Profil für Lucio > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lucio
Top-Rezensenten Rang: 4.287.688
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lucio "lucio"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Puma Redon Move Slip on 355450 Herren Sneaker, Weiß (white-peacoat 02), EU 44 (UK 9.5) (US 10.5)
Puma Redon Move Slip on 355450 Herren Sneaker, Weiß (white-peacoat 02), EU 44 (UK 9.5) (US 10.5)

5.0 von 5 Sternen schöne Optik, super bequem, und komfortabel, 22. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
schöne Optik, super bequem.
Seit längerem sind Puma Slipper meine Lieblingsschuhe, es ist supereinfach, reinzuschlüpfen, alle bisherigen haben auch super gehalten.


Audio Secrecy
Audio Secrecy
Preis: EUR 7,29

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bitte entfalten lassen, damm Hymnen auf Dauer, 15. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Audio Secrecy (Audio CD)
Die ersten zwei Alben waren für mich ok, jeweils mit 2-3 guten Songs. Dass sie dann mit dem 3. Album so war raushauen hätte ich nie gedacht. Hab mich, nachdem ich in den 90ern mit Gitarrenmusik infiziert habe, ja ziemlich an Metal Music abgehört. Audio Secrecy ist eins der ganz wenigen noch in meiner "Heavy Rotation", mittlerweilen in meiner All Over Top Ten, für mich Hymnen für die Ewigkeit, auch der optimale Push im Marathon Training...


No Time for Sleeping
No Time for Sleeping
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 0,16

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ich würde gerne einen Minus-Stern vergeben, 11. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: No Time for Sleeping (Audio CD)
Der Song ist so dermassen unterirdisch, dass es einen sogar dazu drängt, darüber zu schreiben und gewissermassen Zeit zu verschenden und zu verlieren. Egal wie der Song geworden wäre, den hätte eh niemand gekauft, also hat man wohl einen unbezahlten, untalentieren Praktikanten beauftragt, irgendwie einen Musik-Trend aufzuschnappen, den zu kopieren und mit einem hippen Text zu versehen.
Die armen Mädels, werden über Monate von ProSieben ausgesaugt, in dem Glauben dass sie am Ende Stars werden. Dabei werden Sie nicht Stars, aber am Ende am Ende sein, und sich Monate später wundern warum sie sich in so einen Fake verannt haben.
Die sogenannte "Band" wird jedenfalls der Flop des Jahrhunderts, wundert mich dass sie es überhaupt unter die Top 500 hier bei Amazon geschafft haben. Es wird nicht mal eine 2. Single erscheinen.
Die Band unterscheidet noch eins zu den vorherigen Flops, sie sind neben durchschnittlichen Stimmen auch nur (wohlwollend) durchschnittlich aussehend und das Aussehen macht bis auf wenige Ausnahmen nun mal Pop aus.
Am lustigsten find ich Detlef Dränen-Drüse D., wetten in 2 Wochen kennt er nicht mal mehr die Namen von den armen Mädels, dabei tut er so als wär er der Godfather of Moral und everything.
Bisher konnt ich mich bei den Castingshows immer gut amüsieren, mittlerweilen tun mir die Mädels echt leid.


Vivanco Thor Pro 2.1 Lautsprecherset (MDF-Gehäuse, 25 W RMS, Kabelfernbedienung) schwarz
Vivanco Thor Pro 2.1 Lautsprecherset (MDF-Gehäuse, 25 W RMS, Kabelfernbedienung) schwarz

5.0 von 5 Sternen Erstaunlich gut, 30. Oktober 2010
Ausgepackt, einfach angeschlossen, 2 Minuten später erster Sound, Höhen + Bass eingestellt und vom Klang wirklich positibv überrascht. Daher 5 Sterne fürs superPreisleistungsverhältnis.


The Blackening (CD+DVD)
The Blackening (CD+DVD)
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 39,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über eine Stunde lang Hochspannung, 27. August 2007
Rezension bezieht sich auf: The Blackening (CD+DVD) (Audio CD)
Machine Head heben sich allein schon wegen ihrem unverwechselbarem Sound wohltuend vom restlichen Metal-Allerlei ab. Haben sie bisher meiner Ansicht nach nur gute Alben (mit Formschwankungen) abgeliefert, übertreffen sie sich mit dieser Scheibe nochmal selbst.
Man merkt, dass sie bei dem Album freie Hand hatten und fernab jeglicher Kommerzkonventionen ein an Ideen nur so übersprudelndes Gitarrenfeuerwerk zünden. Allein der Titel "Wolves" enthält über 70(!) verschiedene Riffs, die jeden selbst ernannten Gitarrenhero erblassen lassen sollten - viele Bands strecken solch eine Anzahl von Ideen auf ein ganzes Album aus, ohne den Druck und Groove von Machine Head zu erreichen.
Alles in allem kommen viele positive Faktoren zusammen: Druckvoller Sound, tolles Songwriting, abgefahrene, passend eingestreute Soliduelle, toller Drummer (DaveMcClain - auf den Punkt genau, variantenreich und mit vielen Facetten gespickt), guter Sänger (ok, manchmal mag das Shouting etwas aufgesetzt oder eintönig wirken, dennoch hat Flynns kraftvolle und wandlungsfähige Stimme eigenständigen Charakter).
Es ist öfters der eher unangebrachte Vergleich mit (der Haltbarkeit) von Metallicas Master of Puppets augeworfen worden, man kann eher sagen, dass The Blackening das ist, was das unsägliche St. Anger hätte werden sollen.
Hier werden wenige Ideen unnötig in die Länge gezogen, während Machine Head hier auch bei 10 Minuten dauernden Titeln die Spannung halten können.
Auch nach geschätzten 100 Durchläufen verliert The Blackening kaum an Faszination.
Wohl die wichtigste seriöse Metalscheibe 2007.


St. Anger (CD + DVD)
St. Anger (CD + DVD)
Wird angeboten von die_schallplatte-hsk Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 24,95

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Abstieg wird fortgesetzt, 3. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: St. Anger (CD + DVD) (Audio CD)
leider wurden meine Befürchtungen wahr, der Abwärtstrend dieser in den 80ern massgebenden Band setzt sich fort.
Uninspiriertes, schwaches Album, es klingt einfach so als ob ein langweiliges Riff dem nächsten angereiht wurde. Keine Strukturen, keine richtigen Songs, keine Mitgröhl Refrains. Und das ist das ganze übriggebliebene kreative Potential von Metallica der letzten 8 Jahre? (Garage Inc war ja nur ein Coveralbum, und bei S & M gabs ja auchnur zwei richtig neue Songs).
Die Soundqualität sollt man auch in einen Mantel des Schweigens hüllen. Was sich der Tontechniker dabei gedacht hat, das Schlagzeug so schlecht klinen zu lassen, bleibt mir ein Rätsel. Sogar unser Studenten-Tonstudio bringt bessere Prdouktionen heraus.
Schade um diese Band


Deftones
Deftones
Preis: EUR 5,55

0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen enttäuschend, 31. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Deftones (Audio CD)
auch nach 10-mailgem Durchhören will sich der Hörgenuss bei mir noch nicht richtig einstellen. Konnten die Alben Around the Fur und White Pony noch begeistern, stellt sich hier eher das grosse Gähnen ein.
Irgendwie fehlen dem Album die zündenden Ideen, und erstmals habe ich bei dieser Band den Eindruck, dass manche Songs aufgesetzt wirken.
Lediglich Minerva versrpüht noch den Elan aus vergangenen Zeiten.
Vor allem vermisse ich die mitreissenden Gitarrenriffs von "Around the Fur", auf dem neuen Album werden eher langweilige Gitarrenarbeit geboten, meist sind es nur simple Akkordaneinanderreihungen.
Allerdings muss man der Band zugute halten, dass auch das neue Album wieder einen vollständig eigenen Character hat und mit keinem Vorgängeralbum vergleichbar ist, dies schaffen meiner Meinung nach nur eine Handvoll Bands.
Hoffentlich ist dieses Album nicht der Anfang vom Ende der Deftones


Seite: 1