Profil für T. Doll > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Doll
Top-Rezensenten Rang: 3.572.338
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Doll "vashetrockner"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt
DVD ~ Michael Cera
Preis: EUR 4,97

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich neben Inception DER Film 2010!, 24. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (DVD)
Hier sind schon so viele Reviews die das gleiche benennen was ich auch schreiben würde.
Für jeden Retrogamer / Nerd , egal welchen Alters ( immerhin kam Pong 1958 heraus ) der ein wenig auf Slapstick Humor steht ist dieser Film nahezulegen.
Allerdings möchte ich den "Film hat keinen tieferen Sinn"-Rezesenten ein Veto geben. Ohne zu viel zu spoilern: Warum Scotts 2. Schwert stärker ist als sein erstes macht Aufgrund seiner Erleuchtung am Ende ( in Bezug auf sein Leben und Handlungen ) sehr wohl einen tieferen Sinn. Ich weiß nicht wie sehr das vom Comiczeichner beabsichtigt ist, aber es ist sehr wohl der Metapher tauglich.


Component Beamer Kabel für PS2  PS3
Component Beamer Kabel für PS2 PS3
Wird angeboten von Lioncast - versandkostenfreie Lieferung
Preis: EUR 5,04

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht, 6. Januar 2008
Dieser Artikel hat bei mir nicht funktioniert ( Playstation 2 an Toshiba 42 Zoll LCD ) und das Plastikteil in der Mitte des Kabels wo die Adern umgesteckt worden sind löste sich schon in der Verpackung und das ganz sieht nicht professionell verdrahtet aus. Finger weg!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2010 12:26 AM CET


Majestic
Majestic
Wird angeboten von la-era
Preis: EUR 13,33

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr Gamma Ray geht nicht!, 27. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Majestic (Audio CD)
So, normalerweise schreibe ich keine Rezessionen, weil ich selber weiß das man am Ende nur sich selber trauen kann, aber als ich hier einige gelesen habe mit unglaublichen Aussagen, konnte ich mir das nicht verkneifen.
Dieses Album ist wohl das aufwendigste und gemischteste Gamma Ray Album überhaupt. Die Band hat auf jedem Album immer kleinere Wechsel in Sachen Straightnes/Epic und brachialität/ruhigeres unternommen. Die No World Order war mir zu Straight und hatte für mich eine so dahingeklatschte Ballade, die Majestic ist endlich wieder Gammaray zu Land of the Free Zeiten hinsichtlich Chöre und Dynamik mit teilweise Bluesrockigen Riffs wie zur Sigh No More Zeit ( ich finde das immer noch nicht das schwächste Album, es klingt anders, aber rockt! ) den harten, im Refrain aber melodischen Mid Tempo Krachern der No World Order gepaart mit der Brachialität der Somewhere out in Space, das Drumming mag vielleicht nicht mehr so häufig in Achtel down und backbeat gehalten sein aber das Gitarrengeschrabbel verleitet einem doch zum abgehen.(das einzige was ich mich Frage ob das eher vom Herrn Zimmermann kommt, die vorherige "Freedom Call" war so ähnlich vom Drumming her =)
Sie Space Dye Vest schon richtig erwähnte ist das hier ein sehr ausgefeiltes, dynamisches Album und technisch auch teilweise progressiv angehaucht, besonders "Strange World" seie da erwähnt mit teilweise ungerader Taktzahl. Die Songs springen häufig in Tempo und Groove ohne dabei den Faden und Individualität zu verlieren. Besonders von Zimmermann muss ich sagen das er jetzt mir mal so richtig gezeigt hat das er mehr drauf hat als "nur" speediges doublebass gerummele =)Selten in letzter Zeit das ich ein Album gehört habe wo ich mir sagte:" 2 bis 3 Durchläufe noch und es frisst sich in den Schädel" und genauso war es dann auch. Es sind nur wenig schwächere Parts auf diesem Werk die aber trotzdem Stimmung machen weil man genau weiß: "Ah jetzt kommt gleich der geniale Chor" oder "Gleich geht das Stück ab". Das einzige was mir an anderen "rayischen" Scheiben mehr gefiel sind die Refrains, es war hier kein Augenöffner mit "Aha" Effekt dabei aber fusioniert mit dem Gesammtkonzept singt man doch gerne mit.
Abschließend bleibt noch zu sagen das jeder seine eigene Gammaray Lieblingsalbum Reihenfolge hat , nur ich kann mich da nicht festlegen, aber dieses Album spielt weit oben mit und beweist mir das Gammaray nach der No World Order doch nicht tot sind!


Seite: 1