Profil für Th. S. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Th. S.
Top-Rezensenten Rang: 4.163.671
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Th. S.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Vol. 4-Greatest Disco Groups
Vol. 4-Greatest Disco Groups
Preis: EUR 16,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die größten Bands mit Hits am laufenden Band!, 16. September 2001
Rezension bezieht sich auf: Vol. 4-Greatest Disco Groups (Audio CD)
Es gibt drei Folgen in dieser Serie, die sich mit den Sängern, den Sängerinnen und den Gruppen der Disco-Aera befassen. Diese Folge also beschäftigt sich mit einem Rückblick auf die bekanntesten Bands dieser Zeit und in der Tat gleichen die Gruppen auf dieser CD dem Who is Who der Discomusik: Village People, Tavares, Chic, K.C. and the Sunshine Band, Weather Girls, Lipps. Inc. etc. Natürlich dürfen auch die einzigartigen Trammps mit ihrer Hymne 'Disco Inferno' nicht fehlen. Und dazwischen wieder ein paar Hit-Raritäten (Boogie oogie oggie, Rock the boat, Shake your goove thing), die nur schwer zu bekommen sind und diese Serie für mich so einzigartig machen.


Vol. 6-No. 1 Disco Hits
Vol. 6-No. 1 Disco Hits
Preis: EUR 14,08

5.0 von 5 Sternen Die klassischen Hits der Disco-Aera!, 16. September 2001
Rezension bezieht sich auf: Vol. 6-No. 1 Disco Hits (Audio CD)
Diese Folge widmet sich den Nr.1-Hits und dem ist kaum etwas hinzuzufügen, denn hier ist die Creme de la creme versammelt: große Künstler (Village People, Donna Summer, Sister Sledge etc.), bekannte Hits (z.B. Born to be alive, Rock your baby, You make me feel mighty real) und viele davon in Maxi-Versionen - ein Ohrenschmaus. Im übrigen eignet sich diese CD (wie auch u.a. Folge 1 + 4) ganz hervorragend zum Verschenken.


I Remember Yesterday
I Remember Yesterday
Wird angeboten von Bessere_Musik
Preis: EUR 32,00

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie ein neuer Sound entstand!, 15. September 2001
Rezension bezieht sich auf: I Remember Yesterday (Audio CD)
Donna Summer und Giorgio Moroder hatten wohl eine Vorliebe für Konzept-Alben, denn von Album 2-5 zogen sich Geschichten durch die Musik. In diesem Fall wird ein (grober) Streifzug durch die Entwicklung der Soulmusik gemacht und so begegnet man dem Motown-Sound der 60-ziger von Holland/Dozier/Holland (Back in love again) oder der 70-ziger von Norman Whitfield (Black lady), den Klängen von Phil Ramone (Love' unkind), dem Philly-Sound von Gamble & Huff (Can't we just sit down), über dem Disco-Sound (Take me) bis hin zu einem Titel, von dem Giorgio Moroder meinte, daß sich so die Musik der Zukunft anhörte (I feel love), woraufhin er von Kritikern eher verächtlich belächelt wurde. Aber er sollte Recht behalten, denn der Siegeszug der Syntheziser und elektronischen Klänge war von da an nicht mehr aufzuhalten. Und er bescherte dem Duo Summer/Moroder einen weiteren Nr.1 Hit, ebenso wie die Titel 'Love's unkind' und 'Back in love again'. Und so ist dieses Album im typischen 'Munich-Sound' selber zu einem Meilenstein der Soul- und Discomusik geworden.


A Love Trilogy
A Love Trilogy
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 13,67

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe dieses Album!, 15. September 2001
Rezension bezieht sich auf: A Love Trilogy (Audio CD)
Ich kann nicht begründen warum, aber es gibt kaum ein Album auf dieser Welt, daß ich mehr mag als dieses. Bestimmt hat Donna Summer anspruchsvollere Musik und erfolgreichere Hits gemacht, aber dafür ist 'Love trilogy' wie aus einem Guss und im typischen 'Munich-Sound'. Diesen Begriff benutzte man für Discomusik, die - wie für Disco üblich - sehr rhythmisch war, aber auch mit kräftigen Streichern im Hintergrund unterlegt wurde (und im übrigen natürlich in München durch Giorgio Moroder & Co. entstand). Ich verspreche bestimmt nicht zu viel, wenn ich behaupte, daß dieses Album für Disco-Liebhaber ein wahrer Ohrenschmaus sein wird.


From Here to Eternity
From Here to Eternity
Preis: EUR 7,99

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Superalbum von Giorgio!, 15. September 2001
Rezension bezieht sich auf: From Here to Eternity (Audio CD)
Mit diesem Album hat Giorgio Moroder 1977 einen Meilenstein abgeliefert, denn damals waren reine Syntheziserklänge (man glaubt es heute kaum mehr) noch ungewohnt. Und während Kritiker sogar die Künstlichkeit der damals um sich greifenden Discomusik anprangerten und sie 'Musik aus der Retorte' schimpften, wagte er mit diesem Album erstmals eine vollständige, elektronische Instrumentierung. Natürlich ebenfalls im Discosound, denn mit dieser Musik feierte er als Produzent von Donna Summer zu diesem Zeitpunkt einen Erfolg nach dem anderen. Was dabei heraus kam, wissen wir alle, denn die Musik von heute besteht zum größten Teil aus elekronischen Klängen. Giorgio Moroder machte sie damals mit diesem Album populär und alltagstauglich.


E=mc2
E=mc2
Preis: EUR 7,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder zu haben!!!, 15. September 2001
Rezension bezieht sich auf: E=mc2 (Audio CD)
Neben dem Album 'From here to eternity' ist dieses Album das Beste, was Giorgio Moroder unter seinem Namen herausgebracht hat. Synthie-Disco-Pop der Spitzenklasse und zum damaligen Zeitpunkt 1979 sogar ziemlich revolutionär, denn mit der Disco-Musik wurden Synthesizerklänge erst populär. Und während man woanders versucht, die Alben mit langweiligen Live-Bonus-Tracks aufzuwerten, gibt es hier 2 Bonus-Tracks der Extraklasse aus dem Bereich 'Kaum erhältlich'.


Keep the Fire Burnin'
Keep the Fire Burnin'
Wird angeboten von dutchtoni
Preis: EUR 17,69

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese CD ist echt ein Hammer!, 15. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Keep the Fire Burnin' (Audio CD)
Diese hinreißende CD enthält neben seinen Hits aus den 70-zigern und 80-zigern auch einige neuere Stücke aus den 90-zigern. Seine größeren Hits wie Instant replay, This is it oder Relight my fire stammen aus der Disco-Aera und wurden später z.B. von Take That gecovert. Meine Favoriten sind die Monster-Versionen von Countdown/This is it (14 Min.) und Vertigo/Relight my fire (11 Min.) sowie der Titelsong Keep the fire burnin', gesungen von Loleatta Holloway, die einem mit Ihrem einzigartigen Gesang die Ohren durchzupusten versteht. Ebenfalls erwähnenswert sind Living in America, seinerzeit von James Brown zum Hit gemacht, aber von Dan Hartman geschrieben, und I can dream about you, seinem größten Hit aus den 80-zigern. Hingewiesen sei noch darauf, daß manche seiner Hits auf dieser CD in überarbeiteten Versionen daherkommen und daß bei Relight my fire auf den Gesang verzichtet wurde ... ob aus künstlerischen oder rechtlichen Gründen sei dahingestellt ... grundsätzlich sind diese Versionen aber sehr gelungen, weil sie sich eng an die Originale halten. Alles in allem stellt die CD eine angemessene Dokumentation Dan Hartmans dar, die dazu beitragen kann, daß man diesen mittlerweile von uns gegangenen Künstler nicht vergessen wird.


Vol. 8-Dance Floor Hits
Vol. 8-Dance Floor Hits
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 18,95

5.0 von 5 Sternen Wonach die Massen getanzt haben, 6. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Vol. 8-Dance Floor Hits (Audio CD)
Diese Folge widmet sich also den 'Tanzboden-Schlagern' und wie gehabt bietet diese CD wieder jede Menge Hits (Rockwell, Donna Summer, Michael Sembello) sowie manche echte Raritäten (Ritchie Family, Linda Clifford), und das teilweise sogar in 12"-Versionen. Titel wie Somebody's watching me, Maniac und She works hard for the money stammen aus den 80-zigern, also nicht unbedingt aus der Disco-Ära, was belegt, dass die Macher dieser Serie versuchen, Discomusic nicht isoliert zu betrachten, sondern ebenso auf 'Randgebiete' (z.B. Folge II/Discofunk oder IX/Motown) oder die weitere Entwicklung in den 80- und 90-zigern (z.B. Folge V/House sowie die weiterführende Serie 'World of Dance', die sich mit der Tanzmusik der 80- und 90-ziger beschäftigt) hinzuweisen: eine, wie ich finde, lobenswerte Absicht. Mein Urteil daher: Schon wieder 5 Sterne (ich weiß, ich weiß, aber diese Serie ist nun mal so gut!).


Vol. 7-d.J. Pix
Vol. 7-d.J. Pix
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Was DJ's aufgelegt haben, 6. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Vol. 7-d.J. Pix (Audio CD)
Was diese Serie so einzigartig macht, ist, dass einfach jede Folge gut ist ... und irgendeinen Namen muss man dem einzelnen Kind ja nun mal geben. D.J. Pix ... na ja, vielleicht war ja der eine oder andere Titel wirklich der Renner unter den Plattendrehern. Egal, jedenfalls gibt es auch auf dieser Folge wieder jede Menge Hits in Überlänge. Mein Lieblingsstück ist Livin' it up (Friday night) von Bell & James, ein anspruchsvoller Ohrwurm, der eindrucksvoll belegt, dass Discomusik 'Made in USA' mit viel mehr Soul gemacht worden ist als die teilweise am 'Reißbrett' entstandene aus Europa. Ebenfalls wunderschön sind Jump von den Pointer Sistern oder Heaven knows von Donna Summer, beide weit über 6 Minuten. Weitere Hits steuern Gloria Gaynor , die Village People und die Michael Zager Band bei. Mein Urteil daher: Mindestens 5 Sterne. Und mein Tipp für alle Disco-Liebhaber: Kaufen, kaufen, kaufen, denn Trash gibt es auf anderen Serien schon mehr als genug.


The Best Of Eurodisco Vol. 3 [US-Import]
The Best Of Eurodisco Vol. 3 [US-Import]
Wird angeboten von moviemars-amerika
Preis: EUR 15,62

5.0 von 5 Sternen Eine weitere außergewöhnliche CD in dieser Serie!, 5. Mai 2001
Diesmal eine Folge, die sich mit Disco 'made in Europe' beschäftigt! Charakteristisch ist, dass dieses Genre aus amerikanischer Sicht beleuchtet wird, denn uns Europäern würden wohl eher Gruppen wie Boney M. oder Silver Convention einfallen. In Amerika waren dagegen teilweise andere europäische Künstler erfolgreich und so sind einige Stücke dieser CD zwar weniger bekannt, aber nicht weniger schlecht. Dadurch eröffnet sich einem nicht nur die Möglichkeit, an absolute Raritäten ranzukommen, sondern man kann auch noch völlig neue Titel kennenlernen - und das nach mehr als 20 Jahren, nachdem Disco von New Wave und Neuer Deutscher Welle verdrängt wurde. So sind nicht nur Hits wie Supernature von Cerrone oder Star wars theme von Meco erwähnenswert, sondern auch Titel wie I found love von Love and Kisses oder Hot butterfly von Bionic Boogie, die ähnliche Qualitäten aufzuweisen haben. Aufgrund der Zusammenstellung wirkt die CD wie aus einem Guss und lässt die ca. 65 Minuten Spielzeit verfliegen. Mein Urteil daher: bemerkenswerte CD mit vielen angenehmen Überraschungen!


Seite: 1 | 2