Profil für Sabine aus Ö > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sabine aus Ö
Top-Rezensenten Rang: 6.127
Hilfreiche Bewertungen: 156

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sabine aus Ö "Sabine aus Ö" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Der Sommer der Blaubeeren: Roman
Der Sommer der Blaubeeren: Roman
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen der Sommer der Blaubeeren, 31. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ellen soll einen Brief ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter überbringen und entschließt sich, dies persönlich zu tun und fährt in den kleinen Ort Beacon, bricht dort durch einen morschen Bootssteg ins Meer und wird von Roy gerettet ...

Die Geschichte beginnt mit Ellens Sturz ins Meer, und damit beginnt eine Geschichte, mit der die Vergangenheit ihrer Großmutter, aber auch des Mannes, dem sie den Brief übergeben soll, aufgerollt wird. Ellen trifft immer wieder auf Roy, und sie - eine Großstädterin, die verlobt ist und in Kürze einen erfolgreichen Anwalt heiraten soll - findet es plötzlich gar nicht mehr so schlimm, in einer Kleinstadt auf dem Land zu sein, wo jeder jeden kennt und es keine Geheimnisse gibt.

Die Geschichte verläuft ruhig und sanft, wer Action sucht, der ist hier falsch bedient. Statt dessen findet man die Beschreibung einer zauberhaften Landschaft samt ihren Bewohnern, und kann miterleben, wie Ellen sich auf die Spuren der Geschichte ihrer Großmutter macht und nicht nur in der Sicht viel Neues kennen lernt - sie lernt auch, sich selbst zu hinterfragen und in Frage zu stellen, ob das Leben, das sich vor ihr abzeichnet, auch das Leben ist, das sie wirklich will.

Ellen war mir anfangs nicht ganz sympathisch, sie machte auf mich den Eindruck einer Zicke, aber im Laufe der Geschichte entwickelte sie sich zu einer Person, die mehr Tiefe zeigte als anfangs zu vermuten war.

Es ist eine Geschichte, bei der sich schon am Anfang abzeichnet, wie sie enden wird, aber das vermindert meiner Meinung nach nicht den Lesegenuss einer Geschichte, in die man versinken kann, und die einem ein paar unterhaltsame Lesestunden beschert.


Das Gegenteil von Romeo: Roman
Das Gegenteil von Romeo: Roman
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Gegenteil von Romeo ... ist Ayden ..., 30. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe vor zwei Tagen das Buch durch Zufall entdeckt, und es - angeregt durch den derzeitig günstigen Preis, den Titel und auch das schöne Cover und die Inhaltsangabe - kurzfristig gekauft. Heute habe ich es in einem Rutsch durchgelesen und meine spontane Entscheidung nicht eine Sekunde bereut.

Rae war mir von Beginn an sehr sympathisch - eine junge Frau, die nach einer Trennung deprimiert ist und Geldsorgen hat, wird von Ayden am Flughafen angerempelt und umgestoßen - und anstatt sich zu entschuldigen, ist er ein unfreundlicher Rüpel ... und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Die Geschichte ist zauberhaft und romantisch, aber nicht zu zuckersüß und schmalzig - genau die richtige Dosis. Es ist eine Geschichte, von der man sich wünscht, dass sie im Leben öfter passiert. Der Schreibstil ist flüssig, und von der ersten Seite an war ich in das Schicksal von Rae und Ayden versunken, verdrückte die eine oder andere Träne aus Rührung und/oder Mitgefühl, habe mitgefiebert, dass die beiden es schaffen, dass aus zwei Menschen ein "wir" wird, und musste immer wieder auch schmunzeln. Es stellt sich bald heraus, dass hinter der unnahbaren Fassade von Ayden mehr steckt, als man vermuten möchte, und es hat einfach Spaß gemacht zu lesen, wie Rae Aydens harte Schale Schicht für Schicht zu lösen vermag.

Josie Charles hat ein überzeugendes Debütwerk abgeliefert und ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher von ihr.

Für alle, die etwas lesen wollen, das romantisch, aber nicht kitschig ist, das vom Leben handelt, aber nicht zu ernst ist, kann ich eine eindeutige Leseempfehlung abgeben.


Nur einen Horizont entfernt: Roman
Nur einen Horizont entfernt: Roman
Preis: EUR 12,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur einen Horizont entfernt, 30. Mai 2015
Hannah ist Moderatorin einer morgendlichen Talkshow, sie ist in einer Beziehung mit dem Bürgermeister von New Orleans, und oberflächlich betrachtet läuft das Leben derzeit gut - als sie aber einen Stein von einer ehemaligen Schulkameradin erhält, die sie gemobbt hatte, und die sie damit bittet, ihr zu verzeihen, löst dies etwas aus, was sie verdrängt hat - nämlich die Frage, wem sie den zweiten Stein weiterschicken soll, um ihrerseits um Verzeihung zu bitten, und ob sie das eigentlich auch möchte ... Hannah stellt fest, dass ihre Talkshow doch nicht ganz so gut läuft, und ihr Freund schiebt eine Hochzeit immer wieder auf. Ihre Mutter hat sie seit Jahren nicht mehr gesehen, und um ihre Talkshow wieder anzukurbeln, entschließt sie sich, Frieden mit ihr zu schließen, gegen den Rat und Willen ihres Freundes. Doch sie tut es trotzdem und löst damit eine Lawine aus ...

Ich finde die Idee, die in diesem Buch behandelt wird - man schickt einer Person, die man in der Vergangenheit verletzt hat, einen Stein in der Hoffnung, dass ihn diese als Zeichen der Vergebung zurückschickt, eine wirklich gute Idee. Die Geschichte selbst geht unter die Haut - denn mit diesem Thema hat Lori Nelson Spielman etwas angesprochen, was einem zu denken gibt - nämlich ob es im eigenen Leben Personen gibt, die man um Verzeihung bitten würde, und denen verziehen werden sollte. Die Geschichte von Hannah ist so geschrieben, dass sie jederzeit jemandem passiert sein könnte. Und es stellt sich die Frage, wenn man dies hier liest, ob es nicht manchmal besser ist, etwas ruhen zu lassen. Das alles stellt Hannah in ihrer Geschichte fest, als sich alles ändert und sie Dinge herausfindet, lernt, selbst zu verzeihen und um Verzeihung zu bitten.

Eindeutige Leseempfehlung!


Apfelblütenzauber: Roman
Apfelblütenzauber: Roman
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Apfelblütenzauber - bezaubernd und romantisch, 16. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Apfelblütenzauber: Roman (Kindle Edition)
Dieses Buch hat mich von Beginn an verzaubert.
Der erste Eindruck ist bei einem Buch für mich das Cover - spricht es mich nicht an, dann muss es mir schon gute Gründe liefern, warum es trotzdem gelesen werden soll. Dieses Buchcover hat mich gleich angesprochen ... die saftigen Äpfel mit den Blüten, und der gerippte Einband, der beim Darüberstreichen den Eindruck vermittelt, dass man über Holzmaserung fährt.

Zum Inhalt:
Leonie lebt in Hamburg in einer Wohnung, gemeinsam mit zwei Freundinnen, die im gleichen Haus eine Wohnung gemietet haben. Als sie erfährt, dass ihre Eltern, die im Alten Land leben, sich auf Zeit trennen wollen, ihre Mutter reisen will und ihren Vater alleine zuhause lässt, der plötzlich mit einer Frühstückspension und einem Hofladen da steht, bricht für Leonie eine Welt zusammen - vor allem, als sich auch in ihrem Privatleben Wolken am Himmel ankündigen. Trotzdem bleibt Leonie immer voller Optimismus, obwohl es rund um sie kracht und sie offenbar die einzige Konstante ist, während sich rund um sie alles verändert und bewegt.

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen - der Schreibstil ist flüssig und locker, es lässt sich schnell lesen. Eine sehr gute Idee fand ich auch das Rezept für den Apfelkuchen im Buch, den ich unbedingt nachbacken möchte, bis ich dann am Schluss noch eine Reihe weiterer Rezepte entdeckte - eine wirklich tolle Idee, denn beim Lesen bekam ich Hunger, soviel wurde von gutem Essen erzählt :-) Auch die Schilderungen der Gegend im Alten Land hörten sich wirklich zauberhaft und romantisch an, und ich könnte mir gut vorstellen, mal in einer solchen Gegend Urlaub zu machen.

Das war ganz bestimmt nicht mein letztes Buch von Gabriella Engelmann, die es gut verstanden hat, mich mit der Geschichte um Leonie in eine andere Welt zu entführen.

Eindeutige Leseempfehlung!


Hero - Ein Mann zum Verlieben
Hero - Ein Mann zum Verlieben
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hero ..., 15. Mai 2015
Samantha Young hat es auch hier wieder geschafft, mich in die Geschichte hineinzuziehen, mich zu fesseln und mich mit den beiden Protagonisten mitleben zu lassen. Sie entwickelt sich immer mehr zu einer meiner LieblingsschriftstellerInnen.

Es war zum Schmunzeln, wie Alexa und Caine anfangs umeinander herumschleichen, wie sie ihm Paroli bietet und er nicht damit umzugehen weiß und sie ihn immer wieder mal aus der Fassung bringt. Beide waren mir sehr sympathisch, obwohl man eigentlich glauben sollte, dass Caine's Arroganz jemanden nicht für sich einnehmen kann.

Samantha Young hat hier wieder zwei Charaktere geschaffen, die es in ihrem Leben nicht immer einfach hatten, aber gerade deshalb starke Personen sind. Die Handlung zieht einen von Anfang an in den Bann und dieser Roman muss sich keinesfalls hinter der "Dublin-Street"-Serie verstecken.

Mir hat er sehr gut gefallen und ich vergebe eine eindeutige Leseempfehlung.


Kruento - Heimatlos
Kruento - Heimatlos
Preis: EUR 0,99

5.0 von 5 Sternen Heimatlos, 15. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: Kruento - Heimatlos (Kindle Edition)
Ich durfte diese Geschichte vor Veröffentlichung lesen, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Seritas Geschichte stimmt auf den Folgeband ein und es hat viel Spaß gemacht, sie kennenzulernen und mit ihr mitzufiebern, ob sie ihr Glück findet. Die Charaktere sind gut beschrieben und der Schreibstil ist flüssig, die Handlung selbst hat keine Durchhänger, die die Geschichte langweilig machen würden.

Auch das Cover gefällt mir sehr gut, was bei mir auch immer ein Grund ist, ein Buch überhaupt einer näheren Betrachtung zu unterziehen.

Eindeutige Leseempfehlung!


Vielleicht mag ich dich morgen: Roman
Vielleicht mag ich dich morgen: Roman
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen lesenswert, 10. Mai 2015
Anna, die eigentlich Aureliana heißt, ist in ihrer Schulzeit übergewichtig und wird gemobbt. Bei der Schulabschlussparty schließlich wird sie von allen mit Schokoladenpralinen beworfen und auch von James - ihrem heimlichen Schwarm - beleidigt. Die schlimme Schulzeit begleitet Anna bis in ihre Erwachsenenzeit, beschert ihr ein mangelndes Selbstbewusstsein, obwohl sie nun schlank ist und wunderschön - alle sehen das, nur sie nicht. Da sieht sie James bei einem Klassentreffen wieder, mit dem sie dann auch noch zusammenarbeiten muss ...

Das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn ich lange gebraucht habe, um mit Anna und James warm zu werden. Als es dann soweit war, war ich schon im letzten Viertel des Buches und es hätte ruhig noch länger werden können ;-)

Der Schreibstil ist flüssig und man liest sich schnell ein, ist schnell mit den Charakteren vertraut - nur fehlt ihnen - wie gesagt - ein wenig der Tiefgang. Erzählt wird abwechselnd aus Annas und James' Sicht, was es einem ermöglich, beider Leben getrennt voneinander zu verfolgen.

Für das lange Warmwerden mit den beiden ein Punkt Abzug, ansonsten lesenswert!


Love, in English (English Edition)
Love, in English (English Edition)
Preis: EUR 3,49

3.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne - leider langweilig, 8. Mai 2015
Ich hatte mich so auf dieses Buch nach den vielen guten Rezensionen gefreut, und ich habe es zu drei Viertel gelesen - aber leider, es war langweilig ... die Handlung plätscherte nur so dahin, da gab es keine wirklichen Höhepunkte. Schade, denn es ist gut geschrieben - aber ein wenig mehr Spannungsaufbau hätte dem Buch wirklich gut getan.

Für mich ist es leider nicht das richtige Buch gewesen.


Love, in Duology: The Love in English and Love in Spanish Bundle (English Edition)
Love, in Duology: The Love in English and Love in Spanish Bundle (English Edition)
Preis: EUR 4,71

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen leider ... 3,5 Punkte ..., 7. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mich so auf dieses Buch nach den vielen guten Rezensionen gefreut, und ich habe es zu drei Viertel gelesen - aber leider, es war langweilig ... die Handlung plätscherte nur so dahin, da gab es keine wirklichen Höhepunkte. Schade, denn es ist gut geschrieben - aber ein wenig mehr Spannungsaufbau hätte dem Buch wirklich gut getan.

Für mich leider nicht das richtige Buch gewesen.


Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (212 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN
Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (212 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN
Preis: EUR 99,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr zufrieden, 28. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe meinen Kindle nun seit mehr als einen Monat in Benutzung und bin sehr zufrieden - ich habe den mit WLan, die teurere 3G-Variante finde ich nicht notwendig, denn eine Internetverbindung ist - wenn notwendig - auch über einen Handy-Hotspot möglich, falls mal kein WLan verfügbar sein sollte.

Ich habe ihn mir gemeinsam mit der original Kindle-Hülle gekauft und bin damit sehr zufrieden. Sie ist sehr stabil und mit dem Aufklappen der Hülle ist der Reader sofort zum Weiterlesen bereit. Auch der Magnetverschluss ist sehr stabil es kann damit nicht passieren, dass die Hülle z.B. in der Handtasche versehentlich aufklappt.

Gleichzeitig habe ich für meine epubs meinen Sony Reader weiterhin in Verwendung und kann daher die Handhabung gut vergleichen.

Der Kindle ist in der Handhabung stabiler als der Sony Reader und auch ein wenig schwerer, was aber nicht wirklich stört.

Die Handhabung des Readers selbst ist im Vergleich zum Sony Reader ganz anders und man muss sich ein wenig durchtippen, aber was ich ganz toll finde, ist, dass Bücher beim Kauf gleich direkt auf den Kindle geliefert werden können, ohne zusätzlich einen PC zu benötigen.

Das Display reagiert auf Berührung gegenüber dem Sony weniger empfindlich, was gut ist, denn eine Fliege, die über das Display klettert, hatte meinen Sony nicht nur einmal weitergeblättert - beim Kindle schafft sie es nicht.

Sehr gut finde ich, dass man im Buch verschiedene Schriftarten (und natürlich auch die Schriftgröße) einstellen kann sowie auch den Abstand zum Rand und die Zeilenhöhe.

Der Kindle hat keine Tasten - aber das stört nicht wirklich, dann man tippt rechts oder links in den Seitenrand und kann so vor- und zurückblättern und kann somit genauso einhändig lesen. Was ich auch gut finde: Wenn man im Buch ist und oben in den Bildschirm tippt, kommt die Leiste, an der man Einstellungen vornehmen kann (z.B. sich Informationen zum Buch holen), ohne dass man das Buch verlassen muss.

Ein Nachteil war für mich, dass ich meine Sammlungen aus calibre nicht auf den Kindle übernehmen konnte. Man kann nur direkt am Kindle Sammlungen anlegen und dort die Bücher reinschieben, das kann man allerdings nicht vom PC aus steuern, sondern muss am Kindle selbst arbeiten. Ganz perfekt ist die Lösung nicht, aber ich habe festgestellt, dass das auch nicht wirklich notwendig ist, denn ich hole mir - im Gegensatz zum Sony Reader - nur die ebooks auf den Kindle, die ich auch gleich lese, die anderen bleiben einstweilen in der cloud. So habe ich mir nur die Sammlungen "gekauft, gelesen und lesenswert" angelegt, das reicht vollkommen. Meine gekauften ebooks werden - alleine schon zur Datensicherung - trotzdem in Calibre geholt und dort mit den Sammlungen verwaltet.

Toll finde ich die regelbare Hintergrundbeleuchtung. Ich hatte ein wenig Bedenken, dass ein reader mit Hintergrundbeleuchtung Probleme für die Augen verursacht - tut er nicht, man merkt beim Lesen im Tageslicht nichtmal, dass eine Beleuchtung vorhanden ist. Im Dunkeln ist durch die steuerbare Helligkeit und gleichmäßige Ausleuchtung des Bildschirms ebenso augenfreundliches Lesen gewährleistet. Die vorgeschlagene Beleuchtung für dunkle Räume ist mir persönlich allerdings zu dunkel und ich stelle sie immer ein wenig heller als empfohlen ein. Das Display selbst ist einwandfrei, keine Pixelfehler, keine störenden Flecken, wie oft beim Kindle Voyage beschrieben.

Der Akku - ich lese bis zu drei Stunden täglich, und davon viel im Dunklen, was natürlich eine höhere Hintergrundbeleuchtung voraussetzt - ich musste nach 10 Tagen das erste Mal aufladen, das finde ich einen sehr guten Schnitt.

Was mich persönlich als Einziges wirklich sehr stört: Seitenzahlen - sofern überhaupt welche angezeigt werden - stimmen nicht. Ich lese gerade ein ebook, das laut Angabe 530 Seiten hätte, am Kindle zeigt es an, dass es über 800 Seiten sind - und das sind sie, egal welche Schriftgröße und Schriftart eingestellt ist. Da ich eine Liste meiner gelesenen Bücher führe, stört mich das schon ein wenig, der Sony Reader hat genauere Seitenangaben, auch wenn diese immer eine Spur unter der in den shops angegebenen Seitenanzahl sind.

Also zusammengefasst:

+ (fast) stufenlos regelbare augenfreundliche Hintergrundbeleuchtung
+ neue ebooks dank W-Lan auch ohne PC schnell gekauft und heruntergeladen
+ Weiterblättern dank Antippen auch einhändig möglich
+ Display nicht ganz so empfindlich
+ lange Akkulaufzeit

- keine Sammlungen aus Calibre übernehmbar
- Seitenzahlen stimmen nicht
für diese beiden Minus daher auch ein Stern Abzug in der Gesamtwertung - das gehört meiner Meinung nach verbessert.

Im Großen und Ganzen allerdings kann ich eine eindeutige Kaufempfehlung abgeben.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 28, 2015 8:21 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17