Profil für gregorwenner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von gregorwenner
Top-Rezensenten Rang: 4.301.495
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"gregorwenner"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
James Bond, Berlin, Hollywood - Die Welten des Ken Adam
James Bond, Berlin, Hollywood - Die Welten des Ken Adam
von Alexander Smoltczyk
  Gebundene Ausgabe

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Muss für James-Bond-Fans, 23. April 2002
Nachdem ich den wunderbaren Ken Adam in der NDR-Talkshow gesehen habe, musste ich einfach dieses Buch kaufen. Ich wurde auch nicht enttäuscht, man erfährt nicht nur mehr über den eigentlichen Vater des James Bond-Erfolgs (natürlich zusammen mit Sean Connery), auch die Geschichte der großbürgerlichen jüdischen Familie Adam mit den Stationen Berlin und London wäre schon ein eigenes Buch wert. Der einzige Schwachpunkt ist optischer Natur, ich hätte mir z.B. mehr Fotos von den tatsächlichen Sets oder Film stills gewünscht, stattdessen liegt hier der Fokus eher auf den Entwürfen Adam's, die sicherlich auch sehenswert sind, aber in einer Gegenüberstellung zwischen Entwurf und fertigem Set sicherlich noch beeindruckener wären.


Eddie Izzard: Glorious [VHS] [UK Import]
Eddie Izzard: Glorious [VHS] [UK Import]
VHS

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen the best izzard money can buy, 20. Februar 2002
How to describe Eddie Izzard? Well, if you haven't seen him, you won't believe any description anyway. Among other things, he's the only heterosexual transvestite, or, as he once described himself in an interview, the only male lesbian I know of. "Glorious" is essential material if you want to know the real story behind the bible (old and new testament, book of revelations), how to live with computers in the 21st century, and the copilot in smaller aircrafts. Just buy it and watch it 5-6 times (as I did). Even after having seen most of his video stuff, it's still simply unbelievable how he can entertain his audience for the best part of 2 hours with nothing in terms of on-stage guests or props to support him. It's the same with Eddie Izzard as what he said about the Italian Job: If you haven't seen him, you haven't lived.


Seite: 1