Profil für A. Blum > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Blum
Top-Rezensenten Rang: 2.838.256
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Blum "A.B." (BW)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Get Up! (Feat. Skrillex) [Explicit]
Get Up! (Feat. Skrillex) [Explicit]

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 9. Juli 2011
Ich gehöre eigentlich eher zu den Nörglern der Korn-Fans, die seit SYOTOS nicht mehr zufrieden sind. Den Song feat. Skrillex finde ich überraschenderweise mal wieder sehr gut. Schwere Elektro-Beats mit Gitarren funktioniert in diesem Fall ganz gut. Auch der Refrain klingt mal wieder nach etwas(im Gegensatz zu den letzten Alben). Die Lyriks lassen wir mal lieber außen vor, folgt dem gleichen Schema wie immer.
Der Song ist jedoch eher nichts für "pure metal fans". Mal sehen ob tatsächlich noch ein Album in dieser Richtung veröffentlicht wird. Wäre zumindest mal eine erfrischende Abwechslung.


Deliver Us
Deliver Us
Preis: EUR 1,29

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 15. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Deliver Us (MP3-Download)
Wenn man sich mal frei macht von den ganzen "früher war In Flames besser/anders" Diskussionen, muss man doch sagen, der Song ist einfach top, besonders wenn man es auch noch in Relation zum letzten Album sieht. Läuft bei mir momentan in Dauerrotation.


A Thousand Suns (Limited Edition)
A Thousand Suns (Limited Edition)
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 17,73

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Good Bye Rock, 9. September 2010
Rezension bezieht sich auf: A Thousand Suns (Limited Edition) (Audio CD)
Fans der ersten Stunden (u.a. ich) werden mit diesem Album echte Probleme bekommen. Die Nu-Rock/Metal Elemente sind quasi komplett entfernt worden. Schlagzeug und Gitarre finden quasi nicht mehr statt. The Catalyst kann man daher als repräsentativ ansehen was die Richtung des Albums angeht (Elektro, Elektro und noch mehr Elektro). Bin selbst prinzipiell mind opened was Musik angeht. Ein gutes Album ist ein gutes Album unabh. der Musikrichtung (in diesem Fall Elektro). Auf dem Album gefallen mir Burning in the Skies, Wretches and Kings und Robot Boy sehr gut. Der Rest funktioniert für mich nicht wirklich.

Summa Summarum: LP wird wohl bei vielen Rock/Metal-Fans nun komplett unten durch sein. Anscheinend versuchen LP (oder die Marketingabteilung?) diese Lücke weiter mit Mädchen im Alter zw. 13-19 mit seichtem Elektro Pop aufzufüllen (Achtung der Satz enthält Polemik!).


Korn III-Remember Who You Are
Korn III-Remember Who You Are
Preis: EUR 12,97

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alter Sound bringts nicht, 4. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Korn III-Remember Who You Are (Audio CD)
Korn ist zum Sound der ersten zwei Alben zurückgekehrt (wie z.Bsp. das klassische Bass-Slapping von Fieldy). Die Produktion des Album ist daher vorsätzlich auf "roh" und "unpoliert" getrimmt. Die klassischen Riff-Parts zum Headbbangen/Springen wie bei Blind, Here to Stay, Falling Away Frome me etc. sind zwar teilweise noch da stehen aber nicht wirklich im Vordergrund. Drum-technisch finde ich Ray um einiges innovativer und vielseitiger wie David. Einfach ein klasse Drummer. Jonathan zeigt wie immer, dass er gut singen kann. Im Gegensatz zu den ersten zwei Alben versuchte man die eher "psychischkranken Parts" wie bei Daddy/Kill You wieder einzubauen (Are you ready to live?). Für mich aber eher misslungen weil es einfach zu gezwungen klingt (er ist halt nun mal kein 20 jähriger depressiver Junge mehr...). Lyrisch bleibt auch alles beim alten.

Jetzt zum eigentlichen Kern des Problems: Die Lieder funktionieren für mich größtenteils wiedereinmal nicht(ähnlich wie seit SYOTAS). Besonders Lead the Parade klingt in meinen Ohren furchtbar. Und ich höre zur Zeit wirklich viel Trash Metal. Die Melodien/Riffs sind zwar teilweise gelungen, aber meistens halten sie nicht über einen kompletten Song. Olidale/Fear is a place to live/The Past/Holding all these lies kommen für mich da noch am ehsten dran. Summa Summarum: Korn hat versucht ein "erwachsenes" Album hinzubekommen, was primär nicht nach Nu Metal klinget (auch sie haben verstanden, dass man mit dem klassischen Nu-Metal-Sound kein Blumentopf mehr gewinnt), aber doch den alten Korn Sound wiederspiegelt. Im direkten Vergleich hat Korn III keine Chance gegen Korn/Life is Peachy.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 9, 2010 1:25 PM MEST


Acer Aspire 5940G 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 720QM 1.6GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, ATI HD 4650, DVD, Win 7 HP)
Acer Aspire 5940G 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 720QM 1.6GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, ATI HD 4650, DVD, Win 7 HP)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schnell aber..., 16. Februar 2010
Der Aspire 5940G ist tatsächlich sehr flott. Ach neuere Spiele lassen sich damit problemlos spielen (habe es mit Crysis getestet). Über die Leistung gibt es also nicht viel zu meckern. Meine Probleme aber:
1) Der Apsire ist zwar sehr leise im Ruhezustand, wenn er jedoch arbeitet ist ein hoher Piepton zu vernehmen. Dieser vergeht aber meistens nach wenigen Sekunden wieder (gefühlte 5 Sek.). Ist für mich subj. noch akzeptabel.
2) Der Aspire hat bei mir die Angewohnheit sich in unregelmäßigen und bisher nicht nachvollziehbaren Gründen aufzuhängen. Ich habe W 7 Ultimate und die neusten Treiber von der Acer Page. Das Problem ist aber immer noch da.


Teufel Concept C 100 Stereo-Lautsprecher-Set 2.1 Schwarz
Teufel Concept C 100 Stereo-Lautsprecher-Set 2.1 Schwarz

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 16. Februar 2010
Am Anfang hatte ich noch Zweifel ob sich eine neue Soundanlage rentiert. Nachdem schon meine Freunde sehr gute Erfahrungen mit Teufel gemacht hatten/haben fiel mein Blick auf das Concept C100. Das Geld lohnt sich tatsächlich. Sehr klarer Sound, einfach top. Nächste 5.1 Anlage wird auch von Teufel sein.


T-Home Speedport W503V WLAN Modem Router
T-Home Speedport W503V WLAN Modem Router
Wird angeboten von Met.Computer
Preis: EUR 98,90

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Na ja.., 16. Februar 2010
Der Speedreport verursacht bei mir große Probleme. Er hat die "nette" Angewohnheit, dass er sich im Abstand von mehreren Tag aus dem Internet trennt. Zur Problemlösung hilft bisher nur eine Trennung vom Stromnetz. Mein alter Netgear lief dagegen absolut problemlos.


Logitech Illuminated Keyboard beleuchtete Tastatur (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schnurgebunden
Logitech Illuminated Keyboard beleuchtete Tastatur (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schnurgebunden

5.0 von 5 Sternen Super, 16. Februar 2010
Das Keyboard ist tatsächlich nur zu empfehlen. Ich hatte zwar zunächst einige kleine Schwierigkeiten bei der Eingewöhnung, weil die Tasten in Relation zu meiner alten Tastatur näher zusammen liegen, jedoch kein Problem mehr nach ein paar Tagen.


Wettbewerbsökonomie: Regulierungstheorie, Industrieökonomie, Wettbewerbspolitik: Regulierungstheorie, Industrieokonomie, Wettbewerbspolitik (Springer-Lehrbuch)
Wettbewerbsökonomie: Regulierungstheorie, Industrieökonomie, Wettbewerbspolitik: Regulierungstheorie, Industrieokonomie, Wettbewerbspolitik (Springer-Lehrbuch)
von Günter Knieps
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 12. Januar 2008
Da Herr Knieps eher nicht durch Rhetorik besticht kann man sein Lehrbuch nur empfehlen. Ich habe bei ihm nur selten Vorlesungen besucht weil sein Lehrbuch sehr gut zu lesen ist und meiner Ansicht nach auche gute Erklärungen beinhaltet. Auch die mathematischen Modelle sind gut dargestellt. Über die Struktur kann man eigentlich auch nicht großartig meckern. Ingesamt zu empfehlen.


Seite: 1