rocker "I know a little"/"Honky tonk night time man", die ein Mörder-Groove auszeichnet, und die ausschliesslich nach vorne gehen. Die Veröffentlichung wurde zum kommerziell erfolgreichsten Album der Southern-Rocker, es sollte ganze 14 Jahre dauern bis zum nächsten Werk der neu reformierten Band, aber dies ist eine andere Geschichte, bzw. Rezension.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20