Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Dollebolle > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dollebolle
Top-Rezensenten Rang: 86.638
Hilfreiche Bewertungen: 120

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dollebolle

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Oral-B Pulsonic Slim elektrische Zahnbürste (1 Handstück)
Oral-B Pulsonic Slim elektrische Zahnbürste (1 Handstück)

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Putzt perfekt, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze schon seit Jahren elektrische Zahnbürsten von Braun. Hatte aber bislang nur die Modelle mit rotierenden Bürstenköpfen. Sie säubern die Zähne definitiv besser als jede Handzahnbürste, von daher kann man den Kauf nur jedem nahelegen, der etwas für seine Zahnhygiene tun will - Zahnersatz ist teuer...
Dieses Modell benutzt nun ein anderes Verfahren, die Zähne zu säubern und zwar den Ultraschall. Jeder, der schon beim Zahnarzt einmal Zahnstein entfernt bekommen hat, hat mit etwas vergleichbarem schon Erfahrung gemacht, obwohl es natürlich längst nicht so unangenehm ist, mit dieser Zahnbürste seine Zähne zu putzen, als mit dem Ultraschall"Haken" Zahnstein entfernt zu bekommen. Ganz im Gegenteil, die Pulsation ist zwar zuerst ungewohnt, bei mir allerdings noch nie schmerzhaft gewesen. Durch die Schaumbildung der Zahnpasta durch den Ultraschall wird der Belag fast schon von den Zähnen gesprengt. Man muss sich von seinem Putzverhalten allerdings etwas umstellen. Bei rotierenden Bürsten geht man von einem Zahn zum anderen und lässt die Putzarbeit von der Bürste erledigen. Das Putzen mit der Schallzahnbürste erinnert eher an das Putzen mit einer gewöhnlichen Handzahnbürste. Man führt eine sanfte, normale Putzbewegung aus, die durch den Ultraschallkopf der Bürste aber wesentlich von der Wirkung verstärkt wird und zu einer gründlichen Reinigung der Zähne führt. Sie fühlen sich danach sehr glatt an. Die schlanke Form der Zahnbürste erinnert auch eher an eine herkömmliche Handzahnbürste. Der Akku hält ein paar Tage, sprich für einen Kurzaufenthalt über ein langes Wochenende kann man das Ladegerät zu Hause lassen.
Zusammengefasst ist die Bürste auf jeden Fall ihr Geld wert und ich würde sie mir wieder kaufen.


Medion 30016334 Lifetab 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (ARM Cortex A9, 1,6GHz, 1GB RAM, 16GB HDD, mini-HDMI, Android 4.2) schwarz
Medion 30016334 Lifetab 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (ARM Cortex A9, 1,6GHz, 1GB RAM, 16GB HDD, mini-HDMI, Android 4.2) schwarz

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz gut aber..., 12. November 2013
Ich hatte mir ein neues Medion Lifetab E10311 bestellt, das baugleich mit dem E10310 ist, allerdings das neue Android 4.2.2 drauf haben sollte. Das Teil wurde auch recht fix geliefert, allerdings mit einer Android 4.1.1 Version und dem Hinweis auf Modellnummer E10310! Auf dem Aufkleber auf der Rückseite steht aber E10311. Offensichtlich haben die bei Medion zwar fleißig umgelabelt, aber "vergessen", die Android-Version anzupassen. Über die Updatefunktion wird mir keine neue Androidversion angeboten.
Ich habe reklamiert und man hat mir mündlich die Zusage gemacht, dass es ein Update auf 4.2.2 geben wird. Ich solle mich noch etwas gedulden. "Witzig", wie ich finde, wird das Teil überall MIT Android 4.2.2 beworben. In der aktuellen ComputerBild wurde das Teil als Preis-Leistungs-Sieger mit der genannten neuen Androidversion getestet.
Die installierte Build Version ist bei mir derzeit:
JRO03H.R923.20130613.110431
Modellnummer: LIFETAB_E10310 (!!!!)
Android-Version: 4.1.1
Ich hatte mittlerweile telefonischen und E-Mail-Kontakt mit Medion. Man ist sich des Fehlers bewusst und hat auch zugegeben, dass es offensichtlich Chargen des neuen Modells E10311 gibt, die noch mit dem "alten" Android 4.1.1 des Modells E10310 ausgeliefert wurden. Ich nenne das mal Schlamperei. Wenn sie parallel dazu ein Online-Update anbieten würden, wäre das aber vernachlässigbar (das Update muss es ja geben, da schon neue Geräte mit Android 4.2.2 auf dem Markt sind). Das finde ich noch viel ärgerlicher.
Man hat mir zwar einen Austausch angeboten, aber ich denke, dass ich das angekündigte Update - das vielleicht doch noch irgendwann kommt - abwarte...
Ansonsten funzt das Tablet, man merkt aber, dass die verbaute Hardware nicht die schnellste ist. Zum Surfen, EMailen und ein Spielchen auf der Couch taugt es für knappe 200 EUR aber allemal.
Ich werde die Rezension anpassen, sobald Medion nachbessert.

Update 03.12.13:
Mittlerweile ist sogar schon der "Nachfolger des Nachfolgers" angekündigt worden: mit Quadcore Prozessor und noch 20,- EUR billiger als dieses Vor-Vorgängermodell. Allerdings gibt es immer noch kein Online-Update für die leider "vergessene" Charge. :-(

Update 06.02.14:
Nach erneuter Nachfrage beim Medion-Support gab es keine neue Auskunft: Das 4.2 Update sei in Vorbereitung, man bitte noch um etwas Geduld. Sehr seltsam, da ein GPL-lizensierter Quelltext des Linux Kernels für das Tablet im Auslieferungszustand (Android 4.2 Jelly Bean) für Softwareentwickler bereits seit September letzten Jahres auf der Medion-Homepage zum Download bereit steht.

Update 06.05.14:
Immer noch kein Update auf Android 4.2, dafür hat Aldi mittlerweile vor kurzem den dritten Nachfolger innerhalb seiner Tablet-Pipeline verkauft. Unterm Strich gibt es also keine bzw. kaum Produktpflege, der Schwerpunkt liegt rein auf dem Verkauf von neuen Geräten. Man darf unterm Strich wohl nicht erwarten, dass einmal gekaufte Geräte Updates bekommen.

Update 06.10.14:
Kein Update auf Android 4.2 in Sicht, dafür schon der fünfte Nachfolger in den Aldi-Märkten. Das Tablet funktioniert zwar immer noch einwandfrei, allerdings wird das mein letztes Tablet von Medion bleiben, denn ich fühle mich nach wie vor etwas verarscht.


Sandfilterpumpe Sandfilteranlage Pumpe mit Vorfilter 7 Wege Ventil
Sandfilterpumpe Sandfilteranlage Pumpe mit Vorfilter 7 Wege Ventil
Wird angeboten von SALES-CITY
Preis: EUR 149,95

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine Anlage, die etwas taugt, 16. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Anlage ist eine Wehnke-Filteranlage, wie sie hier von verschiedenen Anbietern zu sehr unterschiedlichen Preisen angeboten wird. Ein Vergleich lohnt sich also!

Aufbau:
Man muss sich darüber im klaren sein, dass man folgende Dinge zusätzlich braucht: mind. 5 Schlauchschellen, Verbindungsschlauch zum Pool, Verbindungsschlauch zum Skimmer, Entleerschlauch, Dichtband, zusätzlich empfohlen: "Dichtfett" für die Gummidichtungen.
Zum Zusammenbau braucht man die Anleitung im Prinzip nicht. Auf dem Filterdeckel sind alle Schlauchausgänge beschriftet, der Schlauch vom Skimmer kommt logischerweise an den Vorfilter der Pumpe mit dem durchsichtigen Schauglas. In Verbindung mit den o.g. Utensilien war die Anlage ohne größere Nacharbeiten dicht, die noch vorhandenen Minileckagen waren durch ein bißchen festeres Anziehen erledigt - was schon ein riesiger Unterschied zum Vorgänger war. Die Komponenten sind zwar allesamt aus Kunststoff, aber man hat nie das Gefühl, irgendwie etwas beim Zusammenschrauben kaputtmachen zu können, da sich alles ziemlich wertig anfühlt. Mit Ausnahme der Befestigung der Schlauchschellen braucht man auch kein zusätzliches Werkzeug, ein Imbus für den Verschluss des Spannringes des Filterdeckels wird mitgeliefert. Für das Anziehen der Verschraubungen der Kunststoffteile reicht die Kraft der Hände.

Besonders hervorzuheben ist natürlich der in der Pumpe eingebaute Vorfilter - unbezahlbar, wenn mit einem Poolsauger gearbeitet wird. Ansonsten wäre der ganze abgesaugte Grobschmutz gleich im Sandfilter und viel schlimmer, dieser könnte das Schaufelrad der Pumpe zusetzen - so geschehen beim Vorgänger. Ebenfalls praktisch der mitgelieferte Druckmesser, der in die Entleeröffnung in den Filterdeckel neben den Schlauchanschlüssen eingebaut wird. Laut Hersteller soll der Filter bei Erhöhung des Drucks um 2 Skalenstriche eine Rückspülung erfolgen. Ebenfalls nett: eine Zirkuliereinstellung, sprich das Wasser wird durch die Pumpe zwar umgewälzt, aber nicht über den Filter geleitet.

Inbetriebnahme:
Nach Starten der Pumpe dann das erste AHA-Erlebnis: sehr laufruhig, leise und vor allem ein Spitzendurchsatz.
Als erstes lässt man den Sand durchspülen und spült danach zurück, damit dieser sich im Filter setzt, sonst hat man, wenn man den Fehler macht, die Pumpe gleich ein Filterstellung zu betreiben, einen Haufen Sand im Pool! Die korrekte Inbetriebnahme wird aber in der Anleitung beschrieben.
Das Wasser wird in meinem Pool mit 3,66 m Durchmesser bei 1,20 m Höhe sehr gut durchgewälzt. Ich habe die Auslaufdüse schräg nach links justiert, so dass das gesamte Poolwasser eine kreisende Bewegung macht. Die Pumpe ist so stark, dass richtige kleine Strömungswirbel an der Poolleiter sichtbar werden. Dann nach Anschluss des Poolsaugers das nächste AHA-Erlebnis: dank des sehr guten Pumpendurchsatzes war endlich auch die Reinigung des Grundes problemlos möglich. Zuvor war das eher ein Dreckzusammenschieben ohne Absaugen...

Die Pumpe hat 7000 Liter/Stunde Durchsatz bei einer Leistungsaufnahme von 250 W. Dies ist ein guter Kompromiss zwischen Leistung und Stromverbrauch. Pumpen mit noch mehr Wasserdurchsatz haben einen viel höheren Stromverbrauch (z.T. 500 W und mehr) und wären nur bei weitaus größeren Pools sinnvoll. Bei zweimal 30 Minuten täglichen Einsatzes ein überschaubarer Verbrauch, bei einem wirklich einwandfreien Filterergebnis.

Ich bin mit der Anlage also rundum zufrieden. Sehr gute Leistung und Qualität bei günstigem Anschaffungspreis. Jetzt muss die Anlage nur noch ihre Langlebigkeit unter Beweis stellen. Ich werde meine Rezension daher bei Bedarf aktualisieren.

Update 28.07.14:
Nach einem knappen Jahr Betrieb ein kurzer Sachstand; die Anlage läuft absolut problemlos, keine Macken, keine Leckagen, kein Ausfälle. Bin weiterhin sehr zufrieden.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2015 10:29 AM MEST


Berlan Poolreiniger BAPR100
Berlan Poolreiniger BAPR100
Wird angeboten von Bergland-Handels-GmbH (alle Preise inkl. Mwst.)
Preis: EUR 64,95

4.0 von 5 Sternen Starke Pumpe ist Voraussetzung, 9. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Berlan Poolreiniger BAPR100 (Gartenartikel)
Das Teil ist von seiner Konstruktion in Ordnung, auch qualitativ gibt es nix zu meckern, er schubst sich quasi durch eine Art Klappe immer selbst einige Milimeter weiter. Durch das graue gefranste "Saugmaul" liegt er flächig auf, mit Hilfe von Schlauchgewichten lässt er sich auch gut austarieren, so dass er nicht zu flach bzw. zu steil im Wasser liegt. Die Schläuche lassen sich in Meterstücken miteinander verbinden, eben je nach Poolgröße.
Leider kann man nicht pauschal sagen, ob die Reinigungsleistung schlecht, gut oder sehr gut ist, weil es hier primär auf die Förderleistung der vorhandenen Poolpumpe ankommt. Der Poolreiniger wird direkt an den Skimmerabfluss in Richtung Pumpe angestöpselt: ist hier der Wasserdurchsatz gering, kommt keine Saugleistung auf, er reinigt dann fast nichts und bewegt sich auch nur sehr langsam weiter.
Sprich mit einer Pumpe, die einen Durchsatz kleiner 4 m³/h hat, braucht man nicht allzuviel erwarten. Da hat man aber mit jedem Poolreiniger, der nach diesem Prinzip arbeitet - also zum Saugen die Poolpumpe benötigt - die gleichen Probleme.
Der Zusammenbau war dank deutscher Anleitung kein Problem, die Teile werden einfach ineinander gesteckt.
Im Übrigen sollte die Pumpe besser einen Vorfilter haben, sonst hat man den ganzen abgesaugten Schlunz gleich im Sandfilter hängen und man muss schauen, wie man den Sand wieder sauber bekommt, sprich ewig rückspülen.


mumbi Hard Case PlayStation Vita Tasche Hülle - PS Vita Schutzhülle schwarz
mumbi Hard Case PlayStation Vita Tasche Hülle - PS Vita Schutzhülle schwarz

5.0 von 5 Sternen Passt!, 9. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolle Qualität, haargenau angepasst und schützt die Vita gegen Beschädigungen, Kratzer und Abnutzung. Zusammen mit der Bildschirmfolie die perfekt Ergänzung für die Vita.


Original Druckkopf für Kodak All-in-one Drucker, passend für Kodak ESP 1.2, 3.2, C110, C360, ESP Office- & Hero Serie, u.a. Ersetzt 1K3652, 1K3198.
Original Druckkopf für Kodak All-in-one Drucker, passend für Kodak ESP 1.2, 3.2, C110, C360, ESP Office- & Hero Serie, u.a. Ersetzt 1K3652, 1K3198.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Funktioniert..., 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...leider stellte sich aber heraus, dass die fehlerhaften Ausdrucke nicht auf einen defekten Druckkopf, sondern vermutlich auf die Druckersteuerung zurückzuführen sind. Mein Kodak war daher irreperabel und landete beim Elektronikschrott...


Alcatel One Touch Scribe HD Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 1GB RAM, 4GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz
Alcatel One Touch Scribe HD Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 1GB RAM, 4GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hält was es verspricht, 1. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte schon das Alcatel 997D als Quasi-Vorgänger, den ich nun innerhalb der Familie "weitergereicht" habe. Ein Handy, das mich vom Preis-Leistungsverhältnis bereits im letzten Jahr überzeugt hatte. Von daher war mir Alcatel schon ein Begriff und ich musste nicht extra überzeugt werden, sondern hatte bereits die Erwartung, ein ausgereiftes und wertiges Handy zu bekommen - und wurde nicht enttäuscht.

Zuerst einmal zu den Dingen, die ich NICHT brauche. Die Klappe mit magnetsicher Halterung und der Stift - naja ich kann damit nix anfangen, das Teil kommt in eine Tasche mit Gummiband zum rausziehen und gut ist. Und soooo groß, dass man einen Stift braucht, um das Display zu bedienen, ist es nun auch wieder nicht. Das geht bequem auch mit den "Wurscht-Fingern"....

Als Erstes ist mir das helle und ultrascharfe HD-Display ins Auge gefallen. Ein wirklich deutlich erkennbarer Fortschritt, auch wenn das Display des 997D nicht schlecht war. Alles knackig lesbar, sehr schön hell und auch bei Sonnenlicht noch erkennbar (ich will aber nicht sagen, dass es gut erkennbar ist - es bleibt eben lesbar). Durch das harte Spezialglas spare ich mir diesmal auch noch die Folie.

Dank dem 2500 mAh - Akku macht das Handy auch trotz Riesendisplay nicht schlapp und hat bei gleicher Nutzung in etwa die gleiche Laufzeit wie der Vorgänger. Ich komme damit also bequem über den Tag, um das tägliche Laden komme ich aber nicht herum.
Der Akku ist fest eingebaut, d.h. es gibt keinen rückwärtigen "Deckel", den man abnehmen kann. Dies bedeutet, dass auch die SIM-Karten an der Seite eingesteckt werden. Wichtig hierbei ist, dass es sich um das Micro-SIM Format handelt. Ich musste daher zuerst meine großen SIM-Karten auf das passende Format zurechtschneiden (kostenlose Schablonen gibt es zum Download und Ausdrucken samt Anleitung im Internet):
[...]
Ansonsten habe ich keine Probleme mit einem fest eingebauten Akku, da es in den meisten Fällen doch so ist, dass wenn ein Defekt am Akku besteht, dies gleich zu Beginn ersichtlich wird - und da wird das Gerät sowieso getauscht. Funktioniert er problemlos, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten, dass er seine vorgesehene "Lebenspanne" erreicht - und bis dahin gibt es sowieso schon wieder ein neues "must have" Handy!

Die Dualsim-Fähigkeit ist wie im 997D perfekt gelöst. Die Kontakte lassen sich jeder SIM zuordnen genauso auch welche Funktionen welche SIM haben soll (SMS, Datenübertragung, Telefonieren, Video).

Zur GPS-Funktion: Ich benutze die kostenlose App "Navfree", hier gibt es für die meisten Länder kostenloses Kartenmaterial zum Download. Die GPS-Bestimmmung funktioniert recht fix, ich kann also nicht bestätigen, dass es extrem lang bzw. länger als mit anderen Smartphones dauert, den Standort zu bestimmen. Die Position zeigt es auch recht exakt an, Sprünge sind mir auch nicht aufgefallen.

Qualitativ ist das Handy auch sehr gut verarbeitet, es sieht meines Erachtens sogar edel aus und verbreitet keinen "Plastikcharme". Durch die matte Rückseite liegt es trotz der Größe gut in der Hand und ist dabei eben nicht so rutschig sowie "fingerabdruckanziehend" wie die Klavierlackoptik vieler anderer Smartphones.

Das neueste Android Betriebssystem ist an Bord (Jellybean - Version 4.2.1). Für den Vorgänger kamen regelmäßig Updates raus, mit denen Bugs ausgeglichen und neue Funktionen dazugepatcht wurden. Die Modellpflege war also sehr gut, ich gehe davon aus, dass sich hieran ebenfalls nichts ändert.

Postiv ist, dass nicht so viel unnötige Apps vorinstalliert sind und die Anpassung daher schneller vonstatten geht. Mit dem Gratis-Tool "Android Assistant" lassen sich auch die meisten Anwendungen problemlos auf die SD-Karte auslagern, so dass die Größe des fest eingebauten Systemspeichers (ca. 2,1 GB sind vorhanden, von denen gut 1,5 GB frei waren) überhaupt keine Rolle spielt.

Bislang gibt es keine Abstürze, keine Hänger - alles flutscht dank 4-Kern Prozessors wie es soll. Es macht subjektiv wirklich Spass, sich mit dem Handy zu beschäftigen.

Zusammengefasst bislang alles richtig gemacht - klare Kaufempfehlung.

Update 13.08.13:
Das Handy ist jetzt seit gut zwei Monaten täglich im Einsatz. Keine Abstürze, keine Aufhänger. Auch keine größeren, unangenehmen Bugs bislang.
Daher hat der Hersteller wohl auch noch kein Software-Update veröffentlicht. Ich kann die Kritik beim GPS nicht ganz nachvollziehen. Natürlich dauert es ein wenig, bis es mehrere Satelliten geortet hat und das GPS-Signal steht, aber dann ist es als Navi durchaus zu gebrauchen. Mit "Navfree" steht auch eine gute, kostenlose Navigationssoftware zur Verfügung. Auch brauchbare Tools wie "GPS Status" und "GPS Test" gibt es für umme. Wer mehr will, soll sich eben ein "richtiges" Navi kaufen.
Von mir weiterhin 5 Sterne, einfach ein nettes Stück Technik.

Update 26.09.13:
Gestern wurde das erste Firmware-Update eingespielt, die aktuelle Version ist jetzt:
Firmware 4.21
Baseband: MOLY.WR8.W1248.MD.WG.MP.V5.P10
Kernel 3.4.5
Bislang ist mir aber nicht sicher bekannt, welche Änderungen vorgenommen wurden.
In einem Forum wurde darüber berichtet, dass die GPS-Funktion verbessert wurde.

Update 21.10.13:
Nach dem ich nun das Handy mehrere Male als Navi benutzt habe, muss ich feststellen, dass das Update wohl eher eine Verschlimmbesserung war. Es ortet die Satelliten zwar nach Aktivierung des GPS-Moduls viel schneller als zuvor, allerdings ist es mit der Genauigkeit nicht weit her. Besonders in der Stadt, d.h. mit vielen Straßen in unmittelbarer Nähe, weiß Soft- und/oder Hardware des öfteren nicht, wo man sich genau befindet und man switcht auf der Karte hin und her begleitet mit immer anderstlautenden Anweisungen, wo man sich denn nun hinbewegen soll. Ob das nun ein Problem von "Nav-Free" oder des Moduls ist, weiß ich allerdings nicht genau. Da sonst alles andere problemlos funktioniert, warte ich mal das nächste Update ab und lasse die Bewertung unverändert.

Update 23.01.14:
Letzte Woche wurde ein neues Firmware-Update eingespielt, die aktuelle Version ist jetzt:
Firmware 4.21
Baseband: MOLY.WR8.W1248.MD.WG.MP.V5.P16
Kernel 3.4.5
Was mir aufgefallen ist, ist dass beim Start nicht jedes Mal nachgefragt wird, welchen Standardloader ich benutzen will und das Handy die Einstellung sich nun merkt.
Es bleibt also bei der guten Modellpflege bei Alcatel.


Corsair CP-9020059-EU CXM Serie CX500M ATX/EPS Modular 80 PLUS Bronze 500Watt, Netzteil, EU
Corsair CP-9020059-EU CXM Serie CX500M ATX/EPS Modular 80 PLUS Bronze 500Watt, Netzteil, EU
Preis: EUR 69,89

5.0 von 5 Sternen Stabiles, preiswertes Netzteil, 23. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein bisheriges Tagan Netzteil hat nun nach mehreren Jahren den Geist aufgegeben. Das Corsair ist ein würdiger Nachfolger. Ausreichend Anschlussmöglichkeiten für alle Geräte, Kabellängen sind in Ordnung und vor allem, der PC wird wieder stabil mit Strom (Energiesparniveau: Bronze) versorgt. Nicht genutzte Kabel lassen sich dank dem modularen Anschlußmöglichkeiten entfernen und stören nicht die Luftzirkulation im Gehäuse. Ach ja - und leise ist es auch! Würde es daher jederzeit wieder kaufen. Für den Betrieb von 2 Hochleistungsgrafikkarten würde ich aber ein stärkeres Netzteil wählen.


Mannesmann Elektronik-Schlagbohrmaschine 1100W, M12545
Mannesmann Elektronik-Schlagbohrmaschine 1100W, M12545
Preis: EUR 36,42

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Privatpersonen topp!, 23. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Schlagbohrmaschine macht das, was sie soll: problemlos Löcher in verschiedene Materialien bohren. Ich habe bisher in Holz, Stein, Metall und Beton gebohrt. Hierzu habe ich mir noch Bosch-Bohrer geleistet. Die Maschine ist sehr kraftvoll und dass sie ein herkömmliches Bohrfutter (also mit Schlüssel) hat, stört mich überhaupt nicht, da bei vielen Billigmaschinen das Schnellspannfutter die Achillesferse ist: Der Bohrer löst sich, dreht nicht mehr und man muss immer neu nachziehen. Das passiert hier nicht.
Sie ist jedoch zugegebenermaßen im Vergleich mit anderen Maschinen ziemlich schwer aber (noch) nicht unhandlich.


Bosch BGS5ZOODE Bodenstaubsauger Zoo'o ProAnimal beutellos
Bosch BGS5ZOODE Bodenstaubsauger Zoo'o ProAnimal beutellos

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saugt die Katze gleich mit ein..., 18. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir haben einen Nachfolger für unseren in Ehren von uns gegangenen Siemens Staubsauger gesucht, der vor allem mit Tierhaaren - wir haben einen Hund und 2 Katzen - so seine Probleme hatte. Daher suchten wir nach einem Staubsauger, der speziell hier seine Stärken hat. Ein Vorwerk würde leider unseren Etat sprengen. Außerdem wollten wir gerne von den Beuteln wegkommen, die immer dann am Wochenende "aus" waren, wenn der letzte Beutel im Staubsauger randvoll ist. Nach einer entsprechenden Recherche im Internet sind wir dann auf diesen Bosch gestoßen. Beeindruckend sind die vielen Bürstenaufsätze inkl. Turbodüse, die beutellose Ausführung mit einem großen Sammelbehälter, der sich recht einfach entleeren lässt - und vor allen natürlich diese Saugkraft!!! Gleichzeitig saugt er recht leise. Erst mit Turbobürste auf maximaler Stufe dreht er von der Lautstärke ziemlich auf. Mit Tierhaaren macht er kurzen Prozess und auch Langflorteppiche reinigt er sehr gründlich. Von daher sind wir rundum zufrieden und würden dieses Produkt jederzeit wieder kaufen.


Seite: 1 | 2