Profil für Alex > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alex
Top-Rezensenten Rang: 10.082
Hilfreiche Bewertungen: 255

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alex

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Double Dragon Trilogy
Double Dragon Trilogy
Preis: EUR 2,69

2.0 von 5 Sternen Steuerung schlecht, 2. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Double Dragon Trilogy (App)
Ich liebe diese alten Pixel-Klopper noch aus Kindheitstagen. Weniger begeistert bin ich allerdings von der ziemlich schwierigen, unzuverlässigen Steuerung - da überwiegt schnell Frust und Magengeschwür. Und schon ist die Trilogie weg vom Gerät. Mit etwas Training würde ich mich vielleicht an die Steuerung gewöhnen, aber meine Trainingseinheiten verwende ich lieber für nützliche Fähigkeiten bezogen auf das echte Leben. Bitte Frustfaktor senken und Steuerung verbessern,oder wenigstens die Option auf unendlich Leben geben. Ich will unbekümmert Retro-Prügeln, und nicht frustriert auf den Touchscreen einschlagen.


Redemption Through Force
Redemption Through Force
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen 5/5 Punkten für Redemption Through Force (metalunderground.at), 5. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Redemption Through Force (MP3-Download)
SOLITARY SABRED haben sich mit diesem Full-Length-Debut aus dem Nichts direkt ins Walhalla meiner absoluten Favoriten geschlachtet und dabei so manchen vielversprechenden Kandidaten aufs Amt des Einherjers in Stücke gehackt wie einen leprösen Sack wehrlosen Fleisches. Und das auch noch mit einem halb historischen, mit Fantasy angereicherten Konzeptalbum über einen Kreuzritter, der zum Exorzisten wird.

„Redemption Through Force“ klingt, als wären Manuskript-Fragmente eines noch unveröffentlichten King Diamond-Konzept-Albums per Zeitmaschine in die 80er Jahre geschickt, dort von einer auserwählten Gruppe Musiker aus diversen 80er-US-Metal-Kultbands ausgearbeitet und dank erneuter Zeitreise im Jahre 2014 produziert worden. Das Ganze mit einem phantastischen Sänger, der wirkt als hätte man die Elite diverser Kult-Fronter zu einer Ein-Mann-Armee verschmolzen. Von unheilvollem Sprechgesang bis hin zu spitzesten Schreien, die Crimson Glory's verstorbenen und unvergessenen Midnight alle Ehre machen, hat Asgardlord Leptos das ganze Spektrum drauf (and then some surprises).

Der variable Stahl von SOLITARY SABRED singt ein neues Lied mit jedem Streich, trotzdem ist das Album aus einem Guss. Sagen wir, dass die Horror-Atmosphäre eines King Diamond-Albums mithilfe US-lastigen Power Metals mit harten, markanten Riffs kreiert wird, zu denen dann noch mächtige Refrains mit etwas Sword&Sorcery-Pathos kommen.

Obwohl das Album als Ganzes ein einziger Anspieltipp ist, möchte ich besonders die Dreifaltigkeit „Burn Magic, Black Magic“, „Sarah Lancester“ und „Realm Of Darkness“ empfehlen, um die mühelos zelebrierte Bandbreite dieser aufsteigenden Macht aus Zypern kennen zulernen.

Volle Punktzahl. Diese Band MUSS unterstützt werden, kaum zu glauben dass das ein Self Release ist.

(Für das Solitary Sabred Interview und mehr: metalunderground.at)


Muschelknacker - Festa Extrem
Muschelknacker - Festa Extrem
Preis: EUR 4,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zum Ende hin zunehmend abnehmende Schreiblust spürbar - Ko-Autor schuld?, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss hier das dreisternige Mittelfeld einnehmen. Ich komme aus dem Eck, das vergangene Eskapaden von Edward Lee begeistert gelesen hat. Zum vorher bereits erschienen "Der Teratologe" habe ich eine begeisterte Rezension erfasst.

Die bei Lee-Büchern üblichen Negativrezensionen "Igitt, krank, gehört verboten...." versprechen zwar wieder ein Lesevergnügen wie bei bereits erschienenen Großtaten (Bighead, Flesh Gothic...), aber das ist hier nicht der Fall. Ich schließe mich dem Vorrezensenten an, der mit dem Voranschreiten der Geschichte eine gleichzeitige Abnahme der Erzählqualität einhergeht.
Spätestens ab der Hälfte des Buches geht mir der Lee'sche Witz total ab, der ihn meiner Meinung nach von unzähligen Möchtegern-Schockern abhebt. Und ohne diesen bleiben die beworbenen und durchaus stattfindenden Monstrositäten und pervers-trashigen Abgründe leider ohne Reiz. Es wirkt frei assoziiert heruntergespult, wie sich die Geschichte nach zunächst gelungenem und Lee-typisch galligem EInstieg zum Finale farblos emporschwurbelt.

Ich hoffe, dass jener mir unbekannte Kollaborateur John Pellan den uninspirierten Teil dieses Werks verbrochen hat, so dass ich Lee's zukünftige Verbrechen gegen die Menschheit weiterhin im Blindkauf unterstützen kann.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2014 3:39 PM MEST


BeFunky Photo Editor
BeFunky Photo Editor
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich großartig, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BeFunky Photo Editor (App)
Diese App ist wirklich deppeneinfach zu bedienen. Man hat innerhalb von Minuten sofort geschnallt wie es funktioniert und dabei mühelos ein wirklich gutes Ergebnis erzielt. Und das für absolut Null komma Null T€UROS.


Arcade game box
Arcade game box

5.0 von 5 Sternen Gute Sammlung alter Spielautomatenklopper, 5. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arcade game box (App)
Ich liebe die guten alten Side-Scroller-BeatEmUps wie Final Fight und Cadillacs&Dinosaurs. Beide sind in dieser Box enthalten, und noch einige mehr. Zum Beispiel Knights of the Round Table, in dem man sich als germanischer Sagenheld durch die Landschaft prügeln kann. Nur diesmal ohne das lästige Münzeneinwerfen. Keine Zusatzkosten.


Bardbarian - Golden Lute Edition
Bardbarian - Golden Lute Edition
Preis: EUR 1,44

3.0 von 5 Sternen viel zu schwierig für meinen Geschmack, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bardbarian - Golden Lute Edition (App)
Das Tutorial habe ich noch gut überstanden, aber an der ersten Herausforderung bin ich gleich 3mal fatal gescheitert - eine wirklich steile Lernkurve also. Schade, das Spiel scheint sonst toll gemacht zu sein.


How to Hypnotise Anyone - Confessions of a Rogue Hypnotist (English Edition)
How to Hypnotise Anyone - Confessions of a Rogue Hypnotist (English Edition)
Preis: EUR 1,02

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volltreffer, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es gibt nur wenig psychologische Themen, zu denen soviel Kackhaufen in Buchform produziert werden, wie das bei Hypnose geschieht. Die Möglichkeit, den eigenen geistigen Dung ohne Risiko und Aufwand veröffentlichen zu können, hat zu einer Flut dünnpfiffiger eBook-Veröffentlichungen geführt, die nicht einmal ihre Preise im Cent-Bereich wert sind.
Ich weiß also ehrlich nicht mehr, welcher Teufel mich geritten hat, von diesem selbstpublizierten Hypnose-eBook eine Leseprobe anzufordern. Jedenfalls schulde ich diesem Teufel ein ehrliches ,Danke Heil Satan!', denn dieser und die darauf aufbauenden Bände des Rogue Hypnotist sind das beste, logischste, in sich zusammenhängendste und einfach geschwurbelfreieste, das ich in diesem Bereich bisher gelesen habe. Darüber hinaus ist der Text unterhaltsam und professionell geschrieben.
Inhaltlich erklärt dieser Band, was Hypnose eigentlich genau ist und nach welchen Prinzipien sie funktioniert. In akademikerfreier, esoterikfreier, bulls***freier So-wirds-gemacht-Sprache.
Ich habe mir alle vertiefenden Nachfolgebände ebenfalls zugelegt, die mich auch begeistern konnten.


Voyage of the Damned (Ltd. Digipak)
Voyage of the Damned (Ltd. Digipak)
Wird angeboten von renditeplus
Preis: EUR 14,15

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grad gehört und schon wieder vergessen, 25. November 2013
Das Album um 5 Euronen im Müller gesehen. Optik true, Name auch nicht ganz unbekannt - also blind gekauft, da kann ich nicht viel falsch machen. Ja viel hab ich nicht falsch gemacht, eben nur 5 Euro verpulvert. Langweiliger Power Blecher ohne jeden Erinnerungswert. Angeblich sind die Jungs mal gut gewesen und haben damals noch Ritter besungen. Vielleicht machen sie das in Zukunft besser wieder so. Handwerklich haben sie ja was drauf, einfach brav die True/Epic-Schablone nachgeschrubbelt und die Trueness-Fraktion steht da mit hands in the air.


Slaughter Prophecy/Lim.Edition Digipack
Slaughter Prophecy/Lim.Edition Digipack

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echte Schlachtplatte, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sacred Steel schaffen den seltenen Spagat, der Old School des US Metal zu frönen und dabei trotzdem neu und eigenständig zu klingen. Lyrics sind true bis zum Bersten der Eisenketten, immer auch mit einer augenzwinkernden Portion Bier drin. Die Songs und der Sound, das betonen auch die Hasser unermüdlich, sind über jeden Zweifel erhaben. Nur der Sänger spaltet die konservative Kutten-und-Nieten-Partei. Ja, Mutz The Siren hat schon ein ganz eigenes Organ. Ich würde sagen: Ist es zu eigen, bist Du zu schwach. Grad bei einer solchen Güte darf sich der Metaller schon ein wenig das Ohr aufreißen. Ich persönlich kann mir gar keinen gewöhnlichen Gesang mehr für den Geheiligten Stahl vorstellen. Gelungener Bastard aus US und Death Metal mit einer Portion Extra True.


Horrible Stories I Told My Children (English Edition)
Horrible Stories I Told My Children (English Edition)
Preis: EUR 3,67

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustigstes Buch seit Jahren, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
R. A. Ellis ist in Wirklichkeit Rory Miller, Autor von Facing Violence, Meditations on Violence und weiteren gehaltvollen Büchern rund ums Thema Gewalt und Selbstverteidigung. Wie erzieht jemand, der sein Geld damit verdient Leuten in den Arsch zu treten seine Kinder? Für Ellis gibt es die falsche und die richtige Variante. Er pfeift dann auf beide und wählt die witzigste. Ist es nicht lahm, vom Storch gebracht worden zu sein? Viel besser fühlt man sich doch, wenn Dad und Mum dich menschenfressenden Kobolden entrissen haben (samt Tipps wie man Goblins das Genick bricht und warum das besser ist als ihnen ins Gesicht zu treten). Gelungener leicht schwarzer Humor, der auch funktioniert wenn man alleine beim Lesen ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6