Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Thomas Naefe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas Naefe
Top-Rezensenten Rang: 24.073
Hilfreiche Bewertungen: 514

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas Naefe "thomas_naefe" (Darmstadt)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Dégénération
Dégénération

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geiles Teil, 14. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dégénération (Audio CD)
Damit meine ich nicht nur Mylene, sondern auch den Titel. Sehr technoid, aber trotzdem irgendwie typisch Mylene Farmer. 3 Sterne nur deshalb, weil es sich ja nur um die 3-Track-CD handelt. Hier findet man neben der Albumversion leider nur einen Radio-Edit und eine Instrumentalversion. Die Remixes CD verdient dagegen 5 Sterne.


No More Sweet Music
No More Sweet Music

5.0 von 5 Sternen Noch gewohnt gut, 14. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: No More Sweet Music (Audio CD)
Wer Jackie Cane und Magnificent tree mochte wird auch dieses Album lieben. Für mich ist es sogar noch besser, da es keine Lückenfüller gibt. Auch die Idee mit den 2 Versionen des Albums ist sehr interessant und ich weiß noch nicht genau, welche mir besser gefällt. Das spricht natürlich auch für das Album.

Im Vergleich zum president of the lsd golfclub ist das album noch gewohnt elektronisch produziert, was mir deutlich besser gefällt. Wer mehr auf die Akustik-Versionen von Hooverphonic steht, sollte sich besser mal besagte lsd golfclub anhören...


Si J'Avais Au Moins...
Si J'Avais Au Moins...
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 4,94

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Sammler, 14. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Si J'Avais Au Moins... (Audio CD)
Das Lied ist natürlich super, aber wie den meisten Fans bekannt sein wird, bringt diese Single CD nichts Neues. Das ist in sofern sehr Schade, da die Remixe von Mylenes Stücken immer ziemlich interessant sind und auf der Single CD wie gewohnt wieder nur die normale Albumversion und eine Instrumentalversion drauf sind.


Unverwundbar
Unverwundbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elektronisches Debut, 9. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Unverwundbar (Audio CD)
Ich finde "unverwundbar" bis heute das beste Klee-Album. Das liegt hauptsächlich daran, daß die folgenden Alben immer weniger elektronisch wurden und sie sich dadurch zu sehr an Juli oder Silbermond angenähert haben. Da ich seichte Synthiemusik lieber mag als seichte Gitarrenmusik, ist meine Meinung natürlich sehr subjektiv. Auch auf den folgenden Alben sind natürlich tolle Songs, aber wenn Klee weniger mit 2Raumwohnung verglichen werden wollten, hätten sie sich nicht unbedingt in Richtung Juli entwickeln müssen. Da gäbe es auch noch innovativere, eigene Richtungen. Ich könnte mir zum Beispiel zu Suzies tollen Stimme durchaus mehr Streicher und Klaviere vorstellen...


It's Not Me, It's You
It's Not Me, It's You
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Einheitsbrei, 25. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's Not Me, It's You (Audio CD)
Es ist schon erstaunlich, wie sich Lily Allen seit dem ersten Album weiterentwickelt hat. Musikalisch bewegt sich Lily zwischen Pop, Country, Zirkus und Electro. Das ergibt einen absolut eigenen Stil, was in der heutigen Zeit der Einheitsmusik nicht hoch genug bewertet werden kann. Und als wäre das nicht schon genial genug, sind sogar die Texte genial und sinnvoll. Die junge Frau scheint sich ernsthaft Gedanken zu machen über die Welt in der wir leben. Für mich klingt das ganze Album sehr authentisch und ein Hit jagt den anderen. Es ist kein einziger Lückenfüller zu finden. Neben dem genialen "the fear" sind für mich "Nor fair" und das geniale "F*** you" die Highlights. Nie zuvor hat jemand so zuckersüß und selbstverständlich "F*** you" im Refrain gesungen und damit sogar noch eine richtig sinnvolle Aussage getroffen (es geht gegen Rassismus).

Ich hoffe, wir werden noch viel von Lily hören. Wenn sie sich selbst treu bleibt, könnte sie eine ganz Große werden...


The President of Lsd Golf Club
The President of Lsd Golf Club

0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur langweilig, 25. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The President of Lsd Golf Club (Audio CD)
So genial die bisherigen Alben waren und so sehr ich mich immer wieder darüber wundere, dass Hooverphonic immernoch kein Mensch kennt und den "Geheimtip" Status nicht loswerden, muss ich bei diesem Album leider meckern. Außer Geikes toller Stimme erinnert hier nichts an vergangene Hooverphonic Highlights. Das Ganze ist sehr akkustisch und mir teilweise schon zu angejazzt (wobei ich sagen muss, dass ich Jazz hasse). Ich konnte die CD nicht mal durchhören. Ich hoffe, das war nur ein Ausrutscher...


Junior Limited Edition
Junior Limited Edition
Preis: EUR 28,81

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der 3. Geniestreich, 25. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Junior Limited Edition (Audio CD)
Röyksopp entwickeln sich zu einer meiner absoluten Lieblingsbands. Bereits das letzte Album "The understanding" war schon der absolute Hammer und meine Erwartungen waren sehr hoch. Trotzdem wurden sie nicht enttäuscht: Röyksopp entwickeln sich weiter, bleiben aber ihrem Stil treu. Wieder findet man Einflüsse aus diversen Richtungen (Pop, Trance, Ambient, TripHop, Techno, Minimal, Electro, Eighties, Klassik). Irgendwie machen sie was sie wollen: "Happy up here" klingt fast wie vom ersten Album und erinnert etwas an "Poor leno" oder "Eple". Bei "The girl and the robot" ist der Name Programm. Ein toller elektronischer Popsong mit großartigem Gesang von Robyn. Klingt wie ein Hit aus einem Science-Fiction-Film. "Vision one" ist streckenweise etwas anstrengend, da es hier und da sehr quitscht. Die Jungs haben hier die Potis ihrer LFOs und Filter voll genutzt :-). In Kombination mit der schönen Stimme kommt wieder etwas geniales eigenes heraus. "This must be" könnte eine Single werden und erinnert etwas an "What else is there?". Also absolut der Hammer! "Röyksopp forever" ist ein geniales, instrumentales Meisterwerk im Stil von "Röyksopp's night out" mit klassischen Elementen. "Miss it so much" zeichnet sich zum Beispiel mit einem sehr eigenwilligen Gesangsstimmen-Effekt aus, ist aber trotzdem ein toller Popsong mit Ohrwurmcharakter, den keine andere Band produzieren kann. "Tricky Tricky" ist ein genialer, clubtauglicher Elektropopsong. ""You don't have a clue" könnte man als elfenhaft gesungene Ballade bezeichnen. Wobei eine Ballade bei Röyksopp natürlich trotzdem sehr spannend ist. Der zweite instrumentale Track "Silver cruiser" ist ein schöner Ambient-Titel mit tollen Streichern. "True to life" ist schön trancig mit Ambient-Touch und TripHop Vocals. Sehr "Röyksoppig" sozusagen. Der letzte Titel "It's what I want" ist leider der Einzige, bei dem die Jungs singen. Er erinnert mich fast an die Pet Shop Boys (was ich als Lob meine). Man hört deutlich Italo-Disco-Einflüsse aus den 80ern durch. Toller Song. Tolles Album. Hoffentlich auch bald wieder Live, denn auch das ist absolut zu empfehlen. Weiter so Jungs! Und Mädels :-)

Als Bonus auf der "Limited Edition" ist ein OpenDisc Bereich, der auf Remixe und Videos im Web verlinkt ist. Das Material ist zwar sehr super, aber mir wäre es lieber, wenn das ganze Zeugs auf einer Bonus DVD drauf wäre, die ich mir Jederzeit gemütlich auf der Couch angucken könnte. So muß man halt immer die CD in den Rechner schieben und Online sein. Aber das ist gemeckere auf sehr hohem Niveau und schmälert meine Bewertung in keinster Weise.


Yes Special Edition
Yes Special Edition
Preis: EUR 39,90

5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder Hitpotenzial, 25. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Yes Special Edition (Audio CD)
Um es kurz zu machen: "Yes" ist das kommerziellste Album seit "Very". Ist das gut? YES. Denn auch wenn das letzte Album "Fundamental" genauso gut war, würde ich den Jungs mal wieder einen kommerziellen Erfolg wünschen. Und der sollte bei diesem Album eigentlich kein Problem sein. Die beiden Balladen "King of Rome" und "Legacy" finde ich zwar mit die schwächsten PSB Balladen, aber dafür ist nahezu jeder schnellere Song ein Ohrwurm. Besonders genial finde ich "Love, etc", "Did you see me coming", "More than a dream" und "Building a wall". Fast genauso gut sind "Vulnerable", "Pandemonium" und "the way it used to be". Aber auch "All over the world" hat - trotz schwachen Textes - Hitpotenzial. Etwas langweiliger ist nur "Beautiful peolple". Besonders zu erwähnen ist noch der geniale Bonustrack auf der zweiten CD "The way it used to be the future" mit Philip Oakey von Human League als Gastsänger. Alleine dafür lohnt sich die special edition. Die Mixes der Bonus CD sind auch sehr gut (wenn man drauf steht).

Auffällig ist, dass auf dem Album extrem viel mit Orchester gearbeitet wurde. Während das letzte Album eher minimalistisch und analog klang, ist "yes" sehr "maximalistisch" und digital produziert. Die Arrangements sind voll und vielschichtig. Auch hier erinnert das Album etwas an "Very".


Beat Boy (Expanded & Remastered)
Beat Boy (Expanded & Remastered)
Preis: EUR 13,99

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur für Sammler, 17. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Beat Boy (Expanded & Remastered) (Audio CD)
Um meinen Vorredner zu widersprechen: Das Album "Beat Boy" hat als einziges Visage-Album so gut wie garnix mehr mit Ultravox zu tun. Einzig Billy Currie hat lediglich einen Song mitgeschrieben und ein paar Keyboards eingespielt. Mit der Produktion hatte er - genauso wie Midge Ure - bereits nichts mehr zu tun. Leider hört man das auch, denn die Lieder sind stinklangweilig und die Produktion erreicht nicht annähernd die Qualität der ersten beiden Alben. Natürlich ist immer alles Geschmackssache, aber wer die ersten beiden Alben genauso genial findet wie ich, dem kann dieses Album einfach nicht gefallen. Die so gelobten Bläser empfinde ich einfach nur als nervig, unpassend und aufdringlich, eingängige Melodien fehlen auf dem Album weitestgehend und vom coolen Flair von "Visage" und "the anvil" ist nichts mehr übrig geblieben. Lediglich der Titelsong "Beat boy" hat noch Hitpotenzial, da die Produktion etwas nach "Stock, Aitken & Waterman" klingt. "Love Glove" ist zwar noch erträglich, aber selbst jede B-Seite der Singles bis 1983 ist wesentlich besser. Und auch der EINZIGE von Billy Currie mitgeschriebene Song "Only the good" reiht sich in die Langeweile der anderen Titel ein. Der Titel ist trotzdem der Einäugige unter den Blinden.

Steve Strange wollte allen zeigen, dass er es auch ohne Midge Ure und Billy Currie kann. Kann er aber nicht! Konsequenterweise hat er das dann auch gemerkt und uns ein viertes Album erspart. Danke dafür. Als Visage Fan bin ich trotzdem dankbar für die Veröffentlichung, da es natürlich für jeden Sammler unerträglich ist, wenn die Sammlung nicht zu vervollständigen ist.

Wem dieses Album trotz der vielen, nervigen Saxophone (oder sogar gerade deshalb) gefällt, der sollte nach dem Album "Strange Cruise" des gleichnamigen Projekts von Steve Strange Ausschau halten. Da gehts da weiter, wo "Beat Boy" aufgehört hat...


Wrong
Wrong
Wird angeboten von scheuss68-cd-dvd-berlin
Preis: EUR 3,50

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste seit Alans ausstieg, 22. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Wrong (Audio CD)
Endlich klingen Depeche Mode wieder nach Depeche Mode! Nach dem Ausstieg von Alan haben Martin, Dave & Andy den typischen, atmosphärischen Sound nicht mehr hinbekommen. Nach "precious" ist "wrong" das erste Stück, das an die Glanzzeiten der 4 erinnert. Trotzdem haben sie sich weiterentwickelt. Ein absoluter "Hammersong". Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass das Album nicht genauso enttäuscht wie "playing the angel" es nach "precious" tat...
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 27, 2009 12:54 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15