Profil für Baloop > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Baloop
Top-Rezensenten Rang: 351.890
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Baloop

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lösungsorientierte Beratung
Lösungsorientierte Beratung
von Günter G. Bamberger
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Der Trick mit der Lösungsorientierung, 11. Juni 2014
Bambergers Lösungorientierte Beratung ist das erste Fachbuch seit langem, dass ich - nachdem ich es aus der Bibliothek ausgeliehen hatte - selbst besitzen wollte. Meine Erfahrung mit Literatur zur lösungsortierten Methode ist meist, dass sie entweder zu viel oder zu wenig vermitteln will. Dieses Buch hingegen ist eine perfekte Mischung aus strukturierter Aufbereitung der Grundlagen, angemessenen Beispielen und vielen praxisnahen Anwendungshinweisen. ich habe den "Trick" noch nicht durchschaut - aber Bamberger schreibt auf eine Art und Weise, die in sich so lösungsorientert zu sein scheint, dass sich bereits bei der Lektüre die ersten gerade beschriebenen Grundannahmen festigen. Ich jedenfalls lese das Buch zur Zeit vor jeder Coachingsitzung und habe fast jedes Mal einen Moment, in dem ich denke "hoppla - das ist ja auch noch mal eine hilfreiche Idee! Die werde ich mir merken!"


Bildsprache: Formen und Figuren in Grund- und Aufbauwortschatz
Bildsprache: Formen und Figuren in Grund- und Aufbauwortschatz
von Petra Nitschke
  Broschiert
Preis: EUR 49,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich kann tatsächlich zeichnen!, 31. Januar 2014
„So was will ich auch können!“, dachte ich, als ich eine Kollegin erlebte, die auf ihre Moderationskarten während des Coachings ganz nebenbei passende Bilder malte. Zugetraut habe ich mir das aber nicht wirklich, weil ich überzeugt war, nicht zeichnen können. Also habe ich mir vor einiger Zeit das Buch von Petra Nitschke gekauft und fleißig geübt. Vor zwei Tagen sagte nun eine Kundin zu mir: „... und Sie malen immer so tolle Bildchen!“
„Bildsprache“ ist ein enorm umfangreicher Fundus sowohl einfacher Piktogramme als auch komplexerer Zeichnungen, aus dem man sich das heraussuchen (oder über den detaillierten Index finden) kann, was man für sich oder seine Arbeit gerade benötigt. Durch die einfache Strichführung und die Schritt-für-Schritt-Anleitungen haben auch Ungeübte ziemlich schnell Erfolgserlebnisse. Sogar ‚Personen in Aktion’ zu zeichnen gelingt – zumal Frau Nitschke verschiedene Möglichkeiten aufweist, wie man (aktive) Menschen skizzieren kann. Ich freue mich schon darauf, im Laufe des Jahres zu den fortgeschrittenen Zeichnungen überzugehen... Bis dahin übe ich weiter und freue mich über jede neue Zeichnung, die mir dank dieses hervorragenden weil enorm anwendungsfreundlichen Büchleins gelingt!


Studieren Kann Man Lernen: Mit Weniger Mühe Zu Mehr Erfolg (German Edition)
Studieren Kann Man Lernen: Mit Weniger Mühe Zu Mehr Erfolg (German Edition)
von Kira Klenke
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aha-Erlebnis für Studierende, 5. Februar 2013
„Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg“ – der Untertitel ist kein leeres Versprechen, sondern erfüllt sich für alle Studenten, die dieses Buch teilweise oder vollständig durcharbeiten. Kira Klenke ist Professorin an einer Hochschule, und das merkt man: ihre Beispiele sind aus dem Alltagsleben gegriffen und ihre Hinweise und Tipps sind dementsprechend ebenso realistisch wie umsetzbar. Eines allerdings wird dem Studierenden auch bei dieser Lektüre klar: „es“ geht nicht ganz von alleine. Wer mit weniger Mühe zum Erfolg gelangen will, der sollte sich erst einmal über sich selbst, seine Studienziele, seine inneren Hindernisse und die entsprechenden Ressourcen bewusst werden – und das kann erst einmal mühsam sein. Dann aber, das vermittelt die Autorin glaubhaft, wird vieles, was scheinbar unschaffbar war, auf einmal erstaunlich leicht und vielleicht sogar mit Spaß gelingen. Mit ansprechenden Zitaten, Bildern und kurzen Anekdoten gelingt es Kira Klenke, die durchaus anspruchsvollen Kapitel immer wieder aufzulockern.

Entscheidend für den Erfolg dieser Lektüre sind sicherlich die sehr gut aufgebauten Übungen, und auch hier merkt man, dass die Autorin nah an der Praxis ist. Statt großer Vorhaben gibt sie zum Beispiel so genannte Mini-Erfolgstipps und nimmt damit dem bevorstehenden Änderungsvorhaben seinen Schrecken. Und das Kapitel über die Glaubenssätze könnte so, wie es ist, in jedes andere (Selbst-)Coachingfachbuch übernommen werden: das ist NLP ‚at its best’.

Der Begriff „Erfolg“ dominiert aus meiner Sicht etwas zu sehr: in meiner Arbeit als Coach zeigt sich, dass dieses gesellschaftlich besetzte Wort an sich schon zu einem inneren Hindernis werden kann. Kira Klenke aber ist ganz gewiss keine Vertreterin eines solchen Hauruck-Erfolgscoachings, im Gegenteil: wer das Buch liest, der wünscht sich neben dem eigenen Gelingen vor allem ein selbst erlebtes Coaching-Seminar bei dieser abwechslungsreichen, erfahrenen und offensichtlich auch humorvollen Dozentin.

Jeder Studierende, der dieses Buch liest, durcharbeitet oder sich auch nur ein wenig damit beschäftigt, wird mindestens ein „Aha-Erlebnis“ haben – und das kann schon reichen, um dem Studium die entscheidende Wendung zu geben.


Ein winziger Makel. Roman
Ein winziger Makel. Roman
von Nancy Huston
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindringlicher Roman mit systemischem Hintergrund, 31. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein winziger Makel. Roman (Taschenbuch)
Was für ein beeindruckendes Buch! Als ich es durchgelesen habe, habe ich es direkt noch einmal gelesen ' und dieses Mal von hinten nach vorne. Die Kinderperspektiven sind jeweils so eindrücklich beschrieben, dass sich einem die späteren Handlungen der dann Erwachsenen wie selbstverständlich erschließen. Unverständliche Reaktionen, schräge Verhaltensweisen, seltsame Rituale: wenn man um die Hintergründe weiß, so ist für mich eines der Resultate dieses eindringlichen Buches, kann man einen Menschen mit größerem Verständnis begegnen. Genau genommen ist dieser Roman eine gelungene belletristische Darstellung dessen, was in (nicht nach Hellinger orientierten) systemischen Aufstellungen oft deutlich wird: von Generation zu Generation werden Aufgaben, Wunden und Träume weitergereicht, einiges bewusst und sehr viel mehr unbewusst. Trotzdem ist dies kein psychologisch belehrender Roman, sondern eine spannende Familiengeschichte mit großartig gezeichneten Figuren. Empfehlenswert!


Seite: 1