Profil für weirdddeath > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von weirdddeath
Top-Rezensenten Rang: 3.635.688
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"weirdddeath"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Angelika Express
Angelika Express
Wird angeboten von Teenagerebel77
Preis: EUR 6,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieso ist da niemand anderes drauf gekommen?, 16. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Angelika Express (Audio CD)
So, da wären wir nun. Drei nicht mehr ganz junge Kölner veröffentlichen mit ihrem Debüt die Frischzellenkur für den deutschsprachigen IndieRock. Nicht so blumig wie die Sporties, nicht so kompliziert wie Tomte oder Kettcar, nein ganz anders: Direkt, ehrlich und sympathisch. Vor Angelika Express wusste ich nicht, dass es sowas überhaupt auf deutsch gibt. Nun aber zum Album. Die Hits reihen sich hier aneinander ("Pornographie","Teenage Fanclub Girl","Schnippschnapp")und zu all diesen wunderbaren Phrasen kriegen wir auch mal ein Instrumental zu hören, das sich wunderbar einfügt, und nicht, wie sonst so häufig, zu Tode langweilt. Dazu kommt auch noch die charismatische Stimme des Sängers, die majestätisch über der Musik thront. Noch nicht einmal zur Halbzeit des Albums wird man außerdem mit einem vom Bassisten Jens gesungenen Stück
überrascht("Jetzt"). Das Album bleibt die ganze Zeit über spannend, die Texte zwingen einen förmlich zum Zuhören und am Ende des Albums wird einem klar, dass dieses Album genau das ist, worauf man so lange gewartet hat: Ein Meisterwerk der deutschsprachigen Rockmusik.


Give 'Em the Boot II
Give 'Em the Boot II
Preis: EUR 9,86

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ska im Überfluss, 19. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Give 'Em the Boot II (Audio CD)
Ein eigentlich sehr guter Sampler mit einigen wirklichen Highlights wie den Distillers,Rancids Sham 69-Cover oder den Murphys.Leider ist mir hier insgesamt der Ska-Anteil zu hoch. Ska ist und bleibt vor allem Live-Musik. Auf Platte verliert sich Ska oftmals in den Songs und wird zu belangloser Nebelmusik.
Trotzdem lohnt sich der Kauf auf jeden Fall, wenn man auf die Musik von Hellcat Records steht.


White Trash, Two Heebs And a Bean
White Trash, Two Heebs And a Bean
Preis: EUR 8,97

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker & unnützer Schwachsinn, 19. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: White Trash, Two Heebs And a Bean (Audio CD)
Ich liebe diese Band. Das sollte erst einmal klar gestellt werden. Aber dieses Album ist bei weitem nicht das Beste. Man kann das hier aber als einen guten Weg sehen, denn viele gute Elemente der Nachfolgeralben sind hier schon enthalten. Außerdem enthält die Platee einige unbestrittene Klassiker ("Bob","Please Play This Song On The Radio","Liza And Louise"). Daneben gibt es noch einige gute bis sehr gute Songs wie "STickin' In My Eye" und "The Bag". Als Einstieg in die Welt von NOFX würde ich hingegen "Punk In Drublic" oder die aktuelle Scheibe "War On Errorism" empfehlen.


Veni,Vidi,Vicious
Veni,Vidi,Vicious
Preis: EUR 8,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Hives - Prepare Pour Rock'n'Roll Guerre, 19. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Veni,Vidi,Vicious (Audio CD)
Ein Batzen von einem Album. Mit 28 Minuten kein bisschen zu kurz.
Ein Haufen Songs voller Energie und Rotz. Dazwischen einige lupenreine Klassiker-Aspiranten ("Main Offender","Supply And Demand","Hate To Say I Told You So"). Aber auch die anderen Titel überzeugen durch direkte, harte Ehrlichkeit. Dazu eine Produktion mit weitest gehend klarer Band und übersteuertem Gesang. Kurz: Es passt wie die Faust aufs Auge. Long live Rock'n'Roll!


Someday
Someday
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 7,17

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Weit unter den Möglichkeiten, 31. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Someday (Audio CD)
Das nun also "Someday", der Vorbote zum neuen Nickelback-Album, der vor allem durch Beliebigkeit und Belanglosigkeit glänzt.
Der Versuch noch poppiger und beliebiger zu werden, war ein voller Erfolg. Die Kritiker von BRAVO lassen die Band hochleben und übersehen dabei, dass sie diese Gelegenheit schon bei etwa zwei Millionen Songs zuvor gehabt hätten. Was soll ich sagen? Man hört den Song, doch eigentlich hat man gar nichts gehört, außer einen klaren Rückschritt einer Band, die mit "Silver Side Up", viele Fans für sich gewinnen konnte.


Seite: 1