MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Learn More GC FS16
Profil für faboloushh > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von faboloushh
Top-Rezensenten Rang: 5.279.403
Hilfreiche Bewertungen: 191

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"faboloushh"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Quake 4 (dt. Version) (DVD-ROM)
Quake 4 (dt. Version) (DVD-ROM)

112 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Quake IV (dt. Version), 25. Oktober 2005
Große Ereignisse werfen ihre Schatten bekanntlich weit voraus. Genau so war es auch mit "Quake IV". "Doom III" war kaum erschienen und schon wurde von den Fans ausgemalt wie genial "Quake IV" doch werden muss. Damals ahnte ja noch niemand, dass ID-Softwares neuester Streich nicht so wie "Doom III" in der originalen, ungekürzten Fassung erscheinen wird. Nun ist "Quake IV" ebenfalls erschienen und verpasst den deutschen Fans dieser Serie einen sprichwörtlichen Seitenhieb in die Magengegend...
Nach dem Sieg über das Oberhaupt der Strogg und der Infiltration der Basis durch einen einzigen Marine, sieht die Menschheit, dass ihre Chance gekommen ist, ihren Todfeind, die Strogg --eine kadaververwertende Cyborg-Rasse-- ein für alle Mal auszuschalten. So ist es voraussehbar, dass unsere Marines einen Angriff auf die Strogg-Basis eröffnen, der aber leider nicht mit dem erhofften Sieg, sondern mit neuen Problemen, in Form eines intakten Verteidigungssystems endet. Die Offensive wurde abgewehrt und die Marines müssen sich nun ihren Weg durch die Basis kämpfen, um sich neu zu formieren und schließlich das Verteidigungssystem für einen finalen Schlag abzuschalten... Und als Spieler ist man natürlich mittendrin.
"Quake IV" setzt im Ein-Spieler-Modus genau dort an, wo der indizierte und offizielle Vorgänger "Quake II" endete. So ist es nicht verwunderlich, dass dem Spieler viele Waffen und Gegner aus "Quake II" im neuen Gewand begegnen. Und das neue Gewand ist bombastisch! Aushängeschild für "Quake IV" ist eindeutig die unglaublich schöne Grafik --wovon sich jeder selbst überzeugen kann, wenn man sich die Screenshots von dem Spiel anschaut.
Untermalt wird diese klasse optische Darstellung von einem Sound, der zu Gefallen weiß. Dieser passt sich je nach Situation an. Werden die Marines mit etwas Unheimlichem konfrontiert, setzt auch eine "horrorische" Musik ein, begegnen sie jedoch vielen Gegnern und es kommt zu einem Feuergefecht, wird Musik eingespielt, wie man sie aus Actionfilmen kennt. Dadurch wird eine wirklich gute Atmosphäre aufgebaut, die aber auch von den Soundeffekten selbst noch bestärkt wird. So ist es zum Beispiel, dass man fernab krachendes Maschinengewehrfeuer hört, dann einen Schmerzensschrei, gefolgt von Stille. Nur noch das Zischen des Dampfes, der aus den Rohren tritt, ist zu hören. Die Soundeffekte hören sich allesamt sehr ordentlich und basslastig an. Die Waffen und Explosionen sind in ihrer Qualität und Lautstärke exzellent und die englischen Sprecher sind sehr gut. Die Grafik und der Sound sorgen also schon für ein gutes Spielerlebnis.
Das Spielerische kann eigentlich nur "Quake"-Fans und Interessenten der unkomplizierten Action ansprechen. Denn es ist leider so, dass "Quake IV" bis auf die Grafik vollkommen innovationsfrei ist. Die Steuerung wurde weitgehend von "Doom III" übernommen und das Gameplay wird Fans der "Quake"-Serie bekannt sein und auch gefallen. Anders als bei "Doom III" muss man aber nicht dauernd durch dunkle Räume laufen oder durch enge Korridore und zwischen der Waffe und der Taschenlampe wählen. In "Quake IV" werden große Außenareale, hohe und weite, aber auch klaustrophobisch Enge Räume dargestellt. Für grafische Abwechslung ist also gesorgt. Die Missionen beschränken sich überwiegend auf das Neuformieren von getrennten Truppen, dem Beschützen von wichtigen Personen und Konvois, der Vernichtung der Feinde oder einer Einrichtung oder einen Schalter umzulegen um von A nach B zu kommen. Dazu stehen dem Spieler erstmalig in "Quake" Fahrzeuge und Standgeschütze zur Verfügung. So darf man mit einem Panzer die feindlichen Truppen auseinandernehmen oder sie mit einem Mech einfach "platttreten". Das weiß schon zu gefallen, ist aber nichts Neues und aufgrund seiner Seltenheit eher ein nettes Gimmick um die Feuergefechte aufzulockern.
Der Mehr-Spieler-Modus wird "Quake"-Fans ebenfalls bekannt sein und gefallen. Er ist schneller als der Ein-Spieler-Modus --und vergleichsweise "UT 2004"-- und benutzt das Interface, die Bewegungsmöglichkeiten und die Waffen aus "Quake III - Arena". Der einzige große Unterschied zum Vorgänger sind die Grafik und die neuen Maps. Hat man also keine Lust mehr auf computergesteuerte Gegnerhorden im Ein-Spieler-Modus, darf man sich bei unkomplizierten Deathmatch-, Team-Deathmatch- oder auch Capture-The-Flag-Schlachten mal so richtig mit anderen "Quake IV"-Spielern austoben.
Alles in Allem ist "Quake IV" eben ein Ego-Shooter der alten Schule. Er ist schnell, hart, unkompliziert und laut und lässt zur Freude der Fans kaum Kritik zu. Lediglich die fehlenden Bots im Mehr-Spieler-Modus sind in meinen Augen ein Manko.
Doch warum gebe ich dann trotz der positiv ausgefallenen Rezension nur zwei Sterne, anstatt der verdienten fünf? Der Anlass für diese Unterdurchschnittswertung ist die deutsche Version. Was sich der Publisher dabei gedacht hatte, ist unter aller Sau. Es fängt schon beim Mehr-Spieler-Modus an, in dem man nur gegen die Spieler spielen kann, die ebenfalls mit der deutschen Version online sind. Alle anderen Spieler bleiben uns vorbehalten. Im Ein-Spieler-Modus kann der Fan nur wegschauen und leise Tränen vergießen. Von der Härte, die man aus "Quake" kennt, ist in der deutschen Version nichts mehr vorhanden. Die Gegner haben kein Blut mehr, nicht mal grünes, und auch die Leichen der gefallenen Kameraden, deren Blut und/oder abgetrennte Gliedmaße fehlen. Desweiteren fielen ganze Zwischensequenzen der Schere zum Opfer. So wurde z.B. die in der US-Version extrem brutal dargestellte Verwandlung der Spielfigur in einen Strogg komplett rausgenommen und nicht entschärft. So kann es schnell passieren, dass der Spieler die eigentlich einfache (aber trotzdem spannende) Story nicht mühelos verfolgen kann, sondern sich, im Falle meines Beispiels, fragt, warum die Spielfigur plötzlich wie der Feind aussieht...
Die US-Version, die ich mir gekauft habe, ist sehr gut und für "Quake"-Fans keineswegs enttäuschend, sowie fünf Sterne wert. Aber diese verstümmelte deutsche Version ist nur zwei Sterne wert. Nicht mehr und nicht weniger.


Gran Turismo 4 - Prologue
Gran Turismo 4 - Prologue
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 11,50

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Finger Weg Vom Prologue!!!!!, 29. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Gran Turismo 4 - Prologue (Videospiel)
Also ich habe dieses "Spiel" getestet und muss euch folgendes sagen: Diese Demo ist leider nur reine Abzocke:
Groß Ereignisse werfen ja bekanntlich schon ihre Schatten voraus.Große Spiele werfen im Vorfeld mit kostenlosen Demo-Versionen um sich. Doch leider geht Sony da einen anderen Weg:
Bevor der Megahit "Gran Tourismo4" in die Läden rollt, veröffentlicht Sony eine "Prologue"-Version. Diese Version soll allen Fans und Interessierten einen Vorgeschmack auf die Vollversion geben-aber leider für deftiges Geld.
Da "GT4" immer wieder verschoben wird, nahm der Entwickler etwa fünf neue Strecken sowie gut 60 Autos und machte daraus "GT4 Prologue". Es ist also im Grunde genommen nur eine Demo.
In der Demo sind folgende Modi enthalten:
-Arcade
-Fahrschule,mit immerhin etwa 41 Prüfungen, in denen man immer schwierigere Manöver und Rennsituationen bestehen muss. Für jedes bestandene Manöver rollt dann ein neues Fahrzeug in seinen eigenen Fuhrpark.Mit den gewonnenen Autos kann man dann im Arcade-Modus über die fünf verschiedenen Kurse heizen, doch nur in drei der fünf Kurse fährt man gegen Computergegner.
"Grand Canyon" und "Citta di Aria" darf man nur mit einem Wagen befahren.
Der Karriere-Modus, bei dem man Rennen gewinnen muss, um Geld für Tuning-Optionen zu sammeln, fehlt leider ganz und gar.
Zu der Fahrphysik brauche ich ja nichts mehr sagen, die ist gewohnt perfekt, doch leider ist die Technik von "GT4 Prologue" teilweise noch nicht ganz ausgereift.
Die Grafik flimmert, und die beiden Verfolgerperspektiven der Autos sind noch schlecht und unübersichtlich. Entweder ist die Kamera zu flach, oder zu steil. Aber in beiden Fällen ist die Kamera genau auf die Lenkung fixiert und wirkt so, als wäre die Kamera hinten auf das Auto gebohrt. Das ist Schade und wirkt leider unübersichtlich.
Aber dafür sehen die Autos und die Strecken auch wieder super aus. Fotorealistische Grafik gibt es sowohl bei den Autos, als auch bei den Strecken. Teilweise ist die Grafik sogar bildschön und fährt einigen Xbox-Titeln in Sachen Technik davon. Dass sowas mit der PS2 noch möglich ist, hätte ich nie gedacht.
Kurze Daten zum Spiel:
Pro:
-Hervorragendes Fahrverhalten
-witzige und kurzweilige Prüfungen
-wunderschöne Autos und Strecken
Kontra:
-Mit fünf Strecken karg ausgestattet
-Kein Karrieremodus
-Arcade-Rennen ohne Reiz
Alles in allem ist es eine gute Demo mit Spitzenfahrphysik, die aber für den Preis zu wenig abwechslung aufweist.


Hood Hop
Hood Hop
Wird angeboten von Media Vortex
Preis: EUR 3,89

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht jedermann's Sache,doch wer schafft das schon?, 31. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Hood Hop (Audio CD)
Erstmals Vorweg: J-Kwon's Debut-Album "Hood-Hop" ist natürlich nicht das Gelbe vom Ei und bietet Lyrisch noch nicht sehr viel Tiefe und Anspruch.
Das mag vielleicht auch daran liegen,dass J-Kwon erst 17 ist und noch nicht so sehr aus dem Nähkästchen plaudern kann wie andere Rapper.
Aber auf jeden Fall steckt in ihm sehr viel potential,was er auf dieser Scheibe schon "andeutet", aber noch nicht sehr überzeugend rüber bringt.
Auch wenn die Lyrics in diesem Album nicht sehr anspruchsvoll sind, ist der Rest ziemlich geil: Gute Beats, guter Rap-Style.
Mich persönlich hat J-Kwon überzeugt und ich habe den Kauf in keinster Weise bereuht.
Doch muss ich euch warnen:
Da das Album nicht für jeden ansprechend ist, sollte man vorher mal reinhören und sich seine eigene Meinung bilden.
Mich hat er überzeugt und ich bin sicher,dass er sich bei seinem nächsten Album mehr entfalten kann und auch wird.
MFG


Sword of Mana
Sword of Mana

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der König wollte zurückkehren...., 16. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Sword of Mana (Videospiel)
Secret Of Mana und das hierzulande leider nur sehr rar erschienene Secret Of Mana 2,dessen perfekte Spielbarkeit mir *zumGlück* nie vorenthalten wurde,gelten beide als DIE Rollenspiele aller Zeiten.
Der erste Teil gilt hier in Deutschland als das beste aller Rollenspiele,während Kenner des zweiten Teils diesen eher bevorzugen,genau wie ich.
Nachdem man schon diese "Evolution" mitbeobachten konnte,um wie viel der zweite Teil besser als der Erste war, wartete man lange lange Zeit auf eine Fortsetzung,auf die Rückkehr des Rollenspielkönigs...
Nun,nach ungefähr 8 Jahren,nachdem die zweite Schlacht um Mana über den Bildschirm fegte, erscheint ENDLICH der dritte Teil: "Sword Of Mana".
Wie so viele andere auch,konnte ich es kaum erwarten dieses Spiel zu spielen. Doch leider hat Squaresoft es nicht geschafft die Klasse eines "Secret Of Mana 1/2" zu erreichen.
Die Geschichte um das Schwert von Mana ist schon zum Teil aus Mystic Quest für den Game Boy bekannt und wurde hier nur abgewandelt.
Die Kämpfe sind, wie in den Secret Of Mana Spielen, gewohnt gut, doch die Ringmenü-Führung,von wo aus man Zauber,gegenstände etc.anwenden kann,hat sich sehr verschlimmert und verkompliziert.
Das Charaktersystem hat Bruchstücke aus dem des zweiten Secret Of Mana,welches rundum perfekt war,doch hier eher schwach genutzt wurde...
Auch enttäuscht hat mich,dass der Wechsel zwischen Tag und Nacht keine große Bedeutung hat,während dieser in anderen Spielen zu manch einer Rätsellösung beiträgt...
Naja,das war's auch schon an negativem, was dieses Spiel zu bieten hat...
Insgesamt gesehen ist es doch ein sehr schönes Spiel.
Es hat liebevolle,farbenfrohe GBA-Grafik, einen gewohnt erstklassigen Soundtrack,ein schönes Kampfsystem,viele verschiedene Gegenstände und eine recht lange Spieldauer(bei mir ca 18 Stunden mit allen Geheimnissen).
Kurz gesagt: Es hat,wie man es von Square gewohnt ist, viel zu bieten und noch dazu mehr,als viele andere Rollenspiele der letzten Zeit(man denke an PSOne-Titel,wie Legend Of Legaia, SaGa Frontier 2). Es bringt auch bis zum Ende der Geschichte mehr als genug Spaß und weiß auch durchaus zu fesseln...
Würde dieses Spiel nicht den Namen "Mana" in sich tragen,würde es von mir 5 Sterne kriegen, doch da es nun zu dieser Serie gehört und dieser leider nicht gerecht wird, kriegt es von mir 4 Sterne...
Der König konnte leider nicht zurückkehren,doch ein Prinz ist geboren ;-)
MFG


Legend of Dragoon
Legend of Dragoon

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schöner Fantasy-Titel, 6. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Legend of Dragoon (Videospiel)
Nachdem sein Dorf niedergebrannt,seine Freundin entführt und man dann noch einer der auserwählten Dragoon-Krieger ist, platzt dem Helden wohl der Kragen... Er begibt sich mit einer großen Gruppe von Mitstreitern auf eine Reise voller Fantasy,Geheimnissen und Kämpfen...
Das alles wird in einer sehr schönen Grafik und einer noch besseren Story verpackt.
Das Kampfsystem ist eine Mischung aus rundenbasiertem, Altbekanntem und innovativer "Kombomöglichkeit",d.h. man muss bei einem Angriff im richtigen Moment die passende Taste drücken, um dem Gegner möglichst viel Schaden zuzufügen.
Ab einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel,kann man sich dann während eines Kampfes in einen mächtigen Dragoon-Krieger verwandeln...
Waffen,Ausrüstungsgegenstände,Zaubersprüche,Gegner,Storywendungen und Städte gibt es genug, um den Spieler auch bei Laune zu halten...
Das Erkunden einer neuen Stadt dauert im Durchschnitt ca 30 Minuten,was ich auch nicht gerade von vielen Rollenspielen(außer von einigen Final Fantasy-Teilen)kenne.
Die Kämpfe stehen nicht so sehr im Mittelpunkt,wie bei anderen Titeln,sondern eher die wunderschöne Story, das merkt man allein schon daran, dass mehr geredet als gekämpft wird und die Kämpfe sehr leicht ausgefallen sind.
Das mag die einen ärgern,während es anderen,die nicht unbedingt so viel wert auf Kämpfe legen(wie ich)trotzdem sehr erfreuen wird.
Einziges Manko, was mir überhaupt nicht gefallen hat, ist die Tatsache,dass man sich auf der Weltkarte nur auf vorgegebenen Wegen bewegen kann,also keine Möglichkeit hat Sidequests zu erledigen.
Alles in allem ist es ein geniales Spiel,dass für Rollenspiel-Einsteiger mehr als nur geeignet ist,aber auch für andere, die kein großen Wert auf harte Kämpfe in Massen legen.
Es ist zwar keine Konkurrenz für Final Fantasy oder Secret Of Mana1+2(die alten Hammerspiele;)),aber auf jedenfall eines der sehr guten Rollenspiele,das sich kein Fantasy-Fan entgehen lassen sollte.
Mfg


Confessions [17 Tracks]
Confessions [17 Tracks]
Preis: EUR 9,66

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Usher...., 25. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Confessions [17 Tracks] (Audio CD)
und eines der besten RnB-Alben.Heute ist es bei mir angekommen und wurde erst einmal in den CD-Player eingelegt und was ich hörte hat mich voll und ganz überzeugt: Bei fast keinem anderen HipHop/RnB Star, wie Usher einer ist, kann man die Fortschritte seines könnens so immens spühren.Jedes Album,das von ihm herausgebracht wurde,ist besser geworden als das Vorangegangene und mit Confessions hat Usher sein bestes Album und auch gleichzeitig eines der besten RnB-Alben herausgebracht.
Jeder Track hat ein gewisses Etwas,was jeden einzigartig und super anzuhören macht. Aber diejenigen,die glauben es seien fast nur Lieder wie "Yeah" auf der Platte,die seien gewarnt,denn Confessions besteht eher aus Slow Jams oder Tracks in der Art von seinem Vorgöngeralbum "8701".
Ich kann dieses Album nur wärmstens Empfehlen. Es ist einfach super und entspannt anzuhören,jedes Lied kann man gut hören und es ist wirklich KEIN Schlechtes auf diesem Album.
RnB/Soul und vor allem Usher-Fans werden dieses Album lieben und vor freude heulen.


Grand Theft Auto: San Andreas - [Playstation 2]
Grand Theft Auto: San Andreas - [Playstation 2]
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 22,03

10 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich vertraue auf Rockstar!!!!!!, 19. März 2004
Das ist alles,was ich zu diesem Spiel sagen kann und will.
Genau wie bei GTA3 und GTA:VC vertraue ich auch einfach hier wieder auf die Entwickler und bin mir zu 100% sicher,dass San Andreas besser als GTA 3 und Vice City wird oder zumindest auf jedenfall wieder ein Hammertitel in der Spieleszene wird.
ROckstar ist einfach der Hammer wenn es um Spiele geht.
Ich freu mich schon richtig auf das neue GTA,wie auf alle anderen Teile,als sie herauskamen!


NBA Street
NBA Street

5.0 von 5 Sternen Weil's einfach nur bock ohne Ende bringt...., 18. März 2004
Rezension bezieht sich auf: NBA Street (Videospiel)
Klar,NBA Streets ist jetzt nicht unbedingt die B-Ball Simulation wie NBA Live,aber es bringt um einiges mehr bock als das große Vorbild(schließlich kommt es ja auch von EA).
Actionreiches Gameplay,Super-Optik,einfache Steuerung,viele Goodies zum Freispielen,Zweispieler-Modus,eine umfangreiche Trickkiste,das Gamebreaker-Feature und vieles mehr machen Laune.
Auch wenn es nur zwei Spielmodi hat,macht das Spiel immer wieder Spaß.Mit Creat Player kann man sich eigene Spieler erstellen,die man dann auch aufpowern kann(ihre Skills verbessern).
NBAStreet ist ein kurzweiliges Streetball-Game mit actionreichem Gameplay und der Auftakt zu einer Hammergeilen Serie,die von EA-Big hoffentlich noch lange lange weitergeführt wird und wie auch bei FIFA oder anderen EASports-Titeln immer mehr an Umfang gewinnt....
Der absolute Hammer.


Resident Evil [Special Edition] [2 DVDs]
Resident Evil [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Milla Jovovich
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 11,89

8 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Beleidigung für Gamer...., 15. März 2004
Resident Evil ist für PlayStation- und GameCube-Besitzer ein Begriff,der die Herzen höher schlagen lässt.
Horror-Atmosphäre vom feinsten,viele Ekelszenen,super Schockeffekte und eine tolle Story machen die Spiele zu einem genialen Horrortrip,den die Gamer nie wieder vergessen werden!!!
Diesen Film werde ich auch nie wieder vergessen,denn er ist die größte Enttäuschung seit den Videospielen zu Kinofilmen:
Mit einer schlecht umgebastelten Story des ersten Resident Evil Spiels,guten Hauptdarstellern,ordentlichen Special Effects hat sich der Regiesseur wohl so einiges erwartet.
Leider gibt es kaum Schockeffekte oder überhaupt kaum Szenen,die in den Spielen Vorkommen,was den Film zu einem eher unterdurchschnittlichen Actionfilm,anstatt eines Horrorfilms werden lässt.
Im großen und ganzen wirkt dieser Streifen wie eine schlechterer und für Jugendliche zurechtgestutzter Abklatsch von BladeII.
Wenn man sich den Film anschaut sollte man sich schleunigst den Namen Resident Evil wegdenken und sich auf einen schwachen Actionstreifen einstellen...
Leider wieder mal ein verkorkstes Lizenzprodukt


X-Files
X-Files
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 37,96

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja...., 8. März 2004
Rezension bezieht sich auf: X-Files (Videospiel)
Als ich das Spiel einlegte,freute ich mich schon auf ein spannendes Adventure-Game, von denen es ja leider nicht mehr so viele gab.
Was mich erwartete war nichts weiter als eine SPIELERISCHE Enttäuschung:
Das Spiel ist NICHTS weiter als ein interaktiver Film, bei dem man (bis auf 2 Action-Szenen) kaum entscheiden kann, was als nächstes passieren soll. Rätsel gibt es kaum richtig origielle und wenn man durch die niedrigaufgelösten Fotohintergründe stapft geht auch das nur von Bild zu Bild.
Aber alles in allem hat es das erste mal durchspielen schon spaß gebracht,denn eine spannende Story wird geboten,aber zum zweiten mal durchspielen wird einfach viel zu wenig geboten.
Für Fans der Serie ist es auf jeden fall Wert gekauft zu werden,aber für Leute wie mich, die sich einfach mal gemütlich hinsetzen wollen um ein schönes Adventure wie Monkey Island, Atlantis oder Baphomets Fluch zu spielen wird einfach zu wenig geboten.
Daher kann ich nur noch sagen:
Nur für Fans, alle anderen sollten die Finger davon lassen


Seite: 1 | 2