Profil für Kevin Schmelzer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kevin Schmelzer
Top-Rezensenten Rang: 2.756.222
Hilfreiche Bewertungen: 242

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kevin Schmelzer "kev_" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Schwangerschaft und Geburt
Schwangerschaft und Geburt
von Ines Albrecht-Engel
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gewohnte GU-Qualität - mit kleinen Abstrichen, 4. Juni 2006
Der umfangreiche Schwangerschafts-Ratgeber aus dem Hause Gräfe und Unzer versorgt wie gewohnt mit seriöser Information, wenngleich er streckenweise nicht so ins Detail geht, wie man sich das als Schwangere (mit tausend Detailfragen) wünschen würde. Dafür bietet er immer wieder Tipps aus dem Bereich der Alternativmedizin, was einfach angesichts der vielen Nebenwirkungen", die man nicht mit Medikamenten bekämpfen kann, sehr hilfreich ist. Löblich ist auch, dass sich der Service-Teil nicht ganz allein auf Deutschlang beschränkt, sondern wenigstens ein paar einschlägige Adressen in Österreich und der Schweiz auflistet (allerdings fehlen definitiv Hebammen-Links für beide Länder).

Hinsichtlich Rollenbild bemüht sich der Ratgeber zwar sehr um die Einbindung der werdenden Väter - Tipps für Mütter, die an den Arbeitsplatz zurückkehren, sind allerdings nicht zu finden.

Trotz allem aber handelt es sich hier um einen soliden Ratgeber, der angenehm informativ durch die Schwangerschaft begleitet.


Das große Ravensburger Buch der Schwangerschaft
Das große Ravensburger Buch der Schwangerschaft
von Miriam Stoppard
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Der perfekte Ratgeber, 4. Juni 2006
Dieser Ratgeber bietet eine Antwort auf einfach jede Frage, die man sich in der Schwangerschaft stellen kann. Er verliert sich wohltuenderweise nicht in irgendwelchen Lifestyle-Abhandlungen, sondern bleibt auf der medizinischen Seite stets detailreich und trotzdem leicht verständlich, auf der persönlicheren Seite pragmatisch ohne jedoch schonungslos zu sein.

Das Buch ist in drei Abschnitte gegliedert, die sich im Vergleich zu vielen anderen Ratgebern ähnlicher Bauart aber die Waage halten. So widmet die Autorin dem Kapitel über die Entscheidung und den Weg, ein Kind zu zeugen, ebensoviel Aufmerksamkeit, wie dem Kapitel über die Schwangerschaft an sich und dem Kapitel über die erste Zeit nach der Geburt.

Besonders hervorheben möchte ich übrigens die Tatsache, dass dieser Ratgeber, obwohl er schon älteren Baujahres ist (1985 bzw. 1991), sich explizit der Rückkehr an den Arbeitsplatz widmet - und zwar nicht mit weichgezeichneten Aussagen à la Nehmen Sie sich Zeit", Geben Sie ab" usw..., wie sie in fast jedem zweiten, aktuellen einschlägigen Werk zu finden sind, sondern mit handfesten Tipps zum Thema Abstillen, Umgang mit den eigenen Emotionen und Rückkehr zum Alltag.

Alles in allem der perfekte Begleiter durch die neun (zehn) Monate einer Schwangerschaft für diejenigen, die wirkliche Information schätzen.

Einziges Manko: Bei einer Neuauflage sollten dringend die Abbildungen und Fotos aktualisiert werden...


The Eyre Affair.
The Eyre Affair.
von Jasper Fforde
  Taschenbuch

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magical Mystery Tour, 9. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: The Eyre Affair. (Taschenbuch)
Thursday Next, Agentin der Spezialeinheit 27 und damit zuständig für Verbrechen in der und um die Literatur, jagt den skrupellosen Literaturterroristen Acheron Hades, der Jane Eyre aus dem gleichnamigen Roman entführt, um an das "Prose Portal" zu kommen, eine Maschine, die es ermöglicht, sich in jeden beliebigen Text hineinzubeamen.
Klingt nach einem leicht verblasenen Fantasy-Roman für Literaturwissenschafter - ist es aber nicht! Ffordes erstes Buch aus der Serie rund um die toughe Literatur-Agentin (das Wort bekommt eine völlig neue Bedeutung!) Thursday Next macht vor allem Spaß. Es entführt in eine Welt, die ebenso liebenswert-skurril und freudvoll schräg ist wie die Welten von Terry Pratchett oder Douglas Adams, mit denen Jasper Fforde vollkommen zu recht in einem Atemzug genannt wird.
Highlights wie die Existenz geklonter Dodos oder das wöchentliche "Richard III - Play along"-Happening im Theater in Swindon sind genau jene Details, die den wundervoll "typisch" britischen Humor herausarbeiten.
Warum Ffordes Bücher ständig mit "Harry Potter" verglichen werden, ist mir nicht ganz klar. Aber es ist auch egal - hauptsache, es gibt Nachschub!
In diesem Sinne: the Next one, please.


Der Sohn des Donnergottes: Roman
Der Sohn des Donnergottes: Roman
von Arto Paasilinna
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Göttlich? Eher nicht..., 3. Oktober 2005
Wild entschlossen, die Finnen wieder zur Verehrung der alten Götter zu bekehren, tauscht Rutja, Sohn des Donnergottes, mit Sampsa, einem Antiquitätenhändler, den Körper. Und während Rutja seine Jünger mittels elektrischer Entladungen um sich schart, macht Sampsa Gebrauch seines neuen, furchterregenden Erscheinungsbildes, um seinem Leben eine neue Wendung zu geben.
An sich basiert "Der Sohn des Donnergottes" auf einer weiteren, großartig skurrilen Idee des Autors. Leider ist die Lektüre, gemessen an "Der wunderbare Massenselbstmord" oder "Nördlich des Weltuntergangs" aber irgendwie enttäuschend. Man muss, entgegen anderslautender Kritiken, meiner Meinung nach nicht unbedingt Finne sein, um das Buch in seinem vollen satirischen Umfang zu verstehen. Aber vielleicht hilft es. Ich hoffe es zumindest. Denn was für Nicht-Finnen übrig bleibt, ist eine ziemlich lineare, ziemlich zähe und bei dem Thema erstaunlich spannungslose Geschichte.
Was mich aber noch viel mehr geärgert hat, ist das schlampige Lektorat, das bei dieser Ausgabe zugange war: Die relativ hohe Anzahl an Tipp- und Druckfehlern wäre zu vermeiden gewesen.
Allgemeine Gesellschaftskritik am finnischen Beispiel erzählt, aber für meinen Geschmack nicht gefinkelt genug verpackt.


This Diary Will Change Your Life 2005
This Diary Will Change Your Life 2005
von Ben Carey
  Tageskalender

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pimp Up Your Life!, 7. September 2005
Geht es euch auch manchmal so? Jeder Tag gleicht irgendwie dem anderen; irgendwie möchte man die Welt ein bisschen verändern, weiß aber nicht wie; Tagebuchschreiben ist einfach furchtbar mühsam - vor allem, wenn jeder Tag irgendwie dem anderen gleicht.
Euch kann geholfen werden!
"This Diary Will Change Your Life" - und das gründlich. Ein Augenschmaus für Grafikfreunde, ein Hardcore-Lehrgang im Alles-Nicht-So-Wichtig-Nehmen, ein schräger Adventkalender fürs ganze Jahr. Jeden Tag wartet eine neue Herausforderung auf den Benutzer: Ob es die Aufforderung ist, einen Brief an einen Todeszelleninsassen zu schreiben, oder mit einem roten Socken auf die Straße zu gehen, um sich als Diary-Benutzer zu erkennen zu geben, oder den Beginn eines Romans zu schreiben, oder einen Tag lang das Wort "jetzt" nicht zu benutzen, oder eine Liste von Ländern zu machen, in die man SICHER NIE fahren will, oder einen Tag lang nur Dinge zu essen, die grün sind - die Ideen des Verfasser sind unerschöpflich. Und der Spaß an dem Buch geht weit über das Jahr hinaus.
Kleiner Tipp: Wartet Jänner ab, da erscheint die günstigere Paperback-Version.
Ich kann's allerdings jedes Jahr gar nicht mehr erwarten und schlage schon beim Hardcover zu...


Die Feier der Trauung: Ausgabe für Brautleute und Gemeinde
Die Feier der Trauung: Ausgabe für Brautleute und Gemeinde
von Liturgische Institute
  Taschenbuch
Preis: EUR 5,00

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt!, 7. September 2005
Ohne großen Schnickschnack hilft dieses Büchlein durch sämtliche Untiefen der Vorbereitung einer Hochzeit bzw. der Trauungszeremonie heil durchzukommen.
Üppig bebilderte Hochzeitsbücher sollte man sich kaufen, weil sie einfach schön sind und beim Vorfreuen helfen - für die "nackten Tatsachen" sollte man sich aber unbedingt auf dieses Buch hier verlassen! Unverzichtbar!


Witwe im Wahn: Das Leben der Alma Mahler-Werfel
Witwe im Wahn: Das Leben der Alma Mahler-Werfel
von Oliver Hilmes
  Gebundene Ausgabe

44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine "unfassbare" Frau, 7. September 2005
Nimmt man Francoise Girouds süßliche Glorifizierungsorgie ("Alma Mahler oder Die Kunst, geliebt zu werden", dtv 2000) als ein Extrem und Paulus Mankers theatergewordene, sehr persönliche Alma-Obsession ("Alma, a Show Biz ans End") als anderes Extrem, dann liegt Oliver Hilmes Aufarbeitung der Lebensgeschichte von Alma Mahler-Werfel auf halbem Weg.
"Witwe im Wahn" ist hervorragend recherchiert und vor allem exzellent redigiert, was die Empfehlung dieses Buches auch für "Biografie-Verweigerer" nahelegt.
Dennoch schlägt auch bei Hilmes ein Reflex zu, der symptomatisch für jede Annäherung an Alma Mahler-Werfel zu sein scheint: Er kann nicht objektiv bleiben, so sehr er sich auch bemüht. Stellvertretend dafür steht der Titel seiner Biografie - "Witwe im Wahn" - die jene Pathologisierung Almas ankündigt, für die sich Hilmes als Leitfaden durch das Leben dieser Frau entschieden hat. Die Diagnose "Hysterie" allein kann ihre Strahlkraft (ob negativ oder positiv, hier sollte nicht gewertet werden) nicht erklären. Sicher lassen sich aus Alma Mahlers Tagebucheintragungen gewisse pathologische Züge ablesen, man darf jedoch nicht außer acht lassen, dass jene Männer, die sich an ihr "entzündet" haben, durchwegs ebenso "hysterisch" (um beim Hilmes'schen Duktus zu bleiben) gefärbt sind. Der Witwe "Wahn" ist also mit Sicherheit keine einseitige Geschichte, sondern das Resultat einer Wechselwirkung mit ähnlich gelagerten, für Almas Wesen aufnahmebereiten Persönlichkeiten.
Ebenso würde ich Almas Perfektionismus in der Selbstinszenierung und ihre beachtenswerte Verdrängungskunst nicht unter "Hysterie" subsummieren, sondern vor den Hintergrund ihrer mehr als mißglückten Kindheit, den frühen Verlust des geliebten Vaters, die emotionale Kälte und libidinöse Unmäßigkeit ihrer Mutter und die Stellung der Frau im ausgehenden 19. Jahrhundert stellen.
Herausragend ist allerdings Hilmes Beleuchtung von Alma Mahler-Werfels latentem Antisemitismus, der sonst gerne unter den Tisch fallen gelassen wird. Hier schafft es Hilmes nicht zu werten, sondern minutiös zu zeigen, wie Almas aus heutiger Sicht abstruse Interpretation des "Jüdischen Charakters" mit ihren privaten Beziehungen einerseits und mit der österreichischen Politik andererseits zusammenspielt.
Alles in allem ist Hilmes Buch jedoch auf jeden Fall zu empfehlen. Selbst wenn auch ihm es nicht ganz gelingt, diese Frau zu "fassen", liefert er doch einen neuen Ansatz vor einem beeindruckend nachvollziehbaren politischen und künstlerischen Bild des Fin du Siècle.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 3, 2013 8:29 AM MEST


Die gemeine Hauskatze: Mit Illustrationen von Gray Jolliffe
Die gemeine Hauskatze: Mit Illustrationen von Gray Jolliffe
von Terry Pratchett
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gott sei Dank, man ist nicht allein..., 28. August 2005
...mit dem Problem, dass die eigene Katze scheinbar überall gleichzeitig ist, jeden Tag ein neues Lieblingsfutter hat und in der Nacht die Wohnung umbaut. Endlich schreibt auch mal jemand, was man sich immer schon gedacht hat: Dass sich Katzen eigentlich den Menschen halten und im Grunde die Welt regieren.
Wenn Ihnen diese und ähnliche Gedankengänge bekannt vorkommen, werden Sie einen vergnüglichen Nachmittag (sorry, länger dauert es einfach nicht!) mit diesem Buch verbringen - es sei denn, ihre Katze hindert sie durch ein plötzliches, intensives Schmusebedürfnis am Lesen. Und geburtstaghabende Katzenfreunde freuen sich bestimmt über diesen Pratchett'schen Urlaub von der Scheibenwelt.
Einzig die Übersetzung lässt etwas zu wünschen übrig. Viele Pointen lassen sich durch eine 1:1-Übertragung aus dem Englischen leider nur mehr erahnen. Und auch die Bilderwitze sind eher mäßig.
Aber wenigstens lässt einen das Buch mit dem angenehmen Gefühl zurück, dass die eigene Katze in ihrem Wahnwitz nur zu normal ist. Und ich hoffe, sie liest diesen Satz nie - sonst kann ich mich auf etwas gefasst machen!


Team America: World Police [Special Collector's Edition]
Team America: World Police [Special Collector's Edition]
DVD ~ Harry Gregson-Williams
Preis: EUR 4,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schräges Meisterstück, 16. August 2005
Das "Team America" tut das, was die Vereinigten Staaten auch sonst so tun: Sich als Beschützer und Retter der Welt aufspielen und dieselbe auf ihrer Jagd nach Terroristen, die die Welt mit Massenvernichtungswaffen (das sind kleine Koffer mit einem blinkenden Lämpchen) bedrohen, in Schutt und Asche legen (u.a. Paris, Kairo, Panama und London). Bezeichnenderweise ist die Geheimwaffe gegen diese Terroristen der Schauspieler Gary, den die graue Eminenz des Teams, Mr. Spotswoode, direkt von der Bühne (und aus einem vollkommen abgedrehten AIDS-Song) herunterfischt.
Gemeinsam mit seinen Kollegen von "Team America" deckt Gary eine Verschwörung unter der Leitung des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il auf, massakriert die prominentesten Mitglieder der "Film Actors Guild" (u.a. Alex Baldwin, Sean Penn, Susan Sarandon, Tim Robbins, Helen Hunt uvm.), arbeitet sein Kindheitstrauma auf und verliebt sich in seine Kollegin (genialer Puppensex!).
"South Park"- Macher Trey Parker und Matt Stone wollten einen Bruckheimer-Film ("Pearl Harbor") mit Puppen machen - das ist ihnen auf höchstem Niveau geglückt. "Team America" ist eine großartige Polit- und Filmsatire, die ihre Komik daraus bezieht, dass sie (über weite Strecken) nicht komisch sein will, sondern die Elemente des Genres ganz ernsthaft durchexerziert - nur eben mit Puppen.
Abgesehen vom Film bietet diese DVD natürlich ausführliches Material zur Entstehung des Films. Und hier wird sichtbar, mit wieviel Liebe zum Detail und technischem Aufwand "Team America" gemacht wurde. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat!
"Team America" kann getrost als Vorreiter im Genre "Puppen-Action-Satire" bezeichnet werden. Und es ist anzunehmen, dass er noch eine ganze Weile alleine reitet. Denn wer soll diesem Film das Wasser reichen?


Pilates Workout - mit Susan Atwell und Anette Alvaredo
Pilates Workout - mit Susan Atwell und Anette Alvaredo
DVD ~ Susann Atwell
Preis: EUR 10,49

97 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Sieg über den inneren Schweinehund, 14. August 2005
Ich bin zu faul, meinen "Luxuskörper" regelmäßig ins Fitnessstudio zu schleppen. Und wenn es schon Bewegung sein muss, dann wollte ich immer die sportliche "eierlegende Wollmilchsau", also: effektiv, aber kein zu großer Aufwand, spürbar, aber nicht zu schweißtreibend, entspannend, aber doch auch kreislaufanregend.
Obwohl ich zu allem Überfluss auch noch "Gymnastik-DVDs" ziemlich skeptisch gegenüber stehe, habe ich mir eines Tages gedacht: "Probier's doch einfach mal aus."
Auf Pilates bin ich über einen Artikel in einer Zeitschrift gekommen. Auf diese DVD durch Stöbern.
Euch sei das Lesen und Stöbern erspart: Diese DVD bietet alles, was man braucht, um den inneren Schweinehund zu besiegen!
Die Übungen sind auch (oder besonders) für Anfänger leicht nachzuvollziehen, das Programm ist aufbauend gestaltet, sodaß man nie überfordert bzw. gelangweilt ist, die Musikuntermalung ist ruhig, die Erklärungen sind klar.
Schon nach wenigen Übungseinheiten kippt man völlig in die Welt von Pilates hinein. Und schon bald ist das Einlegen der DVD der einzige Gedanke, den man beim Aufschließen der Wohnungstür nach einem anstrengenden Tag hat.
Mein absoluter Favorit ist die geführte Tiefenentspannung, die sich auch für Zwischendurch hervorragend eignet. Nach 15 Minuten fühlt man sich wieder ruhig und frisch.
Ich kann diese DVD nur empfehlen. Bestes Argument: Mein innerer Schweinehund haßt sie! ;-)
Viel Spaß bei Pilates!


Seite: 1 | 2