Profil für M & M - Junkie > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M & M - Junkie
Top-Rezensenten Rang: 8.575
Hilfreiche Bewertungen: 583

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M & M - Junkie (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Butterfly Tischtennis-Schläger TIMO BOLL platin +
Butterfly Tischtennis-Schläger TIMO BOLL platin +
Wird angeboten von akspiele OHG (alle Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 54,87

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen KEIN Profi-Schläger von Timo Boll, wie hier vllt versucht wird zu sugegrieren, sondern ein Einstiegs-Schläger für Anfänger, 28. Februar 2013
Grundsätzlich kann man die folgende Rezesion auf alle "Fertig-Schläger" beziehen, jedoch gehe ich hier schon im Detail auf das angebotene Modell TB Platin + ein.

Grundsätzlich vorweg um allen TT-Interessierten / Neulingen etc. die Illusion zu nehmen: auch wenn dies durch den Produktnamen suggeriert wird, handelt es sich hierbei in KEINSTER Weise um den Schläger, mit dem Timo Boll seine Titel errungen hat. Genau dies finde ich einfnach so traurig, dass diese Tatsache eigentlich schon als Kundentäuschung gesehen werden kann.

Aber gut...nun stellen sich folgende Fragen: "ist der Schläger denn für irgendetwas zu gebrauchen? Ist er nur Müll? Gibt es "Anwendungsgebiete", wo dieser Schläger "Sinn" macht?

Also, wer mit dem Gedanken spielt, überhaupt mit dem TT Sport anzufangen und sehen möchte, ob dies überhaupt etwas für Ihn/Sie ist, kann hier wohl ohne große Bedenken zugreifen, obwohl aus meiner sicht er schon für die gebotene Leistung etwas überteuert ist, was wohl an dem Werbeträger liegt. Dieser Schläger stellt einen brauchbaren Allroundschläger dar, der, wie eigentlcih alle Fertig-Schläger, seinen Fokus auf Kontrolle und einfache Ballbeherrschung legt. Somit ist er gut, um alle Schlagvarianten von der Grundtechnik her zu erlernen.

Man sollte sich auch im Klaren sein, dass darüber hinaus jedoch der Schläger dann nicht mehr ausreicht, wenn es Richtung Turnierteilnahnme, Punktspiele mit der Vereinsmannschaft etc geht.

Wer die Möglichkeit hat, sollte wirklich mal dem nächsten TT-Fachhändler ("Contra" etc) einen Besuch abstatten, um sich mal ein Bild von einem "richtigen" Schläger zu machen. Normalerweise steht hier dann auch mindestens 1 Platte, an der man den Schläger direkt Probe spielen kann, nache er aus den Wunschkomponenten: Holz, Vorhand- und Rückhandbelag zusammengestellt und auch bezüglich des Spielstils angepasst wurde. Hierbei sei nochmal gesagt, dass wir hier schnell vom Preis jenseits der 200 Euro-Marke landen können.

Fazit: Dadurch, dass der Schläger einfach nicht ansatzweise das hält, was er durch seinen Werbeträger verspricht und suggeriert, gebe ich ihm nur 2 Sterne. Wer im urlaub / Ferien draußen spielen mag, oder als Neuling bzw. unentschlossener einen Erstschläger zum erlernen der Grundkenntnisse sucht, kann hier ruhigen gewissens zugreifen.

PS: Aktuell spielt Herr Boll einen Schläger, der sich wie folgt zusammensetzt:
Belag auf beiden Seiten: Butterfly Tenergy 05 mit 2,1mm Schwammstärke je ca. 57,- Euro
Holz kann ich nicht zu 100% sagen, aber er hat ein eigenes Profiholz am Markt mit einem Preis von ca 95,- Euro

Diese Info mal am Rande.. ;-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 5, 2013 10:10 PM MEST


Marware MicroShell Folio Leichte Hülle für Kindle Fire, Pink (nur geeignet für Kindle Fire)
Marware MicroShell Folio Leichte Hülle für Kindle Fire, Pink (nur geeignet für Kindle Fire)

5.0 von 5 Sternen schöne, funktionale und sichere Hülle für den Kindle Fire, 12. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zusammen mit dem Kindle Fire als Geschenk gekauft und verschenkt, jedoch vorher, genauso wie den Kindle selbst, einem kleinen Test unterzogen.

1.Optik: Farbe ist ein intensives, aber nicht zu grelles pink. Wer Angst hat nur ein "lasches" rosa etc zu erhalten braucht keine Sorgen haben. Die Hülle macht von der gesamten Verarbeitung her einen super Eindruck.

2.Haptik: die leicht gummierte Oberfläche lässt sich gut greifen, ist rutschfest fühlt sich aber trotzdem sehr wertig an. Die vorherige Angst, dass die Hülle sich nach eventuell billigem Gummi anfühlt, eventuell sogar noch richt/stinkt, ist zum Glück nicht der Fall (andernfalls hätte ich Sie zum Preis auch sofort retouniert)

3.Funktion: Wenig Gewicht, die Gesamtmaße werden nur minimal verändert und sie wirkt sehr robust. Powertaste sowie alle anderen Anschlüsse sind auch bei Verwendung der Hülle problemlos erreichbar. In "geschlossenem" Zustand braucht man wirklich keine Angst zu haben, dass selbst bei einem leichten Sturz das Display Schaden nimmt. Statt wie bei vielen anderen Herstellern wurde hier NICHT auf einen magneten gesetzt, sondern auf einen recht breiten Gummitzug um den "Deckel" auf dem Display zu halten. Aus meiner Sicht hat dies 2 Vorteile:

Vorteil 1: Magneten in der Handtasche haben bei meiner freundin schon mehrere EC Karten unbrauchbar gemacht.
Vorteil 2: bei Benutzung kann man den "Deckel" auch gleich damit sehr einfach fixieren, denn die meisten Hüllen /Cases etc, die ich bisher mit Magnet in Händen hatte, hatten keinen 2. "Gegenmagneten" um den Deckel auch beim Gebrauch zu fixieren oder Sie waren zu schwach dass beim Gebrauch der Deckel sich vom Magneten wieder gelöst hat.

4.der bisher größte "Kritikpunkt": die Standfunktion. Auch hier sollte man sich überlegen wozu dies üebrhaupt gedacht ist. Ich denke kaum jemand wird sich den Kindle mit Standfunktion auf den Schoß stellen wollen und dann auf dem Display rumdrücken wollen ohne das Gerät dabei mit der anderen hand zu halten. Ich habe es spaßeshalber mal versucht. Selbst wenn die Standfunktion dabei halten würde, macht es keinen Spaß und ist "unhandlich". Für mein Empfinden ist die Standfunktion dafür gedacht, wenn man den Kindle zum Filme gucken nutzen möchte. Auf einer ebenen Oberfläche steht er mit der Hülle dann sicher und fest. In Hotels oder auf Reisen wo kein TV vorhanden ist, hat man hiermit einen kleinen Notfall-TV. Daher möchte ich, entgegen vieler anderer, hierfür keinen Punkt abziehen und vergebe die volle Punktzahl für diese schöne Hülle.

Ich hoffe ich konnte bei einer eventuellen Kaufentscheidung, für oder gegen diese, aus meiner Sicht sehr funktionalen Hülle, helfen.


AGT Stiftausdrücker für Metallarmbänder
AGT Stiftausdrücker für Metallarmbänder
Wird angeboten von Nickys-Geschenke
Preis: EUR 2,08

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen leider unbrauchbar, Haltbarkeit bzw. Qualität ungenügend, 12. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir zu Weihnachten eine schöne Uhr gegönnt. Leider habe ich keinen Uhrmacher in direkter Reichweite und dazu sehr unangenehme Arbeitszeiten. Also dachte ich, da das Armband kürzer muss, mache ich es selbst!

Die Suche auf Amazon brachte mich zu folgendem Ergebnis: es gibt nur 1 Stiftausdrücker dieser Art auf dem gesamten Amazon-Portal, gut, das gleiche Modell gibt es noch in gelb, aber es ist zumindest von den Bildern her, immer das Gleiche zu unterschiedlichen Preisen. Auch die Rezessionen waren bei allen Angeboten, ob im Set mit anderem Uhmacherwerkzeug oder einzeln alle sehr durchwachsen, teils gut, teils schlecht.

Ok, dachte ich mir: du willst nur eine Uhr kürzen, sei vorsichtig und es wird dafür reichen.

Also habe ich hier zum Bestellzeitpunkt das günstigste Angebot gefunden und war gespannt. Schnell war jedoch klar: ein zufriedenstellendes Ergebnis gleicht einem kleinen Lottogewinn. Das Gewinde mit dem man den Ausdrücker selbst richtung Uhr bewegt um den Stift aus dem Armband zu drücken /treiben, eiert durch das extrem grobe Plastikgewinde. Auch mit Vorsicht ist es Glückssache überhaupt die Öffnung zum ansetzen des Ausdrückers zu treffen. nach 1 1/2 Stiften hat sich der Ausdrücker im Armband wg des ungenauen Gewindes verkeilt und hat sich sogleich dermaßen verbogen, dass das Gerät unbrauchbar wurde. Es glich nach dem herrausziehen einem Korkenzieher...

Fazit: leider minderwertige Qualität, was bei dem Preis auch irgendwie klar sein dürfte, jedoch macht es auch keinen Sinn auf ein anderes Produkt, zumindest auf Amazon, zurückzugreifen, da wahrscheinlich alle Händler, wie bereits erwähnt, das gleiche Produkt anbieten.

Ich hoffe ich konnte mir meiner Erfahrung zu diesem Produkt bei der Kaufentscheidung helfen.


Kindle Fire, 17 cm (7 Zoll), LCD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten  [Vorgängermodell]
Kindle Fire, 17 cm (7 Zoll), LCD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten [Vorgängermodell]

494 von 523 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen super Sofa-PC und mobiles "Spielzeug" mit tollem Preis-Leistungsverhältnis, 26. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Kindle als Weihnachtsgeschenk für meine Freundin gekauft, jedoch vorab selbst getestet, da Ihr eigentlicher Wunsch nur" ein eBook-Reader war. Ursprünglich war ich stark am überlegen, jedoch als dieses Wochenende der Deal zu 129,95 Euro kam, hab ich nicht mehr lange überlegt, da der Preis nun identisch mit dem Paperwhite war/ist.

Gedacht ist der Kindle für folgende Einsatzbereiche":

- Zuhause als einfache, entspannte Möglichkeit im Netz zu surfen, Mails zu checken, Shopping (unter anderem bei Amazon, ein Wenig auf Youtube unterwegs sein, Facebook etc.

- unterwegs zum überbrücken der langweiligen Bahnzeit täglich zur Arbeit mit ein bisschen spielen und Musik hören

- und natürlich jederzeit die Lieblingsbücher digital lesen.

Aus meiner Sicht kann man alle genannten Einsatzbereiche problemlos mit dem Kindle abedecken! Nun sollte man sich die Frage stellen: An einigen Stellen wird immer wieder Kritik geäußert...ist diese gerechtfertigt bzw. nachvollziehbar oder auch schon vor dem Kauf erkennbar um einen möglichen Fehlkauf zu vermeiden?

Ich möchte hier meinerseits mal 2,3 Punkte beleuchten, die hier immer wieder angesprochen werden und auch oft ausschlaggebende Punkte sind, mit denen der Kindle mit anderen Geräten verglichen wird.

Wo wir gerade bei Beleuchtung" sind, fangen wir doch mal mit dem Display an: Wir haben eine Auflösung von 1024 x 600, bei 7 Zoll Größe. Meinem subjektivem Empfinden nach ist die Farbdarstellung toll, kräftige farben, das Display gleichmäßig ausgeleuchtet und die allgemeine Darstellung sehr scharf. Klar, wir haben hier halt KEINE Full HD Auflösung, aber muss das wirklich sein bei einer Größe von 7 Zoll? Ich wage (für mich, mein Empfinden und meine Anwendungsbereiche) zu behaupten: nein. Denn auch wenn es mal für unterwegs eben nicht Full HD ist, wen ich in der Bahn sitze, kann ich immer noch meine Lieblingsserie in vernünftiger Qualität genießen, kann gestochen scharfe Buchstaben lesen und auch die angebotenen Spiele in mehr ausreichender Qualität für die kurzweilige, gute Unterhaltung nutzen.

Stichwort Spiele und Software: Wir haben vor uns ein, wie es gerne bezeichnet wird kastriertes" Android, dass komplett auf Amazon zugeschnitten ist. Das Betriebssystem ist wirklich einfach aufgebaut, gut durchstrukturiert und auch optisch ansprechend schlicht-elegant gestaltet. Problem: man hat anfangs nur Zugriff auf den Amazon eigenen Appstore. Jedoch lässt sich dies umgehen und externe Appstores installieren, hier gibt es diverse Anleitungen im Netz zu finden, die einfach zu befolgen sind. Des Weiteren haben wir auf dem Sperr-Bildschirm Werbung, zumindest dann, wenn hier nicht kostenpflichtig drauf verzichtet wird. Klar, es wird niemand gerne mit Werbung bombardiert, aber ich habe das Gefühl, dass je öfter man sich über den Kindle auf Amazon bewegt, umso zielgerichteter ist auch die Werbung die man erhält, ähnlich wie die Vorschläge möglicher Produkte auf der allgemeinen Startseite. Daher finde ich es gar nicht mehr so schlimm.

Was alles noch fehlt" und verärgert": Schnittstellen wie HDMI oder SD Karten-Slot, gedruckte, ausführliche Bedienungsanleitung und fehlender Netzstecker. Hand aufs Herz, brauchen Sie wirklich einen HDMI Anschluss am Tablet? Wie oft schließen Sie Ihr Tables an den TV an um vllt Bilder in ganz groß anzuschauen oder vllt einen Film in noch größer" zu schauen? Ich persönlich habe HDMI Kabel von max. 2 Meter länge an meinen vorhanden Endgeräten bei einem Sitzabstand von über 3 Metern zum TV. Dies würde bedeuten ich müsste hier auch noch ein neues Kabel für ca 10-30 Euro, je nach Qualität nachkaufen für etwas, was ich, wenn es hoch kommt, 2-3 mal im Jahr nutzen würde, was aber auch einfacher und kabellos geht, indem ich das Tablet selbst weiterreiche, wenn ich Fotos oder Filme mit anderen teilen möchte. Sind Sie bereit dafür die Mehrkosten in der Anschaffung zu bezahlen, wenn Sie es eh nicht nutzen? Hier bin ich Amazon eher dankbar, dass bewusst auf solche, für mich, überflüssigen Dinge verzichtet wird und ich diese Einsparungen in Form eines sehr preiswerten Gesamtpaketes erhalten kann. Gleiches gilt für das fehlende Netzteil. Ich besitze 2 iphone-Netzteile und meine Freundin hat noch eines für Ihr Samsung Smartphone. Auch hier gilt für mich: weniger, im Sinne von sparen, ist mehr. Allein schon auf die gedruckte Anleitung verzichte ich gerne aus ökologischen gründen, zumal bei der Erstinbetriebnahme ein sehr gutes How to" als Einführung in die Bedienung des Kindles gestartet wird, bevor man auf die Nutzeroberfläche losgelassen" wird.

Wirklicher Wehrmutstropfen aus meiner Sicht ist tatsächlich der fehlende Slot zur Speichererweiterung. Bei effektiven gut 5 GB nutzbarem Speicher ist nicht so viel Reserve vorhanden. Jedoch gibt es für alle gekauften Produkte bei Amazon den unbegrenzten und kostenfrei nutzbaren Cloud-Speicher. Klar, mobil, zumindest ohne Teathering vom Smartphone, kann man auf diese Daten nicht zugreifen, aber die Daten, die man für ein wenig Bespaßung für unterwegs benötigt, kann man auch in 5 GB Speicher unterbringen.

Auch oft kritisiert ist der dicke" Rahmen, der den Kindel unschön" macht und unnötig groß wirken lassen soll. Ja, kann ich auf den ersten Blick unterschreiben, jedoch beim tatsächlichen gebrauch, speziell als ebook-Reader ist es schön, einen etwa daumenbreiten Rand zum festhalten zu haben, zumal der Kindle mit 400g kein Superleichtgewicht ist. Durch den Rand hat man den kidnle gut im Griff" ohne dauern ungewollt auf dem Tablet rumzudrücken.

Kommen wir zu meinem persönlichen Fazit:

Wer den Kindle für den oben erwähnten Einsatzbereich sucht, der bekommt ein entsprechendes, auf das dafür nötige reduzierte Tablet zu einem Top-Preis! Klar ist Platz für mögliche Kritik, aber eine negative Wundertüte ist der Kindle nicht, hier wird mit offenen karten gespielt. Ich finde das gerät wird zu einem fairen preis verkauft, auch der reguläre preis ist immer noch mehr als gerecht. Man sollte sich mal umgucken, was man sonst für Tablets (reine technische Leistung wie Prozessor, Arbeitsspeicher etc) für das gleiche Geld woanders bekommt. Wer mehr möchte, muss aus meiner Sicht auch etwas mehr bezahlen, jedoch sind diese Kunden dann eh nicht die Zielgruppe des Kindels.

Ich möchte nochmals erwähnen, dass es ich hier um mein persönliches Empfinden und meine Anwendungsbereiche geht und diese logischerweise dien Grundstein meiner Rezession bilden. Ich hoffe, dass ich bei ihrer Entscheidung:
Pro oder Kontra - Kindle helfen konnte. Ich bin mehr als zufrieden und überrascht und hoffe meine Freundin wird es auch sein ;-)
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2013 8:12 PM CET


Kein Titel verfügbar

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überragendes Preis- Leistungsverhältnis!, 22. Oktober 2012
Ja, wo fange ich an? Vllt erst einmal den Weg, wie ich überhaupt zu diesem Rad gekommen bin... Es kam, dass ich wieder in meiner Freizeit etwas aktiver werden wollte und da schien mir das Rad fahren recht nahezuliegen ;-) Jedoch mich nur durch den Straßenverkehr zu quälen habe ich aber wenig Lust und so musste auch ein Rad her, welches abseits der Straße auch mal eine gute Figur macht, sprich auch Wald- und Schotterwege, mal ein wenig bergauf und bergab...

Den Ansprüchen entsprechend fiel sofort ein mögliches Citybike weg, auch ein Trekkingrad wollte ich nicht, vor allem, weil diese meist mit Gepäckträger, Körben, Metallschutzblechen etc. für meine Zwecke total überladen sind". Daher, suchte ich ein preiswertes Mountainbike, mit dem ich einfach auch gut im örtlichen Wäldchen durchkomme und einfach ein wenig Spaß haben kann, welches mir aber auch als zuverlässiges Fortbewegungsmittel dienen kann.

Weitere Eingrenzung war ein Hardtail, da mit ein vergleichbares Fully dann doch wiederum zu teuer war. Die 200 Euro-Supermarkt-Alternative wollte ich mir als Fully bestimmt nicht geben.

Also habe ich diverse Internetshops abgeklappert und schlussendlich bei Fahrrad.de und deren Eigenmarke" Serious hängengeblieben.

Allein schon der optische Ersteindruck machte Lust auf mehr und ich schaute mir die Einzelkomponentenliste einmal an. Man kann hier bestimmt nicht das non plus ultra erwarten, bestimmt nicht, aber Rahmen und Schaltung sind für mein Empfinden mehr als ok, die Gabel für meine Zwecke auch ausreichend. Am eigentlichen Grundkonzept der V-Brakes kann man wenig falsch machen, höchstens noch besser, wenn man die hydraulische Magura HS 33 sich genauer anschaut ;-) Gut, die Möglichkeit die Bremsschuhe / Beläge zu tauschen gibt es der Vollständigkeit halber ja auch, jedoch war mein erster test mehr als positiv zur Bremsleistung der werksmontierten Bremsen.

Montage... das nächste, interessante Schlagwort. Viel zu tun" gab es hier nicht. Anmerkung:
Alles an benötigtem Werkzeug liegt dem Fahrrad bei!

Das Vorderrad wird mit dem Schnellspanner montiert. Wer hier wirklich keine Ahnung hat und nach Anleitung vorgeht wird mit etwas probieren ca. 10-15 min brauchen. Wichtig! Auf die Laufrichtung des Rades achten, hierzu gibt es keine Markierung, einfach am fest montieren Hinterrad orientieren (aufs Reifenprofil schauen ;-). Die Vorderradbremse wird auch noch eingehängt, fertig.

Dann folgt noch der Sattel. Nach 2 min erledigt, ich glaube hierzu brauche ich nicht viel zu sagen.

Zum Schluss fehlen noch die Pedale. Hier sollte man nur darauf achten, die Pedale auf der richtigen Seite zu montieren. Hierzu gibt es jedoch in der Ecke jedes Pedals eine Kennzeichnung mit L" und R" für links und rechts.

Nach der Grundmontage fehlt noch etwas das Feintuning" wie Bremsen, Schaltung, Sattelhöhe, Federgabel.

Die Verzögerung der Handbremsen ist in der Grundeinstellung recht kurz, damit meine ich, dass schon nach recht kurzem Zugweg des Bremshebels die Bremsen voll zupacken. Für meinen Geschmack genau richtig, andere können dies jedoch gemäß der Anleitung in max. 2,3 min wunschgemäß einstellen. Hier noch ein genereller Tipp: die Bremshebel sind ja direkt neben dem eigentlichen Handgriff montiert. Schiebt man die Bremshebel jeweils ein Stück in Richtung Lenkermitte ergibt sich viel mehr Hebelwirkung und man kann mit viel weniger Kraftaufwand und mit viel mehr Gefühl wohldosiert bremsen.

Die Schaltung selbst war bei mir schon so eingestellt, dass ich direkt losfahren konnte, für eine eventuell notwendige Korrektur liegt jedoch eine Anleitung von Shimano bei oder man nutzt einfach mal Youtube, hier findet man sehr anschauliche Hilfen zur Einstellung der Schaltung ;-)

Die Sattelstütze ist normalerweise gleich bei der Grundmontage auf die korrekte Höhe eingestellt worden. Abschließend dann noch mal alle Schrauben festziehen, nicht zu fest, denn nach fest kommt ab!

Die Montage sowie Einstellung insgesamt konnte mit dem beiliegenden Werkzeug problemlos bewerkstelligt werden, währenddessen kam NICHT das Gefühl auf, minderwertige Ware zusammenzubauen, alles machte hier schon einen recht soliden Eindruck.

Dieser Eindruck bestätigte sich auch sofort auf den ersten Metern. Die Bremsen taten das was sie sollten, bei Bedarf auch mal brutal zupacken, jedoch sollte hier auf eine entsprechende Gewichtsverlagerung achten, zumindest wenn die Vorderradbremse entsprechend hart angesprochen wird, sonst findet man sich schnell fliegend und hart landend vor dem Rad wieder.
Die Schaltung arbeitet ebenfalls sehr präzise, schnell und fast lautlos. Durch den leicht nach hinten abfallenden Rahmen ergibt sich ein niedrigerer Schwerpunkt, der das Fahren von engen Kurven einfacher und angenehmer macht.

Nach nun ca. 400km Test-Strecke kann ich sagen es fühlt sich immer noch wie auf den ersten Metern an, das Rad ist gut beherrschbar, kein klappern, nichts wackelt, ich bereue diesen kauf definitiv nicht, im Gegenteil, Anfang des Jahres wird wohl die Lady-Version in glossy-weiß für meine Freundin folgen! Volle Kaufempfehlung!


Subwooferkabel 2,5m Y Kabel NF Audio MK II - OFC - 3-fach geschirmt - 2,5m
Subwooferkabel 2,5m Y Kabel NF Audio MK II - OFC - 3-fach geschirmt - 2,5m
Wird angeboten von DCSkabel
Preis: EUR 20,00

5.0 von 5 Sternen tolle Qualität, für die man gerne etwas Geld ausgibt!, 26. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diesmal eine kurz gehaltene Rezession:

Das Kabel hat einen schönen Querschnitt und ist trotzdem sehr flexibel, die Anschluss-Stecker sitzen fest am kabel, kein klappern, kein eindruck dahinjgehend, dass ich irgendwann mal die enden vom kabel lösen und ein bombenfester Sitz an den Anschlüssen des Receivers und am Subwoofer.

100%ige Empfehlung, kaufen!


Kein Titel verfügbar

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Bild täuscht gewaltig!, 26. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aus meiner Sicht täuscht das Bild extrem bzw. kann die Diemensionen" des Schlosses kaum wiedergeben. Ich finde auf dem Bild wird das schloss optisch solide, jedoch für die lt Abus gebotene Sicherheit schon fast filigran, was mich etwas skeptisch gemacht hat.

Aufgrund der vorherigen Rezessionen habe ich das Schloss dann doch bestellt und war anfangs etwas geschockt, jedoch positiv überrascht! Beim öffnen hat man das Gefühl dass man es mit einem ausgewachsenen Motorradschloss zu tun hat, mit filigran hat das wenig zu tun ;-)

Jetzt weiß ich auch, warum alle hier das schloss als so imposant und schon optisch als abschreckend" einstufen, dies kann ich mehr als nur bestätigen! Man hat wirklich ein mehr als massives Schloss in der Hand, mit dem man ruhigen Gewissens das Rad auch mal einen Moment alleine lassen kann.

Abzüge gibt es weder für das Gewicht, noch für die Länge, da dies in den Produktbeschreibungen angegeben ist (Schloss ist schon recht schwer mit knapp 2 Kilo, aber lässt sich sonst nur auf Kosten der Sicherheit reduzieren). Einzig möchte ich für das Produktfoto einen Stern abziehen, da ich finde, dass die Wuchtigkeit des Schlosses etwas verfälscht" wird.

Daher 4 Sterne und volle Kaufempfehlung für dieses kaufbare, beruhigte Gewissen" ;-)


World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On) - Collector's Edition
World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On) - Collector's Edition
Wird angeboten von VTN-GmbH
Preis: EUR 29,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stimmiges neues Addon, 25. September 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erst einmal zu WoW allgemein bzw. seiner Entwicklung"... Es gibt viele Stimmen, die nach wie vor sagen, dass BC als erstes Addon auch das Beste war/ist... Ich persönlich kann das nicht so ganz nachvollziehen, da ich erst mit WOLTK angefangen habe, jedoch was man aus Berichten aus der Vergangenheit liest, läst einen schon schlucken. Klar, die Scherbenwelt an sich war / ist auch schön mit ihren verschiedenen Gebieten, jedoch der notwendige Aufwand um im PvE etwas zu erreichen verschlug mir den Atem im Vergleich zu WOLTK und den jetzt gefolgten Addons. Zig Vorquests, Aufgaben, Vorraussetzungen waren zu erfüllen, bevor man den ersten Raid von Innen überhaupt zu Gesicht bekam. Für mich zum jetzigen Stand MoP eine positive Entwicklung und dazu nun auch mehr und genug mit vergangenen Addons... ;-)

Diverse Negativpunkte" schlagen einem immer wieder sofort entgegen, bevor man sich überhaupt einen Einblick vom Spiel gemacht hat und drohen" mit Abschreckung. Dazu zähle ich für mich folgende Punkte:

- 1) Neues Skill-System
- 2) Pet-Kämpfe
- 3) Pandas" und Asia-Style"

Für mich die wichtigste Neuerung: die neuen Skill-Systeme. Alle meckern und jammern weil angeblich den Spielern ihre Freiheit genommen wird. Meiner Meinung nach ist genau das Gegenteil der Fall! Folgende Begründung: ich gebe zu, dass ich am Anfang auch doof aus der Wäsche" geguckt habe, was das nun soll... 1 von 3 Talenten wählen alle 15 Level und Feierabend....Ganz großes Kino olé olé... genug der Ironie... auf den zweiten Blick macht es jedoch durchaus Sinn! Denn nicht nur die aktiv auszuwählende Talente lernt ein Charakter, sondern auch die Must Haves", welche eh immer mitgskillt werden mussten, damit es überhaupt einen Sinn ergibt, lernt man nun automatisch! Und ob ich nun gezwungen" werde, durch notwendige Talente im Baum oder sie direkt automatisch lerne ist doch dann mehr oder weniger egal und wer jetzt meint ICH will selbst entscheiden, welche Talente mein Charakter lernen soll, hat die Spielweise seiner Klasse dann nicht so ganz verstanden, meine Meinung... Dadurch ergibt sich dann plötzlich eine nie dagewesene Vielfalt möglicher Skillungen! Denn, man hat nun oft die Möglichkeit die Leckerbissen" aus allen 3 ehemaligen Bäumen trotzdem in der eigentlich anderen Spezialisierung mitzunehmen". Kleines Beispiel: der Schurke.

Hier haben wir die Möglichkeit in allen Skillungen die Fähligkeit Schattenschritt" zu lernen...früher für kampf- oder Meuchelnschurken Wunschdenken, heute Realität. Das gilt generell für alle CC, defensiv oder dmg-ausgelegten Talenten ohne von seiner eigentlichen Lieblingsspielweise abzuweichen finde ich wirklich eine tolle Neuerung! Vllt gebe ich hier dem einen oder anderen ja mal den Gedankenanstoß, sich das Ganze mal von einer anderen Seite anzuschauen, dein ein Blick in das Zauberbuch gibt einem meisst das beruhigende Gefühl, dass alle Schlüsseltalente der gewählten Spielweise nicht weggefallen sind, sondern einfach nur nicht mehr aktiv gewählt werden müssen, sondern mit entsprechendem Level direkt gelernt werden können.

Fazit dieser Änderung: super, aus meiner Sicht ;-)

2) Pet-Kämpfe

Tja, hier schreien viele: willkommen im Pokemon-Universum mit Pikatchu und Co.
Hierzu sei gesagt, dass diese Neuerung meiner Meinung nach als Gimmick" oder kleinen Zeitvertreib gedacht ist. Hier gilt: wer mag, der mag, wer nicht, der nicht, punkt. Bisher habe ich mir ads ganze noch nicht im Detail angeschaut, aber wie so viele andere steht ja erstmal das Leveln bis zur Maximalstufe im Vordergrund. Ich empfinde ablaufende Kämpfe nicht als störend, erinnert mich eher an die PvP kämpfe vor den Toren von Sturmwind, die gerne in form von Duellen ausgetragen wurden. Bisher von mir immer ignoriert, warum auch nicht die Kämpfe mit Pets? Ich denke, wenn die langeweile kommt, werde ich mich dem mal intensiver widmen und meiner meinung liegt auch genau hier der Sinn und zweck der Sache, denn wer kennt es nicht? Warten warten warten bis der Schlachtzug voll ist, sinnlos um und über irgendwelche brunnen und im Kreis hüpfen, das AH scannen oder oder oder nur nicht sinnvolles bzw etwas das auch spaß machen kann. Hier kann ich mir als kurzweilige Unterhaltung gerne mal einen kleinen Petkampf vorstellen, warum auch nicht? Wie ich finde nicht ganz unwichtig sei zu erwähnen, dass man nicht dazu genötigt" wird, denn spielentscheidend bzw wirkliche Vorteile lassen sich hierbei NICHT erspielen. Man kann eine Sammelleidenschaft exessiv ausleben, da die freilaufenden Tiere jetzt zähmbar sind. Und durch kämpfe kann man sein Erfolgspunktekonto aufbessern, das wars...

Wer meint aus diesem Grund das Spiel nicht kaufen zu wollen...ok, dann lasst euch ansonsten ein sehr atmosphärisches Addon entgehen, was mich zu meinem dritten Punkt bringt. Als kurzes Fazit noch meinerseits zu den Pet-Kämpfen: alles und jeder kann, niemand muss, und so werde ich es auch handhaben und es erstmal links liegen lassen, bis ich das kotzen vom Dailys machen, farmen und warten bekomme und freue mich dann auf kurzweilige Alternativunterhaltung ;-)

Zu 3), die neue Rasse, Klasse und Stil" des neuen Kontinents.

Ja, was soll ich sagen? Wir haben ein Addon, das komplett im Asia-Style und einer dazu stimmigen Mönchsklasse daher kommt. Ich finde die Atmosphäre sehr gelungen und mag die Asia-Thematik grundsätzlich sehr gerne, jedoch ist dies komplett Geschmackssache und dies muss jeder für sich selbst entscheiden. Dazu gesellen sich die als kung-fu-Pandas"-verschrieenen Pandaren. Auch hier gilt: jedem sein Geschmack. Hierbei sollte jedoch trotzdem vermerkt sein, dass es sich nur um panda-angehauchte Wesen handelt, vergleichbar mit dem wolfsähnlichen Worgen aus dem vorherigen Addon. Ich finde, dass es sich bei WoW um ein Fantasyspiel handelt, wo auch die Pandaren gerne Ihre Daseinsberechtigung haben dürfen, zumal auf Hordeseite auch seit Anfang an aufrecht gehende Kühe bzw Kuh-ähnliche Wesen durch die lande ziehen :-P Bereits mehrfach erwähnt ist auch, dass die Pandaren auch schon seit Warcraft 3 in der Warcraftgeschichte aktiv vertreten sind und die Kritik sie seinen einfach ins Spiel reingedrückt" worden, zählt aus meiner Sicht hier nicht. ABER: jedem Tierchen sein plessierchen oder wie heisst bzw. schreibt es sich so schön?
Ich selbst habe den Mönch noch nicht angespielt, und kann noch nicht sagen, wie er sich spielt. Fakt ist, wir haben hier eine neue Klasse, die fast alle Rollen einnehmen kann und auch mit der neuen Ressource: Chi" an den Start geht. Am interessantesten stelle ich mir die Heiler-Spielweise vor, da hier zum teil mit Sphären gearbeitet werden soll, durch die Mitspieler aktiv laufen müssen, ob sich dies im Raid umsetzen lässt...ich bin gespannt.

Insgesamt finde ich für mich da Addon sehr atmosphärisch und stimmig und freue mich wieder auf zahlreiche Instanz- und Raid-Gänge, auf die neu gestartete Itemspirale ;-)

Da ich mir die Collectors-Edition gegönnt habe, hier noch 1,2 Worte dazu:

Erwartungsbemäß wieder schön gestalteter, massiver Karton, sehr edle Optik, genauso der Bildband mit den Artworks, wirdlich ein Traum! Tolle Einstimmung auf das Addon, jedoch natürlich wieder 1,2 Spoiler enthalten. Auch der asiatisch angehauchte Soundtrack stimmt super auf MoP ein.

Ich hoffe ich konnte hier dem ein oder anderen helfen sich das Spiel einmal azugucken, oder eben auch nicht. In diesem Sinne...Viel Spaß beim zocken und vllt sieht man sich in Azeroth oder Pandaria ;-)


Faltbrett Wäschefalter Hemdenfalter Farbe Blau
Faltbrett Wäschefalter Hemdenfalter Farbe Blau
Wird angeboten von HC-Handel Gross-und Einzelhandel
Preis: EUR 6,88

4.0 von 5 Sternen Wäsche zusammenlegen ala "Sheldon Cooper", 7. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alles fing mit der TV Serie Big bang Theory an, indem eine der Hauptfiguren regelmäßig ein baugleiches Faltbrett nutzt...meine Freundin war sofort Feuer und Flamme und wollte auch unbedingt eins haben...nunja, gesagt, getan! Die Bestellung dauerte 3 Tage, ist ok, jedoch nicht übermäßig schnell (nutze für Direktkäufe einen Amazon Prime Account), aber wir bewerten ja das Produkt:

Handhabung ist sehr simpel, geht schnell und man hat einen exakt gleichen Wäschestapel. Daher ist das brettauch ohne Doktor-Titel nutzbar ;-)

Zu dem häufigen Kritikpunkt bezüglich des abfärbens:

ja, es passiert, WENN man eben NICHT den Warnhinweis beachtet, denn der Hersteller weist extra darauf hin, dass das Teil vorher einmal gründlich zu reinigen ist, um mögliche verfärbungen zu vermeiden.

Daher, wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-)

Trotzdem auch von mir daher "nur" 4 Sterne, da ich denke, dass man diesen letzten Schritt der Reinigung in der produktion einfach nur weg lässt, um Kosten zu sparen und dafür lieber die Umwelt mit einem Extrablatt mit "Warnhinweis" beilegt.

Fazit: Ein tolles Produkt, welches ich wieder kaufen würde!


Meister-Basic BPMB850C Pneum.Bohrhammer 850 Watt
Meister-Basic BPMB850C Pneum.Bohrhammer 850 Watt
Wird angeboten von schnaeppchendeal24
Preis: EUR 64,99

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den eigetlichen Zweck ein tolles Gerät zu einem unschlagbaren Preis, 3. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Bohrhammer jetzt genutzt um 2 Umzüge "durchzuführen".
Hauptaugenmerk lag hier darin, Löcher in Stahlbeton zu bohren, da hier die normale Schlagbohrmaschine Ihre Grenzen erreichte.

Eines vorweg: für den Einsatzbereich ist der Hammer DER Hammer! Man sollte sich jedoch auch bewusst sein, WAS man hier kauft....

Daher möchte ich einmal auf die Kritikpunkte aus vorherigen Rezessionen eingehen:

1. "Unwucht" des Bohrfutters -

ja, ich kann ebenfalls ein leichtes "eiern" beim normalen bohren nachvollziehen, jedoch sei hier nochmal erwähnt, dass es sich nicht um eine Bohrmaschine handelt, sodern um einen Bohrhammer. Aus meiner Sicht ist der "Grund" dafür das Pneumatische Schlagwerk. Das gesamte Bohrfutter bewegt sich ja, wenn mit Hammer gearbeitet wird, wird dieser ausgeschaltet, ist der Hubweg des Hammers trotzdem noch vorhanden, keine Arretierung, und daher leite ich für mich persöhnlich dieses leichte "eiern" ab.

Jedoch mochte ich hier noch einmal anführen, dass dieses Gerät nicht für filigrane Arbeiten gemacht und gedacht ist, sondern für leichte Abrissarbeiten, Meißelarbeiten, Stemmarbeiten sowie das Bohren in massivste Wände etc... daher kann ich das auch (für mich) nicht als Kritikpunkt anführen. Für feine Bohrungen nehme ich dann eine Bohrmaschine.

Jedoch möchte ich auch erwähnen, dass trotzdem derartige Bohrungen möglich sind. Als Beispiel habe ich im Badezimmer in Fugen oder Fliesen bohren können, erfordert jedoch etwas Geduld, da die Maschine nicht die Hohe Umdrehungszahl wie eine normale Schlagbohrmaschine hat, sondern ihre Kraft normalerweise aus dem Hammerschlag holt.

Als genereller Tipp hierzu: ohne Hammer "anbohren", sodass schon ein 3, 4 Millimeter Bohrloch vorhanden ist und dann den hammer dazuschalten und sich über die Kraft des Hammers freuen ;-)

2. Geruch -

Ja, ist vorhanden, jedoch so negativ penetrant, wie hier beschrieben, ist es nicht, Mich erninnert es ein wenig an Kinderschwimmflügel oder ein Planschbecken, nichts, was sich nicht "ertragen" lässt.

3. Gewicht -

Bei der Kraft die das gerät entfaltet ist in meinen Augen auch ein gewisses "Gegengewicht" nicht verkehrt, zumal das meisste Gewicht vom pneumatischen Schlagwerk herrühren. Das gerät selbst ist jedoch nicht übermäßig schwer, mit dem Hilfsgriff dann sehr gut halt- und führbar.

Alles in allem, für den Verwendungszweck, für den das Gerät gedacht ist, ein sagenhaftes Schnäppchen! Das Bohren in Wände und insbesondere in harte Stahlbetondecken bzw. Böden ist überhaupt kein problem. der Bohrer "verschwindet" sehr schnell selbst in härtestem Mauerwerk.

Den Kauf bereuhe ich keineswegs und lege jedem mit ähnlichen Problemen dieses Gerät nahe. Wer jedoch glaubt mit einem Bohrhammer feine, filligrane Bohrungen durchführen zu können, wird mit diesem Gerät keine Freude haben ;-)

da es ja bekanntlich immer noch einen Tick besser gehen könnte und man an den "Kritikpunkten" auch was ändern könnte "nur" 4, statt 5 Sternen!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 22, 2012 10:44 AM MEST


Seite: 1 | 2