Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Buecherwesen.de > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Buecherwesen.de
Top-Rezensenten Rang: 1.513
Hilfreiche Bewertungen: 1603

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Buecherwesen.de (Ruhrgebiet)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Masterminds: Im Auge der Macht
Masterminds: Im Auge der Macht
von Gordon Korman
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr interessante Geschichte über die perfekte Stadt, die anscheinend doch nicht so perfekt ist!, 6. April 2016
Inhalt:

185 Einwohner, für jeden Arbeit und keine Kriminalität. Die perfekte Stadt. Serenity liegt in New Mexiko und Eli kann sich nicht vorstellen wo anders zu wohnen. Zumindest bis zu dem Tag an dem er sich mit Randy auf den Weg über die Stadtgrenze macht. Ohne Grund bricht er voller Schmerzen zusammen. Wer will Eli daran hindern, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity stellt sich für Eli und seine Freunde als Gefängnis heraus und sie alle schweben in Lebensgefahr.

Meine Meinung:

Masterminds würde ich zu den Büchern zählen, die mich sehr positiv überrascht haben.
Es braucht zwar am Anfang etwas, bis es in die Gänge kommt, aber dann heißt es volle Fahrt voraus.
Am Anfang liest es sich eher wie eine schöne Geschichte über ein kleines Städtchen in dem einfach alles perfekt ist, bis Eli und Randy einfach mal aus der Stadt raus wollen.
Eli bricht außerhalb der Stadtgrenze ohne jeden ersichtlichen Grund zusammen. Als Randy dann auch noch angeblich zu Verwandten ziehen muss, um dort auf der Farm zu helfen, beginnt Eli an ganz Serenity zu zweifeln.
Ab da beginnt es erst so richtig spannend zu werden, denn Eli und seine Freunde gehen der Sache auf den Grund und finden nach und nach so einiges heraus.
Was verbirgt sich hinter Serenity und den lila Menschenfressern?
Zwar ist der Einstieg eher etwas schleppend, da nicht wirklich viel passiert, außer dass die Stadt Serenity hochgelobt wird und hier und da gespielt wird.
Der große Serenitytag steht auch bevor, so etwas wie ein Feiertag der Stadt.
Es scheint alles ganz normal zu sein, doch im laufe der Geschichte zeigt sich immer mehr von dem was hinter allem steckt.
Sehr interessant und auch sehr spannend erzählt. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass es auch recht kindgerecht erzählt wurde, so dass es ruhig auch schon Kinder ab 10 Jahren lesen können.
Mich hat es definitiv so sehr in seinen Bann gerissen, dass ich schon ganz sehnsüchtig auf den Nachfolger warte.

Mein Fazit:

Sehr interessante Geschichte über die perfekte Stadt, die anscheinend doch nicht so perfekt ist!


Imex Doppelpfanne aus Aluminiumguss mit Xylan Plus Beschichtung | Alupfanne zum Grillen und Braten, die Wendepfanne ø 28 cm rechteckig | Cift Tava Çift Tarafli Kokusuz Izgara
Imex Doppelpfanne aus Aluminiumguss mit Xylan Plus Beschichtung | Alupfanne zum Grillen und Braten, die Wendepfanne ø 28 cm rechteckig | Cift Tava Çift Tarafli Kokusuz Izgara
Wird angeboten von die-geschenkidee
Preis: EUR 38,95

2.0 von 5 Sternen Der Geruch und der Geschmack, den das Fleisch in der Pfanne angenommen hat waren nicht akzeptabel., 6. April 2016
Wir durften die Aluguss Wendepfanne kostenfrei testen und waren gespannt, ob sie hält was sie verspricht.
Mein erster Eindruck der Pfanne, war relativ gut. Meine Erwartung war zwar eine größere Pfanne, aber sie reicht auch so.
Was meiner Meinung nach angebracht wäre ist, dass zumindest ein Hinweis beiliegt für die erste Nutzung. Wie die Reinigung vor dem ersten Gebrauch aussehen soll und ob man Allgemein etwas beachten muss wegen der Beschichtung oder ähnlichem.
Beim ersten braten hatte ich nämlich den Eindruck, dass die Pfanne eine recht unappetitlichen Geruch von sich gibt und dieser auch vom Bratgut aufgenommen wurde. Natürlich hatten wir die Pfanne vorher gut gespült, aber das reichte anscheinend nicht aus.
Unser Mittag vom ersten Versuch landete also im Müll.
Mir ist auch aufgefallen, dass die Pfanne auf keinen der beiden Seite richtig fest auf der Platte steht. Man hat immer das Gefühl dass sie wackelt. Was sich auch auf die Hitzeverteilung innerhalb der Pfanne auswirkt.
Ansonsten ist die Reinigung recht einfach und macht auch einen stabilen Eindruck. Nicht zu schwer und leicht zu händeln. (getestet vom Ehemann)

Was mir bei meinem ersten Versuch mit der Pfanne aufgefallen ist, ist dass ich sie kaum bewegen darf, weil das tolle Muster auf der Pfanne über das Ceranfeld kratzt.
Positiv gefallen haben mir die Magneten im Griff und die Dichtung. Mir ist beim Wenden das wenige Fett in der Pfanne geblieben, aber mein Grillfleisch hat hinten ziemlich raus gedampft.
Ich habe sehr wenig Fett genutzt und das Fleisch sehr niedrig gebrutzelt, trotzdem hatte ich das Gefühl, dass es mir recht schnell anbrennt. (getestet von der Hausfrau)

Zusammenfassung:
- keine Gebrauchsanweisung,
- chemischer Geruch UND Geschmack (bei den nächsten Versuchen wurde es etwas besser),
- kratzt auf dem Ceranfeld,
- Magnete schließen gut,
- Dichtung gut - spritzt nichts,
- tolles Design

Fazit:
Leider ist die Pfanne kein Dekoartikel und deswegen hilft das tolle Design auch nicht viel.
Der Geruch und der Geschmack, den das Fleisch in der Pfanne angenommen hat waren nicht akzeptabel. Uns gefällt die Pfanne nicht und wir selbst nehmen sie auch nicht mehr her.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Die Seiten der Welt: Blutbuch
Die Seiten der Welt: Blutbuch
von Kai Meyer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Obwohl er wieder einen meiner Lieblingsprotagonisten sterben lassen hat, bin ich begeistert..., 4. April 2016
Inhalt:
Seit dem Untergang des Sanktuariums sind erst wenige Tage vergangen. Nachdem es den Rat in dem Sinne nicht mehr gibt ist Rachelle Himmel die neue Repräsentantin der Akademie und sie arbeitet mit Cats Vater zusammen.
Furia ist immer noch verschwunden, seit die Ideen sie verschlungen haben. Niemand hat bislang etwas von ihr gehört.
Duncan und Isis sind unterwegs um sie zu suchen.

Meine Meinung:
Der dritte Teil von "Die Seiten der Welt" ist in vier Teile unterteilt die sich "Die Portalschiffe", "Schöpfertod", "Die Ideen" und "Nachspiel" nennen.
Ich mache mir selten Stichpunkte zu Büchern, aber in Blutbuch ist soviel passiert, dass ich mir einiges aufgeschrieben habe.
Es passiert an vielen Stellen gleichzeitig etwas. Da ist einmal Furia von der wir im letzten Band mitbekommen haben, wie sie in den Nachtrefugien gelandet ist und dort auf Siebenstern trifft.
Die Ideen werden alle Refugien verschlingen und die unteren Refugien sind die ersten. Auch die Nachtrefugien sind stark bedroht und Phaedra möchte die Tintlinge dort retten. Furia lernt einige Tintlinge kennen. Sie wirkt unerschrocken und mutig und findet in den Nachtrefugien ein Schiff.
Ich fand es gut, dass der Urmutter der Bibliomantik die Macht genommen wurde, denn gerade in diesem Teil wirkt sie sehr bestimmend. Phaedra hat aber mit dem Siebenstern-Exlibro Mentana einen starken Kämpfer mit großer bibliomantischer Kraft an ihrer Seite. Mentana wirkt auf mich ziemlich intelligent, aber auch böse.
Da immer noch niemand von Furia gehört hat, sind Isis und Duncan unterwegs und suchen sie. Schon im letzten Teil konnten wir über das Absolonbuch lesen. Duncan hat eins von drei richtigen bei sich und Isis wird immer abhängiger. Ich habe ihre innere Zerrissenheit gespürt, denn einerseits überlegt sie das Buch an sich zu reißen, egal was sie Duncan dafür antun muss und anderseits hegt sie starke Gefühle für ihn und möchte Furia finden. Je weiter sie kommen, desto schwieriger scheint die Sucht ihren Weg zu gestalten.
Cat, die mit ihren Eltern nichts mehr zu tun hat verabscheut ihren Vater immer noch, aber es scheint als wenn sie ihre Mutter vermisst. Da ich ein Familienmensch bin habe ich natürlich gehofft, dass die Familie (zumindest ein Teil) wieder zusammen findet, aber auch dort passieren einige Dinge die ich nicht erwartet hätte.
Meine Lieblingscharaktere waren Duncan und Finnian. Duncan ist sehr reif und verantwortungsbewusst. Er wäre wohl die erste Person, der ich dort mein Leben anvertrauen würde. Auch Finnian scheint eine treue Seele zu sein und gerade in diesem Teil ist er mir als Protagonist sehr wichtig geworden.
In der Residenz spielt sich diesmal nicht allzu viel ab, aber auch dort gibt es noch zwei Protagonisten die mir mit ihrer Art sehr gefallen. Patience ist nach wie vor der große Beschützer. Ich mag seine einnehmende und tollpatschige Art.
Näher kennenlernen durfte ich auch Jim aus "Die Schatzinsel" und obwohl er sehr ruhig ist, gefällt mir seine nachdenkliche Art.
Das Ende der Geschichte? Ich hätte heulen können. Kai Meyer hat wieder eine der liebsten Personen sterben lassen. Doch das Ende ist nicht nur traurig, sondern auch schön. Es scheint sich eine neue Liebe zu entwickeln, die von Anfang an stärker wirkt als nur eine Verliebtheit.

Fazit:
Kai Meyers Blutbuch war voll mit interessanten Protagonisten, Geschehnissen, Kämpfen, Verlusten und Siegen. Obwohl er wieder einen meiner Lieblingsprotagonisten sterben lassen hat, bin ich begeistert wie gewaltig diese bibliomantische Welt ist.


Beautiful Secret
Beautiful Secret
von Christina Lauren
  Broschiert
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heiß heiß heiß! Ich möchte bitte noch ganz viele Teile von der Beautiful – Reihe! Danke., 3. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Secret (Broschiert)
Roby arbeitet als Praktikantin bei Richardson – Corbett Consulting und möchte es weit bringen in ihrer beruflichen Laufbahn.
Dafür arbeitet sie hart und das macht sich bezahlt.
Seit Monaten schwärmt sie für den Vizepräsidenten der Firma und das weiß ihre Freundin Pippa, die mit ihr dort arbeitet.
Im Fahrstuhl und im Beisein anderer sinniert sie über den Penis von Niall Stella, was Ruby sehr unangenehm ist und doch verliert sie sich in ihren Gedanken. In Meetings beobachtet sie Niall und wenn er sie anschaut, vergisst sie alles um sie herum.
Als verkündet wird, dass dieser für einen Monat aus beruflichen Gründen nach New York reist, macht sie sich lautstark bemerkbar und läuft hochrot an. Doch wie es der Zufall so will, kann Niall`s Kollege die Reise nicht mit ihm antreten und so muss Ruby für ihn einspringen.
Wie soll sie das bloß überstehen. Einen Monat in Reichweite dieses attraktiven Mannes?!

Arme Ruby. Einen Monat so ganz alleine in New York mit dem Mann ihrer Träume. Hotelzimmer an Hotelzimmer.
Ich hatte fast ein wenig Mitleid. Aber nur fast...
Diese Frau war mir sofort sympathisch. Sie ist tollpatschig und tritt in jedes Fettnäpfchen, was sich ergibt.
Wunderbar ist, dass wir auch in diesem Teil wieder viele bekannte wiedertreffen, wie z. B. Max Stella aus Beautiful Stranger. Als Niall`s Bruder spielt er natürlich auch wieder mit. Wie könnten wir ohne die tollen Paare aus den anderen Büchern diese Reihe lesen?!

Da ich von dem dritten Teil dieser Reihe Beautiful Player von Christina Lauren nicht so begeistert war, wie von Beautiful Bastard und Beautiful Stranger, hatte ich ein wenig Angst vor Beautiful Secret. Völlig zu unrecht! Christina Lauren sind zu ihrem perfekten Maß zurückgekehrt. Ich habe viel gelacht, tränen verdrückt und war sehr angetan von einigen Passagen! DAS ist Erotik! Bitte hört niemals auf mit dieser Reihe. Ich möchte noch viele weitere Bücher, mit allen bekannten Charakteren aus den anderen Büchern.

Mein Fazit
Heiß heiß heiß! Ich möchte bitte noch ganz viele Teile von der Beautiful – Reihe! Danke.
(Bücherwesens Mone P.)


Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur (Die Diamantenkrieger-Saga (Serie), Band 1)
Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur (Die Diamantenkrieger-Saga (Serie), Band 1)
von Bettina Belitz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Auftakt zu einer neuen Saga, die mich mit dem ersten Teil sehr überrascht und in seinen Bann gezogen hat., 1. April 2016
Inhalt:

Die 17-jährige Sara ist eine Meisterdiebin und sie hat eine besondere Gabe: Sie kann die Diamanten hören. Immer wieder begibt sie sich für ihren Auftraggeber in Gefahr um Diamanten zu stehlen, doch die Diamanten interessieren Sara nicht, bis sie in den Katakomben Damir über den Weg läuft.
Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist schon magisch und sie fördert bei Sara ungeahnte Kräfte zu Tage von denen sie bisher nichts geahnt hatte. Fähigkeiten einer Diamantkriegerin.
Nun muss sie sich entscheiden auf welche Seite sie sich schlägt. Auf die Seite des Lichts oder des Schattens.

Meine Meinung:

Für mich war erst mal das Cover der ausschlaggebende Punkt, dieses Buch zu lesen. Doch hatte ich Aufgrund dessen etwas anderes erwartet, als mir das Buch dann präsentiert hat.
Am Anfang war ich dann doch etwas skeptisch, doch recht schnell wich das Gefühl einer mehr als positiven Überraschung.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn für mich war das Thema mal etwas ganz neues und interessantes.
Erwartet hatte ich ein Fantasybuch das zum Teil in unserer Welt spielt und zum anderen in einer eher mittelalterlichen Welt.
Das war aber meine Erwartung bevor ich angefangen habe zu lesen und ich sollte vielleicht betonen, dass ich vorher weder den Klappentext noch ähnliches gelesen habe.
Sara ist 17 Jahre alt und hat die Begabung, Diamanten zu spüren bzw. zu hören.
Diese Begabung und der Umstand, dass sie viel Geld für die Pflege ihrer Großmutter braucht, hat sie dazu veranlasst sich mit finsteren Gestalten wie Kratos abzugeben. Sie arbeitet für ihn als Meisterdiebin und stiehlt Diamanten.
Alles läuft sehr gut bei ihr, außer in der Schule. Doch an dem Tag, an dem ihr Damir über den Weg läuft, ändert sich alles.
Die Aufträge von Kratos erledigt sie teilweise nur noch mit Mühe und Not und die Verbindung zwischen Sara und Damir fördern Fähigkeiten bei ihr zu Tage, von denen Sara noch nie etwas geahnt hatte. Fähigkeiten einer Diamantkriegerin.
Die Diamantkrieger Saga ist das erste Buch von der Autorin, das ich bisher gelesen habe. Doch hat mir ihr Schreibstil und auch die Umsetzung ihrer Idee sehr gut gefallen.
Spannend und rasant erzählt, mit recht interessanten Protagonisten.
Ich kann nicht wirklich sagen, dass Sara mir sympathisch ist, denn sie bevorzugt es alleine zu sein und das schlägt sich in ihrem Auftreten nieder. Selbst wie sie sich artikuliert, lässt zu wünschen übrig.
Am sympathischsten war mir Damir, denn er hat so ein geheimnisvolles und ruhiges Wesen an sich.

Mein Fazit:

Der Auftakt zu einer neuen Saga, die mich mit dem ersten Teil sehr überrascht und in seinen Bann gezogen hat.


Hildegard, das dicke Huhn, hat vor Ostern viel zu tun
Hildegard, das dicke Huhn, hat vor Ostern viel zu tun
von Sabine Cuno
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer sich die Zeit nimmt mit seinem Kind dieses Buch gemeinsam zu entdecken wird ziemlich viel Spaß haben., 29. März 2016
Inhalt:
Hildegard, das dicke Huhn hat vor Ostern viel zu tun, denn der Osterhase braucht viele Eier für das bevorstehende Fest.
Gar nicht so einfach, denn die anderen Hühner haben nicht immer Lust Eier zu legen und Hildegard hat einiges zu tun, damit sie den Korb für den Osterhasen voll bekommt.
Sie lässt sich einige Tricks einfallen um alle anzuspornen.

Meine Meinung:
Das Buch ist ein wattiertes Hardcover und lässt sich so auch schon von den Kleineren gut anfassen. Die Seiten selbst sind aus dickem Papier und können von Kindern schon gut selbst umgeblättert werden.
Normalerweise bin ich kein Fan von Wimmelbücher, weil ich selbst das Gefühl habe nicht zu wissen, wo ich hingucken soll.
Da dieses Buch aber auch eine Ostergeschichte mit dabei hat, hat es mir sehr gut gefallen.
Auf der ersten und der letzten Doppelseite werden alle Hühner und der einzige Hahn vorgestellt. Da ein Huhn so heißt, wie eine Freundin unserer Tochter, hat sie dieses Huhn immer sofort wiedererkannt. Auch Hildegard und den Hahn Friedhelm konnte sie immer gleich finden. Wir haben nebenbei auf jeder Seite noch die Maus gesucht und wenn vorhanden auch den Osterhasen.
Da auf der ersten Seite steht, dass Hildegard die Oberaufsicht über 13 Hühner hat, haben wir die Hühner gezählt. Wir konnten die Hühner suchen als sie verschwunden sind und am Ende haben wir die gemalten Ostereier gesucht.
Ich bin generell der Meinung, dass Eltern sich Bücher erst selbst ansehen und dann mit den Kindern anschauen sollten und das finde ich gerade hier wieder wichtig. Da es ein Wimmelbuch ist, wirken die Seiten schnell überladen, lassen sich aber durch gezielte Fragen von Seiten der Eltern (Großeltern, Geschwister etc.) gut nach und nach entdecken.
Wir fanden das Buch witzig und die Hühner ziemlich faul. Hildegard dagegen war ein kluges Huhn das am Ende müde, aber zufrieden war. Nachdem wir das Buch durch hatten, musste ich noch einmal von vorne anfangen.

Fazit:
Wer sich die Zeit nimmt mit seinem Kind dieses Buch gemeinsam zu entdecken wird ziemlich viel Spaß haben. Wer seinem Kind dieses Buch nur in die Hand drückt, wird es vielleicht überfordern (gerade die jüngeren Kinder). Mit liebevollen und witzigen Illustrationen die auch mir sehr gut gefallen haben.


Tabaluga und das Geheimnis des Feuers
Tabaluga und das Geheimnis des Feuers
von Helme Heine
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch das gleichermaßen schlicht und überwältigend schön ist., 29. März 2016
Inhalt:
Tabaluga ist ein Findelkind und auf der Suche nach seinen Eltern begegnet er dem Drachen Tyrion, der ihm erzählt, dass Arktos, der Herr des Eises seine Eltern kaltgemacht hat.
Die einzige Möglichkeit ihn aufzuhalten ist Tabalugas Drachenfeuer, doch Tabaluga hat kein Feuer. Er macht sich auf die Suche, denn er will Arktos aufhalten.

Meine Meinung:
Von Tabaluga gehört habe ich schon oft und obwohl unsere Tochter bei meiner Schwester ein Buch von ihr hat, kannte ich selbst ihn nicht wirklich.
Mit diesem Buch habe ich mich erstmals wirklich mit dem kleinen Drachen beschäftigt.
Die Illustrationen wirken sanft und eher lieblich, selbst der Bösewicht. Ich fand es toll, dass die Seiten weder mit Bildern, noch mit Farben zu aufdringlich waren.
Die Geschichte war interessant, denn zuerst sucht Tabaluga seine wahren Eltern, dann das Feuer und dann Arktos.
Tabaluga schafft es sogar sich auf den paar Seiten dieses Buches zu verlieben und er rettet Lilli die sein Feuer entfacht hat.
Obwohl ich immer der Meinung war, dass Tabaluga ein Drache für Kinder ist, finde ich selbst das Buch auch sehr schön.
Bei der Doppeldeutigkeit mancher Wörter weiß ich nicht, ob sie mir gefällt, denn "kaltgemacht" bezieht sich einmal darauf, dass Arktos einen riesigen Schneeball auf Tabalugas Eltern fallen ließ und kann ebenso "umgebracht" heißen. In vielen anderen Situationen merkt man aber, dass wahrscheinlich nur der "große Leser" eine Doppeldeutigkeit sieht, denn eigentlich ist es nur bildlich beschrieben, so dass Kinder die Geschichte verstehen. Als Tabaluga auf sein Feuer angesprochen wird, merkt er selbst an er hätte keins. Er sucht das Feuer. Nicht bei sich, sondern unterwegs, bis er merkt, dass er selbst Feuer machen kann.

Fazit:
Der Autor und Illustrator Helme Heine hat hier eine märchenhafte Geschichte über ein tanzendes Mädchen und einen Drachen auf der Suche geschrieben. Ein Buch das gleichermaßen schlicht und überwältigend schön ist.


Keep Calm and Color On: Das Achtsamkeits-Malbuch
Keep Calm and Color On: Das Achtsamkeits-Malbuch
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich persönlich hätte mir gewünscht, das die Bilder die Seiten nicht ganz ausfüllen., 28. März 2016
Bei diesem Achtsamkeits – Malbuch habe ich für mich viele Vor- und Nachteile entdeckt, die ich euch beschreiben werde. Nicht jeder wird dies so wie ich sehen und das ist auch gut so.
Was ich für einen Nachteil halte, ist für andere vielleicht auch ein Vorteil.
In dem Malbuch ist auf jeder Doppelseite ein inspirierendes Zitat. Das fand ich sehr schön.
Der Vorteil an diesem Buch ist, das man jede Seite heraustrennen kann, wenn man möchte.
Also könnte man die Zitate sogar mit seinem ausgemalten Bild hinhängen. Was mir nicht so gut gefallen hat, war das die Bilder im Grunde über zwei Seiten gehen, also fehlt die Hälfte, sobald man eine Seite heraustrennt und sie gehen über die Abtrennung hinaus.
Man kann dies natürlich auch als Vorteil sehen, wenn man auf der zweiten Seite vielleicht ganz andere Farben nehmen möchte. Wenn das Bild, das man ausmalt noch im Buch ist, ist es schwierig in den Ecken zu malen. Man muss es beim malen fest auf den Tisch drücken. Trennt ihr das Bild vorher heraus, ist es kein Problem. Als ich mein erstes Bild herausgetrennt habe war es kein schönes Ergebnis.
Die Seiten sind sehr Dick, was ein Vorteil ist, denn so drückt die Farbe nicht unbedingt auf die nächste Seite. Super, da dieses Malbuch Doppelseitig bedruckt ist. Beim heraustrennen ist dies allerdings ein Nachteil. Die Löcher bei dem Blatt an der heraus trennbaren Stelle sind so weit auseinander das es schnell ins Bild reißt, wenn man nicht ganz vorsichtig damit umgeht. Solange man es weiß, ist es nicht so schlimm, allerdings muss man wirklich aufpassen, denn das einreißen passiert schnell, bei der Kraft, die man dafür aufwenden muss.
Das Malbuch hat große und kleine Flächen zum ausmalen und viele verschiedene Motive, doch bei vielen Bildern wurde mir beim anschauen schwindelig. Dies kann aber auch an der Tatsache liegen, dass auf vielen Bildern dicke schwarze Linien und die Formen schlecht gewählt worden sind. Ausgemalt wirken diese Bilder sicher auch noch mal anders.

Fazit:
Ich persönlich hätte mir gewünscht, das die Bilder die Seiten nicht ganz ausfüllen. Bei den Formen in diesem Buch, macht es mir ein Schwindelgefühl.

(Bücherwesens Mone P. Rezensionsexemplar)


Flora Flitzebesen (Bd. 3): Das verwunschene Hexenkraut
Flora Flitzebesen (Bd. 3): Das verwunschene Hexenkraut
von Eleni Livanios
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein zauberhaft himmlisches Buch, für jung und alt!, 28. März 2016
Inhalt:

Flora versteht die Welt nicht mehr, denn irgendetwas stimmt nicht im Hexenrosenstädtchen.
Die Lehrer sind so müde, dass die Schule geschlossen bleiben muss. Malte kann nichts mehr schmecken und Hille kann nicht mehr fliegen.
Eine Krankheit, die bisher noch keiner kennt? Oder wurde die ganze Stadt verzaubert?
Floras Mama sucht fieberhaft nach einem Gegenmittel. Doch auf einmal ist sie spurlos verschwunden und nur die Flussnixen können Flora verraten wie sie dem allem ein Ende setzen kann.

Meine Meinung:

Die ersten beiden Vorgänger hat bisher meine Frau gelesen und rezensiert und da sie so begeistert war, habe ich mir diesen Teil geschnappt und gelesen.
Und ich kann ihr nur zustimmen, dass diese Geschichten über Flora einfach zauberhaft himmlisch sind.
Ich kannte die beiden Vorgänger zwar zum Teil, da meine Frau sie unserer kleinen Tochter vorgelesen hat, aber selber lesen ist dann doch um einiges besser.
Auch diesen Teil hat unsere Tochter wieder sehr gerne vorgelesen bekommen und war begeistert davon und das obwohl sie erst 3,5 Jahre alt ist.
In dieser Geschichte wird viel über Kräuter geredet, die Hexen verwenden um Zaubertränke zu mischen oder auch um andere Sachen herzustellen.
Doch eines Tages, ist etwas anders im Hexenrosenstädtchen. Floras Mama muss von einem Notfall zum anderen und die Schule fällt aus weil die Lehrer so furchtbar müde sind.
Selbst bei Flora klappte nicht alles so wie es sollte. Ihr neues Shampoo hat nicht das gehalten was es versprochen hat.
Doch als ihre Mutter verschwindet, setzt Flora alles daran um die Sache aufzuklären.
Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich daran, dem ganzen Spuk ein Ende zu setzten.
Mich hat dieses Buch von Anfang an verzaubert.
Die Geschichte zusammen mit den passenden Illustrationen, ist einfach himmlisch zu lesen und ich kann die Bücher jedem wärmstens empfehlen.
Ein Spaß für Kinder und junggebliebene Erwachsene.

Meine Fazit:

Ein zauberhaft himmlisches Buch, für jung und alt!


Frühlingsnächte: Roman (ROSE HARBOR-REIHE, Band 2)
Frühlingsnächte: Roman (ROSE HARBOR-REIHE, Band 2)
von Debbie Macomber
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unterhaltsames Buch das man auch gut lesen kann, ohne den ersten Teil der Reihe zu kennen., 25. März 2016
Dieses Buch ist der zweite Teil einer Reihe von Debbie Macomber. Doch auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben, war es für mich kein Problem dieses Buch zu lieben. Ich habe mich auf der Stelle in die Pension Rose Harbor Inn verliebt und wäre selber vor Ort gewesen. Wobei ich sogar noch lieber die Besitzerin dieser schönen Pension gewesen wäre. Jo Marie Rose ist die gute Seele des Hauses und versucht alle Gäste wunschlos glücklich zu machen. Doch nicht alle sind für ihre nette, aufdringliche, neugierige Art dankbar. Mary zum Beispiel würde lieber für sich bleiben. Die Krebskranke Frau ist nicht etwa zum Entspannen nach Cedar Cove gekommen. Sie ist gekommen, um ihre Angelegenheiten zu regeln, falls sie vielleicht nie mehr die Chance dazu bekommt.
Annie hingegen freut sich über die Gesellschaft von Jo Marie und unterhält sich gerne mit ihr. Die junge Frau plant zur Goldenen Hochzeit ihrer Großeltern ein großes Fest, bei dem sich die beiden das erneute Ja Wort geben sollen. Doch als ihre Großeltern eintreffen, trifft sie der Schlag. Nicht nur das sie Oliver mitgebracht haben. Den Mann, der sie als Kind gehänselt hat, sie streiten auch noch die ganze Zeit über jede Kleinigkeit und Annie macht sich Sorgen, dass die beiden bei dem erneuten Ja Wort eher Nein sagen. Und dann ist da auch noch ihr Ex verlobter Lenny, der sie einfach nicht in Ruhe lässt und mit anrufen und SMS bombardiert.
Jo Marie bekommt alles Hautnah mit, doch auch sie muss neben der Arbeit ihre eigenen Probleme in den Griff bekommen. Mark, der eigentlich den Rosengarten machen sollte trödelt vor sich hin und auch ihr verstorbener Mann ist für sie immer noch präsent. Kann sie ihn jemals loslassen und sich damit abfinden, das er nie wieder kommt?

Es war ein wunderschönes Buch das zum träumen einlädt. Zum Träumen, selber in dieser Pension. Entweder als Gast oder als die Besitzerin. Ich hatte viel Freude beim Lesen. Der Schreibstil ist sehr schön, die Geschichte sehr unterhaltsam und vor allem spürt man viel Liebe. Jo Marie mochte ich von Anfang an sehr gerne. Sie war zwar teilweise zu neugierig und wollte ihre Gäste verwöhnen und sie wunschlos glücklich machen. Doch für manche Gäste kann das sehr aufdringlich wirken. Aber das ist auch das schöne an ihrer Pension. Man merkt sofort das man mehr bekommt, als man bucht. Wenn ich Anonymität und nicht gestört werden möchte gehe ich in ein großes Hotel. Möchte ich etwas Familiäres gehe ich in eine solche Pension, wie das Rose Harbor Inn.

Wer den ersten Teil der Reihe gerne vorher lesen möchte der sollte sollte vorher Winterglück von Debbie Macomber besorgen.

Mein Fazit
Ein unterhaltsames Buch das man auch gut lesen kann, ohne den ersten Teil der Reihe zu kennen.
(Bücherwesens Mone P.)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20