Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Speerspitze > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Speerspitze
Top-Rezensenten Rang: 58.222
Hilfreiche Bewertungen: 183

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Speerspitze "Interessierter Leser"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Highway to Hellas
Highway to Hellas
DVD
Preis: EUR 4,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nett aber langweilige / vorhersehbar., 17. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Highway to Hellas (Amazon Video)
Hallo zusammen,

der Film ist für Zeiten, in denen wirklich überhaupt keine Alternativen an Freizeit- und Filmvergnügen zur Verfügung stehen. Es ist ein harmloser/netter Film für die ganze Familie (auch für die Allerkleinsten). Ein gute Launefilm, aber leider auch komplett langweilig und nichtssagend. Er ertrinkt in Klischees bzgl. Griechen und Deutschen und dient maximal der Werbung für den griechischen Tourismus. Das Talent von Christoph Maria Herbst wurde hier leider nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Alle Schauspieler sind eher lieblos unterwegs. Ich habe den Eindruck, da wurde ein Film für wenig Geld schnell herunterruntergedreht, damit sowohl die Filmfirma und auch die Schauspieler wieder genug Geld für anspruchsvollere Projekte haben. Zwei Punkte habe ich gegeben, weil ich kurz zuvor im Griechenlandurlaub war und daher sehr milde gestimmt bin. Fazit: Kleinkinderfilm, der niemandem weht tut.


Der große Trip - WILD: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst
Der große Trip - WILD: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst
von Cheryl Strayed
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hervorragend zum schnellen Einschlafen, quälend beim längeren Lesen, 24. August 2015
Hallo zusammen,
es ist unglaublich wie viel Mist verzapft wird. Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen der Einschlafschwierigkeiten hat, es langweilt zu Tode. Als Reisebericht (war auch nicht die Absicht der Autorin) ist es untauglich, zu wenig wird der Trail und die Natur beschrieben, um wirklich Appetit zu bekommen, als Selbstfindungstrip ist es ebenso untauglich (unabhängig von der langweiligen Schreibe), da die Figur der Strayed für mich äußerst unsympathisch und unglaubwürdig ist. Vorsicht Spoiler - Eine Frau, die sich Heroin spritzt, andauernd ihren Mann betrügt, es nur durch die dauernde Mithilfe von Fremden (Grund: sieht gut aus, die anderen männlichen Wanderer erhalten keine Hilfe) während des Trails irgendwie schafft, komplett verplant und bindungsunfähgig ist, weckt in mir keine Sympathie.Dieses Buch durchgelesen zu haben war mein PCT:))

Übrigens bezweifele ich auch, dass man mit 6 Zehennägeln, die abgehen überhaupt noch laufen kann - aber das ist nur ein unwichtiger Nebenschauplatz.
Empfehlung:Lest Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg" - ist zumindest leidlich interessanter.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 24, 2015 1:32 PM MEST


Kopierpapier HP Office, 2500 Blatt
Kopierpapier HP Office, 2500 Blatt
Wird angeboten von versando - kostenloser DE-Versand per DHL/DPD in 1-2 Tagen ab 9¤ - NEU/OVP - Top Qualität!
Preis: EUR 19,75

2.0 von 5 Sternen Kein Kopierpapier, 28. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kopierpapier HP Office, 2500 Blatt
Hallo zusammen,

um es kurz zu machen, dass Papier ist so dünn , dass es unser Schulkopierer (ganz neu) es nicht getrennt einziehen konnte. Ich musste daher jede Kopie einzeln auf neues Schulpapier ziehen. Untauglich für den Alltag.

Als Druckerpapier o.k., als Kopierpapier ein Reinfall.

In Anbetracht dessen, was es kostet, dass es Markenqualität sein soll und es explizit als Kopierpapier ausgewiesen insgesamt ein Reinfall.


Big 55100 - Waterplay Niagara
Big 55100 - Waterplay Niagara
Wird angeboten von HolzInnsel - Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 48,76

3.0 von 5 Sternen Nett aber technisch nicht ausgereift., 28. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Big 55100 - Waterplay Niagara (Spielzeug)
Hallo zusammen,

ich fasse es kurz. Das ganze ist sehr schwer abzudichten (Freunde haben mir dies bestätigt) und daher von Kindern nicht alleine aufzubauen.

Auch für Erwachsene ist sehr schwierig eine gute Dichtigkeit hinzubekommen. Meiner Meinung nach ist das System technisch nicht ausgereift. Bei jedem Transport geht das "Gepfriemel" mit der Dichtigkeit wieder los.
Meine Kinder haben trotzdem Spaß und wir einen Riesenwasserverbrauch:))


The End 4 - Hoffnung und Tod: Endzeit-Thriller - US-Bestseller-Serie!
The End 4 - Hoffnung und Tod: Endzeit-Thriller - US-Bestseller-Serie!
von G. Michael Hopf
  Broschiert
Preis: EUR 13,95

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Patriot act in Taschenbuchform, 25. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo zusammen,
waren die ersten drei Bände noch leidlich spannend, v.a. Band 1, so ist doch Band 4 politisch kaum noch zu ertragen. Die handelnden Personen wirken alle wie Psychopathen aus einem Horrorfilm, nicht wie real existierende Menschen nach einer Katastrophe. Fast durchgehend sind alle Personen, sei es Gordon Van Zandt, Präsident Connor, der Imperator Pablo, Samantha die Frau von Gordon oder "Kommandant" Barone komplett entmenschlicht. Das Militär bzw. Gewalt wird permanent verherrlicht und zeugt in jeder Zeile dieser Buchreihe von einer zutiefst inhumanen Haltung. Irgendwie wirken die Bücher auf mich, als wenn sie ein ehemaliger Militärangehöriger geschrieben hätte, der sich jetzt einer fragwürdigen rechten Miliz in den USA angeschlossen hat.

Die ganze Reihe trieft nur so von Klischees - vorsicht Spoiler - Der aufrechte Marine, dem die bösen Politiker so unrecht getan haben, der bitterböse Drogenboss aus Lateinamerika, die Chefin der Hauseigentümergemeinschaft, die natürlich im Gegensatz zu Van Zandt, die wahren Probleme nicht erkennt und daher wie die meisten anderen "Zivilisten" ihrem gerechten Schicksal zugeführt wird. Ein Hoch auf den Homo militarensis.

Natürlich könnte sich die Absurdität dieser Dystrophie durch den "Was wäre wenn-Plot" erklären lassen. Jedoch sind die die Handlungen selbst für so eine Buchreihe, -vorsicht spoiler - z. B. durch einen ständig Atomraketen verschießen wollenden Präsidenten, der auch nicht davor zurückschreckt Demonstranten und Abweichler ohne Reue und vernünftigem Grund in Massen umzubringen,einen Religionsfanatiker names Rahab (ein böses wer dabei an Ahab denkt), der natürlich, wie könnte es auch anders sein, Gordons Sohn grausam tötet, einen Marineoffizier namens Barone, der nur seine Familie retten will und dabei zum Diktator wird und ebenfalls mit besonderer Freude auf Demonstranten schießen lässt, zu konstruiert.

Die Buchreihe wirkt als hätte die US-Waffelobby maßgeblich mitgeschieben bzw. -finanziert. Zum Schluss des vierten Buches konnte ich die andauernde Lobhudelei auf den bewaffneten Bürger, der sein Familie beschützen muss. v.a. gegen den bösen Staat und die ihn vertretenden Politiker, indem er gerechterweise permanent Andersdenkende umbringt, nicht mehr ertragen und schließe hiermit meine Rezension, um nicht noch mehr kostbare Lebenszeit für diesen pseudomilitärischen Schwachsinn zu opfern. Wer die Bücher jetzt immer noch lesen möchte, soll nicht sagen ich hätte ihn nicht gewarnt..


Der Anhalter: Ein Jack-Reacher-Roman (Die Jack-Reacher-Romane, Band 17)
Der Anhalter: Ein Jack-Reacher-Roman (Die Jack-Reacher-Romane, Band 17)
von Lee Child
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen öde - langweilig - gähn, 4. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo zusamen,

heute mal in aller Kürze. Wer jemals einen Jack Reacher Roman gelesen hat, sollte es bei diesem nicht tun. Warum? Waren Jack Reacher-Romane schon immer ein wenig wie Popcorn auf dem Jahrmarkt essen oder (wer sie noch kennt) wie Lassiterromane lesen, so versprachen sie doch immer eine enorme Spannung, ein für einen Trivialroman sprachlich gutes Niveau und interessante Charakterbeschreibungen, die sich im Wesentlichen aus der Romanfigur des Jack Reacher speisten. Diesmal hätte Jack Reacher auch John Sixpack heißen können, er war schlichtweg nur eine blasse Randfigur. Die Höchststrafe aber für den Leser dieses Genre war, es gab schlichtweg keine Action, nur endlose Dialoge über Reifenspuren, SARCs, die böse CIA, das noch unfähigere Außenministerium etc.. Also die üblichen Klischees alter weißer Männer. In den letzten 20 Seiten gab es dann völlig zusammenhangslos und auch technisch schlecht gemacht ein wenig Pseudoaction mit einer hanebüchenen unvollständigen Auflösung. Fazit: Man kann Old School schreiben, aber nicht auf dem Niveau, das spannungsmäßig einem Rosamunde Pilcher-Roman in nichts nachsteht - deshalb Lee schreib wieder selber oder lass es.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2015 8:23 PM MEST


Zombie Zone Germany: Die Anthologie
Zombie Zone Germany: Die Anthologie
von Torsten Exter
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Besser nicht lesen., 1. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo zusammen,

mittlerweile gibt es im Bereich der Zombieliteratur viele gelungene Werke, wie z. B. "Apokalypse Z" (Triologie) oder "The Death - Quarantäne" (erster Teil) uvm., diese Werk gehört leider nicht dazu. Der Prolog ist überambitioniert, die Geschichten sowohl sprachlich, als bezüglich der Spannung komplett gescheitert. Im ganzen Buch gibt es (und da schließe ich mich der hervorragenden Rezensentin Porcelina an) nur maximal 2- 3 interessante Geschichte z. B. Sievers letzter Auftritt oder Kinder der Nachwelt. Keine der anderen Geschichten vermag zu fesseln. Ich war ehrlich gesagt nur froh, als das Buch endlich zu Ende war. Zwischendurch war es so schwer erträglich, dass ich nur noch quergelesen habe, ohne wesentliches zu verpassen. Fazit: keine Figuren die Sympathie erwecken, keine Spannung, große sprachliche Mängel (teilweise wie ein Schüleraufsatz zu lesen), selbst der Splatteranteil ist fade, furchtbare Langweile aller Orten (und das bei einem Zombiewerk, an das zumindest ich die Messlatte nicht zu hoch ansetze). Empfehlung - Geld sparen, nicht kaufen.


Noah
Noah
DVD
Preis: EUR 5,98

0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was für ein Dreck (und dies war die harmloseste Variante, die mir einfiel), 11. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noah (Amazon Video)
Hallo zusammen,

was soll man über diesen Film schreiben. In der nach unten offenen Skala der schlechtesten Filme aller Zeiten übernimmt er die Führungsposition; und das will etwas heißen. Wo soll ich anfangen - o.k. ich machs kurz: Herr der Ringe, trifft auf das verquere Weltbild evangelikaler Sekten und des Islamischen Staates und vermischt sich mit pseudophilosophischen Geschwätz . Vorsicht spoiler: Als Noach, die beiden Mädchen umbringen will, weil es Gott so gefällt, habe ich erstmals in einem Film gehofft, dass der Hauptdarsteller.......
Fazit: Unglaubliche Lebenszeitvergeudung


Future: Roman
Future: Roman
von Dmitry Glukhovsky
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langatmig., 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Future: Roman (Broschiert)
Hallo zusammen,

hier mal wieder eine Rezension. Kurz zusammengefasst das Buch ist 800 Seiten (900 Seiten hat es) zu lang. Wirklich interessant wird es erst auf den letzten 30 Seiten. Vorher ist eine perfekte Gutenachtlektüre: 2 Seiten lesen, einschlafen.

Auch dieser Zukunfstroman, ist wie so viele andere komplett überambitioniert. Seitenweise (hunderte von Seiten) wird die menschliche Psychologie ausgleuchtet, Charakter werden bis ins endlose ausgewalzt, alle wichtigen Themen der Menschheitsgeschiche wie jung/alt, Familie/Kinderlosigkeit, Tod, Vergebung, Gewalt, Sinn des Lebens, Kindheitstraumas, böses Europa/gute Entwicklungsländer, Asylproblematik,schwarz/weiß etc. exzessiv beleuchtet. Den groben Rahmen bildet dabei die Science Fiction-Geschichte. Es hätte aber auch ein Westernroman, ein Krimi oder sonst was sein können, der Unteschied wäre nur marginal. Die Rahmenhandlung ist nur das Vehikel dieser ach so tiefenphilosophischen Betrachtungen. Der Plot an sich ist gut: ewig leben, die Unsterblichen, die Altersspritze etc., aber leider kommt die Spannung komplett zu kurz. Es ist ein auch zutiefst deprimierender und tw. sadistischer Roman und die handelnden Figuren sind trotz umfassender Beschreibung ihrer Motivlage in Ihren Handlungen schlichtweg zutiefst dämlich. Da hilft auch kein pseudoerklärendes Rumgeschwafel. Erinnerte mich ein wenig an die ewig schreienden Frauen in den Filmen der 70er Jahre - keiner wußte, warum sie schreien, aber sie taten es trotzdem ohne Unterlass.

Es ist eines der langweiligsten Bücher, die ich seit langem gelesen habe.

Na dann viel Spaß beim Lesen:))
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 25, 2014 12:44 PM MEST


Lost Land, Band 1: Lost Land, Die Erste Nacht
Lost Land, Band 1: Lost Land, Die Erste Nacht
von Jonathan Maberry
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Jugendbuch "halt", 1. Dezember 2012
Vorab. Für Jugendliche, die nicht zu jung sind o.k. Leidlich spannend, wenn auch sehr einfach geschrieben. Action in etwa wie bei einem Durchschnittswestern.

Warum hat das Buch trotzdem nur 2 Sterne:
- Benny mutiert vom geistig unreifen fünfzehnjährigen Jungen über Nacht aus Mitleid für die armen Zombies zum Held. Völlig unglaubwürdig.
- Tom, der Bruder von Benny, den selbiger für eine Flasche hält, ist natürlich extrem edel, verabscheut es Zombies zu töten und bringt die
sie nur dann um, wenn es ethisch gerechtfertigt ist; und selbst dann leidet er noch, das ganze Buch hindurch.
- Zombies sind in diesem Roman eigentlich nicht wirklich gefährlich, sie spielen im Kampf gegen die viel böseren Kopfgeldljäger nur eine Randrolle
- Lilah (wie Lila Pause) ist das nächste Superkind, dass in der Wildnis alleine überlebt hat und sich des besseren Zeitvertreibs wegen ein Bibilothek
zulegt. Sie tötet ständig,aber nur aus "total" gerechtfertigter Rache. Dies ist aber auch "wirklich o.k.", da die anderen alle soooo böse sind. Dieses
Mädchen mutiert dann in kurzer Zeit zur besten Freundin von Benny und rettet "irgendwie alle".
- "Die bösen Jungs (Rotaugen Charlie und Motorcity Hammer") sind "einfach total crazy böse" und selbst wenn sie mal nicht so böse sind, sind sie doch
laut Benny, der nach wenigen Tagen in der Wildnis bereits ein "Übermoralapostel" ist, eindeutig böse".
- Damit die Kopfgeldjäger auch wirlich böse sind, braucht es "Gameland" - ein "voll böser Ort", der bereits einmal von Supertom abgefackelt wurde, aber
dann vom Superbösewicht wieder aufgebaut wurde. Tom hat ihn einmal gerettet, aber aus lauter Edelmut laufen gelassen. Das bereut er ein Leben lang und
leidet und leidet und leidet...
- Die Kopfgeldjäger erfinden hoch komplexe Fallen anstatt die Superhelden einfach zu erschießen. Die Superhelden entkommen natürlich auch mit Kugeln im
Bauch und 50 Zombies die gleichzeitig über sie herfallen.
- Die Bewohner von Mountainside (geschützter Ort) möchten aus ihrem kleinen mit Zäunen umgrenzten Dorf niemals heraus (auch wenn es laut Tom und er muss
es ja wissen, ein leichtes wäre das Land zurück zu erobern) und finden mehrheitlich, dass Strom und anderer technischer Schnickschnack (die Schuld an
der Katastrophe haben) "total böse" sind und verboten gehören.

Ich könnte so ewig weitermachen (übrigens, wem es nicht aufgefallen ist, in der Sprachqualität des Buches), aber lassen wir es dabei.

Fazit: Erwachsene Finger weg. Keine Atmosphäre, keine nachvollziehbaren Handlungen, unlogische Wendungen und langweiliges pseudeointelligentes
moralinsauere Gequatsche von unreifen Charkateren.


Seite: 1 | 2