Profil für Datendieb > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Datendieb
Top-Rezensenten Rang: 519.217
Hilfreiche Bewertungen: 476

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Datendieb

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
A Wolf in Sheep's Clothing
A Wolf in Sheep's Clothing
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 54,95

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubendes Avantgarde-Meisterwerk, 2. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: A Wolf in Sheep's Clothing (Audio CD)
Die hierzulande völlig zu unrecht unbekannte Singer/Songwriterin Josephine Foster veröffentlicht mit "A Wolf In Sheep's Clothing" nach zwei bereits ausgezeichneten Platten ein kleines Meisterwerk. Die aus Chicago stammende Sängerin, die eine Ausbildung zur Opernsängerin abbrach, präsentiert hier 7 Neuinterpretationen romantischer deutscher Kunstlieder nach Brahms, Schubert, Schumann und Wolf zu Texten von Eichendorff, Goethe und Möhrike.

Wer jedoch ein Klassik-Album erwartet, hat weit gefehlt. Ganz im Gegenteil dazu handelt es sich bei "A Wolf in Sheep's Clothing" um einen avantgardistischen Geniestreich. Die ursprünglichen Kompositionen werden ihrer traditionellen Instrumente beraubt und mit schriller Harfe und dröhnender E-Gitarre (Gespielt von Brian Goodman, mit dem Foster bereits auf "All the Leaves Are Gone" zusammenarbeitete) unterlegt.

Kulminationspunkt ist schließlich die fast 12 Minuten lange Version von Schumanns Abhandlung zu Eichendorffs "Auf einer Burg". Gigantische Akkustische Tiefen und endlose Melancholie erforschend ist dieser Song vielleicht einer der musikalisch wegweisendsten dieses Jahrzehnts.

Eine wirkliche Album-Perle, ein sicherlich herausfordernder Hörgenuss, der letztendlich aber mit mit einem Besuch bisher unerforschter Klangwelten belohnt wird.


Ys
Ys
Preis: EUR 19,98

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohl eines der wegweisendsten Alben des Jahrzehnts, 9. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Ys (Audio CD)
Joanna Newsom hat es geschafft, in ihrer noch jungen Karriere zwei großartige Alben zu schaffen, die, wenn man sie sich einmal genauer ansieht, unterschiedlicher kaum sein könnten. "Milk Eyed Mender", ihr fulminantes Debüt zeichnete sich durch Schlichtheit aus, der Gesang war Mädchenhaft naiv, zerbrechlich. Newsoms zweiter Streich, Ys hingegen nimmt geradezu epische Ausmaße an.

Warum es eines der besten Alben dieses Musikjahrzehnts ist, ist leicht zu beantworten. Es ist ein Album, dass auf zahlreichen Ebenen arbeitet, und auf allen zu überzeugen weiß. Zum einen sind da die in Zeiten der von Dissonanzen dominierten Musikwelt beinahe ungewohnten, wundervoll harmonischen Kompositionen. Auch gesanglich ist Ys eine Wucht. Jede Emotion, jedes Zittern, jeder hohe Ton sitzt makellos in diesem Geflecht aus phantastisch-überweltlichen Klängen.

Und dann sind da diese Liedtexte, die schon ohne die Musik allein ein Meisterwerk wären. Derartige Allegorien, Bilder, Metaphern und Tiefgründigkeit hat man in der Musikindustrie seit Ewigkeiten nicht mehr gehört- wenn überhaupt. Unweigerlich fühlt man sich an Shakespeare erinnert, sind denn die Geschichten, die die charmante Newsom hier erzählt, ebenso wie seine Werke, keinesfalls unmodern, sondern wirken gerade heute unglaublich klar und bemerkenswert aufrichtig.

Nur fünf Lieder enthält diese Platte, keines, dass weniger als sieben Minuten lang ist. In keiner Minute jedoch wünscht man sich, ein Lied würde kürzer. Jeder Augenblick ist gespickt mit musikalischen sowie thematischen Wendungen.

Ein bemerkenswertes, einzigartiges Album, das man gehört haben muss.


Hercules and Love Affair
Hercules and Love Affair
Preis: EUR 16,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat alles, was bei Róisín Murphy noch fehlte:, 9. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Hercules and Love Affair (Audio CD)
Langezeit war Disco tot, und das auch aus gutem Grund. Eine Musikrichtung, die nach anfänglichem Protest nur noch Komerz war und all ihre Aussagekraft verloren hatte, braucht die Welt nun wirklich nicht. Dennoch regen sich in letzter Zeit immer wieder neue Bestrebungen, dieses tote Genre wiederzuleben: Erst war da Madonna, die mit ihrem ohrenschmerzenbereitenden "Confessions of a Dancefloor" eine Katastrophe ablieferte, dann kam Róisín Murphy, die mit "Overpowered" zwar ein einigermaßen solides, letztendlich aber enttäuschendes Discopop-Nachfolgealbum zu "Ruby Blue" ablieferte.

Alles, was auf Overpowered noch falsch lief, machen Hercules and Love Affair hier richtig: Das Debütalbum der Formation aus New York zelebriert dann auch weniger ein Revival als vielmehr einen Neuanfang. Tanzbar sind bei weitem nicht alle Stücke auf dieser Platte. Mit dem Opener "Time Will" sowie "Easy", getragen von der atemberaubenden Stimme des Antony Hegarty, oder "Iris" zählen gerade die langsameren Stücke zu den absoluten Highlights des Albums.

Hercules and Love Affair gelingt dabei der Balaceakt, den Disco-Sound einerseits mit einem Augenzwinkern anzusehen, ihn mit ungewohnt vielschichtigen Texten zu versehen, und dennoch dem Genre verpflichtet zu bleiben.

Wohl eines der besten Alben 2008, auch für solche, die sonst mit Disco weniger anfangen können.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2011 10:41 PM CET


Der Goldene Kompass (Special Edition, 2 DVDs)
Der Goldene Kompass (Special Edition, 2 DVDs)
DVD ~ Daniel Craig
Wird angeboten von High Voltage Multimedia
Preis: EUR 24,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide, aber leider nicht überragend, 7. August 2008
Die Romatrilogie "His Dark Materials" des britischen Autors Philip Pullmans genießt weltweit Kultstatus. Nach dem gigantischen Erfolg der "Der Herr der Ringe"-Reihe erhoffte sich das mittlerweile in Warner Brothers aufgegangene Studio New Line mit "Der Goldene Kompass" einen ähnlichen Kassenerfolg -und wurde, zumindest in den Vereinigten Staaten, enttäuscht.

Nach einigem Hin-und-her wurde also Chris Weitz ("About A Boy") als Neuling in Fantasy-Gefilden als Regisseur und Drehbuchschreiber verpflichtet. Bereits im Vorfeld regte sich dabei Protest von seiten der Kirchengemeinden besonders aus den USA, die dem Film eine anti-chistliche, atheistische Botschaft vorwarfen und zum Boykott aufriefen. Das Studio reagierte schnell damit, entsprechende Stellen aus der Romanvorlage zu streichen und den Film deutlich zu kürzen - Leider. Denn in der vorliegenden Version wurde der Film sogar seines spektakulären Endes beraubt.

Die Schauspieler sind in diesem Film wirklich außergewöhnlich gut besetzt. Besonders Nicole Kidman scheint die Figur der intriganten, kalten, unnahbaren Mrs Coulter wie auf den Leib geschrieben, Daniel Craig als Heretiker und Forscher Lord Asriel weiß zu überzeugen und die wunderbare Eva Green ist wohl die Idealbesetzung für die mysteriöse, anmutige, schöne Hexenkönigin Serafina Pekkala. Auch Dakota Blue Richards liefert in ihrem Filmdebüt als Heldin Lyra eine hervorragende Leistung ab.

So ist "Der Goldene Kompass" für sich genommen eine wirklich gelungene Verfilmung, aus der jedoch weit mehr hätte gemacht werden können. Man mag nun Chriz Weitz ankreiden, sich als Regisseur des Films nicht stark genug gegen das Einmischen des Studios gewehrt hat, wie es seinerzeit Peter Jackson für den Herrn der Ringe Tat, gleichzeitig muss man ihn jedoch auch für das in opulenten Bildern gekleidete Epos loben, das eindeutig Lust auf hoffentlich folgende Teile macht.

Die Extras dieser Special Edition sind darüber hinaus durchaus sehenswert, lassen sie doch auch Autor Phillip Pullman zu Wort kommen, und beleuchten den Film von allen erdenklichen Perspektiven. Nur die ebtfallenen Szenen hätte man sich angesichts der großen Menge an herausgeschnittenem Material schon gewünscht.


Der Sternwanderer
Der Sternwanderer
DVD ~ Claire Danes
Preis: EUR 6,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach langatmigem Start doch ein toll erzähltes Märchen, 16. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Sternwanderer (DVD)
Der Sternenwanderer erfüllt viele Kriterien, die ein guter Film braucht: Tolle Schauspieler (u.a. Michelle Pfeiffer sowie Peter O'Toole und Robert de Niro in tollen Nebenrollen), eine solide Geschichte und ein mit Wortwitz gut gespicktes Drehbuch und ist ein (fast) märchenhaftes Filmvergnügen.

Tristan (Charlie Cox, von dem man bald hoffentlich bald mehr zu sehen bekommt!), verliebt in die Dorfschönheit Victoria (Sienna Miller), verspricht dieser, ihr einen Stern zu bringen, wenn sie ihn, statt den begehrten, gutaussehenden Humphrey heiratet. Hierzu betritt er durch ein Loch in der Mauer, welche die unsere Welt von der Welt der Magie trennt, eben diese, und begibt sich auf de abenteuerliche Mission, einen gefallenen Stern zu finden und nach Hause zu bringen. Nach diesem leider etwas langatmig erzählten Einstieg trifft Tristan schließlich auf Yvaine (Claire Danes), die, wie sich hehrrausstellt, eben dieser gefallene Stern ist, und nicht nur von dem jungen Mann, sondern auch von einer bösen Hexe und sieben durchtriebenen Königssöhnen aufgrund ihrer enormen magischen Kräfte gesucht wird.

Glücklicherweise nimmt der Film immer mehr Fahrt auf und spitzt sich zu einem geschickt konstruierten Finale zu. Dabei entwickelt er sich auchzusehends zu einem wahren Augenschmaus. Stardust, so der Originaltitel der Buchverfilmung, ist ein gut gemachter, konventionell erzählter und zunehmend fesselnder Märchenfilm, der wohl sowohl Jung als auch Alt interessieren dürfte und sicherlich einige Liebhaber finden wird.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 20, 2008 1:38 PM MEST


Abbitte
Abbitte
DVD ~ Keira Knightley
Preis: EUR 5,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Fest für die Augen, 29. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Abbitte (DVD)
Mit Abbitte liefert der an Legastenie (!) leidende Regisseur Joe Wright nun seinen zweiten großen, abendfüllenden Spielfilm ab, und wie schon bei "Pride and Predjudice", ebenfalls mit Keira Knightley als Hauptdarstellerin, handelt es sich um eine Romanverfilmung - und was für eine! Selten wurde ein Buch derart originalgetreu verfilmt.

Wie schon Ian McEwan in seinem Roman beginnt dieser Film mit dem wohl stärksten Teil der Handlung. Die kleine Briony (unfassbar genial gespielt von Saoirse Ronan), Tochter in einer aristokratischen Familie zu Beginn des Zweiten Weltkrieges, sieht, wie der aus eher ärmlichen Verhältnissen stammende aufstrebende Arzt Robbie Turner sich ihrer nach außen hin kühlen und ablehnenden Schwester Cecilia nähert und stellt bald die Vermutung auf, dass Robbie, für den sie selbst ebenfalls große Zuneigung empfindet, ein Sexualstraftäter ist - mit schrecklichen Folgen für Robbie und Cecilia...

Joe Wright beweist einmal mehr sein Gespür dafür, einen Roman in atemberaubende Bilder zu verwandeln. Besonders die Geschehnisse auf dem Anwesen der Familie Tallis wird mit herrlicher Ästhetik eingefangen und erscheint sofort auf ganz wunderbare Weise typisch britisch. Auch wenn der Film mit diesem ersten Teil bereits alles ausschöpft und, wie schon in der Romanvorlage, im Weiteren atmosphärisch nicht mehr ganz so dicht daherkommt, ist dieser Film eine in grandiosen Bildern auf die Leinwand drapierte Elegie, mit den träumerischen und ganz zurecht mit dem Oscar ausgezeichneten Klängen aus der Feder Dario Marinellis unterlegt.

Eine der mit abstand besten Literaturverfilmungen die es so zu finden gibt... gehört in jedes DVD-Regal!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 23, 2008 11:28 PM CET


Science of Sleep - Anleitung zum Träumen
Science of Sleep - Anleitung zum Träumen
DVD ~ Gael García Bernal
Wird angeboten von McThai
Preis: EUR 14,80

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwere Filmkost herrlich leicht präsentiert., 10. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Michel Gondry, vor allem bekannt für seine bahnbrechenden Musikvideos für Björk, The White Stripes oder auch Paul McCartney, leifert nach seinem Oscarprämierten Film "Eternal Sunshine of the Spotless Mind", an dessen Drehbuch er gemeinsam mit Charlie Kaufman (Being John Malkovich) arbeitete, nun mit "The Science Of Sleep" ein komplett eigenes Projekt.

Erzählt wird die Geschichte von Stéphane (Gael Garcia Bernal), einem Tagträumer, der nach dem Tod seines Vaters in Mexiko nach Paris zurückkehrt, um bei seiner Mutter zu leben. Hier verliebt er sich in seine Nachbarin Stéphanie (Charlotte Gainsbourg), und bald darauf beginnen für ihn Traum und Realität ineinander zu verschwimmen. Doch was sich zunächst noch nach leichter und beschwingter Liebeskomödie anhört, entwickelt sich bald zu einer interessanten Charakterstudie des egozentrischen Tagträumers, der sich lieber in seine Träume flüchtet, als der eigenwilligen und unabhänigen Stéphanie zu vertrauen.

Wähend die Traumsequenzen in phantastischer Verspieltheit präsentiert werden und durch ihre verzerrte Realitätsnähe bestechen, da Gondry größtenteils auf CGI-Einsatz und glattpolierte Hollywoodschnörkeleien verzichtet und damit zu verzaubern weiß. Der Film an sich hingegen ist für den Zuschauer insofern eine Herausforderung, als es schwer fällt, sich mit der doch recht deutlichen Egomanie Stéphanes zu identifizieren. Andererseits ist es genau dieser doch recht wirklicheitsgetreue Verzicht auf Idealisierung, die den Film so besonders machen.

Für den Film als solchen also 4,5 Sterne.... an den Zauber von "Eternal Sunshine of the Spotless Mind" kommt Gondrys zweiter Streich nicht ganz heran.


Ruby Blue
Ruby Blue
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Ausnahmealbum, 3. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Ruby Blue (Audio CD)
Mittlerweile ist zwar bereits das zweite Soloalbum der Irin Róisín Murphy erschienen, allerdings liegt in meinem CD-Spieler nach wie vor der Erstling, und das mit gutem Grund: "Ruby Blue" ist ein Ausnahmealbum, das man so noch nicht gehört hat.

Durch die vielseitigen, bisweilen herrlich verschrobenen, bisweilen eingängigen Tracks des Albums zieht sich Herberts Vorliebe für unkonventionelle Jazz-Klänge. Murphy's Stimme, mal rauchig und sexy wie auf "Off on it", mal zart und hell, beinahe zerbrechlich wie auf "Through Time", ist dabei ebenso wandelbar wie die Songs des Albums, die dennoch ein verblüffend stimmiges Gesamtkonzept ergeben. Dazu tragen sicherlich aucgh die wunderbar sinnlichen Texte bei, die in ihrer Melodik und Lyrik mitreißend sind und auch für sich allein stehen könnten, weit entfernt von nervigen Pop-Klischées.

Róisíns wunderbar wandelbare Stimme gepaart mit Matthew Herberts atemberaubenden Kompositionen ergeben ein geniales Gesamtkonzept. Ruby Blue ist ein Album wie guter Sex: verspielt, sinnlich, erregend und herrausfordernd.

Anspieltipps:

Sinkin' Feeling (absolut sinnlich und herrlich jazzlastig)

Sow Into You (beschwingt und leicht... wie frisch verliebt sein)

Dear Diary (Zart und zerbrechlich und dazu wunderbar lyrisch. Eine wunderbare Liebeserklärung)

Ruby Blue (Verspielt und unkonventionell. Zurecht Titelsong des Albums)

Off on It (Sex pur! Wenn Miss Murphy verachtend-erotisch ins Mikrophon spuckt "Don't you get off on it"
ist garantiert genau das Gegenteil der Fall)


Brazil
Brazil
DVD ~ Jonathan Pryce
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 22,90

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Bezeichnug "Meisterwerk" wird diesem Film nicht gerecht!, 3. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Brazil (DVD)
Terry Gilliam ist einer der größten Filmemacher unserer, wenn nicht gar aller Zeiten und Brazil, trotz all der anderen großartigen Filme, die er bis heute geschaffen hat, wohl derjenige, welcher am meisten Potential hat, ewiglich als großer Klassiker des Kinos gefeiert zu werden.

Die Handlung entfaltet sich in einer Welt, die von einem totalitären Regime kontrolliert wird. Sam Lowry (gespielt von Jonathan Pryce) ist dabei trotz seiner Fähigkeiten nur ein niederer Beamter. Dies ändert sich erst, als eines Tages durch einen Fehler im System ein Unschuldiger verschleppt und ermordet wird. Lowry wird daraufhin immer mehr aus seiner Welt der Tagträumereien herausgerissen und findet sich bald selbst im Visier des Regimes wieder.

Terry Gilliams zeitlose Geselsschaftskritik überzeugt dabei nicht nur der Handlung und der Charakterzeichnung wegen, sondern auch wegen der atemberaubenden Bilder, mit denen man nahezu überflutet wird. Trotz des Alters des Films können die Effekte noch immer überzeugen und wirken keinesfalls altbacken. Dabei sind sie nicht nur oberflächlich makelloser Schein, sondern auch Metapher und Symbol.

Wie bereits mehrfach bei anderen Rezensionen bemerkt wurde, handelt es sich hierbei um nur eine der verschiedenen Versionen des Films. Diese ist dabei meiner Meinung nach die beste und einzig überzeugende Version des Films. Hier sollte folglich wirklich jeder zugreifen.

Brazil ist einer dieser Filme, die man einfach gesehen haben muss! Ein zeitloser Meilenstein der Filmgeschichte und trotz seines Alters noch immer atemberaubend in seiner Genialität!


Sawdust
Sawdust
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Enthält einige der besten Killers-Songs, die wir bisher zu hören bekommen haben, 1. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Sawdust (Audio CD)
Nach ihrem von Syntheszierklängen geprägtem Debütalbum "Hot Fuss" und dessen eher rockigerem Nachfolger "Sam's Town" präsentieren the Killers nun die als "The Rarities EP" bezeichnete Platte "Sawdust" heraus und präsentieren damit, dass sich die Characteristica beider Alben durchaus miteinander vereinen lassen.

Der Einstieg in das Album mit "Tranquilize", aufgenommen mit Lou Reed, zeigt einmal mehr, zu welch musikalischen Glanzleistungen The Killers neben all den Kontroversen und "beste Band der Welt"-Gehabe fähig ist. Allerdings ist die Qualität der Songs nicht konstant auf derart hohem Niveau. Dazu scheinen die insgesamt 17 (!) Songs insgesamt zu wenig ausgewählt und veredelt worden zu sein. Hier muss aber auch in Betracht gezogen werden, dass siese Platte vor allem auf die Fans ausgerichtet ist.

Dennoch gehören neben "Tranquilize" auch "Move Away", "Sweet Talk", "All The Pretty Faces" sowie "Under The Gun" und vielleicht auch "Where The White Boy's Dance" sowie "Romeo & Juliet" zu dem Besten, was man bisher von den Killers zu hören bekam. Und das will natürlich etwas heißen.

Für Fans also ein eindeutiger Pflichtkauf und auch generell ganz besonders der oben genannten Tracks wegen zu empfehlen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6