MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für MARILLION > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MARILLION
Top-Rezensenten Rang: 1.813
Hilfreiche Bewertungen: 1432

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MARILLION "Marillion"

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Dimension No. 3 / 26 09 200
Dimension No. 3 / 26 09 200

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "SPACE/FUN-ROCK AUS ÖSTERREICH", 11. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Dimension No. 3 / 26 09 200 (Vinyl)
Drittes und letztes Studio-Album der österreichischen Space-Rock-Band von 1980, dass mit den treibenden Rock'n Roller "Bring your love to me"/"I want you"/"Life can be some better" überrascht und somit den futuristischen Kommerz-Pop-Synthie-Pfad alter Tage verläßt, und seine Musiker erstmals ohne Alien-Masken/Kostüme live präsentiert. Mit "One day fool" liegt erstmals eine gefühlvolle Ballade vor. Das kommerzielle und funkige Restmaterial im alten futuristischen Band-Sound ergänzt mit fetzigen Bläsern konnte an alte Space-Hits leider nicht anschliessen. Bei einigen der letzten Ganymed-Konzerte im Jahre 1981 wirkte ein gewisser Hans Hölzel als Bassist mit. Die Band löste sich konsequenterweise mangels kommerziellen Erfolg auf, und Hölzel startete eine beispiellose Weltkarriere, die ihn bis an die Spitze der US-Charts führen sollte.


Takes You Higher
Takes You Higher
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "SPACE/FUN-DISCO AUS ÖSTERREICH", 11. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Takes You Higher (Audio CD)
Debut-Album der österreichischen Space-Disco-Band von 1978, die sich auf futuristische Kostüme und Disco-Musik/Synthie-Pop rund um das Thema Weltraum spezialisierte und damit Platz 16 in den heimischen Album-Charts erreichen konnte. Die basslastigen, futuristischen Songs und Überflieger der Scheibe "It takes me higher"/"Saturn"/"Music drives me crazy" stürmten die Single-Charts und konnten sich auf Platz 5 und 19 platzieren. Mit diesen aussergewöhnlichen drei Tracks hatte die Band leider ihr Pulver verschossen. Über das matte restliche Song-Material breite ich den Mantel des Schweigens, da es über banale Durchschnittlichkeit nicht hinauskommt. Was bleibt sind drei absolute Band-Klassiker, und ein viel besseres zweites Studio-Album, aber dies eine andere Geschichte, bzw. Rezension.


Heaven & Earth (Digipak)
Heaven & Earth (Digipak)
Preis: EUR 8,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "YES-LIGHT ODER DIE KÜNSTLERISCHE DURCHSCHNITTLICHKEIT DES SEINS", 2. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heaven & Earth (Digipak) (Audio CD)
21.Studio-Album der britischen Prog-Dinosaurier von 2014, dass erzwungenerweise eine neue Ära in der Musikkarriere der Band einleitete, nach dem kommerziellen Flop des teuer produzierten Vorgängers. Sänger "Benoit David" wurde durch den Jon Anderson-Klon "Jon Davison" ersetzt, der sich auch für den Großteil des Songwritings verantwortlich zeigte. Angesicht der finanziellen Katastrophe von "Fly from here" wurde das Band-Budget drastisch gekürzt, was negative Auswirkungen auf die neue Produktion haben sollte. Um die Kosten bei den Studioaufnahmen niedrig zu halten, gestand die Plattenfirma der Band nicht einmal die Hälfte der Zeit zu, die sie normalerweise im Studio benötigten. Anstelle von vier oder fünf Monaten mußte Heaven & Earth in nur zwei Monaten fertiggestellt werden. Die fatale Folge davon war dass die bei der Band üblichen, ausgefeilten Arrangements aus Zeit-und Kostengründen nicht realisiert werden konnten. Diese Zeit-und Kosteneinsparungen konnten an der Musik nicht spurlos vorübergehen. Klang, Produktion, Songs und ihre Arrangements mußten für die Verhältnisse der Band ungemein schlicht bleiben. Notgedrungen entschied mann den Songs durch Einsatz einer Rhythmusgitarre mehr Volumen zu verleihen. Eigentlich unglaublich dass sich gestandene Musiker wie Howe/Squire/White/Downes so etwas von ihrer Plattenfirma bieten lassen. Das künstlerische Endergebnis von Yes-Light kommt einer Demontage der Kultband sehr nahe und polarisiert weltweit die große Fangemeinschaft. Die Band legt wohl einer ihrer schwächsten Werke vor. Das zu schlichte und anspruchslose Songwriting Davisons vermischt mit einer hörbar billigen Produktion und das Ausbleiben von progressiv-rock üblicher aufwendigen Arrangements führte zum künstlerischen Fiasko. Was bleibt ist mit dem neuminütigen "Subway walls" ein progressiv aufwendiger Titel und mit "Believe again"+"Step beyond" zwei prog-angehauchte Pop-Ohrwürmer, die dir einmal gehört nie wieder aus dem Ohr gehen. In Verbindung mit dem einen oder anderen progressiv-anspruchsvollen Song-Teilpart reicht dies objektiv maximal für 3 Sterne. In jedem Fall vielzu wenig für eine Klasseband wie Yes, die mit dieser Veröffentlichung in die künstlerische Durchschnittlichkeit des Seins eintauchte, um hoffentlich irgendwann wie Phönix aus der Asche im Original-Lineup zu entsteigen ......


After the War (Remastered)
After the War (Remastered)
Preis: EUR 9,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "ROCK-KLASSIKER VON GARY MOORE", 30. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: After the War (Remastered) (Audio CD)
8.Studio-Album des nordirischen Ausnahme-Gitarristen von 1989 unter Mithilfe von hochkarätigen Künstler wie "Ozzy Osbourne", "Chris Thompson", "Andrew Eldritch", "Don Airey" und "Simon Phillips", dass in Deutschland Platz 2 der Album-Charts erreichte und teilweise von einem irischen Rockeinfluss geprägt ist. Die melodischen Single-Auskoppelungen "After the war"/"Ready for love"/"Led clones"/"Livin'on dreams" sind mit das Beste was Gary Moore bis heute produzierte. Überflieger der Scheibe sind seine unwiderstehlichen und mit Streichern unterstützten Hard-Rocker "Led clones"/"Speak for yourself", beide durch tolle Vocals von Moore/Osbourne veredelt. Der Power-Track "Running from the storm" geht ausschliesslich nach vorne und ist von ähnlicher Qualität. Erwähnenswert ist noch das unvermeidliche Moore-Instrumentalstück "The messiah will come again", das dir einmal gehört nie wieder aus dem Ohr geht. Den traditionell irischen Rocksong "Blood of emeralds" widmete Moore seinen verstorbenen langjährigen Weggefährten Phil Lynott. 2003 veröffentlichte Virgin Records die digital remasterte Special-Edition des Albums inklusive 4 Bonus-Tracks. Der Thin Lizzy-Song "Emerald"(After the war-Single-B-Seite) und die 3 Bonus-Live-Tracks "Over the hills and far away"/"Military man"/"Wild frontier" werten die Veröffentlichung zusätzlich auf.


Wild Frontier (Remastered)
Wild Frontier (Remastered)
Preis: EUR 6,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "ROCK-KLASSIKER VON GARY MOORE", 30. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wild Frontier (Remastered) (Audio CD)
7.Studio-Album des nordirischen Ausnahme-Gitarristen von 1987, dass von seiner Heimat Irland in Sound/Text inspiriert und geprägt ist, und in Finnland und Norwegen Platz 1 der Album-Charts belegte. Der Überflieger der Scheibe "Over the hills and far away" konnte sich in den UK-Top-20-Single-Charts platzieren. Die weiteren Single-Auskoppelungen "Wild frontier"/"Friday on my mind"/"The Loner"/"Take a little time" sind mit das Beste was Gary Moore bis heute produzierte. 2 Maxi-Versionen von "Over the hills and far away"/"Wild frontier" und "Crying in the shadows" vervollständigen die Original-Ausgabe. 2003 veröffentlichte Virgin Records die digital remasterte Special-Edition des Albums inklusive 3 weiteren Bonus-Tracks. Das instrumentale "The Loner"(Extended-Mix), "Friday on my mind"(Maxi-Version) und "Out in the fields"(Live) werten die Veröffentlichung zusätzlich auf.


Run for Cover (Remastered)
Run for Cover (Remastered)
Preis: EUR 9,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "ROCK-KLASSIKER VON GARY MOORE", 30. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Run for Cover (Remastered) (Audio CD)
6.Studio-Album des nordirischen Ausnahme-Gitarristen von 1985, dass durch die tolle Gitarrenarbeit und Mithilfe von hochkarätigen Künstler wie "Phil Lynott",(Vocals/Bass), "Glenn Hughes"(Vocals/Bass) und "Don Airey"(Keyboards) brilliert. Die melodischen Rocker "Run for cover"/"Reach for the sky"/"Out of my system"/"Nothing to lose"/"Once in a lifetime"/"All messed up" gehen ausschliesslich nach vorne, und sind mit das Beste was Gary Moore bis heute produzierte. Überflieger der Scheibe ist die letzte Aufnahme Lynotts "Out in the fields" vor seinem tragischen Tod 1986 und die unwiderstehliche Moore-Ballade "Empty rooms", die dir einmal gehört nie wieder aus dem Ohr geht. 2003 veröffentlichte Virgin Records die digital remasterte Special-Edition des Albums inklusive 3 Bonus-Tracks. Die Thin Lizzy-Ballade "Still in love with you"(1985) und die beiden Bonus-Live-Tracks "Stop messin'around"/"Murder in the skies"(1984-Belfast) werten die Veröffentlichung zusätzlich auf.


Around the Next Dream (Remastered)
Around the Next Dream (Remastered)
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "BLUES-BAND-PROJEKT:BRUCE+BAKER+MOORE", 28. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Around the Next Dream (Remastered) (Audio CD)
Studio-Album/Band-Projekt der britischen Super-Group von 1994, bestehend aus der Ex-Cream-Rhythmusabteilung "Jack Bruce"(Bass)+"Ginger Baker"(Drums) und den nordirischen Ausnahme-Gitarristen "Gary Moore". Das Album erreichte Platz 9 der UK-Charts, die Single-Auskoppelung "Where in the world" konnte sich auf Platz 57 platzieren. Das Power-Trio überzeugt mit eigenständigen und kraftvollen Songs, die ihre Wurzeln im klassischen E-Blues haben, teilweise angelehnt an den Sound von Cream. Anspieltips sind dabei die unwiderstehlichen "Waiting in the wings"+"City of gold" mit toller Gitarrenarbeit von Moore. Eine Klasse für sich ist die von Moore gesungene ruhige Ballade "Naked flame", die dir einmal gehört nie wieder aus dem Ohr geht. Bei der einen oder anderen Nummer führte ein teilweise ähnlicher Songaufbau wie bei den Cream-Songs zur Reduzierung der Band auf Cream 2 in der Öffentlichkeit, sehr zum Ärger der drei Musiker. Da so das eigenständige Band-Projekt wenig Akzeptanz vorfand, löste sich die Band konsequenterweise nach nur einem Album entnervt auf. 2002 veröffentlichte Virgin Records die digital remasterte Special-Edition inklusive 4 Bonus-Tracks, die mit "Danger zone"+"The world keeps on turnin'" und den beiden Live-Tracks "Sittin' on the top of the world"+"I wonder why" die Veröffentlichung nocheinmal aufwerten.


Toys & Dishes
Toys & Dishes
Wird angeboten von TwoRedSevens
Preis: EUR 12,61

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "FEHLZÜNDUNG VON CHRIS THOMPSON+BAND", 28. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Toys & Dishes (Audio CD)
9.Studio-Album des britischen Ex-Manfred Mann-Sängers von 2014, daß in 12 Songs zwölf kleine Geschichten aus seinem Privat- und Musikerleben authentisch erzählt, jedoch musikalisch zu keiner Zeit zünden kann, und somit die künstlerische Extra-Klasse seines Meisterwerks "Won't lie down" von 2001 nie erreicht. Mit "Millie Christine"/"Eddie wants to rock"/"Talk to me" können ausschliesslich 3 Songs des Albums voll überzeugen, das Restmaterial kommt objektiv über künstlerische Durchschnittlichkeit nicht hinaus, genauso wie Thompsons Stimme, die leider mit den Jahren an Ausdruckskraft verlor. Was bleibt ist der Spaß an der Musik, der ihm nach wie vor mit seiner langjährigen Live-Begleitband, der Mads Eriksen Band verbindet, und die Gewissheit daß er seinen Million Dollar Wonder Hit mit "You're the voice" bereits geschrieben hat.


Man on the Rocks
Man on the Rocks
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "TOLLES ROCK-ALBUM VON MIKE OLDFIELD", 25. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Man on the Rocks (Audio CD)
Tolles Studio-Album des begnadeten Multi-Instrumentalisten mit 11 eingängigen, emotionalen und perfekt produzierten melodischen Rock-Songs von 2014. Die gewohnt tolle Gitarrenarbeit des Meisters begleitet auf allen Titel "Luke Spiller", Sänger der britischen Indie-Rockband "The Struts", der auf dem Album mehr wie eine Talentprobe ablegt. Seine Stimme sprüht vor Emotion und Ausdruckskraft und ergänzt die Tracks perfekt, die Miesmacherei vieler Rezensenten ist für mich in keinsterweise nachvollziehbar. Stellvertretend seien hierfür die rockigen Überflieger des Albums "Sailing"/"Man on the rocks"/"Nuclear" genannt, die dir einmal gehört, nie wieder aus dem Ohr gehen. Eine Klasse für sich sind die ruhigen und nachdenklichen Balladen "Castaway"/"Following the angels/"Moonshine/"I give myself away", traumhaft von Spiller in Szene gesetzt, die die Ruhe, Gelassenheit, Schönheit und Zerbrechlichkeit Oldfields Wahlheimat (Bahamas) in seiner Musik/Stimmung wie auch im künstlerisch gestalteten Booklet+Cover widerspiegeln. Damit ist auch schon alles gesagt, denn es gibt kein schöneres Kompliment für einen Künstler, wie diese emotionale Feststellung über dessen Veröffentlichung.


Xanadu
Xanadu
Preis: EUR 12,79

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "TRAUM-SOUNDTRACK VON ELO+OLIVIA NEWTON-JOHN", 22. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Xanadu (Audio CD)
Fantastischer Soundtrack des gleichnamigen Musikfilmes von 1980 unter künstlerischer Mitwirkung der britischen Pop-Kultband "ELO" und der australischen Sängerin "Olivia Newton-John". Seite 1 enthält 5 Songs der Newton-John, Seite 2 enthält 5 Songs von ELO. Der Film floppte, der unwiderstehliche Soundtrack wurde zum Welterfolg, und heimste in den USA/Kanada Doppel-Platin. Das ELO-Duett "Xanadu" mit Newton-John und "Magic" erreichten in den USA, England, Holland und Italien Platz 1 der Single-Charts. Das Album belegte in Deutschland, Österreich, Australien, Norwegen und Schweden Platz 1 der Charts. Die weiteren großartigen ELO-Single/Ohrwürmer "I'm alive"/"All over the world" landeten beiden in den Top-7 der kanadischen Single-Charts, "Don't walk away" kletterte bis auf Platz 7 der irischen Single-Charts, nie waren ELO-Melodien schöner wie bei diesen Nummern, das sei den professionellen Miesepeter in ihr Jahrbuch geschrieben. Auch der letzte ELO-Track "The fall" hat tolle Momente, die mann keinesfalls als seichten Kitsch abtun kann. Zuguterletzt kletterte das Newton-John-Duett "Suddenly" mit Cliff Richard in Irland bis auf Platz 6 der dortigen Charts, und machte den Traum-Soundtrack zum weltweiten kommerziellen Erfolg mit absoluten Suchtfaktor.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30