Profil für Lorentschk, Andre > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lorentschk, Andre
Top-Rezensenten Rang: 837.246
Hilfreiche Bewertungen: 40

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lorentschk, Andre "anfelo" (Dresden)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Long Wave
Long Wave
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Balsam für Ohren und Seele, 18. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Long Wave (Audio CD)
Idle Race, Move, Elo, Travelling Wilburys - der Kreis schließt sich. Lynne muß nichts (und niemanden) mehr etwas beweisen. Als Produzent und als Solist ist er sich und "seinem" Sound immer treu geblieben. Gott sei Dank. Wer will Jeff Lynne denn im 2012er Pop-Sound hören? Hier zeigt sich Konstanz und ein stilsicheres Gefühl. Nichts gegen Hyperanlagen, welche auch noch das letzte Mückenhusten ausfiltern, aber wer sich Lynne (nach so langer Wartezeit) kauft, muß einfach mit Allem rechnen. Und der Sound im "Retrostil" passt wie der berühmte Deckel auf den Topf. Die Idee und das Konzept ist zwar nicht neu - Paul McCartney hat es mit "Kisses on the Bottom" vorgemacht - aber vielleicht gerade deswegen ist der Blick auf die Wurzeln und die Heroes der Musiker auch so interessant. "Armchair Theatre" kreiselt bei mir Heute noch regelmäßig. Ich gehe davon aus (und hoffe), dass dieser Effect auch hier wieder eintreten wird. Und für die Technik - und Hardcoranalysefans kommt ja dann nächstes Jahr etwas Neues aus dem Hause Lynne worüber es sich wieder trefflich philosophieren lassen wird. Ich freu mich schon. Bis dahin einfach nur genießen und zurücklehnen und - wie es ein Mitrezensent schon absolut treffend schrieb - Kopfhörer, Rotwein und die Replay-Taste.....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 23, 2012 12:26 AM CET


Stadtaffe
Stadtaffe
Preis: EUR 12,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "(Stadt)Affenstark", 23. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Stadtaffe (Audio CD)
Zuerst der einzige negative Punkt: der Name für das Projekt - Peter Fox - grauseliger geht's nimmer mehr. Der Rest: knackig, frisch, top arrangiert, blitzsauber produziert, ermunternde Texte, sich wohltuend von der Masse abhebend - einfach geil.
Fazit: Stadtaffe - da weiß man, was man hat !


Dylanesque
Dylanesque
Preis: EUR 9,99

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mut wird belohnt, 24. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Dylanesque (Audio CD)
Es gehört schon Mut dazu sich an die Werke eines der wohl größten Komponisten heranzuwagen. Und das noch zu dessen Lebzeiten. Nun kann man zu Ferry stehen wie man will, auch er ist ja nicht unbedingt ein Nobody und ich glaube kaum, dass er was für sein Ego braucht. Vielmehr denke ich, dass es hier um eine ehrlich gemeinte Huldigung von Dylan geht, wobei viele Dylansongs schon immer durch andere Interpreten zu Ruhm und Ehre gelangten. Ferrys Art, die Songs zu interpretieren hebt sich wohltuend vom Einheitsbrei der sonstigen Coverwelle ab. Für meine Begriffe ein wunderbar gemachtes Album, auf dem für mich nur "Knocking on Heavens Door" abfällt und durch die schon 1000fach vorhandenen Coverversionen des Songs überhört wirkt. Traumhaft schön dagegen die Version von "Make you feel my love" aus dem tollen Dylan-Album "Time out of mind". Was dort noch wie ein Rohdiamant wirkt, wurde hier durch Brian Ferry veredelt.Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, zumal auch der Klang exzellent abgemischt ist.


The Collection (Digipak inkl. 2 CDs & DVD)
The Collection (Digipak inkl. 2 CDs & DVD)
Preis: EUR 17,99

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 7 Sterne wären nötig, 6. Juni 2007
Es gibt auf der ganzen Welt (bis dato) nur ein 7-Sterne Hotel in Dubai. Warum ? Weil es außergewöhnlich ist und allen anderen Nobelherbergen der Welt überlegen ist.

So ist das auch mit den Wilburys! Außergewöhnliche Musiker, außergewöhnliche Spielfreude, außergewöhnlich gute handgemachte Musik und außergewöhnlich zeitlose Melodien. Ich kenne nur ganz wenige Platten mit annähernd hohem musikalischem Potential. Man stelle sich vor - 5 Mann (bei Vol.1) - jeder für sich schon eine Legende- treffen sich und musizieren mehr oder weniger fast unplugged. Kein Neid unternander, keine Eifersüchteleien, reine Lust an der Musik.Das hört man, das spürt man. Normalerweise drückt hier jeder automatisch die Wiederholungstaste. Ja, es sind Ohrwürmer, sie gehen ins Ohr und bleiben im Kopf. Und das zu Recht. Nun sind aber nicht alles nur schöne seichte Liedchen. Beispielsweise erschien "Nobodys Child" 1990 als Headline-Song auf gleichnamigen Album zugunsten der Waisenkinder Rumäniens. ("Romanian Angel Appeal", Warner Bros Records Nr.7599-26280-2).

Nicht zu vergessen auch die Mitwirkung von Jim Keltner, Ray Cooper, Gary Moore und Anderen auf beiden Alben. Sowohl diese, wie auch die verbliebenen 3 Wilburys konnte man auch beim "Concert For George" anlässlich des Todes von George Harrison nochmals bewundern.Ich kann die vorliegende Collection nur rückhaltlos empfehlen. Auch, weil es durch die Tode zweier Wilburys nie mehr zu so einer Traumconstellation kommen kann.Ein Ex-Beatle, mit Bob Dylan der wahrscheinlich größte Songwriter aller Zeiten, Roy Orbinson, die legende aus den 60ern, Tom Petty, der singende Indianer, welcher auf seinen Alben den Wilbury-Stil weiter gepflegt hat (z.T. mit den anderen Überlebenden)und natürlich Jeff Lynne, der mit Move und ELO Geschichte geschrieben hat und sich schließlich als Produzent so nahmhafter Größen wie Tom Petty, Ringo Star, Del Shannon und auch Paul McCartney und den Beatles (Anthology)einen Namen gemacht hat.

Es mag sein, dass ich zu schwärmerisch bin, aber diese Musik hats wahrlich verdient.......


Pulse
Pulse

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne...., 10. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Pulse (Audio CD)
...weil ich weiß, wovon ich rede. Ich habe Floyd noch mehrmals live erleben dürfen und kann nur sagen: Einen besseren Querschnitt in adäquater Qualität gibts definitiv nicht. Nur eine Träne im Knopfloch bleibt. Als Besitzer des originalen 4-fach Vinyl-Albums ist mir natürlich aufgefallen, dass "One Of These Days" auf der CD fehlt. Schade. Aber dennoch ein Meilenstein in Sachen Musik. Für meine Begriffe hätte man auch noch die Live-Atmossphäre ein bisschen mehr rauskitzeln können, aber wir wollen mal nicht Krümel kacken.....


Seite: 1