Profil für Barbara Reishofer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Barbara Reishofer
Top-Rezensenten Rang: 10.420
Hilfreiche Bewertungen: 148

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Barbara Reishofer (Italia/Italien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Der 1. Mann
Der 1. Mann
Preis: EUR 0,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und schon wieder ..., 1. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mann (Kindle Edition)
... hat Nika Lubitsch es geschafft. Ein spannender "Nummernkrimi", der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite gefangen hält.
Meine absolute Leseempfehlung für Krimiliebhaber!


Milla
Milla
Preis: EUR 0,00

3.0 von 5 Sternen Es plätschert kitschig und unglaubwürdig ohne Höhepunkte dahin., 24. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Milla (Kindle Edition)
Die Geschichte erzählt von Milla, die sich vom elfjährigen Mädchen in Russland zur jungen, in Paris lebenden Frau, entwickelt. Ihre Mutter Lydia trennt sich von Millas Vater, der sie betrügt - hat jedoch selbst seit vielen Jahren eine Liaison mit dem Grafen Nikolaj. Der wiederum ist Millas wahrer Vater. Diese Eröffnung führt dazu, dass Milla ihren geliebten Alexej, Graf Nikolajs Sohn, nicht lieben und heiraten darf – da sie ja Halbgeschwister sind. Doch stellt sich – glücklicherweise – heraus, dass Alexej der Sohn de Gutsverwalters und Freundes Jasha ist. Einer Hochseit steht also nichts mehr im Wege.
Lydia, Millas Mutter, wird in Paris zur gefeierten Stylistin. Milla debütiert als Model im Modehaus der Mutter und wird ein Star. Sie zeichnet ihre eigene Kollektion – und wird zum Superstar. Mit dem jungen Maler Cedric, von dem sie eine über Jahre anhaltende erotisch-sexuelle Beziehung eingeht, malt sie – und wird bei einer gemeinsamen Vernissage als fantastische Malerin entdeckt. Schließlich lässt sie, nach einer Begegnung mit dem italienischen Opernsänger Massimo Bellini in Mailand, ihre Stimme ausbilden und wird – wie kann es anders sein? – zur weltweit gefeierten Operndiva. Zwischendurch geht sie auch mit Massimo eine sexuelle Beziehung ein. Doch ist sie eifersüchtig, als ihr Mann Alexej sie mit einer Hure betrügt. Neben ihren vielen Verpflichtungen bekommt sie auch noch einen Sohn und landet schließlich in Hollywood – als bejubelte Schauspielerin.
Sarkasmus ist bei dieser Story angesagt, daher meine Frage: Was will man mehr?

Teilweise langatmig, sich wiederholend, mit einigen grammatikalischen und orthografischen Fehlern und – interessanterweise, da es sich um ein Verlagsbuch handelt – ohne Impressum ist dieses Buch nur anspruchslosen LeserInnen zu empfehlen.
Wer Kitsch liebt und keine stilistischen Anforderungen stellt, könnte diese Geschichte mögen.
Von mir 2,5 Sterne – die ich aufgrund der Vergabemöglichkeiten auf Amazon auf drei erhöhe.


TÖDLICHE DISTANZ - Episode 7: Das Attentat: Thriller
TÖDLICHE DISTANZ - Episode 7: Das Attentat: Thriller
Preis: EUR 2,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen € 19,93 für sieben eBooks = 1 Thriller: unvertretbar und nicht gerechtfertigt, 23. Dezember 2014
Meine Meinung zu diesem Thriller in 7 (sieben) eBook-Episoden zum Gesamtpreis von € 19,93.
Anmerkung: Ich erspare mir die episodenweisen Rezensionen (die überlasse ich gerne eventuellen Teilnehmern einer Leserunde) und bewerte hier zum Episodenende.

1.) Der Inhalt: Die Geschichte entwickelt sich ab dem ersten Buch durchgehend spannend, was bis zum 4. Band anhält. Die bis dahin zeitweise überflüssigen Szenen, die sich immer wieder auf bereits Geschehenes beziehen, nehmen danach überhand. Nachdem man, aufgrund des einleitenden Kapitels jeder Episode, das Ende in seiner Essenz bereits kennt, sind die letzten drei Bände in ihrem Seitenumfang überflüssig.
2.) Die Episoden: Beginnt man mit dem 1. Teil „Tödliche Distanz: Die Verschwörung“ und will man wissen, wie es weitergeht, ist man gezwungen alle sieben Bände zu kaufen. Keine einzige Episode ist ion sich abgeschlossen, um unabhängig von den anderen – oder in willkürlicher Reihenfolge – gelesen zu werden.
3.) Sieben Bände: Band 1 ist mit den vom Amazon angegebenen 145 Seiten der längste, Band 2 mit 117 Seiten der kürzeste. Zu Beginn jeder Episode werden zig Seiten für die Beschreibung der Charaktere (die sich großteils wiederholen), den Klappentext, das Impressum, das Inhaltsverzeichnis und die Werbelinks des Verlages verwendet. Noch unangenehmer wird es nach dem jeweiligen Ende der Episode unter dem Titel „Lesetipps und Ausblick auf die nächste Episode“. Hier findet man Beschreibungen verschiedener Bücher des dotcom-Verlags.
4.) Die Seitenzahl: Insgesamt werden von Amazon 909 Seiten angegeben. Doch entsprechen diese – errechnet aufgrund der %-Angaben der Leseleiste jeder Episode – nur etwa 700 Seiten.
Daraus resultiert die Frage: Warum konnte man das Buch nicht in einem Band veröffentlichen? Als Leser wird man das Gefühl nicht los, dass es hier ausschließlich um den Verdienst geht!
5.) Fazit: Der bezahlte Preis von € 19,93 steht in keiner Relation zum Inhalt. Weder den Inhalt noch die reale Seitenzahl und die viele Werbung betreffend. Da ich den Thriller für die ersten vier Bände mit 4,5 Sternen bewerte und die Bände fünf bis sieben – rein auf den Stil und die gut recherchierten Fakten bezogen – mit 3,5 bewerte, verdient dieses Buch vier Sterne.

Wenn ich für ein Buch knappe zwanzig Euro ausgebe, so sollte es ein hochwertig gedrucktes Hardcover sein. Für ein Episodenbuch mit abfallendem Niveau im eBook-Format ist der geforderte Preis absolut überteuert und nicht vertretbar!
Doch da die REzension sich bekanntlich auf den Inhalt beziehen soll, vergebe ich - schweren Herzens - die errechneten 4 Sterne (s. oben).


Aschenputtel tanzt nicht mehr - Thriller
Aschenputtel tanzt nicht mehr - Thriller
Preis: EUR 3,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Märchen wird zum Krimi, 8. Dezember 2014
Was die Berg & Thal Krimis aufwertet, ist ihr realer Bezug zu Fakten unserer Zeit. Diesmal hat Béla Bolten die „Gurus“ aufs Korn genommen, die bedauernswerten, oftmals willenlosen und charakterschwachen Mitmenschen das Geld aus der Tasche ziehen. Dieser hier ist ein besonders fieses Exemplar, doch leider gibt auch diesen Typus tatsächlich.
Die aus einem Märchen entwickelte Grundidee finde ich großartig!
Auch diesmal ist die Geschichte spannend und gut erzählt, es gibt keine – für den Leser – unlogischen Sprünge und die Protagonisten entwickeln sich immer weiter.
Nun, Auer nicht mehr, aber das war ja zu erwarten.
Allerdings ist sein „Ersatz“ eine Bereicherung. Ein Typ der keinen Kaffee trinkt, sich jedoch literweise thailändische Aufputschmittel hineinleert, ist mal was anderes. Ich bin schon neugierig, was aus ihm wird.
Für Bergs eigenartiges Verhalten hatte ich sofort die Erklärung, ebenso lag Madlainas Entscheidung bald auf der Hand. Vielleicht fühle ich das als Frau rascher?

Wer gute Krimis liebt findet auch diesmal wieder den idealen Lesestoff für spannende Stunden.
Absolute Leseempfehlung!


Showdown - Die Akte Rosenthal - Teil 2 (Seelenfischer-Tetralogie - Band 4)
Showdown - Die Akte Rosenthal - Teil 2 (Seelenfischer-Tetralogie - Band 4)
Preis: EUR 3,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ATEMLOS ..., 6. Dezember 2014
… habe ich den letzten Teil der Seelenfischer-Tetralogie gelesen und etwas von meinem dringed nötigen Schönheitsschlaf geopfert. (Dank sei meinen Klienten und Mitarbeitern, die meine Kaffeeorgien ertragen mussten.)

Das Finale der Seelenfischer, das nun – offenbar und leider – tatsächlich das Wort „Ende“ unter die intrigante Geschichte rund um den Vatikan setzt, ist eine Glanzleistung. Als Leserin konnte ich mir nicht vorstellen, dass „Padre“ Lukas, Lucie und Rabea erneut der Kern eines rasanten Abenteuers ein konnten. Weit gefehlt!
Carlotta van Kampen ist tot und ihre Tochter nimmt plötzlich Form an, fährt die Krallen aus und kämpft.
Die beschriebe Ethik-Kommission zauberte mir ein Déja-Vu-Lächeln auf die Lippen, entspricht in so vielem der (ach so traurigen und oftmals lächerlichen) Realität meines Heimatlandes Italien.
Clemente Finzi-Contini ist ein unangenehmer Zeitgenosse und als dieser perfekt gezeichnet. Der dem Bischof von Limburg nachempfundene Kirchenfürst hat mich mehrmals zum Lachen gebracht. Interessierte lesen bitte nach und werden verstehen.
Nur eine Frage blieb offen: Jules? Ist er nun oder ist er nicht…? (Vielleicht wird man ihn irgendwann als Protagonist eines neuen Romans wiederfinden?)

Man kann einfach nicht näher auf den Inhalt eingehen, will man nachfolgende Leser nicht vergraulen.
Doch eines sei gesagt: Das Finale der Seelenfischer-Tetralogie ist, wie die anderen Bände, absolut lesenswert!


Wiener Herzblut: Historischer Kriminalroman (Historische Romane im GMEINER-Verlag)
Wiener Herzblut: Historischer Kriminalroman (Historische Romane im GMEINER-Verlag)
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Mehr, als nur ein historischer Kriminalroman, 6. Dezember 2014
Wien kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Die Reichen lesen, trinken, tanzen. Die Armen kommen aus ihren Bezirken kaum heraus. Die Prostituierten stehen auch damals schon am Gürtel. Der Sohn eines (Gustav Klimt nachempfundenen) Malers lernt Arthur Schnitzler kennen.
Er will diesem um nichts nachstehen, ihn übertrumpfen, beginnt zu schreiben. Vor dem Hintergrund der Kapitale der Donaumonarchie nimmt die Tragödie ihren Lauf. Nicht einmal die bezaubernde Freundin aus Kindertagen, Tochter eines der besten Ermittler Wiens, kann dem Lauf der Dinge mit ihrem Spürsinn rechtzeitig Einhalt gebieten.
Ein lebhafter, sehr gut geschriebener Roman, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.


Die Akte Aljona
Die Akte Aljona
Preis: EUR 0,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thriller der Extraklasse, 6. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Akte Aljona (Kindle Edition)
Reale Fakten, gut recherchiert, und auch diesmal wieder in der unrühmlichen Vergangenheit Deutschlands zur Nazizeit zu finden, bilden den Hintergrund dieses rasanten Thrillers.
Der Handlungsbogen ist perfekt gespannt, der Stil klar und ansprechend. Die Protagonisten,
Die Geschichte entwickelt sich immer rascher, ein Höhepunkt folgt auf den Nächsten. Gentechnologie, der Wunsch nach der ewigen Jugend und die Machenschaften, die damit einhergehen lassen den Atem anhalten. Und leider erkennt man, wie viel dieser Fiktion real ist oder sein könnte.
Paul Berens und Martin Wieland sind Protagonisten, mit denen man nicht nur intensiv miterlebt, sondern sie sich als Freunde im wahren Leben wünschen würde.

Wie oft kommt es vor, dass Autoren mit „großen“ Namen nicht einmal annähernd das Niveau der früher veröffentlichten Werke erreichen. Bei Ilona Bulazel ist es genau umgekehrt! Ja, Steigerungen sind auch von hohem Niveau möglich! Nach „Operation Castus“ bestätigt sie mit „Akte Aljona“ ihre Berufung zur Thriller-Autorin.

Meine absolute Leseempfehlung!


Alligator Valley: Krokodile weinen nicht
Alligator Valley: Krokodile weinen nicht
Preis: EUR 2,99

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thrill, Emotionen und Zukunftsvisionen, 19. November 2014
Wie Horst Brandenburg in seiner Amazon-Rezension vom 17.11. geschrieben hat, ist Nika Lubitsch eine der vielfältigsten Autorinnen unserer Zeit. Sie schafft es immer wieder mich als Leserin zu erstaunen, setzt ihre Wortgewalt und ihr Können in breitestem Spektrum der literarischen Genres ein. Doch niemals hätte ich erwartet, dass sie mich zu Tränen der Rührung treiben könnte (… als Billy auf die kleine Bühne im Stadion steigt und ganz alleine die amerikanische Nationalhymne zu singen beginnt).

Man stelle sich unsere bereits heute technologieabhängige Welt in 39 Jahren vor. 2053. Wenn einfach nichts mehr ohne Satelliten funktioniert, die Lebenserwartung der Menschen um weitere Jahre angestiegen ist und die Reichen unter ihnen mit einem kleinen Eingriff einfach nicht mehr altern. Hundertjährige mit dem Aussehen von Sechzigjährigen, mental in Topform und deshalb frustriert, da sie ihr Wissen und ihre fachliche Kompetenz nicht mehr beruflich umsetzen dürfen. Eine Welt, in der die „normalen“ Menschen nach dem 75. Geburtstag keine ärztlichen Kuren mehr erhalten, egal in welchem Land der Erde sie leben. Diejenigen, die es sich leisten können, kaufen sich in einem der vier „Alligatorenstaaten“ ein, so wie Rentner heute ihren Ruhestand in einer Finca auf Mallorca oder einem Strandbungalow in Thailand verbringen.
Bis plötzlich nichts mehr funktioniert. Alle Satelliten fallen aus, GPS funktioniert nicht mehr, Flugzeuge werden fluguntauglich und das World Wide Web gibt ebenso den Geist auf, wie die Coms (Handys).
Vor diesem Hintergrund wechselt die Handlung zwischen verschiedenen Schauplätzen und Personen. Die einen leben in der nach dem Dritten Weltkrieg heruntergekommenen Stadt Berlin, die „Alligatoren“ und deren Fremdarbeiter in Florida. Kriminelle Aktionen beiderseits des Atlantischen Ozeans, egoistisches Verhalten, Auflehnung gegen menschenunwürdige Gesetze, kontroverse Emotionen, Mitleid und Liebe, und schließlich der Überlebenstrieb, der zum Zusammenhalt verschiedenster Personengruppen führt, sind nur ein Teil der Komponenten dieses nachdenklich stimmenden und berührenden Romans.

Es gibt keine „Zielgruppe“ für diesen Roman, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und zum Nachdenken anregt. Den Jüngeren unter uns, die nicht wissen wie es war, als man ohne Smartphones, HD-Fernsehen und Autos mit Parkassistent lebte, wird dieses Buch die Augen öffnen und diejenigen wie ich, die noch mit Holzspielzeug und Glasmurmeln gespielt haben, als sie Kinder waren, werden 400 Seiten auf einer emotionalen Achterbahn verbringen.
Meine absolute Leseempfehlung für Leserinnen und Leser jeden Alters und Genres.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 22, 2014 12:50 AM CET


Mad about you - erotische Novelle
Mad about you - erotische Novelle
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, prickelnd, delikat - Kopfkino!, 12. November 2014
Lilly: Grazil, rothaarig, grüne Augen, Sommersprossen, und ihre zurückhaltende, sensible Art können niemanden kalt lassen. Auch mich nicht, und ich bin absolut hetero und weiblich! Von Braden ganz zu schweigen.... Er wird mich wohl in meinen Tagträumen eine Zeit lang verfolgen. *seufz*
Katelyn Faith ist und bleibt für mich eine der wenigen deutschsprachigen Topautorinnen im Genre Erotik. Beim Lesen wird es nie langweilig, es gibt keinen „Gassenjargon“ und die Geschichte hat nicht nur eine oberflächliche, sondern eine tief gehende Handlung. Das Lesen dieses Buches war purer Genuß!


Franklin: Horror-Thriller
Franklin: Horror-Thriller
Preis: EUR 3,49

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skuril und humorvoll - eine "neue" Stefanie Maucher, 12. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Franklin: Horror-Thriller (Kindle Edition)
Obwohl ich von Stefanie Maucher eher düstere Töne gewohnt bin, hat Franklin mich angenehm überrascht. Besonders zum skurrilen und originellen Ende hin musste ich oft schmunzeln. Die humorvolle Note ist unverkennbar, doch auch der Horror kommt nicht zu kurz. Man weiß nicht so recht, ob man den Hauptcharakter des Buches lieben oder hassen soll. In sich logisch und schlüssig scheint sein abartiges Denken, sodass man, so unglaublich das nun auch klingt, ihn und sein Handeln beinahe verstehen kann. Ich fand das Buch super, gerade wegen seiner humorvollen Wendungen. Ohne diese Spur schwarzen Humors wäre es mir vielleicht zu hart gewesen. So aber hatte ich großen Spaß beim Lesen und kann Franklin nur weiterempfehlen.
Weiter so, Frau Maucher, auch in diese Richtung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9