Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 5.588.685
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer (Dresden, Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hülsenfrüchte: Die besten Rezepte
Hülsenfrüchte: Die besten Rezepte
von Verena Krieger
  Gebundene Ausgabe

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 100 Rezepte, die es in sich haben, 19. März 2004
Hülsenfrüchte haben einen schlechten Ruf und werden als Essen armer Leute angesehen. Aber es setzt sich immer mehr duch, dass sie gesund sind, und öfter auf unserem Speiseplan stehen sollten.
Die Rezepte in diesem Buch haben mich jedenfalls davon überzeugt, dass Hülsenfrüchte richtig lecker sein können. Einige der Rezepte sind sogar zu meinen Lieblingsgerichten geworden.
Die Rezepte sind mal schlicht, mal raffieniert, aber meistens einfach zuzubereiten.


Brotrezepte aus ländlichen Backstuben - Landküche
Brotrezepte aus ländlichen Backstuben - Landküche
von Kirsten John
  Gebundene Ausgabe

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wundervolle Rezepte, 19. März 2004
Die 75 Brote, deren Zubereitung in diesem Buch beschrieben wird, waren auf dem 1. Niedersächsischen Brotbackwettbewerb im Jahr 2000 vertreten. Man findet eine vielfältige Auswahl an Rezepten: von Roggenbroten/Weizenbroten über Gesundheitsbrote bis zu Festtagsbroten für z.B. Ostern oder Weihnachten.
Es werden kurz die Geschichte des Brotes erzählt, die häufigsten Zutaten aufgelistet und einige Tipps zum Gelingen des Brotes gegeben.
Mit diesem Buch findet bestimmt jeder Freude am Brotbacken, es schmeckt ja schließlich auch viel besser als von den meisten Bäckern.


Das Quantenuniversum: Die Welt der Wellen und Teilchen
Das Quantenuniversum: Die Welt der Wellen und Teilchen
von Tony Hey
  Broschiert

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leicht verständlicher Zugang zum Quantenuniversum, 19. März 2004
Die Autoren schaffen es, die Quantenmechanik auf einfache Art dem Leser nahe zu bringen, nämlich ohne die ganze Mathematik anzuführen, die dahinter steht. Statt dessen bemühen sie sich, dem Leser die Theorie zu vermitteln, die hinter den ganzen Formeln steht. Dabei orientieren sie sich an den "Vorlesungen über Physik" von R. Feynman, der ja ebenfalls der Meinung war, dass es wichtiger sei, die Formeln zu verstehen, als diese stumpf auswendig zu lernen.
Es ist bei der Lektüre zwar nicht notwendig, aber hilfreich, wenn man sich z.b. in der Schule schon mit der Quantenmechanik auseinandersetzen musste, da man dann zumindest schon einige Grundlagen besitzt. Ich habe das Buch zweimal gelesen, einmal bevor ich Physik-Lk hatte, und einmal nach dem Abitur. Das zweite Mal ist mir einiges klarer geworden, was ich bei der ersten Lektüre noch nicht ganz verstanden hatte.


Sommerhaus, später: Erzählungen
Sommerhaus, später: Erzählungen
von Judith Hermann
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nette Erzählungen, leider zu langatmig, 19. März 2004
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil es mir als gut beschrieben worden war. Nun, Hermann erzählt ungewöhnliche, aber irgend wie doch alltägliche Geschichten vom Leben, menschliche Geschichten. Man erfährt aus der Sicht der Protagonisten, wie schwierig es sein kann zu leben. Es geht um Liebe, Vergänglichkeit und die Angst davor, ein "falsches" Leben zu führen. Die Aussagen einiger der Erzählungen haben mich zum Denken angeregt, andere wiederum habe ich überhaupt nicht verstanden.
Die Autorin hat einen klaren, nüchternen Schreibstil, der angenehm zu lesen und passend zu den Kurzgeschichten ist. Dennoch sind viele der Geschichten zu langatmig. Ich musste mich bei mancher fast schon durchquälen, weil es gegen Ende einfach zu langweilig wurde.


Die Chronik der Drachenlanze 1+2
Die Chronik der Drachenlanze 1+2
von Margaret Weis
  Taschenbuch

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gelungene Fantasy-Trilogie, 18. März 2004
Alle drei Bücher bilden eine spannende Erzählung, die von Freunden/Gefährten handelt, die sich aufmachen gegen die Unterjochung ihrer Welt durch die böse Göttin Thakisis zu kämpfen. Diese Gefährten stammen von den unterschiedlichsten Rassen, haben ihre eigenen, manchmal vollkommen entgegengesetzten Charakterzüge. Die Personen sind (abgesehen von der jungen Elfenfrau Laurana) glaubwürdig dargestellt, und es bringt der Geschichte einen guten Teil ihrer Faszination, dass sie im Verlauf der Handlung immer wieder in Selbstzweifel geraten.
Die Geschichte ist mitreißend und in guter Fantasy-Manier geschrieben. (Ich konnte die Bücher kaum bei Seite legen.)
Allerdings ist die Erzählung an einigen Stellen etwas überlastig. Denn es tauchen so viele unterschiedliche Gestalten in dem Buch auf, die teilweise nicht wirklich notwendig sind für die Handlung, dass manchmal der Eindruck entsteht, dass die beiden Autorinnen das ganze Repertoire an Fantasy-Figuren/-Orten abdecken wollten, damit alles möglichst fantastisch wirkt.
Außerdem störe ich mich ein wenig daran, dass sich das Thema Liebe wie ein roter Faden durch die Geschichte schlängelt. Dabei kommen dann kitschige und altkluge Aussagen zu Stande, frei nach dem Motto: Nur wer wahre Liebe erfährt, kann Grenzen überschreiten und über sich hinauswachsen. Am Ende bleibt das Gefühl, dass die Gefährten nur siegen konnten, weil sie im Verlauf der Geschichte ihre große Liebe gefunden haben...
Alles in allem ist die Chronik der Drachenlanze eine gelungene Geschichte, die sich für jeden Fantasy-Fan zu lesen lohnt. Besonders dieses erste Buch, das den Beginn der Trilogie darstellt, und meiner Meinung nach das Beste der Drei ist.


Seite: 1