Profil für Wilma > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wilma
Top-Rezensenten Rang: 72.842
Hilfreiche Bewertungen: 19

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wilma

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Cult
Cult
DVD ~ Yû Abiru
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen Gelungener Gruselfilm, 15. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cult (DVD)
Zunächst (und das ist wichtig für einen Originalton-Puristen wie mich) stelle ich positiv fest und lasse es in die Gesamtwertung einfliessen, dass auch die japanische Tonspur vorhanden ist und deutsche Untertitel wählbar sind.

Dann noch kurz zum Cover, das "Cabin Fever"- oder gar "Evil Dead"-Erwartungen wecken mag: Es hat (wie schon andere Kritiker richtigerweise aufzeigten) mit dem Film "Cult" nichts zu tun. Der Film spielt nämlich nicht im Wald, sondern in der Stadt, in einem Wohnhaus (ähnlich dem von "Ju On"), und hier bleibt Regisseur Shiraishi seinem Markenzeichen treu: das Grauen in abgeschlossenen Räumen zu zeigen ("Slit-Mouthed Woman", "Grotesque").

Nun zum Film, den ich durchaus für gelungen halte. "Cult" ist von Shiraishis bisherigen Werken meines Erachtens am ehesten mit "Noroi" zu vergleichen, denn es geht wieder um die Konfrontation mit einer Bedrohung durch das Übersinnliche. Shiraishi verwendet erneut einen quasi-dokumentarischen Stil, wieder einschließlich schauerlicher Standbilder, die dem Zuschauer für eine Sekunde die von den Protagonisten unbemerkte Anwesenheit merkwürdiger Phänomene offenbaren. Der Film erfindet zwar nicht das Geister-Rad neu (Knarr-Geräusche-Horror wie schon im "Exorzist", Kamera-Überwachung im Haus wie schon bei den "Paranormal"-Filmen, Poltergeist-Elemente wie schon in Tobe Hoopers Genreklassiker), aber ich finde, dass die Schock-Effekte wirken, vor allem, wenn man den Film nachts alleine schaut.
Ausser den erschreckenden Momenten bietet der Film aber auch eine - durch dezente Klangteppiche verstärkte - unheilvolle Grundatmosphäre. Um diese voll wahrzunehmen und dadurch den Grusel-Effekt für sich zu maximieren, muss man sich allerdings darauf einlassen, dass einem der Unterbau des Christentums vorenthalten wird.
Das Abwehren böser Geister mittels Shinto-Ritualen zieht sich wie ein roter Faden durch die japanische Schauerfilmgeschichte (als Bsp. nur Kiyoshi Kurosawas "Seance") und spielt auch in "Cult" eine wichtige Rolle. Wer die Ernsthaftigkeit dieser Rituale nicht erkennt und sich stattdessen nur beeindrucken lässt, wenn Max von Sydow als Pfarrer aus dem Nebel tritt, der mag "Cult" womöglich einiges von seiner Gruselwirkung absprechen.

Die Schauspielerleistungen haben mich überzeugt, weil ich den Darstellern die Rollen abgenommen habe.
Das offene Ende des Films stört mich nicht, ich fand lediglich die finale paranormale Konfrontation etwas überladen und für meinen Geschmack zu viel des Guten. Ich finde es gruseliger, wenn Phänomene unerklärlich oder nur vage erklärlich bleiben wie etwa in Kubricks "Shining".


Der Rote Punkt
Der Rote Punkt
DVD ~ Yuki Inomata
Preis: EUR 4,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tatsächlich ein Meisterwerk., 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Rote Punkt (DVD)
Dieser Film ist tatsächlich ein Meisterwerk. Alle Preise, die er bekommen hat, verdient er, und noch mehr.
Anders als üblich, wenn ein Film die Begegnung von Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern zum Gegenstand hat, reitet dieser Film nicht auf dem angeblichen Zusammenprall der Kulturen herum. Stattdessen steht die Story im Mittelpunkt, und die ist fabelhaft intelligent erzählt, mit durchkomponierten Bildern ausstaffiert, von glaubwürdiger Schauspielkunst getragen und erzeugt beim Zuschauer mehr und mehr eine Atmosphäre tiefer Bewegtheit. Grandios.


Doom - Der Film [Extended Edition] [Director's Cut]
Doom - Der Film [Extended Edition] [Director's Cut]
DVD ~ Karl Urban
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 6,15

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dunkles Bild, langweiliger Film, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe (ich kenne tausende). Langweiliges Drehbuch. Lieblos heruntergekurbelt. Mißfallen hat mir vor allem die Optik bzw. deren Nichtvorhandensein. Ob der Film im Kino auch schon so zappenduster war wie er auf DVD ist, weiß ich nicht. Eine Frechheit, das dem Kunden zuzumuten. Irgendwann im Verlauf der ohnehin langweiligen Films war es mir dann egal, was da zu sehen sein soll oder was gerade geschieht. Hätte das Spiel "DOOM" damals diese nervtötende Dunkelheit gehabt, wäre es nie ein Erfolg geworden.


Dreamweaver
Dreamweaver
Preis: EUR 19,35

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine neue Facette in Gandalfs Klangwelt, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dreamweaver (Audio CD)
Eine neue Facette in Gandalfs Klangwelt. So zurückhaltend und sensibel habe ich ihn bisher noch nicht gehört. Gandalf sorgt für Abwechslung in seinem Gesamtwerk, das ist für sich genommen schon mal lobenswert (sage ich als David-Bowie-Hörer). Der ehemalige Übereinander-Schichter von Klängen mit Hang zum Pomp gibt hier ein Kammerspiel für (fast nur) akustische Instrumente, denen er sogar besinnliche Solo-Passagen gönnt. Die Musik dieses Albums ist sorgfältig durchkomponiert und schön anzuhören, doch für mich ist es kein Album zum Entspannen, eher eines zum konzentrierten Zuhören. Entspannen, also Driften und Dösen im meditativen Zustand, bis hin zum kreativen Halbschlaf, kann ich zu solch hervorstechenden Klängen wie Flöten, Cellostreichen und Gitarrenzupfen leider nicht, dazu taugen viel eher Gandalfs fließende Synthesizer und Keyboards und E-Gitarren. In dieser Hinsicht (und auch was Melodie-Einfälle anbelangt, muss ich sagen) sind seine frühen Alben (die ersten fünf vor allem) unschlagbar und daher bei mir noch immer die meistangehörten. Solche Genialität und Schwerelosigkeit erreicht das neue Album nach meiner Meinung leider nicht. Von seinen "Song"-Alben halte ich "The Shining" für das beste, von seinem Gesamtwerk "Tale From A Long Forgotten Kingdom". Seit 1986 kaufe ich jede neue Platte von Gandalf und habe seit Mitte der Neunziger zwar die Erwartung aufgegeben, dass Gandalf jemals wieder die Keyboard-Teppiche von früher weben wird, doch ich freue mich bei jeder neuen Albumveröffentlichung über die Erweiterung seines Klangfarbenspektrums, so wie es bei diesem Album wieder der Fall ist. Fazit: "Dreamweaver" ist - sowohl im positiven als auch im negativen Sinn - anders als die Frühwerke Gandalfs. Wer diese favorisiert, wird hier kein neues Lieblingsalbum finden. Wer allerdings offen ist für eine neues Gandalf-Kapitel, dem kann ich "Dreamweaver" empfehlen.


1900 (2 Discs, Ungekürzte Fassung)
1900 (2 Discs, Ungekürzte Fassung)
DVD ~ Burt Lancaster
Preis: EUR 12,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gute DVD-Umsetzung dieses Films, 1. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 1900 (2 Discs, Ungekürzte Fassung) (DVD)
Ich setze den Film als bekannt voraus und bewerte nur die DVD-Umsetzung.
Die finde ich sehr gut. 3 Argumente:
1) Bildlich eine deutliche Verbesserung zur Videofassung, die ich seit Urzeiten kenne. Das Bild ist endlich klar und schön anzusehen.
2) "ungekürzte Fassung" - stimmt, so weit ich das beurteilen kann. Die bekannte Szene bei der Hure habe ich in dieser Länge jedenfalls noch nie gesehen.
3) Durch die Ton-Option "italienisch mit deutschen UT" (so habe ich diese DVD-Fassung gesehen) erfährt man endlich den wortwörtlichen Inhalt der zahlreichen auf Italienisch gesungenen politischen Lieder im Film.

Die beiden Hälften des Films sind auf 2 DVDs verteilt, wobei Vor-und Nachspann nur ein einziges Mal vorkommen (der Vorspann am Anfang der ersten DVD, der Nachspann am Ende der zweiten). Das ist angenehm, wenn man den Film in einem Rutsch ansehen möchte.

Warum keine Höchstnote für diese Veröffentlichung ? Zum einen fehlen Extras. Exzellent wäre z.B. ein Audiokommentar gewesen. Hierfür gäbe es zu diesem Film bestimmt genug Experten, die etwas zu sagen hätten. Zum anderen bin ich mit dem irreführenden Cover nicht einverstanden. Es erweckt den Anschein, de Niros Charakter würde in den Krieg ziehen, und die Charaktere von Depardieu und Sutherland seien die besten Freunde. Beides ist nicht der Fall. Und: Die Flugzeuge, die um de Niros Kopf kreisen, kommen im Film nicht vor. Ebensogut hätte man U-Boote abbilden können.

Also: Trotz des Covers und trotz des Fehlens von Extras:
Wegen der drei obengenannten Argumente: Kaufempfehlung!


Seite: 1