Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Wilma > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wilma
Top-Rezensenten Rang: 23.420
Hilfreiche Bewertungen: 96

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wilma

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
The Green Inferno [Director's Cut]
The Green Inferno [Director's Cut]
DVD ~ Lorenza Izzo
Wird angeboten von DL-Handelsgesellschaft - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 14,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen vielschichtiges Meisterwerk, 27. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Green Inferno [Director's Cut] (DVD)
Eli "Cabin Fever" Roth kehrt in den Wald zurück - und schüttelt mal eben ein Meisterwerk aus dem Ärmel. An diesem Film ist alles exzellent: Drehbuch (raffiniert, Mehrfach-Anschauen lohnt sich), Besetzung (alle spielen überzeugend. Übrigens gut, daß es Unbekannte sind, da hält man das Gesehene für noch echter), Ausstattung und Kostüme (unglaublich gut) und natürlich die Spezialeffekte (verstörend echt), Man merkt (und kann es im Abspann auch lesen), dass Roth diesen Film mit dem Herzblut und der Hingabe eines Fans der 70-er Jahre Kannibalenfilme gemacht hat. Mit "Green Inferno" toppt Roth seinen ersten "Hostel"-Film noch in Sachen Spannung, bissiger Sozialkritik, Erzeugung einer angsterregenden Gesamtatmosphäre und visuellem Einfallsreichtum - und mit einem weiteren Vorzug: Roth schafft es, durch eine kluge Erzählweise die Beweggründe für die zahlreichen Entscheidungen der verschiedenen Protagonisten klar herauszuarbeiten und dadurch den Zuschauer zum ständigen Reflektieren über das Gesehene zu bringen. So fordert der Film den Zuschauer auf mehreren Ebenen (wie es z.B. auch Uhrwerk Orange tut). Eli Roth ist neben allem Talent auch noch ein ganz Lieber, denn er präsentiert hier einen Kannibalenfilm völlig ohne Tiertötungen. Alles richtig gemacht! Deshalb 5 Punkte, auch wenn eigentlich einer abgezogen gehört für den Mangel an Extras auf der DVD. "Green Inferno" hätte einige Audiokommentare sowie ein mehrstündiges "making-of" verdient. An Hintergründen bekommt man lediglich einige einminütige Fetzen eines "making-of"s geboten, die sich sogar inhaltlich teilweise überschneiden. Sei's drum, der Film ist jedenfalls spitze - und unbedingt auch den Nachspann gucken, da wartet eine umwerfende Überraschung!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 21, 2016 4:49 PM MEST


Frankensteins Höllenbrut - Metal-Pack [2 DVDs]
Frankensteins Höllenbrut - Metal-Pack [2 DVDs]
DVD ~ Hiroshi Ishikawa
Wird angeboten von sofort lieferbar
Preis: EUR 44,94

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Filmpräsentation gut, Audiokommentare nicht, 25. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Am wichtigsten ist mir, dass bei dieser Veröffentlichung die Originalfassung ungekürzt, im richtigen Bildformat und mit fehlerfreien Untertiteln vorliegt. Dafür eigentlich Höchstwertung. Zwei Punkte Abzug wegen der drei Audiokommentare. Mich haben sie enttäuscht, vor allem weil sie inhaltlich voll auf Synchronfassung-Fans zugeschnitten sind. Die Kommentarsprecher nennen beim Erwähnen dieses Films und anderer Godzilla-Filme ausschliesslich deutsche Verleihtitel und halten über lange Strecken mit glühender Begeisterung ein Seminar über deutsche Synchronsprecher. Mit dieser Deutschtümelei konnte ich als Originalton-Purist rein gar nichts anfangen, das war verschwendete Zeit. Wenn nicht gerade über die deutsche Syncho referiert wird, schwelgen die Kommentatoren wie selbstverständlich in autobiographischen Banalitäten und erzeugen auch dadurch Distanz zum laufenden Film. Den zu analysieren, sollte eigentlich ihre Aufgabe sein, doch hierzu lassen sie sich viel zu selten herab. Neben solchen - auf mich hinterwäldlerisch und selbstgefällig wirkenden - Inhalten, wird es im zweiten Kommentar auf der ersten Scheibe rein formal zur Geduldsprobe beim Zuhören. Wenn kaum ein Satz fehlerfrei zustande gebracht wird, hätte das so nicht aufgenommen werden dürfen, finde ich. Wer zudem als kaiju-eiga-Fan "eiga" fortlaufend falsch als "aiga" ausspricht, kann sich noch sehr verbessern. Anolis auch, mit künftigen Audiokommentaren anderen Kalibers.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2016 9:55 AM MEST


Live in Toronto-November 20th 2015
Live in Toronto-November 20th 2015
Preis: EUR 18,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute setlist; instrumental stark; Sänger kurzatmig, 15. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Toronto-November 20th 2015 (Audio CD)
Fripp hat lange gebraucht, um die alten Stücke wiederzuentdecken. Ich hätte sie gerne schon auf der 1996-er Tour gehört. Endlich höre ich sie jetzt - und bin fast ganz zufrieden. An der instrumentalen Umsetzung habe ich nichts auszusetzen, im Gegenteil: sie kommt präzise, druckvoll und dynamisch (man hört wirklich laut und leise). Die einzelnen Instrumente, auch die Bass-Melodien, sind klar herauszuhören und verschwimmen nicht in einem Schlagzeugbrei. Flöte und Mellotron - da sind sie endlich wieder! Da kommt das Crimson-Gefühl der ganz frühen Periode auf. Der aktuelle Sänger ist der Grund für meinen Punktabzug von fünf auf vier, denn er kann offenbar Töne nicht anhalten. Keine langen Töne zu singen, fällt zwar nicht weiter auf bei Songs wie "The Letters" oder "21st Century Schizoid Man", aber es gibt im Oevre jeder Band einen bestimmten Song, bei dem man als Sänger Farbe bekennen muss. Genesis wussten selbst, dass es bei ihnen "In the Cage " ist, da sie bei der Suche nach dem Gabriel-Nachfolger die Bewerber genau diesen Song vorsingen ließen (wobei Drummer Collins dann bekanntlich überzeugte). Bei King Crimson gibt es auch so einen Song, er heißt "Epitaph" und ist auch auf dieser LIve- Scheibe vertreten. Würde ich vom neuen Sänger nur diesen einen Vortrag gehört haben, hätte ich ihn, offen gesagt, beim Casting durchfallen lassen. Aber bei den meisten übrigen Songs auf dieser Doppel-CD fällt sein "besonderer Stil" nicht so sehr negativ auf, so daß ich insgesamt von einer sehr gelungenen Konzert-Konserve sprechen kann, die vor allem den Freund des frühen Repertoires endlich mal zufriedenstellen kann. Zwar hätte ich auch das verschollene Song-Meisterwerk "In the Wake of Poseidon" sehr gerne in diesem Live-Set gehört, allerdings - im Hinblick auf die Kurzatmigkeit des neuen Sängers - dann wiederum doch nicht.


Yakuza Apocalypse
Yakuza Apocalypse
DVD ~ Hayato Ichihara
Wird angeboten von buch_und_medien_handel Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 7,89

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen unzufrieden mit Ton, 12. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yakuza Apocalypse (DVD)
Den Film selbst (Yakuza Apocalypse von Takashi Miike) würde ich mit vier Sternen bewerten, da er tatsächlich über die ganze Länge hindurch "Miike-Besonderheiten" aufweist. Allerdings zähle ich diesen Film nicht zu Miikes Höchstleistungen, dafür ist der Film mir immer noch zu glatt. Dieser Koch-DVD würde ich, beurteilte ich nur den Ton, bloß einen einzigen Stern geben, denn Koch hat auf ein analoges Stereosignal verzichtet und legt den Film ausschließlich im Dolby Digital 5.1-Format vor. Wer kein Mehrkanal-Equipment hat, sondern "nur" Stereo, hört bei dieser DVD alle Stimmen ausschließlich voll auf dem linken Stereokanal, und Sprache+Geräusche sind zum Bild leicht asynchron. Nach meinem Eindruck - bin kein Experte - sollte das nicht sein, denn wie ich gelesen habe, würde im Fall, dass nur Dolby Digital Mehrkanal Tonspuren auf einer DVD sind, davon ein "Downmix" auf Stereo oder Dolby Surround durchgeführt und an dem analogen Stereo cinch Ausgang ausgegeben werden. Jede DVD müsse gemäß DVD-Standards eine Tonspur enthalten, aus der sich ein analoges, stereo-kompatibles Signal ableiten lässt. Soweit die Theorie. Der Praxis ist der von mir beschriebene Toneffekt.

Nachtrag: Nach Kontaktaufnahme mit Koch räumte Koch ein, dass es sich um einen Pressfehler handelt, und bietet Zusendung einer einwandfreien Disc an. Also wer denselben Tonfehler bei sich feststellt - am besten an Koch schreiben, die sind sehr kulant - Respekt!


Nackt & Geil - Frauentreff im Schwimmbad
Nackt & Geil - Frauentreff im Schwimmbad
Preis: EUR 12,49

1.0 von 5 Sternen alles schlecht, 12. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich finde am Inhalt dieser DVD einfach alles schlecht. Beleuchtung, Ton, Kameraarbeit, aber vor allem: welche Darstellerinnen hier zu sehen sind! Muss man sehen, um es zu glauben. Wäre man taktlos, könnte man sagen, dass die meisten der hier gezeigten Frauen wie alte Männer aussehen, die Geschlechtsorgane von Frauen haben. Taktlos gegenüber der in Unwissenheit gelassenen Kundschaft finde ich es, diesen eher speziellen Inhalt nicht durch ein ehrliches Cover zu zeigen. Fazit: Wer's mag... Total anders und deswegen sehr zu empfehlen ist wunderbarerweise die von derselben Firma rausgebrachte DVD "Privat und tabulos". Zwischen jener und dieser liegen bzgl, der obengenannten Merkmale Welten, ein Umstand, der aus den banalen Titeln leider nicht hervorgeht.


Teac W-890RMK2 Doppel Kassettendeck (Autoreverse, Normal/Schnell Kopierfunktion, Pitch Control, timergesteuerte Aufnahme/Wiedergabe) schwarz
Teac W-890RMK2 Doppel Kassettendeck (Autoreverse, Normal/Schnell Kopierfunktion, Pitch Control, timergesteuerte Aufnahme/Wiedergabe) schwarz
Wird angeboten von PreisCompany Deutschland
Preis: EUR 356,42

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bandsalat bei pitch control, 31. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Beim linken Laufwerk läßt sich über die Funktion "pitch control" die Bandlaufgeschwindigkeit während des Abspielens um 10% verlangsamen bzw. verschnellern. Eine reizvolle neue Funktion, dachte ich arglos. Ich spielte beim allerersten Gebrauch des linken Laufwerks unter Nutzung dieser Funktion ein Band (90er Cassette, gute Qualität) etwa 15 Minuten lang ab, dann stoppte die Wiedergabe von selbst, und es gab Bandsalat. Erst nach 30 Minuten geduldiger Fummelei gab das Laufwerk das Band frei. Nun eiert die Cassette, und zwar auch beim Abspielen auf dem rechten Laufwerk, was bedeutet, dass die "pitch control" durch Zerren oder Dehnen das Band beschädigt haben muss. Danke, Teac! 1 Punkt.


Vulnicura Strings (Acoustic Version)
Vulnicura Strings (Acoustic Version)
Preis: EUR 12,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch kompromissloser, noch besser, 2. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Album ist kein "Weniger" als das Originalwerk "Vulnicura", obwohl der erste Gedanke zu diesem Schluss verleiten mag. Alle elektronischen Instrumente sind auf "Vulnicura Strings" zwar abwesend, fehlen aber nicht, und eine Leere oder ein dünner Sound entstand dadurch auch nicht. Im Gegenteil, Björk hat durch sorgfältige Verwendung von Alternativ-Spuren, durch Hinzunehmen zusätzlicher Spuren und durch die Neuabmischung aller Lautstärkenverhältnisse dem Klang eine enorme Dichte verliehen, eine beinahe räumlich greifbare Wucht, die klanglich perfekt daherkommt, da sie aus zahllosen einzelnen, glasklar heraushörbaren Teilen besteht. Die ungewöhnliche Melodieführung der Komposition - oft singt Björk eine völlig andere Melodie als die begleitenden Streicher, und doch passt alles wunderbar zusammen - tritt bei diesem akustischen Konzept noch deutlicher hervor und macht dieses Album dadurch in meinen Ohren noch kompromissloser, noch besser als "Vulnicura". Als böte sie damit nicht schon genug Neuerungen, stellt Björk auch noch munter die Reihenfolgen der Songtitel um, läßt "History of Touches" weg und bietet zum Schluss eine auf 18 Minuten verlängerte Fassung von "Family", die an Ligeti ebenso erinnert wie an Janacek. Dieser, Björks (bisheriger) Gipfel an Unvorhersehbarkeit (Unvorherhörbarkeit ?) unterhält ungemein, sofern man konzentriertes Zuhören zu seinen Lieblingsbeschäftigungen zählt.


The Sensual World
The Sensual World
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht mich noch immer., 4. Oktober 2015
Rezension bezieht sich auf: The Sensual World (Audio CD)
Mich enttäuscht dieses Album seit dem Erscheinungstag. Ich habe immer wieder versucht, es zu mögen, aber vergeblich. Kate klingt, als verstelle sie gekünstelt ihre Stimme, die Produktion ist klebrig und flach, mir gefallen die Melodien nicht. Zu wenig musikalische Ideen sind vorhanden, gemessen an Kate Bushs Output bis dahin. Hier ist nichts progressiv-Unerwartetes mehr zu finden wie etwa noch bei "The Ninth Wave". Vom Album "The Dreaming" liebe ich jede einzelne Sekunde. Was für ein Riesenunterschied. Zwanzig Sterne. Für "The Sensual World" aber nur 2 Sterne (1 Stern wäre dann fürs Album "The Red Shoes"). Selten einen Künstler/Künstlerin gehört, dessen/deren Werk ich so gegensätzlich wahrnehme.


Eternal Zero - Flight of No Return
Eternal Zero - Flight of No Return
DVD ~ Junichi Okada
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Film selbst aber 5 Sterne!, 1. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eternal Zero - Flight of No Return (DVD)
Der Film selbst: 5 Sterne, ohne Frage.
Die deutsche DVD-Veröffentlichung: 3 Sterne.
Zwar ist glücklicherweise japanischer Originalton mit Untertitel vorhanden, doch warum müssen es Zwangsuntertitel sein ? Und warum gibt es keine nennenswerten Extras (keine featurettes) ? Außerdem nervt die Werbung vor dem Hauptfilm. Dessen Laufzeit ist übrigens (abgestoppte) 114 Minuten. Warum lügt das Cover bzgl. der Lauflänge ?


Spuk der Frauenseele: Weibliche Geister im japanischen Film und ihre kulturhistorischen Ursprünge
Spuk der Frauenseele: Weibliche Geister im japanischen Film und ihre kulturhistorischen Ursprünge
von Elisabeth Scherer
  Broschiert
Preis: EUR 33,80

5.0 von 5 Sternen Nicht einfach, aber sehr gehaltvoll, 25. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich hier um eine Dissertation. Diesem Buch wird viel abgewinnen können, wer bereits Übung im Lesen wissenschaftlicher Fachliteratur hat, denn deren typische Eigenschaften sind hier zu finden: klare Strukturen im Konzept, Vorstellung von Thesen, Überprüfung derselben anhand sorgfältig recherchierter Fakten, Schlüssigkeit in der Gedankenführung, Begriffsklarheit in der Sprache, Zwischenergebnisse. Die Gründlichkeit im Detail wird belegt durch zahlreiche Fußnoten, die dankenswerterweise (und genau das zeichnet wissenschaftliche Arbeit aus) im unteren Bereich auf derselben Seite stehen, wo sie im Text vorkommen, und NICHT gebündelt hinten im Buch (wie leider sehr oft in anderen Veröffentlichungen). Die Verfasserin nimmt das Thema ernst und somit auch den Leser, das finde ich gut. Wer sich also auf diese wissenschaftliche Wellenlänge einlassen kann und eine nicht einfache, aber dafür präzise Lektüre auf sich nehmen möchte, wird dieses Buch sogar als sehr unterhaltsam empfinden, als informativ sowieso. Manche Formulierungen kommen mir allerdings gestelzter/hochtrabender als notwendig vor, und die Lektoren haben auch einige Flüchtigkeitsfehler übersehen. Aber das tut dem Inhalt keinen Abbruch.
So ist das Buch strukturiert: Einer kurzen Kulturgeschichte des "yûrei" (der titelgebende zentrale Begriff des Buches, der scharf definiert und von anderen, vermeintlich ähnlichen Begriffen genau abgegrenzt wird) folgt die Analyse von vier sehr bekannten Filmen, wobei diese Analysen keine willkürlichen Aufsätze sind, sondern strikt dem Hauptthema des Buches untergeordnet werden und sich daher niemals in allgemeinem "Geschwafel" verästeln. Die vier Filme sind (ich nenne nur die Originaltitel) "Tôkaidô yotsuya kaidan" (Nakagawa, 1959), "Ugetsu monogatari" (Mizoguchi, 1953), "Ringu" (Nakata, 1998) und "Ôdishon" (Miike, 1999). Die Aufnahme von letzterem Werk in dieses Buch ist meiner Ansicht nach problematisch, denn die unbestritten lebendige Protagonistin in Miikes Film in eine Linie mit den Toten der anderen drei Filme zu stellen, halte ich für wagemutig und die Tragfähigkeit der hierfür angeführten Argumente für diskutabel. Doch allein diesen Denkanstoß gegeben zu haben, ist auch eine Leistung dieses Buches. Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass Englischkenntnisse für die Lektüre vorausgesetzt werden, da sich an eingen Stellen des Buches sätzeweise Zitate in unübersetztem Englisch finden.
Wer also nun der Meinung ist "Genau so eine Art Buch will ich lesen!", der möge sich hineinstürzen und die Lektüre genießen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5