Profil für Torsten Rieckmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Torsten Rieckmann
Top-Rezensenten Rang: 26.371
Hilfreiche Bewertungen: 123

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Torsten Rieckmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Samsung 730U3E-S03 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core i5-3337U, 1.8 GHz, 6GB RAM, 128GB SSD, AMD HD 8550M 1GB, Win 8) metall
Samsung 730U3E-S03 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core i5-3337U, 1.8 GHz, 6GB RAM, 128GB SSD, AMD HD 8550M 1GB, Win 8) metall

4.0 von 5 Sternen nahezu einwandfrei, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach monatelangem Beobachten des Preises habe ich Mitte Juli zugeschlagen. Habe übrigens über Warehosue Deals gekauft (gebraucht - wie neu). Man spart Geld und das Gerät ist im tadellosen Zustand (wie neu eben) - kann ich nur empfehlen!!

Da es schon rund 30 Rezensionen gibt, werde ich mich mal auf die wesentlichen Dinge beziehen, die bereits bemängelt bzw. gelobt wurden.

Das Full-HD-Display:
Ein Freund informierte mich vor Jahren mal darüber, als er sich einen TV zulegte, dass der Unterschied zwischen FULL HD und niedrigerer Auflösung für das menschliche Auge erst ab einer Bildschirmgröße von über 30 Zoll wahrgenommen werden kann. Ich muss zugeben, dass ich keinen direkte Vergleich zwischen diesem Full-HD und einem gängigen Ultrabook-Bildschirm gemacht habe. Daher bin ich mir auch nicht sicher, ob der Unteschied so gravierend ist. Auf alle Fälle ist das Bild super hell (wesentlich heller als ein angeschlossener LED-Monitor von AOC)und bietet klasse, saftige Farben. Die Auflösung ist allerdings wirklich super klein. Eigentlich nervt es schon fast, dass man beim Internetsurfen andauernd zoomen muss bzw. wie ein Kranker mit dem Kopf näher an den Bildschirm rückt, um alles entspannt lesen zu können. Für FULL-HD habe ich mich aber nicht zuletzt entschieden, um Filme/Serien zu gucken und bei Office-Programmen mehr Übersicht zu haben. Bei Full-HD Filmmaterial finde ich, dass es dem TV-Bild in nichts nachsteht, außer dass es halt ein kleinerer Bildschirm ist. Meine Meinung: Eigentlich kann man sehr gut auf FULL-HD verzichten, vor allem wenn man häufig einen großen Bildschirm anschließt. Andererseits schmückt man sich gerne mit dem Feature FULL-HD (so doof es klingt) und die satten Farben und die super Helligkeit sind sicherlich nicht der alleinige Verdienst vom IPS-Panel.

Die beleuchtete Tastatur:
Schreiben lässt sich auf der Tastatur weder besser noch schlechter als auf jeder anderen eines Ultrabooks. "Druckpunkt" und was man immer hört... Ich erkenne keinen Unterschied - alles gut, wie es sich gehört. Übrigens: Verwirrend sind die ganzen Bilder auf amazon und der Samsung-Seite, aber: Die Amazon-Bilder sind veraltet oder falsch. Auf den Pfeiltasten sowie auf einigen anderen sind Befehle wie (Seite hoch/runter, oder "zum Ende springen)!! Nun Fluch und Segen in einem: Die Tastaturbelechtung! Wie in anderen Rezensionen zu lesen hilft sie ungemein (logisch) in dunklen Räumen. Wichtig dabei: Dunkel = finster. Meines Erachtens nützt die Tastaturbeleuchtung nichts, wenn sie bei schummrigem Licht eingeschaltet wird. Solange man eigentlich noch alles auf den Tasten lesen kann, sollte sie aus bleiben! Ansosnte passiert das, was in einer der weniger schlechten Bewertungen zu lesen ist: Man erkennt nichts mehr! Das ist keineswegs übertrieben! Wenn man mit den Kopf nicht ÜBER sondern leicht versetzt vor der Tastatur sitzt sorgt die leichte Beleuchtung dafür, dass die dunkelgraue Schrift auf den hellgrauen Tasten zu hellgrauer Schrift wird. Das ist eine einzige Katastrophe. Im Grunde genommen gefällt mir die Optik der Tastatur (grau in grau) viel besser als dieser Apple-Mist (schwarze Tasten auf grau). Zugegeben: Schwarz auf grau ist natürlich besser "zu erkennen", aber grau und grau ist nicht nur schicker, sondern tatsächlich ebenfalls super zu erkennen - wenn die Beleuchtung nicht "falsch" eingesetzt wird. Nichtsdestotrotz ist diese Beleuchtung nur auf höchster Stufe und wirklichen dunklen Umgebungen zu gebrauchen - und genau dann freut man sich, dass man sie hat!! Ebenfalls aufgefallen ist, dass sceinbar nicht unter jeder Taste eine LED sitzt. Die Ausleuchtung ist nicht gerade homogen. Das fällt aber ebenfalls nur auf, wenn man eine untere Stufe der Helligkeit wählt. Abschließend merken: Wenn Beleuchtung an, dann nur, wenn sich die Tastatur sonst nicht lesen lässt. Wenn Beleuchtung an, nur volle Helligkeit!

Speicherplatz/SSD/vorinstallierte Programme:
Bis auf den geringen Speicherplatz und den Wucherpreis sind SSD-Festplatten einfach viel besser als jede HDD. Ich nutze Windows 8 und der Unterschied zu einem Windows 7 Rechner mit HDD ist in Sachen Geschwindigkeit einfach unfassbar. Nie wieder HDD oder Windows 7! Traut euch an Windows 8! Windows-Taste + Q und man hat das Startmenü auf der gesamte Seite angezeigt. Einmal Ultrabook hochfahren und in den Ruhezustand statt Herunterfahre und die Desktopoberfläche bleibt immer das "erste Anzeigebild". Zu den vorinstalierten Programmen: Abartig, wie viel man da raufpacken kann. "Windows 8 halt neu aufsetzen" fand ich nicht so einfach ohne Key und ohne Laufwerk. Habe mir die Zeit genommen (so oft hat mna ja kein neues Notebook) und einmalig die ganze Sche**e deinstalliert. was mich dabei am meisten stört: Bei manchen Programmen weiß man einfahc nciht, ob sie nun wichtig sind/verwendet werden oder nicht (auf der einen Seite Intels Treiber und auf der anderen die von Samsung). Gut die Hälfte des Speichers ist nach dem ersten Start belegt. Grund Nr.1: Die backup-Partition! Die gute ist nämlich 15GB groß und einfach unnötig auf dem Notebook zu behalten. Daher empfehle ich einen 16GB Stick mitzubestellen, per Windows 8 diese Partition auf den Stick zu schieben und den Speicherlatz dann freizugeben. Dauert wenige Minutne und bringt viel. Außerdem vom von unnötigen Programmen bereinigtem System mit Recovery Solutions ein Backup machen und ebenfalls auslagern (z.B. externe Festplatte). Dann hat man 2 gute backups. Und wenn man keinen Unsinn treibt, braucht man sie eh nie, da man unter Windows 8 ein Refresh des Systems machen kann! Aber Achtung: Kein Reset des Systems machen! Das dauert nicht nur ewig, nein. Da werden auch alle unnötigen Programme wiederhergestellt! Dafür benötigt man übrigens das 15GB Partitions-Backup. Wer mir erklären kann, wie man diese Backup-Partition anpasst (ohne die lästigen Programme) kann mir bitte schreiben!

Akku/Lautsprecher:
Ich sitze nicht mit meiner Stoppuhr vor dem Notebook, wenn ich damit arbeite. Daher von mir keine exakten Angaben, wie lange der kleine durchhält. Ich kann nur sagen, dass der Akku lange auskommt. 3-4 Folgen Breaking Bad (ca. 40 Minuten pro Folge) gingen locker durch und das bei hoher Helligkeit. Aber bitte gut überlegen: Wo kann man sein Notebook nicht im Notfall aufladen? In Flugzeugen, der Bahn, der Uni usw. geht es i.d.R., also reichen 6-8 Stunden einfach aus, denke ich. Diese 12 Stunden oder was angeblich mit den neuen Haswell-Prozessoren gehen soll, sind meiner Meinung nach Bauernfängerei.
Die integrierten Lautsprecher sind ein großer Pluspunkt des Notebooks! Suuuper laut und dabei nicht blächernd. Wer einen "fetten Bass" braucht macht soweiso einiges falsch, wenn er den von einem Notebook erwartet. Alles andere liefern die JBL-Lautsprecher. Brauche nun auf dem Schreibtisch keine externen Boxen mehr (Kabelsalat gespart)

Gehäuse:
Spaltmaße am Touchpad?? Keine Ahnung was genau das sein soll. Natürlich sind da minimale Spalte zwischen, denn es wurde ja nunmal ein Touchpad eingebaut. Diese sind aber keineswegs sichtbar oder spürbar. Es sammelt sich kein Dreck dazwischen und auch das Pad selbst rutscht nicht hin und her! In Sachen Hygiene würde ich mir eher mal die Tasten auf der Tastatur angucken - das sind Spaltmaße....
Ansonsten wie bereits in anderen Rezensionen zu lesen: Tolle Verarbeitung. Die Farbe ist (zum Glück) wesentlich dunkler als auf den Bildern. Eher anthrazit als dieses grelle grau. Was mir wichtig war: Wenn das Notebook auf dem Tisch / im Schoß liegt und ich das Display hochklappe, gelingt dies mit einer Hand. Man kippt nicht das gesamte Gerät dabei. Die Ausbalancierung des Gewichts ist also optimal.

WLAN:
Es wurde ein paar Mal erwähnt: Es kann vorkommen, dass die Internetverbindung via WLAN abreißt. Dann muss reconnectet werden. Das nervt etwas. Da ich nicht weiß, welcher Treiber benutzt wird, kann ich auch keine ältere Version installieren. Aber zum Glück passiert das nur sehr selten.

Fazit:
Preislich bin ich mit fast 1000€ eigentlich nur grenzwertig zufrieden. Letzendlich bin ich aber sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich würde es jedem weiterempfehlen! Da diese Tastaturbeleuchtung nicht optimal ist und man Aufwand betreiben muss, um den Müll runterzuwerfen und den Speicherplatz freizukriegen (ist eigentlich immer so), möchte ich (ein wenig aus Trotz) einen Stern abziehen. 1000€ wären meines Erachtens ein fairer Preis für das selbe Gerät mit 256GB Speicher!


1 Paar Boxenständer / Satellitenständer je 4.5kg belastbar, Lautsprecher Standfuß / Boxen Stativ Säule schwarz
1 Paar Boxenständer / Satellitenständer je 4.5kg belastbar, Lautsprecher Standfuß / Boxen Stativ Säule schwarz
Wird angeboten von minify24
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen günstig, ausreichend, ideal!, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gesucht, gefunden. Da ich nicht nachvollziehen kann, wo der Unterschied zwischen Boxenständern dieser Art sein soll, griff ich zu diesem günstigen Paar - und wurde nicht enttäuscht!
Mir ging es einzig darum, dass die Boxen auf Kopfhöhe hängen und ich keine Halterung an die Wand anbringen muss. Diese Ständer halten was sie versprechen - meine Lautsprecherboxen! Es wackelt und kippelt nichts, sie sind schnell aufgebaut und daher ist alles perfekt.
Die Krümmung oben wirkt sich, denke ich, eher auf Funktion als auf Optik aus. Das Gewicht der Box ist dadurch mittig über dem Fuß, so dass der ganze Ständen bessere Stabilität hat.

Das einzige, was ich als Kritik anrechnen könnte: Das Material ist definitiv nicht hochwertig (daher ja der Preis). Das Gewicht ist eine relativ grobe Gewichtsplatte, die allerdings eh komplett unter dem Fuß verschwindet. Die Stangen sind auch aus vergleichsweise "groben" Metall ohne Klavierlack ohne sonstigem (unnötigen) Zeug. Beim Zusammenschrauben fiel mir ebenfalls auf, dass es nicht die perfekte Verarbeitung ist.

Letzendlich passt aber alles, die Dinger sehen vernünftig aus, halten das versprochene Gewicht (bei mir Satelliten vom Teufel Concept E Magnum PE) und besitzen einen guten Mittelpunkt, so dass sie bei Kontakt nicht gleich umfallen.

Kaufempfehlung!


Acer Aspire E1-531 (15,6 Zoll) Notebook (Intel Pentium Dual Core B960, 4GB RAM, 750GB S-ATA HDD, HDMI, Intel HD, 3xUSB, WLAN, DVD-Brenner, Windows 7 Home Premium 64 Bit) #4443
Acer Aspire E1-531 (15,6 Zoll) Notebook (Intel Pentium Dual Core B960, 4GB RAM, 750GB S-ATA HDD, HDMI, Intel HD, 3xUSB, WLAN, DVD-Brenner, Windows 7 Home Premium 64 Bit) #4443

120 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Leistung für Surf- und Officeanforderungen, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe dieses Notebook für meine Mutter besorgt, die es nur für Büroarbeiten, Onlinebanking etc. benutzt.
Die Zusammenstellung ist gut geraten. Natürlich ist es im Vergleich mit neuen Notebooks oder gar Ultrabooks etwas schwer, aber die Leistung stimmt.
Touchpad und Tastatur reagieren super auf jede Eingabe. Druckpunkt und Größe der Tasten ist tadellos. Das Numpad ist bei der Größe sicherlich standard un dnicht unbedingt positiv zu werten.
Der Bildschirm hat eine angenehme Auflösung und spiegelt nicht sonderlich stark. Zum Akku kann ich leider nichts sagen, da meine Mutter ihn quasi nie nutzt und das Notebook eig. immer an der Dose hat (und den Akku nicht eingebaut).
Schön ist, dass es noch WIndows 7 hat. Das war meiner Mutter wichtig, da sie sich an kein neues Betriebssystem gewöhnen wollte. 3 USB-Buchsen ist ggf. ein bisschen wenig bei der Größe des Notebooks, aber vollkommen ausreichend, da bei der großen Festplatte eigentlich keine externe Festplatte anhängen muss, Maus und ggf. extra Tastatur sowie Datenstick gleichzeitig betrieben werden können - reicht völlig!
Der HDMI-Ausgang ist für die Verbindung mit dem TV-Gerät unverzichtbar. So kann man auch mal ein Video oder so auf TV gucken bzw. das Notebook als DVD-Player-Ersatz nutzen.

Zur Leistung kann ich sagen, dass das Notebook, jetzt wo es noch neu ist, super schnell ist. Fenster und Programme öffnen fix, der Brwoser läd schnell und die es kann auch mal ein Antivirenprogramm im Hintergrund laufen, ohne das es Probleme gibt. Zu jeglicher Leistung in Sachen Spiele, Photoshop, Videobearbeitung o.ä. kann ich nichts sagen, da dies nicht genutzt wird.

Abschließend: Für den einfachen Gebrauch ist dieser Laptop ideal. Wer keine Blurays abspielen oder große Datenmengen über USB transferieren will, solte hier getrost zugreifen. Preis/Leistung ist top!
Dennoch der Tipp: Gerade bei solchen eher "technisch schwachen" Geräten, zahlt sich Geduld aus! Vergleichen Sie Angebote vieler Anbieter und warten Sie, bis etwa Amazon oder andere Internetseiten Sonderangebote stellen. Stichworte Deal des Tages, Angebote der Woche, etc.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 20, 2014 10:22 AM MEST


Zeppelin Herren-Armbanduhr XL LZ127 Graf Analog Quarz Leder 76425
Zeppelin Herren-Armbanduhr XL LZ127 Graf Analog Quarz Leder 76425
Preis: EUR 149,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschöne Uhr - Farbe leider viel zu hell!, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Uhr ist für mich perfekt! Mit den knapp 40mm Durchmesser dachte ich, sie sei ggf. etwas zu groß, aber dem ist nicht so. Die Uhr hat die perfekte Größe für meine Handgelenke (die übrigens recht dünn sind).
Das Gewicht ist angenehm (nicht zu leicht) und wirkt dadurch nicht billig. Der Rahmen sowie Drehregler sind in glänzendem Silber und ggf. für Kratzer etwas anfällig.
Einziger Kritikpunkt: Das Armband ist deutlich dunkler als auf den Bildern! Ich dachte erst, ich hätte das schwarze geliefert bekommen. Es weißt feine Narben auf, die es ein wenig vintage aussehen lassen (kein superglattes Glanzleder), was mir super gefällt.
1 Stern abzug dennoch für das viel zu dunkel geratene Armband!
Übrigens: Bei amazon Warehouse Deals gekauft. Wie neu - und entgegen der dortigen Zustandsbeschreibung ohne jeden Kratzer!! 40€ gespart! :))


mumbi Auto KFZ Halterung Google Nexus 4 / Samsung Galaxy Nexus i9250 / passt auch mit Hülle Tasche
mumbi Auto KFZ Halterung Google Nexus 4 / Samsung Galaxy Nexus i9250 / passt auch mit Hülle Tasche
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen einfach und vollkommen praktikabel, 10. Mai 2013
Diese mumbi-KFZ-Halterung ist genial. Mit einem einfachen Knopfdruck klebt das Teil an der Scheibe. Nicht wie etwa bei Apple kann man hier nahezu sämtliche Handys an der Halterung festmachen. Mein Nexus 4 hält perfekt und lässt sich mit dem KFZ-Ladekabel nebenbei aufladen. Das iPhone meine Freundin lässt sich genauso perfekt montieren! Grund dafür ist die einstellbare Breite der Halterung.

Alle Style-Fanatiker aufgepasst: Die Halterung besteht komplett aus Plastik. Auch vom Design her handelt es sich um eine normale Lösung ohne jede Extravaganz.

Meiner Meinung nach sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis ohne keine funktionellen Abzüge.
Klare Kaumempfehlung!!


Platinum MyDrive Externe Festplatte 6,4 cm (2,5 Zoll) 320 GB HDD USB, schwarz
Platinum MyDrive Externe Festplatte 6,4 cm (2,5 Zoll) 320 GB HDD USB, schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung 5 Sterne!, 28. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So seit 2 Wochen in Gebrauch und es gibt keine wirklich schlimmen Kontrapunkte.
Den einzigen den ich anzubieten hätte, ist die Außenhülle: Als ich die kleine Festplatte in der Hand hatte fühlte sie sich "billig" an. Mega leicht und komplett Plastik halt. Aber das stört mich kein bisschen, weil sie soll schließlich gut funktionieren und fertig.
Gerade gut finde ich, dass sie so super klein und leicht ist. Ich könnte sie sogar fast in meine Hosentasche stecken. Ich kaufte sie mir als Art Ergänzung hauptsächlich für mein Netbook und daher passt sie super in die Tasche des Netbooks mit rein und ist genauso mobil wie das Netbook.
Sie hat 2 Usb-Anschlüsse die in den Pc/Netbook reingehen und ich dachte das würde dann schneller gehen mit dem Übertragen von Daten. Doch meiner Einbildung nach fühlt man keinen Unterschied?! Aber wie gesagt, ist ganz persönliches Empfinden...Außerdem weiß ich gar nicht, ob ich die Festplatte an sog. "Hochgeschwindigkeits-Anschlüssen" angeschlossen hatte oder nicht. Ich hörte mal, dass es solche USB-Anschlüsse gäbe...
Fazit: Kaufempfehlung und völlig zurecht Top-Seller! Klein, leicht, zuverlässig und günstig! Was will man mehr!? :)


Katinkas FM Transmitter für Apple iPod/iPhone 3G/3GS/4 schwarz
Katinkas FM Transmitter für Apple iPod/iPhone 3G/3GS/4 schwarz
Preis: EUR 9,90

3.0 von 5 Sternen Mit iPhone 3gs allgemein nicht gut bedient..., 28. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So ich hab das kleine teil nun knapp 1 monat und meine begeisterung hält sich in grenzen. Ich suche immer frequenzen raus die 100% frei von anderen sendern sind (also nur rauschen) und trotzdem ist der empfang teilweise wirklich grausam. Ich nutze das iPhone 3gs. Es liegt während der fahrt neben mir auf dem beifahrersitz oder in der mittelkonsole im getränkehalter. Bisher konnte ich es nur in meinem kia ceed testen aber ich nehme stark an dass der empfang in jedem wagen gelich gut ist (jeder radiosender läuft einwandfrei)! Außerdem wohne ich nicht in einer großstadt daher könnte man auch nich behaupten dass sich unzählige störfrquenzen "einmischen".
Fazit: wer das iPhone 3gs hat hat leider pech gehabt was transmitter angeht. Scheinbar scheint es (noch) keine vernünftigen geräte zu geben :(
ps. ein kumpel hat mit seinem ipod classic bessere karten. Sein empfang ist astrein nur selten rauscht es mal. Wenn ich sein gerät ans iPhone stöpsel kommt nur: kein kompatibles gerät bla...
Doch für den billigen preis sollte man es eventuell trotzdem mal testen.


Creative Zen  MP3-Player 8 GB schwarz
Creative Zen MP3-Player 8 GB schwarz

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Player mit kleinen Macken, 2. September 2008
Hallo zusammen,

ich benutze den Zen nun seit genau 2 Monaten und ich amch es kurz un schmerzlos:
Der Palyer überzeugt mit der super guten Klangqualität. Ich hab ihn direkt mit dem iPod meines Kumpels verglichen und die Qualität ist wirklich spürbar besser. Darüberhinaus is halt das Display wirklich hübsch. Halt schön groß und auch hier super Qualität. Mit das beste ist meienr Meinung nach die Medienbibliothek, ohne die keinerlei Chance auf Verwaltung und Übersicht gewährleistet wäre. Auch sehr schön finde ich die Tatsache, dass man das Menü selbst erstellen kann. Standardmäßig gibt es viele Funktionen die man denk ich fast nie nutzt (z.B. Dj Funktion unter dem Musikpunkt) bzw. Optionen die man häufig einstellt oder Funktionen die man auf die man oft zugreift (Playlisten, Wecker). Einerseits gibt es eien Schnelltaste, welche man mit einem beliebigen Menüpunkt belegen kann und darüberhinaus kann man wie gesagt die Menüpunkte selbst aussuchen.

Nun zu den weniger guten Dingen: In der Anfangszeit ist der Player übertrieben oft abgestürzt. Meistens wenn ich ihn an fremde PCs angeschlossen habe. Ohne Einwirkung von fremden PCs stürzt er eigentlich so gut wie nie ab (ca. 1/2 mal innerhalb von 2 Monaten). Durch das abstürzen kommt es zu dem Problem, dass man den Player nicht einfach so neustarten kann, weil dieses kleien Resetknöpfchen im inneren des Gehäuses eingedrückt werden muss. On the go hat man i.d.R. keien Büroklammer oder sonstiges dabei...dementsprechend ätzend ist es, wenn er dann mal abstürzen sollte, aber wie egsagt das passiert eigentlich nur, wenn man ihn an fremde PCs anschließt. Heute fiel mir die nächste Sache auf die mich nervt: Wenn ich den Wecker stelle kann ich wählen: Ich lasse mich vom Radio wecken lassen oder aber von irgendeinem beliebigen Titel vom ganzen (!) Player. Das heißt nicht, dass ich diesen Titel wähle, nein, den Titel sucht sich der Player dann selbst aus. Bei 8 GB Speicher treiben sich sicherlich imemr ein paar Lieder auf dme Player rum, mit denen ich morgens nicht geweckt werden möchte?! Damit verbunden das nächste Manko: Wenn dann der Player anspringt und ein Lied abspielt und mir dieses gefällt (kommt ja auch mal vor, dass man nicht jedes Lied auf dem Player kennt - Alben usw.) und ich wissen möchte was da nun läuft geht das leider nicht. Auf dem Player steht Weckzeit aktiv oder so und ich kann nicht sehen welches Lied gerade läuft.

Anaonsten fällt mir nichts ein gerade...wie gesagt die Contrapunkte sind Kleinigkeiten und die Pro-Argumente überwiegen ganz klar!

Fazit: Top-Player, aber weißgott nicht perfekt ;) Definitiv ein Kauftipp, da das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut ist.

Lg Torsten


Seite: 1