Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Horst Hrubesch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Horst Hrubesch
Top-Rezensenten Rang: 8.073
Hilfreiche Bewertungen: 596

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Horst Hrubesch (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Upside Down: the Best of
Upside Down: the Best of

5.0 von 5 Sternen Zu Unrecht vergessen, 11. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Upside Down: the Best of (Audio CD)
Kennt hier keiner, so muss man es wohl sagen. Und doch sind JAMC eine der stilprägendsten Gitarrenbands der 80er gewesen. Die Sammlung geht natürlich voll in Ordnung, alles ist drauf, was der geneigte Fan sich wünscht. Ich habe eh schon alles von der Band im Schrank udn habe die CD verschenkt; keine Frage: die Beschenkte hatte noch nie von der Band gehört. Wirklich schade, wenn jemand so schnell in Vergessenheit gerät (man macht auf der Party "Just like honey" an, und sofort sagt jemand: "Hey, das ist doch Jens Friebe?" Das darf doch nicht wahr sein!).


Der frühe Vogel kann mich mal: Ein Lob der Langschläfer
Der frühe Vogel kann mich mal: Ein Lob der Langschläfer
von Bettina Hennig
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Contra Gardinenpredigt, 11. Mai 2012
Das Buch ist eine Polemik und als solche darf es natürlich gerne schwarz-weiß-malen. Mir hat diese rechtfertigung des Langschläfertums sehr gut gefallen, und das obwohl ich selbst Frühaufsteher bin. Ich erinnere mich aber noch gut an meine Studentenzeit, als ich mich auch gern erst um 11 aus dem Bett schälte. Dass Kinder bis 9 Uhr nicht aufnahmefähig sind, weiß die Wissenschaft längst - dennoch werden sie im ganzen Land ab 7 Uhr in die Schule getrieben. Warum? Die meisten Büros arbeiten doch auch erst ab 9 Uhr! Die Autorin ist mit ihrem flotten Schreibstil viel Wahrem auf der Spur - ein Plädoyer für Toleranz, das sich auf viele weitere Bereiche beziehen lässt.


Tim & Struppi und das Geheimnis der Literatur
Tim & Struppi und das Geheimnis der Literatur
von Tom McCarthy
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das definitive Werk zur Tim & Struppi-Analyse, 30. April 2012
Barthes, Bataille, Derrida - der Autor tischt hier schwere Kost auf, aber es lohnt sich, sich "durchzubeißen". Es gibt keine bessere und erschöpfendere Analyse zu Tim & Struppi auf dem Markt. Von Abschnitt zu Abschnitt durchforscht das Buch Hergés Hauptwerk zur Gänze nach verschiedenen Themenbereichen und bedient sich dabei der Werkzeuge der Philosophie, der Psychologie und nicht zuletzt der Kultur- und Literaturtheorie. Besonders positiv: In jedem Bereich bringt uns der Autor auf den neuesten Stand in Sachen Sekundärliteratur, da er alle gängigen und wichtigen Abhandlungen zu Tim & Struppi in seine Analysen einbezieht und mehr als einmal klug zu ergänzen oder auch zu widerlegen weiß. Im Gegensatz zu Michael Farrs "Fleißarbeit" (die ja durchaus etwas für sich hat) steckt hier eine ganze Menge Köpchen drin. Genau wie in Tim & Struppi. Viel mehr, als so mancher ahnt.


Der bleiche Tod der Sarazenen
Der bleiche Tod der Sarazenen
von Wolfgang David
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,50

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Historisch und spannend, 26. April 2012
Eine der Entdeckungen dieses Frühjahrs für mich: dieser neue Roman aus dem (mir bis dato unbekannten) Salon-Verlag. Man liest selten Romane aus der Zeit des 10. Jahrhunderts, aber zu Unrecht, denn dieser lohnt sich wirklich: Otto II. im Kampf gegen den Islam, eine Art Proto-Kreuzzug mitten in Europa. Dabei gelingt es dem Autor, nicht nur ein bestechend genaues und gut recherchiertes Bild der Zeit des beginnenden Hochmittelalters zu zeichnen, sondern zugleich eine hoch spannende Geschichte zu erzählen. Und er vermeidet es sehr geschickt, in eine plumpe Schwarz-weiß-Malerei abzudriften, wie man es bei einem weniger begabten Autor von History Fiction hätte befürchten müssen. Daumen hoch!


The Big Bang Theory Soft Kitty T-Shirt Sportsgrey, XL
The Big Bang Theory Soft Kitty T-Shirt Sportsgrey, XL

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sitzt gut, 22. April 2012
Endlich mal wieder ein Shirt in XL, das nicht so knapp oder tailliert geschnitten ist. Der Stoff und Druck sind ebenfalls hochwertig.


Centurio: Die Rom-Serie 8
Centurio: Die Rom-Serie 8
von Simon Scarrow
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ganz übles Machwerk, 8. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Centurio: Die Rom-Serie 8 (Taschenbuch)
Das Beste an diesem Roman ist das Cover. Das schlechteste die Sprache. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung liegt, aber diese Art der Dialoge hat nichts mehr mit einem Empfinden für die Sprache von vor 2000 Jahren zu tun, die ein autor bei eionem Buch, das im alten Rom spielt, zwangsweise nachempfinden muss. Das hier wirkt im besten Fall unfreiwillig komisch.
Ich konnte nicht alle Fakten überprüfen, aber manche Konstrukte schon bei den Protagonisten sind so absurd un-römisch udn un-antik, dass es einen graust, wenn man ein wenig von der antiken Gesellschaft versteht. Da nützt auch die "Vorbemertkung" nichts, die einem wohl weismachen soll, es sei hier gut receherchiert worden. Die Grundzüge der (politischen) Handlung vielleicht, aber das reicht leider nicht für einen historischen Roman. Nicht einmal die Namen der Figuren sind hier im Bereich des Möglichen, das alte Rom hatte sehr strikte Regeln zur Namensgebung. Etc., etc. Noch einen Roman dieses Autors werde ich mir nicht zumuten.
Sechs, setzen!


Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman
Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman
von Walter Moers
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Totalverweigerung, 26. März 2012
Denis Scheck hat das Ende des Romans als 'den wohl unverschämtesten Cliffhanger der Literaturgeschichte' bezeichnet. Und Recht hat er. Doch wer, wenn nicht Deutschlands fantasievollster Erzähler Walter Moers, könnte sich diesen erlauben? Wird Moers tatsächlich, wie im Nachwort angekündigt, den zweiten Teil der Mythenmetz-'Übersetzung' bald folgen lassen? Ich hoffe beinahe dass er das NICHT tut. Denn ich hatte an dieser Ouvertüre großen Spaß, und das trotz der Tatsache, dass das, worauf man eigentlich die ganze Zeit wartet, nicht passiert. Vielleicht sogar deshalb.


Gegen die Welt: Roman
Gegen die Welt: Roman
von Jan Brandt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein meisterliches Debüt mit kleinen Mängeln, 26. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Gegen die Welt: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ob Jan Brandt tatsächlich 10 Jahre lang an diesem Roman geschrieben hat, wie man des Öfteren lesen /hören konnte, sei dahingestellt - denkbar ist es durchaus, bedenkt man die Komplexität dieses Romans. Er bordet über vor Erzählfreude und Beschreibungsreichtum. Hin und wieder wünscht man sich jedoch, er hätte sich ein wenig zurückgenommen bei den vielen Einfällen, die er hier, narrativ wie grafisch, umgesetzt hat. Meisterhaft und ein geradezu genialer Einfall ist die Teilung der Seiten in zwei Erzählstränge.
Ein Extrastern geht an den Verlag, der den Mut bewies, das Buch 1.) in seiner gesamten Länge (über 900 Seiten) zu veröffentlichen und außerdem alle gestalterischen Einfälle mitzumachen - bis hin zu denen, deren Funktion sich auch im Gesamtzusammenhang nicht unmittelbar erschließen (z. B. die leeren Seiten zu Beginn und am Ende).
Das ist aber auch der einzige Wehmutstropfen: Hier und da wäre vielleicht weniger mehr gewesen. Gerade die grafischen Spielereien hätte sich Brandt z. T. für seine nächsten zwei, drei Romane aufheben können. Doch man muss diese Einfälle erstmal haben. Und da verzichte ich gerne auf eine genauer ausbuchstabierte Darstellung des Seelenlebens - ich kann hier genugt zwischen den Zeilen lesen.


Sehen Sie, so stirbt man also! 55 beste letzte Worte
Sehen Sie, so stirbt man also! 55 beste letzte Worte
von Cornelius Hartz
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So unterhaltsam kann der Tod sein, 1. März 2012
Der Autor dieses interessanten Buches begnügt sich nicht damit, die hier behandelten "letzten Worte" nur kurz zu nennen, vielleicht mit einer kurzen Biographie, wie dies ähnliche Bücher tun. Er untersucht bei jedem dieser Worte den Wahrheitsgehalt (gleich zu Beginn in Prozent angegeben - natürlich manchmal ein wenig subjektiv, aber immer nachvollziehbar) und die näheren Umstände, die zum Tod der berühmten Person führten. Und am Schluss, und das ist eigentlich der beste Teil, orndet er diese (allesamt interessanten) kommehtiert der Autor selbst die "letzten Worte" udn ordnet sie in den historischen, aber vor allem den Lebenszusammenhang der Person ein.
Unter den "VIPs" sind Philosophen, Kriegsverbrecher, Rockmusiker, Schaupieler u.v.m., und vor allem viele Schriftsteller - die haben eben auch auf dem Sterbebett noch gut formuliert.

Folgende Personen und ihre Worte auf dem Sterbebett werden (chronologisch geordnet, mit je 3-8 Seiten) vorgestellt: * Sokrates * Alexander der Große * Archimedes * Caesar * Augustus * Nero * St. Thomas von Canterbury * Jacques de Molay * Leonardo da Vinci * Tycho Brahe * Lope de Vega * Galileo Galilei * Georges Danton * Jane Austen * Ludwig van Beethoven * Johann Wolfgang von Goethe * Hokusai * Edgar Allan Poe * Frédéric Chopin * Honoré de Balzac * Heinrich Heine * John Brown * Karl Marx * Emily Dickinson * Sitting Bull * Sissi * Oscar Wilde * Anton Tschechow * J. J. Astor * Mata Hari * Rosa Luxemburg * Pancho Villa * Anna Pawlowa * Maxim Gorki * Hans Scholl * H. G. Wells * Eugene O'Neill * Dylan Thomas * James Dean * Thomas Mann * Humphrey Bogart * Adolf Eichmann * Winston Churchill * Malcolm X * Lenny Bruce * Konrad Adenauer * Coco Chanel * Groucho Marx * Terry Kath * Marlene Dietrich * Kurt Cobain * Frank Sinatra * Bennie Demps * Johannes Paul II. * Steve Irwin

Am besten gefallen haben mir Poe und Sissi - da habe ich wohl auch am meisten Interessantes dazugelernt.


Maag Mell - die Friedlichen Gefilde
Maag Mell - die Friedlichen Gefilde
von John Asht
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen So voller Rechtschreibfehler ..., 4. Februar 2012
... dass es einen tatsächlich graust. Es klingt hart, aber dieser Roman ist tatsächlich das Papier nicht wert, auf dem er geschrieben ist. Die Qualität von Sprache und Formalem ist schlechter als die mancher Bücher von BoD, und das will schon etwas heißen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12