Profil für Oliver Fix > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Oliver Fix
Top-Rezensenten Rang: 90.825
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Oliver Fix "The Dude" (Frankfurt)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Once More 'Round The
Once More 'Round The
Preis: EUR 15,99

5.0 von 5 Sternen Kings of Metal, 22. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Once More 'Round The (Audio CD)
Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich nun eine Rezi schreiben soll oder nicht, da faktisch das Mastodon-Fanlager gespalten ist und das eine Lager das andere von der Wende nicht überzeugen kann. Auch ich werde bis in alle Ewigkeiten die alten Mastodon-Werke vergöttern und war von "The Hunter" ziemlich enttäuscht.

Nach ca. 40 Durchläufen dieser Scheibe haben mich Mastodon nun doch davon überzeugt, dass sie nun zu den ganz Großen des Heavy Metal gehören. Wer's nicht glaubt, der muss sich nur "Diamonds in the Witch House" anhören, einer der stärksten Metalsongs der letzten Jahre überhaupt.

Das Songwriting ist exquisit: die Strukturen sind vom Komplexitätsgrad her absolut verträglich, die Melodien (z.B. Chimes at midnight) fantastisch, ohne dabei auf die typischen Mastodon-Trademarks (z.B. Aunt Lisa) zu verzichten. Klasse sind auch die vielschichtigen Gesangsparts, die das Ganzen sehr kurzweilig und abwechslungsreich machen.

Glückwunsch an eine Band, die es in wenigen JAhren mühelos geschafft hat, ihre Vergangenheit ruhen und das Gros an anderen HM-Bands ganz weit hinter sich zu lassen.

Mehr davon !!!


Dickie Spielzeug 201119548 - RC Boot Sea Lord, Ready to Run, 2-Kanal Funkfernsteuerung, 34 cm, weiߟ
Dickie Spielzeug 201119548 - RC Boot Sea Lord, Ready to Run, 2-Kanal Funkfernsteuerung, 34 cm, weiߟ
Preis: EUR 19,94

1.0 von 5 Sternen Totaler Schrott, 16. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses ferngesteuerte Boot ist ein totaler Reinfall.
Die Reichweite der Fernbedienung beträgt max. 3-4 Meter.

Völlig inakzeptabel, wenn die Kinder das Teil auch außerhalb der Badewanne nutzen wollen.
Der geringe Preis sollte einen ohnehin schon skeptisch stimmen.

Das es de facto aber gar nicht nutzbar ist,m damit habe ich nicht gerechnet.


Into the Maelstrom (Limited Edition im Digipak)
Into the Maelstrom (Limited Edition im Digipak)
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorrübergehender Höhepunkt der Band, 24. März 2014
Bigelf haben mich vor ein paar Jahren im Vorporgramm von Dream Theater mit ihrer Energie, ihrem unverwechselbaren Sound und dem Charisma von Damon Fox fast aus der Halle geblasen. Ich habe mir nach und nach alle CDs der Band zugelegt und muss sagen, dass das bisher für mich beste Album "Cheat the Gallows" hier locker getoppt wird.

Beim erstmaligen Durchlauf der Scheibe war ich erst ein bisschen enttäuscht, da ich auf ein zweites "The Evils of Rock 'N Roll" gewartet habe.

Zwischenzeitlich habe ich mindestens 25 komplette Durchläufe hinter mir und bin begeistert.
Warum ?
Das Album ist verhältnismäßig eingängig, der Sound fantastisch und die Songs gitarrenlastiger als auf den Vorgängeralben.
Zwar fängt es mit dem völlig durchgeknallten Opener "Incredible Time Machine" ungewöhnlich sperrig an, dann nimmt das Album aber richtig Fahrt auf.

Zunächst stellt das eingängige, mit schweren Gitarrenn versehene Hypersleep klar, dass auf diesem Album nicht alles so abgefahren sein kann wie der Opener. Mit "Already Gone" folgt dann ein sehr guter Song, der sehr an die Beatles erinnert.
Dann kommt ein exzellenter Dreierpack mit "Alien Frequency" zum Mithüpfen (die Samples dazu sind genial), Stoner Rock "The Professor & The Madman" und ein schöner, melodiöser Durchatmer "Mr. Harry Mcquhae".
"Vertigod" und "Control Freak" sind nicht meine LIeblingsnummern, macht aber nix, denn dann kommen "High" und dann das Meisterwerk "Edge of Oblivion", dass mit seinem Riff aus Tritonus und schweren Gitarrensound sehr an Black Sabbath erinnert. Ein Hammer !
Den Abschluss bilden das fröhliche "Theater of Dreams" á la Beatles und das grandiose "ITM".

Auf diesem Album ist alles am Start, was die Siebziger im Rockbereich zu bieten hatten: Hammondsounds, Wahwahs, Mellotron. Das Ganze klingt dabei aber höchst originell und überhaupt nicht aufgesetzt.

Wer "Cheat the Gallows" mochte, der muss hier erst recht zugreifen. So eine Scheibe findet man nicht alle Tage.

Mein persönliches Highlight des Jahres.


JVC HA-KD5-Y-E Kinder Stereo Kopfhörer gelb
JVC HA-KD5-Y-E Kinder Stereo Kopfhörer gelb
Preis: EUR 18,32

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leise, 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vom Hersteller heißt es "Durch die unbedenkliche Maximallautstärke ist dieser Kopfhörer für Kinder bestens geeignet."

Das bedeutet in etwas so viel wie: "Wenn die Kinder im Auto ein Hörspiel hören wollen, dann geht dass wegen der Rollgeräusche des Fahrzeugs und der extrem heruntergedrosselten Lautstärke des Kopfhörers faktisch gar nicht."

Fehlinvestition!


auvisio HDMI-Matrix-Switch 4 auf 2 inkl. Fernbedienung, 1080p
auvisio HDMI-Matrix-Switch 4 auf 2 inkl. Fernbedienung, 1080p
Wird angeboten von CKEYIN
Preis: EUR 68,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Prinzip gut, 8. September 2013
Das Teil tut das was es tun soll.
Allerdings reagiert der Infraroteingang auf meine Fernbedienung von meinem Philips-Fernseher, so dass ich den Infrarotempfänger abkleben musste. Ein Stern Abzug.
Das Audiosignal ist auch sehr schwach. Ein weiterer Stern Abzug.


Blood Moon Rise
Blood Moon Rise
Preis: EUR 20,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Highlight am retro-occult-rock-Himmel, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood Moon Rise (Audio CD)
Leute, ich gehöre wahrlich nicht zu den Leuten, die den ganzen Retro-Hype mitmachen. Aber selbst wenn Ihr schon mit Blood Ceremony oder The Devil's Blood glaubt, gesättigt zu sein, dann solltet Ihr trotzdem hier mal reinhören, denn Jex Thoth sind anders, wenn nicht sogar einzigartig.

Was Graveyard bzw. Orchid im Rotzrock bzw. Sabbath-Stil genial machen, das machen Jex Thoth, sagen wir mal, im "Ambience"-Bereich:
Wahrlich grandiose Melodien mit Gänsehautgesang, quasi die Portishead/Morcheeba der Metalgemeinde.

Im Gegensatz zu "Jex Thoth" von 2010 ist "Blood Moon Rise" weniger sperrig und frisst sich schon beim ersten Durchlauf in den Gehörgängen fest. Deutlich gitarrenlastiger, aber immer noch zäh wie Lava. Die Produktion klingt deutlich fetter, ohne am Charme der Jex Thoth-Trademarks zu verlieren.

Es gibt aus meiner Sicht keinen einzigen Hänger in diesem Album. Anspieltipps sind das extrem Sabbath-lastige "The Four of us are dying", das eingängige, mit grandiosem Chorus eingespielte "The places you walk" und das völlig verstörende "The Divide".

Was soll ich noch sagen: hört Euch das Teil in Ruhe an und Ihr werdet Euch fragen, warum diese Band noch nicht den großen Durchbruch gelandet hat. In den Neunzigern war das mit Portishead ja ähnlich....
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 15, 2013 12:27 AM CET


God Is Dead?
God Is Dead?
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, 12. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: God Is Dead? (MP3-Download)
Wenn die neue Scheibe auch nur annähernd so gut wird, wie "Is God Dead ?" klingt, dann habe ich bereits eine Favoriten auf die Platte des Jahres.

Aber lassen wir uns überraschen.

"Is God Dead" hat die typischen Sabbath-Trademarks integriert, ohne dabei aufgesetzt zu klingen. Fetter Groove mit erstklassiger Bass-Arbeit von Geezer Butler, gepaart mit dem typischen Riffing von Iommy. Ozzys Gesang klingt erstaunlich gut.

Das hätte ich den Jungs tatsächlich nicht zugetraut.


The 2nd Law (Limited Edition CD+DVD im Softpack)
The 2nd Law (Limited Edition CD+DVD im Softpack)
Preis: EUR 9,26

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weg vom Rock, hin zu Pop, 18. Oktober 2012
Bis zu „Black Holes & Relevations“ konnte man, selbst als Metal-Fan, immer blind ins CD-Regal beim Händler seines Vertrauens greifen, wenn MUSE einen neuen Output am Start hatten.

Mit „The Resistence“ hat es sich bereits angedeutet, mit „The 2nd Law“ ist es amtlich: MUSE verabschieden sich vom Rock und widmen sich dem Pop der 80’er und frühen 90’er Jahre.

Wer also auf einen Aufguss von George Michael („Madness“), INXS („Panic Station“), U2 („Big Freeeze“) oder sonstigen belanglosen Discostampf („Follow me“, „Isolated System“) oder pathetischen Schmonzetten („Explorers“) steht, der kann getrost zugreifen. Meine Sache sind MUSE jedenfalls nicht mehr.

Zur Ehrenrettung der Band muss ich ihr aber zu Gute halten, dass sie auch einige Nummern auf ihrer Habenseite verbuchen kann: „Supremacy“ und „Survival“ zünden aufgrund der typischen MUSE-Trademarks (oder soll ich besser Queen sagen ?) bereits beim erstmaligen Hören. „Animals“ überzeugt, nicht zuletzt, aufgrund seines 5/4-Takts mit schönen Dire Straits Anleihen. Sehr gut ist auch „Liquid State“, ein echter Midtempo-Rocker gesungen von Christopher Wolstenholme. Mit „Unsustainable“ gibt es zum Schluss noch einmal den typischen MUSE-Bombast, wie er typischer nicht sein könnte. Klasse!

5 sehr gute von insgesamt 13 Songs reichen bei mir aber leider nur für 3 Sterne.

Sorry Jungs, mehr war dieses Mal leider nicht drin!


Jex Thoth
Jex Thoth
Preis: EUR 20,99

5.0 von 5 Sternen Portishead für Stoner Rock-Fans, 6. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Jex Thoth (Audio CD)
Nachdem ich mich die letzten Monate mit dem Retro-Okkult-Rock-Thema beschäftigt habe, komme ich zu dem Schluss, dass 70% dieser Bands Ausschuss sind und musikalisch nichts Nennenswertes fabrizieren. Zu den übrigen 30% gehören in jedem Fall Jex Thoth.

Die Stilrichtung fühlt sich, zumindest für mich, so an, als ob Portishead sich mit (frühen) Monster Magnet zusammengetan hätten. Sängerin Jessica Thoth ist eine großartige Sängerin, die nicht viel Backgroundunterstützung braucht, und perfekt in Szene gesetzt wird. Die Band hat das Gespür für große Harmonien, minimalistisch umgesetzt und nicht überproduziert.

Im Grunde ist jeder Song dieser Scheibe ein Volltreffer, "The Banishment" aber ist mein Anspieltipp: atmosphärisch, depressiv-melancholisch. Auch sensationell: "When the raven calls".

Diese Band wird nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben.

Was Jex Thoth hier abliefern ist ganz großes Tennis!


Beyond Hell/Above Heaven
Beyond Hell/Above Heaven
Preis: EUR 6,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gefangen im Klischee, 8. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond Hell/Above Heaven (Audio CD)
Nach der famosen "Rock the Rebel,..." und der guten "Guitar gangsters..." muss ich zu "Beyond..." leider sagen, dass das "Rockabilly goes metal"-Konzept für mich eher ausgelutscht wirkt. Originell ist es auf alle Fälle nicht mehr.
Keine Frage, die Jungs sind sympathisch, die Musik sicherlich nicht schlecht, aber echte Knaller suche ich hier vergebens. Daran scheint der Erfolgsdruck schuld zu sein. Schließlich wird man mittlerweile ja in jeder Bauerndisse gespielt und die Mädels lassen endlich auch mal Kohle für 'ne Metalscheibe.
Kurzum: zuviel Hype engt die Kreativität ein.


Seite: 1 | 2 | 3