Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Peter Herold > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Peter Herold
Top-Rezensenten Rang: 6.365.331
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Peter Herold

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rosen für die Staatsanwältin (Portland-Serie)
Rosen für die Staatsanwältin (Portland-Serie)
von Jae
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,90

5.0 von 5 Sternen Total gelungene Fortsetzung von "Auf schmalem Grat", 5. Juli 2016
Diese Fortsetzung hat mir noch mehr gefallen als "Auf schmalem Grat"😉. Die Handlung geht weit über eine Liebesgeschichte zwischen 2 Protagonistinnen hinaus. Es handelt sich um die Auseinandersetzung von bis hin zu 4 Generationen mit deren eigenen Selbstverständnissen und Beziehungen. Perfekte Lektüre zur Erholung😍


Indianer im Kopf: Eine lesbische, humorvoll-spirituelle, kriminalistische Liebesgeschichte
Indianer im Kopf: Eine lesbische, humorvoll-spirituelle, kriminalistische Liebesgeschichte
von Corinna Behrens
  Broschiert
Preis: EUR 16,95

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschender menschlicher Thriller mit Happy Ending, 11. März 2016
Ich selbst bin Atheist und Rationalist und habe nur zwei mal im Leben gekifft. Das ist fast 40 Jahre her und es hat mir gar nichts getan. Warum dann bin ich so begeistert von diesem Roman, dessen mit bekiffter indianischer Spiritualität und Visionen gestreute Handlung in der norddeutschen evangelisch-lutherischen Kirche spielt?

Es geht um die Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen um die dreißig. Die kirchliche Mitarbeiterin und Fußballerin Jacki Achenbacher, die noch nicht bereit ist zu ihrer lesbischen Seite zu stehen, verliebt sich auf den ersten Blick in Mirjam, die Pastorin und Frau des neuen George-Clooney-haften und redegewandten Pastors Holger Huber. Dass Holger eine eher traditionelle Gesellschaftsform favorisiert, ist von Anfang an klar. Er stellt sich sofort gegen Jacki, weil sie lieber für ihre Fußballmannschaft gespielt hat, anstatt seinem Einführungsgottesdienst beizuwohnen.

Autorin Corinna Behrens gelingt es wunderbar, einen fesselnden Spannungsbogen aufzubauen. Der zentrale Handlungsstrang wird in einem Kleinstadtkontext inszeniert, dessen Nebencharaktere dem Roman Vielfalt, Lebendigkeit und Glaubwürdigkeit verleihen. Zudem wird die sich entwickelnde Beziehung zwischen Jacki und Mirjam geschickt geschildert. Bei der Lektüre nimmt man erst die Sichtweise von Jacki, dann die von Mirjam ein, da aus Sicht der beiden Protagonistinnen erzählt wird. Einerseits habe ich mich für Jacki und Mirjam gefreut, andererseits war ich neidisch auf sie! Wer zögert, sich auf ein Liebesabenteuer einzulassen, soll sich von diesem Buch Mut machen lassen.

Ein spezielles Wort verdient der Charakter von Mirjams Mann, Pastor Holger Huber. Ich hab zwei Mal im Leben einen manipulativen Chef wie Holger erlebt. Einmal wurde er als Scharlatan entblößt und gefeuert. Einmal wechselte ich die Firma, um dem Mistkerl zu entgehen – für mich gab es keine andere Möglichkeit. Die Autorin beschreibt diesen Charakter und das sadistische Vergnügen, mit dem er seine Macht und Überlegenheit den ihn umgebenden Menschen gegenüber ausübt, wirklich hervorragend. Im Laufe der Handlung erfährt die Leserin oder der Leser wie grausam sich Holger benehmen kann. Ich werde hier nicht spoilern, sorry!

»Solange es Mut braucht, sich zu outen, solange man Angst vor Ablehnung hat, ist in dieser Gesellschaft nichts in Ordnung«, liest man im Vorwort der Autorin. Das sich Outen bzw. geoutet werden stellt ein zentrales Thema des Buches dar. Hier schreibt die Autorin detailliert und feinfühlig nicht nur aus der Sicht von Jacki und Mirjam, sondern auch von fast allen Charakteren des Romans, deren Haltung gegenüber Homosexualität von erzkonservativ bis hin zu total gelassen reicht. Der Ausgang ist ganz und gar keine ausgemachte Sache und bis hin zu den letzten Seiten bleibt die Spannung hoch, was den Satz des Vorworts veranschaulicht. .

Wem würde ich „Indianer im Kopf“ empfehlen? Allen! Es ist schlicht ein überraschender menschlicher „Feel Good“ Thriller. Ich warte gespannt auf eine Fortsetzung!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2016 10:27 AM CET


Auf schmalem Grat (Portland-Serie)
Auf schmalem Grat (Portland-Serie)
von Jae
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnde, komplette Erzählung mit wunderbaren Charakterisierungen, 12. Januar 2016
Aufgrund der Beschreibung auf dem Einband / beim Onlineladen weiß man im Voraus, dass Detektivin Aiden Carlisle sich „Auf (dem) schmalem Grat“ zwischen professioneller Pflicht als Ermittlerin und Zuneigung zur Zeugin und Psychologin Dawn Kinsley bewegen muss, als Dawn selbst einem Verbrechen zum Opfer fällt. Der Titel scheint auf den ersten Blick eine eher metaphorische Übersetzung des englischen Titels „Conflict of Interest“ zu sein. Jedoch passt meiner Meinung nach der deutsche Titel viel besser zur Handlung als der englische, um nicht nur den rein polizeilichen Aspekt, sondern auch die sich entwickelnde Beziehung zwischen Aiden und Dawn zu bezeichnen. Der Roman ist Überlebenden sexueller Gewalt gewidmet und wird dem Grauen solcher Fälle gerecht. Gleichzeitig hat jedoch die Erzählung eine aufmunternde Wirkung, indem nicht nur auf das „bloße“ Überleben, sondern auf die Wiedergewinnung von Zuversicht und Selbstbestimmung verwiesen wird. Auch hier könnte „Auf schmalem Grat“ als Leitmotiv angewandt werden.

Aber dieses Buch ist viel mehr als die Liebesgeschichte einer Polizistin und eines Opfers. Die persönlichen Hintergründe, sowohl Aidens als auch Dawns, sind vielfältiger, als man zuerst ahnt. Dass die Autorin als Psychologin arbeitete, wird klar durch die Beschreibung der kleinsten Details von Gesten, Witzen oder dem, was nicht gesagt wird. Es fühlt sich an, als würde die Leserin eine theatralische Aufführung beobachten, so lebendig und unmittelbar wirkt die Erzählung.

Darüber hinaus zeichnet sich „Auf schmalem Grat“ aus durch eine äußerst reiche Palette an Nebenfiguren. Ob es sich um Dawns Familie oder Aidens sympathische Kolleginnen und Kollegen mit ihrem trockenen Polizeihumor handelt oder um die Staatsanwältin Kade Matheson, deren Kreuzverhör im Gerichtssaal ein Highlight des Buches darstellt, werden diese Charaktere ausführlich aufgebaut. Alle geben Aiden und Dawn Rückhalt, ohne dass deren sexuellen Orientierung was Außergewöhnliches wäre, was ich besonders bemerkenswert fand.

Durch meine Beschreibung fällt auf, dass dieses Buch neben seiner lesbischen Leserschaft auch heterosexuelle Leser und Leserinnen begeistern kann: ich schenkte meiner Frau Anne „Conflict of Interest“ auf Englisch zu Weihnachten und ich las „Auf schmalem Grat“ auf Deutsch. Letztendlich haben wir ein Buch, das wir beide besprechen können😊.


Tanz ins Flutlicht
Tanz ins Flutlicht
von Lina Kaiser
  Broschiert
Preis: EUR 16,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel viel mehr als die gut gelungene Fortsetzung von „Im Abseits der Lichter“, 19. Oktober 2015
Rezension bezieht sich auf: Tanz ins Flutlicht (Broschiert)
Anfang 2014 genoss ich Lina Kaisers Debutroman „Im Abseits der Lichter“ als Hörbuch: Schülerin Katinka Ebbers wird von ihrer Fußballmannschaft Kameradin Debora geküsst. Der Kapitän der männlichen Mannschaft Daniel beobachtet die Szene und im Nu machen Gerüchte in der Schule die Runde. Tinka will ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und vor allem sich selbst beweisen, dass sie keine Lesbe ist (zu diesem Zeitpunkt verdrängt sie ihre Liebe für ihre vorherige Fußballkapitänin Britta) und auf einer Party kommt sie mit Julius zusammen. Jedoch klappt es nicht und Tinka verliebt sich in Julius' Schwester und Daniels Freundin, Schulsprecherin und allseitsbekannte Superheldin Emilia. Als Emilia bei einer Theateraufführung die Rolle von Julia spielt, schafft Tinka es, ihr Romeo zu werden. Ein manchmal klischeehafter aber durchaus unterhaltsamer Debutroman.

„Tanz ins Flutlicht“ ist die Fortsetzung von „Im Abseits der Lichter“ und spielt im Zeitraum Februar bis Sommer in Tinkas letztem Schuljahr. Obwohl die Mehrheit der Charaktere dieselben sind (aus diesem Grund sollte man idealerweise erst „Im Abseits“ lesen), bietet das neue Werk viel viel mehr an. Zu Beginn outet sich die grübelnde und häufig befangene Tinka vor ihren Eltern. Das ging viel leichter als sie es sich vorgestellt hatte. Emilia hatte es bereits hinter sich. Ich dachte, dass sich die Handlung um das sich Outen (oder nicht outen) des Liebespaares in der Schule dreht. Jedoch wird alles interessanter, unerwarteter, härter, überraschender, komplizierter, atemberaubender … Ich will nicht spoilern und sage einfach: Es gibt mehrere Punkte, bei denen ich fast laut geschrien habe. Vor Respekt oder Entsetzen. Lest mal das Buch und und ihr versteht, was ich meine.

Neben den Charakteren des ersten Buches, deren Beziehung und wie sie sich weiter entwickeln, hat mich das Buch durch vier andere Aspekte beeindruckt.

Erstens, das Verhalten der Eltern, Geschwister, Protagonistinnen und Protagonisten, die ihr eigenes Leben haben und plötzlich mit der sexuellen Orientierung konfrontiert werden: Im Vordergrund Tinkas eigene Famile mit ihrem entspannten Vater, ihrer coolen jüngeren Schwester Lea und ihrer eher besorgten Mutter, die sogar einen Familienrat einberuft, um den Fall Tinka-eine-Woche vor-dem-Abi zu beraten. Emilias Familie ist ganz anders: wir erfahren, dass der Superstar es nicht so leicht hat. Bis hin zu Daniel und seinem Vater, Geschäftsführer des Fußballvereins von Tinka. Selbst Tinka gestand sich ein, dass sie keine Ahnung hatte, wie sie selbst als Elternteil auf das Outing des Kindes reagieren würde.

Zweitens, beim sich Outen geht es nicht um ein einmaliges Ereignis, das einen einzelnen Menschen betrifft. Wenn das Liebespaar den gleichen Umfeld teilt, wie Tinka und Emilia in der Schule, kommt es unumgänglich zu „uns outen“.

Drittens, der Umgang mit den anderen Schülerinnen und Schülern mit dem Thema Homosexualität. Ich fand die Diskussion in der Sozialwissenschaftsklasse über Lebenspartnerschaften absolut glaubwürdig. Wer Angst vor dem „Genderwahn“ im Schulsystem hat, soll diesen Abschnitt mal lesen.

Viertens, die wichtige Rolle des Jobs oder der Berufung zur Selbstverwirklichung. Tinkas Leidenschaft ist der Fußball. Als es mit der Freundin schief läuft, findet sie als angehende Trainerin Trost und die Mädels der Mannschaft geben ihr Rückhalt. Ich gebe zu, bis ich dieses Buch las, sagte ich immer, dass ich Fußball hasse, aber das betrifft Männerfußball mit seinen protzenden Stars, seinen sich prügelnden Fans und die im schottischen (meine Frau ist Schottin) Fußball ausgespielte Rivalität zwischen Katholiken (Celtic, Hibs) und Protestanten (Rangers). Dieses Buch hat in mir das Interesse an Frauenfußball geweckt.

Obwohl weibliche, sich nach ihrer sexuellen Orientierung fragende Jugendlichen das eindeutige klischeehafte Publikum für diesen Roman zu sein scheinen, wäre eine solche Einschränkung absolut ungerechtfertigt. Sexuelle Handlungen begrenzen sich auf ein paar Szenen mit Streicheln und keinesfalls könnte das Buch als Erotikfiktion beschrieben werden. Auch schwule Teenager werden sich in diesem Buch wiedererkennen, neben vielen Eltern und Lehrkräften und all denjenigen, die sich für Vielfalt interessieren. Im Vorwort schreibt Autorin Lina Kaiser autobiografisch: „Katinka und ich sind vom selben Schlag: wir lieben Fußball, Freizeit und Frauen.“ Wer, nach der Lektüre von „Tanz ins Flutlicht“, würde sich dieser Bezeichnung nicht anschließen? Bravo, Lina: Genauso wie die strahlende Katinka trittst du erhobenen Hauptes auf!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2015 10:24 PM MEST


Liebe ist käuflich - Rache auch
Liebe ist käuflich - Rache auch
Wird angeboten von Audible GmbH

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller menschlicher Lebensthriller – viel mehr als reine Schweizer Politik!, 14. August 2015
Dieses Hörbuch hat mich durch die Vielfalt an Elementen positiv überrascht. Nicht nur Schweizer Politik mit einigen „Dirty Tricks“ (meiner Meinung nach ist das „Polit“- der Beschreibung ein wenig irreführend), sondern indische und maorische Kultur, Erb- und Gesellschaftsrecht, Liebe, Sexualität, Sex (homo und hetero, beide graphisch und zugleich geschmackvoll abgebildet). Eine Erzählzeit von Jahrzehnten ermöglicht die Entwicklung der Charaktere: Feinde werden zu Verbündeten und anders herum. Neben der Hauptfigur Erik Hort mit seinem konstanten Engagement für Gerechtigkeit für die Armen und die Schwachen spielen andere Figuren (der Politiker Hannes, die Zwillinge Alex, der Pharmagründer Hubert Müller-Blanchart, Eriks Schwester Liv, der böse Salzmann…) wichtige Rollen in der Handlung oder in Teilen davon.

Die Handlung ist zugleich spannend und überraschend – bis zum Ende! Ein echtes Vergnügen!

Was ich (Hetero) insbesondere interessant fand, war, dass ich das Buch keineswegs als „Erotikthriller für Schwule“ beschreiben würde. Das Schwulsein wird als nur eine zusätzliche Facette einiger Menschen abgebildet neben dem Alter, der Hautfarbe, dem biologischen Geschlecht usw. Aus diesem Grund würde ich allen diesen Thriller empfehlen, die von fesselnden Erzählungen begeistert sind.


Weil ein Aufschrei nicht reicht: Für einen Feminismus von heute (Fischer Paperback)
Weil ein Aufschrei nicht reicht: Für einen Feminismus von heute (Fischer Paperback)
von Anne Wizorek
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

6 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fühlte mich wohl mach der Lektüre😊, 28. Juli 2015
Leicht lesbares Buch voll praktischer Beispiele der Auswirkung des Patriarchats, die einer_m hilft, die Welt durch feministische/gleichberechtigte Brille zu deuten and dadurch wohl zu fühlen😊, mindestens bei mir war das der Fall. Wegen des unakademischen Stils fühlt man als würde Anne Wizorek einer_m gegenüber sitzen und sich mit einer_m unterhalten. Der Ton ist ernstgemeint, aber nicht belehrend. Anne W. betont an mehreren Stellen, dass Männer per se nicht „böse“ seien, sondern das System es sei, und dass Männer zur Verbesserung dieses System beteiligt werden/mitmachen sollten. Wer von „Männerhass“ o.ä. spricht (siehe 1-Stern Rezensionen), verzerrt die Botschaft des Buches. Zwei Bemerkungen als Englisch Muttersprachler:
1. Das Slogan „F..k yeah!“ klingt unseriös auf EN und meiner Meinung nach hätte Anne W. darauf verzichten können, zumal da das Buch internationale Aufmerksamkeit verdient.
2. Durch die Anwendung des Gender Gaps (auf EN ist es ganz einfacher, gegendert zu schreiben: s/he, they,...) baut man sich die Überlegungen der Geschlechterrolle in den Alltag ein, ein ganz einfacher Mechanismus, einen kleinen Beitrag zur Gleichberechtigung zu leisten. Toller praktischer Tipp👍
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2016 9:28 AM CET


Apricot im Herzen: Roman
Apricot im Herzen: Roman
von Mirjam Müntefering
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Empfehlung für alle, nicht nur Mädchen/Frauen/Teenies., 7. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apricot im Herzen: Roman (Taschenbuch)
Ich habe „Apricot im Herzen“ gelesen, nachdem ich vom mir empfohlenen „Flugs ins Apricot“ (als Hörbuch) total begeistert war. Als Mann mit 51 fand ich dieses Buch super, bin traurig, das es zu Ende kam! Aus 3 Gründen: (1) die Beschreibung der Charaktere, die Spannung, die Handlung (z.B. Franzis und Lydias gegenseitige Erzählung bei erster Sitzung des Schreibkurses...Gänsehaut!) (2) das Buch thematisiert die Beziehung Kinder-Eltern, klar in Bezug auf das Coming Out und die damit verbundenen besonderen Schwierigkeiten, viele LeserInnen würden jedoch Elemente aus ihrer einigen Beziehung mit Kindern/Eltern wiedererkennen, bei mir war das der Fall (3) dieses Buch macht allen Mut, unabhängig von Alter/Geschlecht/sexueller Orientierung usw, sich zu überlegen, was eine/n zufrieden und was unzufrieden macht, über seinen eigenen Schatten zu springen, die Flucht nach vorne anzutreten und sein eigenes Leben zu verändern/verbessern. Man fühlt sich bzgl des Lebens durch die Lektüre dieses Buches ermutigt und schlicht wohl. Klare Empfehlung für alle, nicht nur Mädchen/Frauen/Teenies.


Bittersüßes Vermächtnis
Bittersüßes Vermächtnis
von C.R. Forster
  Broschiert
Preis: EUR 16,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe, und insbesondere nicht nur für Frauen!, 22. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bittersüßes Vermächtnis (Broschiert)
Vier Aspekte dieses Romans haben mich total bestochen: 1. die so gut gelungenen und zugleich unterschiedlichsten Charaktere, welche sich im Laufe der Erzählung entwickeln 2. die Darstellung, durch deren zwei verflochtenen Stränge (aus Sicht der adeligen Rhona-Erzählerin und der standlosen Sophie-Erzählerin) der Roman an „Handlungsraum“ gewinnt und fast zu zwei Romanen in einem wirkt 3. die zugleich bildhafte, anschauliche und empathische Sprache 4. die stetig thrillerhaften Überraschungen– man kann nicht raten, wie das Buch enden wird.
Klar, im Buch geht es um Frauen, die sich ineinander verlieben. Und manchmal das Knie ins Gemacht eines bedrohenden Kerls hochziehen, aber dieser hat es wohl verdient…und ich als Mann hätte das Gleiche getan! Die Protagonistinnen (und die meisten Protagonisten) des Romans sind schlicht starke und respektswürdige Menschen, in deren Achterbahn des Schicksals man sich einfühlt.
Deswegen würde ich dieses Buch fast allen empfehlen: Jungs und Mädchen, Männern und Frauen. Einige würden sich mehr für den Roman als Liebes- und Familiengeschichte interessieren, andere für es als historischen Thriller. Alle würden von diesem Roman total begeistert.

Die Liste der ProtagonistInnen und die Karte sind sehr hilfreich, sonst hätte ich sie für mich selbst anzeichnen müssen. Für diejenigen, deren Interesse an Irlands Geschichte durch das Buch aufgewacht wurde, kann ich als Engländer beteuern: auch bei mir was das der Fall, an der Schule lernten wir diese nicht!

Wenn wir Bücher wie dieses statt Thomas Hardy in der Schule gelesen hätten, hätte ich nicht mit 14 Literatur und Geschichte abgewählt!


Sardinien: 46 MTB-Touren - 45.400 Hm - 1730 km. Mit GPS-Daten: 46 MTB-Touren - 45.000 Hm - 1.770 Km. Mit GPS-Daten (Bike Guide)
Sardinien: 46 MTB-Touren - 45.400 Hm - 1730 km. Mit GPS-Daten: 46 MTB-Touren - 45.000 Hm - 1.770 Km. Mit GPS-Daten (Bike Guide)
von Werner Eichhorn
  Broschiert
Preis: EUR 17,90

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Good job, Werner!, 11. Oktober 2012
Ich bin Mountainbiker, der auf Sardinien lebt, und das Biken auf der Insel entwickelt und fördert. Ende 2011 war der Führer „Mountain Bike Sardinia“ des „Versante Sud“ Verlags auf Italienisch und auf Englisch herausgegeben, von dem ich einer der 3 Autoren bin. Logisch dann, dass ich mich darüber freue, die Veröffentlichung dieses ersten Bikeguides auf deutscher Sprache zur ganzen Insel! Er schließt ohne Zweifel eine Marktlücke.

Sein knappes Format (horizontales Spiralbuch, „Roadbook“ Wegbeschreibungen anhand von Symbolen), günstiger Preis und GPS-Tracks zum Download stellen eine gute Kombination dar. Die 46 Touren (17 blau/leicht, 15 rot/mittel, 14 schwarz/schwer) bieten Möglichkeiten für alle Leistungsklassen an und sind mit jeder Menge technische Daten beschrieben. Es fehlen auch nicht einige wahre Marathons. Der Ideal-Nutzer dieses Buches wäre ein fahrtechnisch-kompetenter Cross-Country Biker mit einem Fully. Die 1:150.000 Karten, obwohl nicht ganz hinreichend genau und etwas klein, geben, um sich unterwegs zu orientieren, einen nützlichen Überblick über jede Tour. Eine Einleitung zum Thema Insel im Allgemeinen, deren Menschen, Kultur und Natur, sowie Reisetipps (nur einen Fehler gefunden: Rettungs-Telefon 118, im Buch liest man 188) zu Touren und deren Planung runden zusammen mit Hinweisen zur Benutzung des Führers, Adressregister und Ansprechpartner und einem Glossar „Biketeile IT-DE“ den Führer ab.

Ich hab ein paar Wegbeschreibungen kontrolliert, die Touren sind mir bekannt, und sie sind klar beschrieben; ihnen ist einfach zu folgen. Die Fotos im Buch geben eine gute Vorstellung über die Landschaft und machen Lust, das Bike im Urlaub mitzunehmen.

46 Touren sind nicht viel für eine Insel, die fast zwei Dritteln der Fläche der Schweiz entspricht, und einige Klassiker z.B. Cala Luna/ Sisine an der Ostküste, Monte Ortobene in Nuoro sollten evtl. in der nächsten Auflage des Buchs enthalten sein. Der Führer weist klar darauf hin, dass „Trails“ verblockte und steile Pfade bedeuten kann, und dass deren Benutzung nur für Fortgeschrittene zu empfehlen ist. Hier wäre es aber nach meiner Erfahrung nützlich, ein paar Fotos zur Illustration zu verwenden, um die Bandbreite der Fahrtechnik-Skala zu illustrieren. Zahlreiche deutschsprachige Biker sind an flüssige Forstwege gewöhnt, und häufig stellen die felsige Abfahrten und loses Geröll einiger der härteren Trails Sardiniens, für sie ggf. zunächst einen absoluten Schock dar.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 20, 2012 4:31 PM MEST


Seite: 1