ARRAY(0xa600a108)
 
Profil für Tino Dittrich > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tino Dittrich
Top-Rezensenten Rang: 3.341
Hilfreiche Bewertungen: 616

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tino Dittrich "tino-dittrich" (Bayreuth)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Final Sessions
Final Sessions
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Das Southern Gospel Vermächtnis von J.D. Sumner & The Stamps Quartet, 19. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Final Sessions (Audio CD)
Es ist, soweit ich weiß, das letzte offizielle Album von J.D. Sumner, bevor er gestorben ist. Für mich persönlich ist J.D. Sumner, neben Elvis, die Stimme des Southern Gospel schlechthin. Auf dem Album "The Final Sessions" wird nochmal Southern Gospel in großartiger Weise zelebriert. Inzwischen habe ich mich auch nach mehrmaligen Hören mit Titel Nr. 11 "Aloha Time" angefreundet, weil der gar nicht so in die Reihenfolge der 10 Songs davor passt. Die Songs, auf denen J.D. Sumner zu hören ist, das sind einfach Highlights. Das ganze Album hat eine ausgezeichnete Tonqualität. Wenn ich die CD in meiner Heimkinoanlage einlege, habe ich das Gefühl "live" dabei zu sein bei dieser Gospel-Messe von J.D. Sumner & The Stamps Quartet. Einer meiner Lieblingssongs des Albums ist: "Ole Man Death". Sehr schön ist auch das Booklet mit Bildern von J.D. Sumner, natürlich auch 2 Stück mit Elvis Presley dabei, aber auch the Masters V. Dieses Album sollte in keiner Sammlung von Southern Gospel Musik fehlen.

Und hier ist noch die Songliste:

1 I'm Holding to God's Unchanging Hand
2 God Made A Way
3 Lord Teach Me How to Pray See All 3
4 Ole Man Death
5 Keep Me
6 Rolling Along
7 Just Thinking Out Loud
8 Soul Such as I
9 Somebody Prayed For Me
10 What a Homecoming Day
11 Aloha Time


Primo 571 by Doro GSM Mobiltelefon mit großem 3,5 Zoll (8,9 cm) Touchscreen und 2 Megapixel Kamera
Primo 571 by Doro GSM Mobiltelefon mit großem 3,5 Zoll (8,9 cm) Touchscreen und 2 Megapixel Kamera
Preis: EUR 93,62

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für ein "einfach" Smartphone ist es genauso kompliziert wie ein "Richtiges" und dazu noch zu teuer, 15. April 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Als ich das Primo 571 ausgepackt habe, fand ich das, ich sage mal dazu, "einfach" Smartphone noch ganz gut. Allerdings als ich dann die Schutzfolie vom Display abgezogen habe, änderte sich meine Meinung immer mehr. Nämlich was man unter der bedruckten Display-Schutzfolie nicht sah, war, daß das Touchscreen-Glas schlecht eingeklebt bzw. verarbeitet ist. Bei meinem Handy befindet sich beim Ende des Wortes "Doro" eine große Blase im Display-Glas, auch am Rand ist so eine Stelle zu finden, allerdings kleiner. Gut, eigentlich hätte ich es da schon zurückschicken müssen. Für einen Preis von über 90 Euro erwarte ich trotzdem entsprechende Qualität.

Aber ich habe dann doch noch das Handy (einfach Smartphone) weiter ausprobiert. Was erfreulich am Primo 571 ist, das muß ich zweifelsohne zugeben, ist die komplett nur auf deutsch beigelegte Bedienungsanleitung. Aber diese Bedienungsanleitung ist genauso kompliziert wie jede andere eines richtigen Handys oder Smartphones.

Das Einsetzen des Akkus, sowie der Sim- und Speicherkarte erwies sich schon als sehr anstrengend und kompliziert. In der Anleitung wird das Abnehmen der Rückenschale des Handys noch als total einfach beschrieben. Man muß nur mit dem Fingernagel in die linke untere Einkerbung und schon könnte man den Akku-Deckel abnehmen. Tja, die Rückenschale sitzt aber felsenfest. Nur mit etwas Gewalt kann man den Akku-Deckel lösen. Gerade für ältere Menschen, die sich dieses Handy kaufen, wird das schon zum ersten Hindernis werden.

Was ich auch noch nie bei Handys oder Smartphones hatte, ist, daß man sowohl für Simcard, als auch Micro-Speicherkarte den selben Schacht zum Einlegen hat. Hier empfehle ich, da kein Weg an einer Micro-Speicherkarte bei diesem Handy vorbeiführt, weil es keinen internen Speicher hat, zuerst die Speicherkarte einzulegen und dann erst die Simcard für das Handy.

Wenn sie nämlich die Bedienungsanleitung befolgen, setzen sie zuerst die Simcard ein und dürfen beim Einlegen der Speicherkarte zuerste wieder die Simcard entfernen, also doppelte Arbeit. Hatte ich schon Probleme beim richtigen Einsetzen der Karten, wie sollte da es erst eine ältere Person alleine schaffen ? Hier wäre eindeutig eine Verbesserung angebracht.

Also nachdem Akku, Simcard und Speicherkarte eingelegt waren und der Deckel wieder drauf, habe ich das Handy aufgeladen. Man kann das Handy sowohl über die Tischladestation, also auch direkt über Micro-USB-Kabel aufladen.

Dann ging es los mit dem Praxistest des Primo 571. Es ist ja eine Mischung aus den klassischen Funktionen eines Handy und eines Smartphone. Der Startbildschirm und die Symbole sind deshalb auch nicht veränderbar, sondern sind fest. Was man machen kann, ist das Einfügen eines Hintergrundbildes beim Startbildschirm.

Der Kontrast der Symbole und der Buchstaben/Ziffern ist sehr stark, was mir persönlich angenehm aufgefallen ist. Auch sind die einzelnen Symbole sehr groß.

Mein Touchscreen des Primo hat allerdings immer etwas Anlaufschwierigkeiten. Er reagiert zuerst träge, aber nach einer gewissen Zeit geht es dann. Was sehr schön ist am Primo, daß das Handy noch richtige Tasten zum Auflegen und Anrufen hat.

Und hier kommt der einzige wirkliche Pluspunkt des Primo 571 und das ist die Gesprächsqualität. Selbst in der freien Natur hört man am Telefon die andere Person noch fast kristallklar. Das Gleiche gilt für die Person, die am Festnetztelefon sitzt und von ihnen mit dem Handy angerufen wird.

Um die Kamera und den Videorekorder wirklich nutzen zu können, benötigt man unbedingt eine Speicherkarte. Die Bilder sind halt entsprechend der nur 2 MP Kamera ziemlich dürftig. Beim Radio werden nicht einmal die Namen der Radiosender angezeigt, gut, damit kann man noch leben, ist halt wie früher.

Das Schreiben von SMS ist aufgrund des Touchscreens genauso kompliziert oder auch einfach, wie man es nimmt, wie bei einem richtigen Smartphone. Da hätte ich mir erwartet, daß die Quertz-Touchscreen-Tastatur irgendwie größer ausfällt, damit man besser schreiben kann.

Auch ist die Taschenlampen-Funktion etwas kompliziert und ich finde, der linke seitliche Einschaltknopf dafür ist einfach nicht gut gelungen. Da wäre ein zusätzliches Symbol auf dem Startbildschirm besser angebracht.

Das übertragen von Bildern per USB-Kabel auf den PC, sowie Bluetooth habe ich nicht weiter ausprobiert.

Mein Fazit zum Primo 571 von Doro ist, daß es einfach weder Fisch noch Fleisch ist. Einem älteren Menschen würde ich eindeutig ein "klassisches" Handy empfehlen, anstatt dieses.

Und hier nochmal eine kurze Zusammenfassung:

+ scharfer Kontrast
+ große Symbole
+ sehr gute Gesprächsqualität
+ ausschließlich deutsche Bedienungsanleitung
+ Ladeschale
+ grundsätzlich die Idee ein "einfaches" und bedienungsfreundliches
Smartphone anzubieten

- schlechte Verarbeitung des Touchscreen-Displays (jedenfalls bei meinem Exemplar)
- schwieriges Abnehmen des Akku-Deckels
- kompliziertes Einsetzen von Speicherkarte und Simcard
- eigenwilliger Touchscreen mit Anlaufschwierigkeiten
- Radio ohne Anzeige des Sendernamens
- nur normale Smartphone Touchscreen-Tastatur
- 2 MP Kamera und das in der heutigen Zeit
- die Bedienungsanleitung ist ansonsten genauso kompliziert
wie jede andere Handy-Anleitung
- die seitlichen schmalen Steuerungsknöpfe
- der Preis für das Touchscreenhandy
- für ältere Menschen eher weniger geeignet


Langenscheidt Komplett-Paket Englisch - 3 Bücher mit 8 CDs: Der Sprachkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene
Langenscheidt Komplett-Paket Englisch - 3 Bücher mit 8 CDs: Der Sprachkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3 lebensnahe Englischkurse zum Preis von einem, "hochdeutsches", amerikanisches und sogar australisches Englisch, 12. April 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Für knapp unter 20 Euro bekommt man von Langenscheidt in gewohnter erstklassiger Aufmachung einen 3fachen Englisch-Sprachkurs mit insgesamt 8 CDs, einem Lehrbuch und 2 Begleitheften serviert.

Dieses Komplett-Paket führt nämlich den Schüler und Lernwilligen in die Welt des "hochdeutschen" (=britischen) Englisch ein, sowie ins "amerikanische" und sogar "australische" Englisch.

Zuerst gibt es in den ersten Lektionen das britische "astreine" Englisch zum Lernen, auffrischen und trainieren. Danach geht die Reise nach Amerika weiter, wo man das "amerikanische" (Kaugummi-) Englisch kennenlernt. Zum Schluß landet man in Down Under Australien und erfährt wie in den vorherigen Lektionen viele interessante Sachen.

Und das ist es auch, was Langenscheidt-Sprachkurse von anderen Anbietern unterscheidet. Langenscheidt-Sprachkurse sind sehr informativ, die Dialoge sind sehr lebensnah und nicht gekünstelt. Somit wird das Lernen in den einzelnen Lektionen nie langweilig. Die Aufmachung des Lehrbuches hat auch nicht mehr so viel Ähnlichkeit wie mit einem klassichen Lehrbuch. Eher erinnert es mich an einen Reisekatalog oder Reisemagazin. Dafür sprechen auch die Auswahl der Bilder und der Zeichnungen. Es ist alles etwas lebendiger und dadurch macht das Arbeiten mit dem Sprachkurs auch mehr Spaß.

Zum Lehrbuch gehören die CDs Nr. 1-3, damit werden alle Lektionen im Buch abgedeckt. Die CDs mit Nr. 4-8 dienen dann für Übungen des Wortschatzes.

Was mir auch an Langenscheidt immer ge- und auffällt, ist der vereinzelt eingestreute hintergründige Humor, weil er einfach so lebensnah ist. Ein Beispiel dafür ist bei Unit 12 der Dialog zu Punkt 5: We`re not senile ! Oder auch bei Unit 13: Jokes about Cars.
Solche kleinen Episoden erleichtern schon einem das Lernen und lassen den Unterrichtsstoff nicht zu trocken werden.

Sehr gut gefallen mir auch die Sprecher der Texte, sowohl bei den Lektionen als auch bei den Übungs-CDs für die Wörter.
Auch wird darauf hingewiesen, was nun "britisches" und "amerikanisches" Englisch ist bei den Wörter-Übungs-CDs.

Mein Fazit: Für knappe 20 Euro bekommt man die kompetente geballte Ladung von Langenscheidt in Sachen englisch. Für mich eine absolute Kaufempfehlung. Und wer noch nicht genug hat, der kann sich im Internet bei Langenscheidt registrieren und zusätzliche Übungen herunterladen.


Les Secrets des Oiseaux (Jc)
Les Secrets des Oiseaux (Jc)
Preis: EUR 10,53

5.0 von 5 Sternen 15 traumhafte französische Lieder und ein voller Genuß, da wird man einfach zum Fan, 12. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Les Secrets des Oiseaux (Jc) (Audio CD)
Ich habe mir diese CD gekauft, weil Lynda Lemay aus Quebec kommt. Ich verstehe zwar nicht viel französisch, aber das hat mich nicht vom Kauf abgehalten. Das Album "Les Secrets des Oiseaux" beinhaltet 15 traumhafte französische Chansons. CD einlegen und zur Musik und Stimme von Lynda Lemay einfach entspannen vom stressigen Alltag.

Um an den exklusiven Bonus-Teil auf der CD zu kommen, müsste man sich aber erst über das Internet bei Warner Music registrieren und anmelden. Da man aber dort etwas zu viele persönliche Daten angeben muß, habe ich es bleiben lassen.

Aber auch so ist dieses Album ein purer Genuß.


Founding Fathers
Founding Fathers
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Die Gründerväter der Southern Gospel Musik vereint auf einem Album aus dem Jahr 2000, 11. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Founding Fathers (Audio CD)
The Founding Fathers mit "Spread His Word" ist für mich ein Highlight an Southern Gospel Music. Auf dem Album sind alle "Großen" der Southern Gospel Music vertreten, wie zum Beispiel J. D. Sumner, James Blackwood, Jake Hess, Hovie Lister, um nur einige zu nennen.

Der Sound der CD ist ausgezeichnet. Man bekommt keine "alten" Aufnahmen aus den 50er oder 60er Jahren zu hören, sondern neuzeitlich frische, warme, Gospelklänge mit leichtem Country-Touch, wie es zur Southern Gospel Music irgendwie dazu gehört.

Eines meiner Lieblingslieder ist Glen Payne mit "We Shall See Jesus". Aber alle 10 Lieder dieses Albums sind einfach hörenswert.

Wem nach Southern Gospel ist, sollte bei diesem Album zugreifen.


Let Me Down Easy
Let Me Down Easy

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cooler Retro-Ohrwurm, mit dem frischen Sound und Groove der 70er Jahre, 6. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Let Me Down Easy (MP3-Download)
"Let Me Down Easy" finde ich, ist ein richtiger Ohrwurm. Den Sound und den Groove bekommt man einfach nicht mehr aus dem Kopf heraus. Stimmlich erinnert mich Paolo Nutini etwas an Al Green, wie auch der Sound. Das Lied klingt wie frisch aus den frühen 70er Jahren produziert von Motown oder Stax.

Vom Stil sehr ähnlich wie die Songs von "Duffy". Auch könnte man vermuten, daß es Duffy ist, die im Hintergrund mitsingt.

Absolut coole Retro-Nummer.


Gma Hall Of Fame
Gma Hall Of Fame
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 14,95

3.0 von 5 Sternen 20 Klassiker der Southern Gospel Musik, 5. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gma Hall Of Fame (Audio CD)
Auf dieser CD sind wirklich die Klassiker, sowohl von den Liedern, als auch von den Gesangsgruppen her gesehen, der Southern Gospel Music vertreten. Darunter eben: The Blackwood Brothers, J. D. Sumner and The Stamps Quartet, The Imperials, das sind aber auch schon die Highlights dieser CD.

Was mir fehlt, ist der richtig zündende Funke, der einem beim Hören packt, wie man das von anderen
Gospel-Alben her kennt. Deshalb gibt es nur 3 Sterne von mir.


Gospel-Songs
Gospel-Songs
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 20,99

3.0 von 5 Sternen 3 CDs voll mit Gospel-Musik produziert von Daniel T. Coates und vor allem mit der wunderbaren Stimme der Sängerin Judy Uckleby, 5. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gospel-Songs (Audio CD)
Ich habe mir diese 3fach CD-Collection gekauft, weil Daniel T. Coates dieses Album produziert bzw. mitproduziert hat. Auf den 3 CDs bekommt man alle bekannten Klassiker der Gospel Musik zu hören.

Wirklich überrascht hat mich die auf allen 3 CDs vertretene Stimme der Sängerin Judy Uckleby. Die von ihr gesungen Lieder sind einfach allererste Sahne. Ob nun das von ihr vorgetragene "Imagine" von John Lennon, oder "The Greatest Love of All" von Whitney Houston. Wäre es ein reines Album von Mrs. Judy Uckleby gewesen, hätte ich 5 Sterne vergeben,
aber so mit dem Rest, sind es gute 3.


Various Artists - The Spirit Of Ireland
Various Artists - The Spirit Of Ireland
DVD ~ Compilation
Wird angeboten von whms
Preis: EUR 13,99

3.0 von 5 Sternen Für mich persönlich etwas zu viele Künstler, so dass teilweise der "Spirit of Ireland" auf der Strecke bleibt, 5. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Various Artists - The Spirit Of Ireland (DVD)
23 Songs in guter Bild- und Tonqualität erwarten den Käufer bei "The Spirit of Ireland". Ich habe den Eindruck, dass es sich um eine amerikanische PBS-Produktion handelt, da auch Emmylou Harris die Einführung zum Beginn der DVD gibt.

Bei den 23 Songs sind eben auch viele schöne kleine irische Songperlen dabei, aber auch einige, wo man lieber den Vorwärtsknopf an der Fernbedienung drückt.

Für die Highlights gehören für mich: Sinead O`Connor, The Chieftains, Brian Kennedy, Clannad und Christy Moore.


King of the Night: The Life of Johnny Carson
King of the Night: The Life of Johnny Carson
von Laurence Leamer
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Der Aufstieg und das Leben von Johny Carson, dem "King" der amerikanischen der Late Night Unterhaltung, 3. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Mit King of the Night ist Laurcence Leamer ein kleines Meisterwerk gelungen. Denn er schaffte es auf 426 Seiten den Aufstieg und das Leben von Johnny Carson so packend und unterhaltsam zu erzählen, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Es ist zwar nicht eine von Johnny Carson persönlich autorisierte Biografie, aber dem Autor gelingt es trotzdem, dem Leser ins Seelenleben von Johnny Carson eintauchen zu lassen. Das Buch ist nicht nur eine Biografie über den "King of the Night", sondern auch über einen Teil der Geschichte Amerikas nach dem 2. Weltkrieg. Der Beginn des TV- und Medien-Zeitalters.

Man erfährt sehr viel über Johnny Carson selber, aber auch wie es im amerikanischen (TV-) Showgeschäft zugeht. Und Amerika ist nun mal das Land der TV-Shows, Stars und Sternchen.

Für mich eine absolute Leseempfehlung, nicht nur für Leute, die an Johnny Carson interessiert sind, sondern auch für welche, die einen Einblick in die Geschichte des amerikanischen TV-Business möchten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20