Profil für Daniel Bertke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Daniel Bertke
Top-Rezensenten Rang: 1.361.434
Hilfreiche Bewertungen: 115

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Daniel Bertke (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Aus die Maus: Ungewöhnliche Todesanzeigen
Aus die Maus: Ungewöhnliche Todesanzeigen
von Christian Sprang
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

29 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Totlachen, 27. August 2009
Nach vielen Jahren des Sammelns betreibt Herr Sprang seit Januar 2003 eine Internetseite über bemerkenswerte Todesanzeigen und ähnliches. Gemeinsam mit dem Autor Herrn Nöllke hat er nun daraus das Buch "Aus die Maus" veröffentlicht. In siebzehn Kapiteln stellen sie eine kommentierte Auswahl von circa 300 etwas auffälligen Todesanzeigen vor. Die Sammlung umfasst ausschließlich echte, leicht anonymisierte Anzeigen, was das Ganze noch witziger macht. Meine persönliche Lieblingsanzeige kommt von einem gewissen Roland J: "Ich bin umgezogen. Meine neue Adresse ist: Friedhof Rehalp, Forchstr. Zürich. Über Besuche freue ich mich."

Fazit: Wer sich über einen ungewöhnlichen Blick in unsere Sprache freut, liegt bei diesem Buch genau richtig. Sehr empfehlenswert, am besten mit einem ähnlich humorvollen Buch Der, die, was?: Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth


Frohe Kunden
Frohe Kunden
von Michael Schoenen
  Taschenbuch

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle, moderne Gedichte, 22. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Frohe Kunden (Taschenbuch)
Michael Schönen hatte zuerst in der mündlichen Disziplin des Poetry Slam erfolg, bevor es ihm gelang, in die Reihe "Hell und Schnell - Die Sammlung komischer Gedichte" zu kommen. Und es ist gut so, denn man liest seine Gedichte mit einem permanenten Lächeln an den Lippen. Am Besten gefiel mir die folgende Passage: "Du kleines Wort, ich taufe dich. Nun reim dich still und leise, zieh los, gewinne Preise! Dann, kleines Wort, verkaufe ich dich nämlich bücherweise, und den Erlös versaufe ich! Los, ab mit dir! Verlaufe dich nur nicht auf deiner Reise."
Wer kleine Spiele mit der Sprache gern hat, dem empfehle ich das sogenannte "erstaunlichste Deutsch-Buch aller Zeiten" von dem geheimnisvollen CUS: "Der Coup, die Kuh, das Q" Der Coup, die Kuh, das Q: Das erstaunlichste Deutsch-Buch aller Zeiten. Ebenfalls jede Menge Überraschungen dabei!


Bonbon aus Wurst: Mein Leben
Bonbon aus Wurst: Mein Leben
von Helge Schneider
  Taschenbuch

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfundene Abenteuer aus einem aberwitzigen Leben, 23. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Bonbon aus Wurst: Mein Leben (Taschenbuch)
Ich stehe total auf schrägen Humor, und in dem neuen Buch von Helge Schneider ist eine Menge davon dabei. Das Buch ist im Wesentlichen eine Ansammlung wilder, abgefahrener Geschichten aus dem Leben eines Megastars, der irgendwie verblüffende Ähnlichkeiten zu einem gewissen Helge Schneider aufweist.

Es macht einfach riesig Spaß, sich von einem absurden Abenteuer ins nächste tragen zu lassen. Besonders gut hat mir seine Geschichte gefallen, wie er sich mit einer Sense einmal versehentlich beide Füße abtrennte. Der Arzt, der ihm die Gliedmaßen wieder annähen wollte, sagte dabei: "Sie sind kein Privatpatient, das hätte ich gar nicht gedacht." Tja, in dem Buch gibt es eben Überraschungen ohne Ende.

Und während man auf das nächste Werk von Herrn Schneider ungeduldig wartet, empfehle ich das ebenfalls neu erschienene Buch von Eric Hansen: Nibelungenfieber. Nibelungenfieber Auch sehr schön skurril und ulkig!


Wumbabas Vermächtnis: Drittes Handbuch des Verhörens: Kleines Handbuch des Verhörens 3: Drittes Handbuch des Verhörens
Wumbabas Vermächtnis: Drittes Handbuch des Verhörens: Kleines Handbuch des Verhörens 3: Drittes Handbuch des Verhörens
von Axel Hacke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,90

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Süße Einblicke in die deutsche Sprache, 4. Mai 2009
Axel Hacke macht aus den Missverständnissen, die jeder aus dem Alltag kennt, zauberhafte Kurzgeschichten. In seinem dritten Buch hat er diese wieder nach verschiedenen Themen sortiert. Was dabei herauskommt ist einfach wunderbar. Am besten gefallen mir die phantastischen Bilder von Michael Sowa, die das Büchlein liebevoll ausschmücken. Sie sind wirklich höchst vergnüglich. Insgesamt ein heiteres Spiel mit der Sprache und der Phantasie.

Einziger Nachteil des Buchs: es ist mit den wenigen Seiten insgesamt ein bisschen dünn. Trotzdem ist es als kleines Geschenk klasse, am Besten zusammen mit dem neuen Buch vom Amerikaner im Sprachlabyrinth, David Bergmann: "Wie, wer, das?". Wie, wer, das?: Neue Abenteuer eines Amerikaners im Sprachlabyrinth Tolle Bücher für alle Liebhaber der deutschen Sprache!

Um Axel Hacke zu zitieren: "Wir betreten voll betrunken Himmlische, dein Heiligtum."


Mrs. Fox will wieder heim: Wie ich die Amerikaner verstehen und die Deutschen lieben lernte
Mrs. Fox will wieder heim: Wie ich die Amerikaner verstehen und die Deutschen lieben lernte
von Sabrina Fox
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Los Angeles verständlich gemacht, 21. Februar 2009
Das Buch "Mrs. Fox will wieder Heim" hat mir sehr gut gefallen. Sabrina Fox hat einen tollen Schreibstil und es gelingt ihr in diesem Buch, Los Angeles etwas verständlicher für uns zu machen. Sie schaut hinter den Vorurteilen und Klischees. Die ganzen Themen stellt sie interessant dar. Besonders gut hat mir das "Deutschlandbarometer" und der Anhang: "Zu Besuch in Los Angeles". Nur über ihren Ex-Mann hätte ich vielleicht gerne etwas mehr erfahren, aber das ist wirklich nur Geschmacksache. Fazit: 5 Sterne verdient!


Viva Polonia. Als deutscher Gastarbeiter in Polen
Viva Polonia. Als deutscher Gastarbeiter in Polen
von Steffen Möller
  Broschiert

44 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der sehr gute Deutsche!, 6. März 2008
Von Steffen Möller aus Wuppertal hatte ich zuerst in dem neuen Buch von Eric Hansen ("Deutschland Quiz") gelesen, was meine Neugier über Polen erweckte. Wie viele Deutsche wusste ich vor diesem Buch schließlich weitaus mehr über die weit entfernten USA, als über unser unmittelbares Nachbarland im Osten. 1995 begann alles für Herrn Möller mit einem Polnischkurs, nachdem er sein Philosophiestudium in Berlin abgeschlossen hatte. Dass er ausgerechnet die schwerste der slawischen Sprachen lernen wollte, brachte ihm in der polnischen Hauptstadt große Bewunderung und die Stelle eines Deutschlehrers ein. Im Laufe der Zeit wurde er sogar zu einem richtigen Promi in Polen, was hier in seinem Heimatland kaum aufgefallen war. Zumindest bis jetzt!

Mit "Viva Polonia" hat Steffen Möller nicht nur ein sehr witziges, sondern - besonders vor dem Hintergrund der EU-Erweiterung - auch ein sehr wichtiges Buch geschrieben. Insbesondere seine fünfzig Schlagwörter haben mir gut gefallen, ebenso die fünfzehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten Polens. In mancher Hinsicht hat mich "Viva Polonia" an dem ebenfalls geistreichen Buch "der die was" von dem US-Amerikaner David Bergmann erinnert. Sehr empfehlenswert!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2013 1:20 PM CET


Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell
Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell
von George R. R. Martin
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles was das Herz begehrt, 6. März 2008
Martin schreibt anspruchsvoll, spannend und schafft eine dichte Atmosphäre. Er schafft es, seine Figuren in ihrer Welt glaubwürdig erscheinen zu lassen. Kaum ein Buch vermag so zu fesseln und lässt sich auch noch beim 2.mal mit großem Vergnügen lesen. Das ist Fantasy vom Feinsten, eine Achterbahn der unvorhersehbaren Ereignisse. Die Geschichte selbst wird aus der unterschiedlichen Sicht der jeweiligen Protagonisten geschildert und beleuchtet jeweils Zusammenhänge von unterschiedlichen Blickrichtungen. Es gibt keinen Hauptcharakter und die Erzählungsebenen scheinen beliebig erweiterbar. Es hat eine spannende Handlung und eine Menge Action. Man wird bei diesem Buch nicht einfach durch die Geschichte geschubst sondern man muss die einzelnen Mosaik-Teile zusammenfügen. Selten hat mich ein Buch so sehr gefesselt. Meine Empfehlung: Lesen und noch ein mal lesen!!!


Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 3. Noch mehr aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 3. Noch mehr aus dem Irrgarten der deutschen Sprache
von Bastian Sick
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber ..., 23. November 2007
Das dritte Buch in der Serie ist noch gut, aber so langsam gehen Herrn Sick die Ideen aus. Nichtsdestotrotz lohnt es sich immer noch!


Seite: 1