Profil für Monja > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Monja
Top-Rezensenten Rang: 3.756
Hilfreiche Bewertungen: 229

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Monja

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Honigkäfer: Käfer-Trilogie 1
Honigkäfer: Käfer-Trilogie 1
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Honigkäfer, 19. Juli 2014
Kurze Inhaltsangabe:
Frankreich 1684 Die 18-jährige Jeanne Clevaux wird auf dem Weg nach Cassis entführt und in ein einsam gelegenes Herrenhaus verschleppt. Der gut aussehende Balthasar verlangt von ihr Gehorsam. Sie soll akzeptieren, dass sie als Bettgefährtin für ihn und seine beiden Brüder, den charismatischen Lucien und den temperamentvollen Victor, herhalten muss. Ungeahnt heiße Nächte mit dominanten wie magischen Sexspielen treiben ihr die Röte ins Gesicht. Schon bald spürt Jeanne, dass die drei ein düsteres Geheimnis umgibt, das ihre Neugier weiter schürt. Ihre verwirrenden Gefühle für den arroganten Balthasar machen es ihr immer schwerer, ihre sorgsam vorbereiteten Fluchtpläne zu realisieren …
(Quelle: Klappentext "Honigkäfer" von July Cullen, bookshause-Verlag)
Schreibstil:
Dieses Buch beginnt eher ruhig, wird dann aber sehr schnell spannender und dann in kürzester Zeit sehr erotisch. July Cullen nimmt in dieser Story kein Blatt vor den Mund, beschreibt jede Szene überaus detailliert, manchmal romantischschön, dann brutal und grob oder auch eine Mischung aus beidem. Die Szenen sind meist sehr bildhaft geschrieben und man leidet, fühlt und liebt mit der Protagonistin mit. Die Geschichte der drei Brüder ist überaus interessant, findet aber erst spät im Buch ihre Erklärung. Die Wandlung der jungen Frau ist auch überaus erwähnenswert, am Anfang sehr devot, weiß sie sich aber bald zu wehren und auch Zugang zu den eigentlich recht verschlossenen Brüdern zu finden.
Das Cover ist wirklich sehr hübsch und paßt gut zum Buch!
Eigene Meinung:
Mir hat die Geschichte um den Honigkäfer gut gefallen, allerdings war sie mir abunan etwas zu sexlastig. In der Mitte des Buches jagt eine Sexszene die andere und man kommt als Leser gar nicht mehr zum verschnaufen. Das war mir etwas zuviel. Auch gab es Szenen, die ich mir so nicht gewünscht hätte, aber da gibt es sicher viele unterschiedliche Meinungen. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr sehr gerne. July Cullen schreibt immer so feinfühlig und versucht auch Hintergründe zu beleuchten, was ihr großartig gelingt. Die Story selber finde ich sehr interessant, auch wenn der fantastische Anteil erst so spät Erwähnung findet.
Ich bin sehr gespannt, wie die Fortsetzungsbände sein werden, da "Honigkäfer" ja zur Käfer-Trilogie gehört!
Ich empfehle dieses Buch allen Erotikliebhabern, denen auch härtere und vor allem viele Sexszenen nichts ausmachen und gebe vier Sterne!


Die Herrschaft der Dämonenfürsten
Die Herrschaft der Dämonenfürsten
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Die Herrschaft der Dämonenfürsten, 17. Juli 2014
Kurze Inhaltsangabe:
Man schreibt das Jahr 3500. Die freien Menschen leben verborgen im Untergrund. Die Großfürsten der Hölle halten die Städte besetzt und einen Teil der Menschheit als Sklaven. Da erhebt sich ein Mann namens Salomo und krönt sich zum König. Er will der Herrschaft der Großfürsten ein Ende setzen. Doch stellt sich die Frage, welches Leben das bessere für die Menschen ist. Eines unter den Dämonenfürsten oder das unter Salomo?
(Quelle: Klappentext "Die Herrschaft der Dämonenfürsten" von Monika Grasl)
Schreibstil:
Monika Grasl hat einen für dieses Genre ganz eigenen Schreibstil. Man erwartet großes Tempo, blutrünstige Szenen und einiges mehr. Die Autorin schreibt aber eher gemäßigt, in einer Erzählform, die den Leser beständig beim Buch bleiben läßt. Es kommt auf keiner Seite Langeweile auf, man ist immer beschäftigt, vor allem da es mehrere Erzählstränge gibt, die aber so unabhängig voneinander geschrieben sind, das sie sich nicht gegenseitig in die Quere kommen und doch unabdingbar zuammengehören. Die Dämonen sind anders, ja anders, als man sie sich vorstellt. Hier jetzt mehr zu beschreiben, würde dem Buch zu weit vorgreifen. Auch die Menschen agieren nicht so, wie man jetzt meinen würde, aber das soll der geneigte Leser selber herausfinden. ;)
Eigene Meinung:
Einfach großartig! Als es hieß, hier werden dich die Dämonen überraschen, glaubte ich das nicht so recht. Ich habe schon soooviel Fantasy gelesen, auch über Dämonen, da dachte ich wirklich, das es nicht mehr soviel Neues geben wird. Tja, aber Monica Grasl hat mich überrascht. Ihre Dämonen sind wirklich anders und ich konnte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte immerzu wissen, wie es weitergeht und habe in dieser Geschichte auch eine sehr große Antipathie zu einer der Figuren entwickelt, andersherum aber auch eine große Zuneigung zu zwei anderen. Die Geschehnisse spielen in Europa, nun ja im zukünftigen Europa oder wie man es sich nach über 1000 Jahren Dämonenherrschaft eben vorstellt. Da es ein authentischer Spielort ist, macht es die Story noch interessanter. Mir hat die Mischung aus Dystopie, Fantasy und ein bißchen Liebe sehr gut gefallen und ich würde mich freuen, wenn da noch ein weiterer Teil kommen würde. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und empfehle das Buch allen Fantasy- und Dämonenfreunden! Ich gebe dämonische 5 Sterne!


Das Geheimnis des Feuers
Das Geheimnis des Feuers
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Das Geheimnis des Feuers, 16. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Geheimnis des Feuers (Kindle Edition)
Kurze Inhaltsangabe:
Diana plagen schreckliche Alpträume. Menschen, die in Flammen stehen. Immer wieder droht jemand zu verbrennen oder aber sie selbst befindet sich in dem Meer aus Flammen. Diese Träume erfüllen sie mit Angst. Eine Möglichkeit ihnen zu entkommen gibt es nicht. Doch noch etwas anderes beschäftigt Diana. Was möchte Adrian ihr zeigen? Ob sie eine Art Prüfung erwartet? Und wird sie diese bestehen können? Außerdem gibt Taran, Adrians und Jasons ominöser Halbbruder, ihr Rätsel auf. Mehr und mehr macht er sich im Haus der Drachen breit und geht später sogar auf Dianas Schule. Wird Taran seinen Hass auf die Menschen überwinden und Janina gegenüber echte Gefühle entwickeln können? Diana glaubt nicht daran, ihre beste Freundin sieht das jedoch ganz anders.
(Quelle: Klappentext "Das Geheimnis des Feuers" von Pia Hepke, Burg-Verlag)
Schreibstil:
Pia Hepke überrascht durch einen sehr detailreichen, spannenden und fantastischen Stil! Es macht riesengroßen Spaß den Mythos der Drachen neu zu entdecken und zu erleben. Dieser zweiter Teil schließt so gut wie nahtlos an den ersten an und erzählt die Geschichte um Adrian, Jason und Taran weiter. Die Autorin verwebt die reale Welt und die Welt der Drachen so mühelos miteinander, als wäre das Zusammenleben der Menschen und Drachen wirklich. Allerdings schafft sie es auch, die wahre Natur der Drachen nicht zu verfälschen. Trotz aller Ähnlichkeit zum Menschen, bleiben die Drachen in ihrer wirklichen Gestalt Raubtiere und sind keine Schmusekätzchen. Sie wirken stolz, geheimnisvoll und erhaben. Auch die Protagonistin Diana vergißt nie, wen sie da vor sich hat.
Es bleiben einige Fragen und Geheimnisse offen, so das der dritte Teil bestimmt genauso gut, wenn nicht sogar noch besser wird!
Das Cover ist wieder richtig schön geworden, dieses Mal in Rot- und Gelbtönen!
Eigene Meinung:
Schade, das es schon zu Ende ist. Ich hätte direkt weitergelesen, so gut hat mir der zweite Teil jetzt gefallen. Pia Hepke hat mich mit ihren vielen kleinen und großen Details einfach bezaubert und die Geschichte der drei Drachen und Diana hat mich echt gefesselt. Ich finde auch, das dies eine andere Art von Drachenstory ist, die einiges der vielen Mythen, die sich um diese Wesen ranken, erklären könnte. Das finde ich einfach wunderbar und hat meine Fantasie ordentlich auf Touren gebracht! Ich habe schon einiges über Drachen gelesen (Eragon, Die Drachenreiter seiner Majestät u.v.m.) aber diese ist anders und einfach schön! Warum anders? Weil es hier nicht um sagenhafte Drachenreiter, deren Drachen und die Rettung der Welt geht, sondern um die Drachen und deren Leben unter den Menschen selber. Pia Hepke versucht, die Mystik und die Realität miteinander zu verknüpfen, was ihr hier herrlich gelungen ist. Ich für meinen Teil freue mich sehr auf den dritten Band und gebe fünf Sterne!


Liebe und andere Fettnäpfchen
Liebe und andere Fettnäpfchen
Preis: EUR 2,99

5.0 von 5 Sternen Liebe und andere Fettnäpfchen, 11. Juli 2014
Kurze Inhaltsangabe:
Studentin Lena geht nicht durchs Leben, sondern stolpert hindurch. So findet sie in Heidelberg zwar jedes Fettnäpfchen, aber leider nicht den Mann fürs Leben. Stattdessen läuft ihr ständig der unsympathische Polizist Adrian über den Weg. Doch wenigstens hat er einen gut aussehenden Freund, den charmanten Franzosen Pierre – Lenas Traummann. Ihn für sich zu gewinnen, ist nun ihr erklärtes Ziel, für dessen Erreichen ihre Freundinnen einen Schlachtplan entwickeln. Doch Lena wäre nicht Lena, wenn hierbei alles nach Plan verlaufen würde! Dass sie sich nebenher auch noch mit skurrilen Mitbewohnern herumschlagen muss und versehentlich zum Amor wider Willen mutiert, macht die Sache nicht gerade leichter. Als sie selbst aber eine Liebeserklärung von der falschen Seite erhält und zu allem Überfluss ihre ein Doppelleben führende Freundin sie um Hilfe bittet, ist das Chaos perfekt…
(Quelle: Klappentext "Liebe und andere Fettnäpfchen" von Emma Wagner)
Schreibstil:
Dieses Buch ist so amüsant, lustig und locker leicht geschrieben, das es einfach eine Freude ist, es zu lesen. Man muß ein ums andere Mal lachen, aber weniger über die Protagonistin, als mit ihr. Sie ist herrlich selbstkritisch und sieht sich selbst nicht so streng, außer es geht um die Liebe. EInfach wunderschön geschrieben, mit sehr viel Humor und einer absolut hinreißenden Hauptprotagonistin. Aber auch der männliche Hauptpart ist großartig beschrieben und die weiteren Charaktere verleihen dem Buch noch mehr Tiefe und Leben.
Die Autorin schreibt richtig bunt, emotional und mitreißend. Die Story verbirgt sogar einige Lebensweisheiten, die man sich vielleicht abundan mal näher anschauen sollte ;)
Auch das Cover paßt sehr gut zur Geschichte. Es ist einfach alles rund und passend!
Eigene Meinung:
Wirklich sehr gut! Ich habe sooviel gelacht, wie lange nicht mehr. Lena (die Hauptprotagonistin) beschreibt alles so genau, das es man es buchstäblich vor sich sieht. Sie findet wirklich jedes Fettnäpfchen, sei es groß oder klein und tapst voll hinein. Trotzdem oder gerade deshalb, habe ich sie sofort liebgewonnen. Dieses Buch lese ich sicher nochmal. Es ist eine schöne Lektüre zum ausspannen, zum Alltag aussperren und um sich zu amüsieren. Es hat einen Riesenspaß gemacht, mit Lena Heidelberg (ich war einmal da und die Stadt ist wirklch wunderschön) zu erleben und unsicher zu machen. Liebesgeschichten gehören eigentlich nicht zu meinen bevorzugten Lesegenres, aber hin und wieder, lese ich ganz gerne mal einen. Dieser hier hat mich mal wieder davon überzeugt, das es auch richtig gute Lovestorys gibt. :)
Ich gebe sehr gerne fünf Sterne!!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2014 2:28 PM MEST


Hope - Fluchgebunden
Hope - Fluchgebunden
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Hope - Fluchgebunden, 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Hope - Fluchgebunden (Kindle Edition)
Kurze Inhaltsangabe:
Seine Liebe bedeutet ihren Tod. Ein jahrhundertealter Fluch liegt auf dem Meereskönigshaus von Ocean Mayrin. Doch nach einer Reihe männlicher Nachkommen wird endlich die Prinzessin geboren, mit der sich die uralte Weissagung der Meerhexe Dirdra erfüllen soll. Einige Jahre später geschieht, wovor sich das Königspaar seit der Geburt ihrer kleinen Nixe Hope am allermeisten gefürchtet hat. Hope verliebt sich in Gabriel - einen Menschen. Natürlich ist das Zusammentreffen kein Zufall, denn Gabriel ist Hopes Schicksal. Aus Liebe zu ihm wird sie zum Menschen, ohne jedoch zu ahnen, dass er derjenige ist, der der Fügung unwissentlich den Weg ebnet. Denn Gabriel wurde nur aus einem Grund geboren. Er ist ihr Jäger. Als das Unheil in der Menschenwelt seinen Lauf nimmt, entgeht Hope nur knapp dem Tod und flieht in ihre Heimat. Aber es ist zu spät, denn durch den Fluch sind sie beide unlösbar miteinander verbunden. Hope zieht es zurück zu den Menschen, zurück zu Gabriel - und ihr Jäger wartet schon auf sie …
(Quelle: Klappentext: "Hope - Fluchgebunden" von Tine Armbruster, bookshouse Verlag)
Schreibstil:
Tine Armbruster hat einen wunderbaren leichten, zauberhaften Stil, der mit einer ordentlichen Portion Spannung und vielen Emotionen unterlegt ist. Dieses Buch läßt sich wunderbar flüssig lesen, entführt einen in die Welt der Meereswesen und läßt einen die Welt der Menschen mit anderen Augen sehen.
Die Autorin beschreibt alles so schillernd, farbenfroh und leuchtend, einfach wunderschön und sehr gut vorstellbar.
Die Protagonisten sind liebevoll erzählt und bringen einen unglaubliche Emotionsvielfalt mit, die der Leser miterleben darf.
Dies ist ein modernes Märchen, das jeder gelesen haben sollte.
Auch das Cover besticht durch seine sanften Farben und ist wirklich schön gestaltet.
Eigene Meinung:
Tine Armbruster hat es mal wieder geschafft, mich lesetechnisch richtig zu begeistern. Diese Geschichte ist einfach fantastisch und hat mich total bezaubert. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und hatte schon fast Entzugserscheinungen, wenn ich es weglegen mußte. Mich hat Lilith - Wunschlos glücklich schon so abgeholt, weswegen ich Hope - Fluchgebunden unbedingt auch lesen wollte. Ich finde die Bücher von Tine Armbruster einfach toll. Sie entführen uns in eine andere Welt und zeigen uns die unsere, wie durch Kinderaugen. Man staunt und erlebt alles mit den Figuren mit. Großartig!
Ich empfehle Hope - Fluchgebunden ab etwa 12 Jahren allen Fantasyfans und Liebhabern moderner Märchen und gebe zauberhafte 5 Sterne!


Das Murmelglas
Das Murmelglas
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Murmelglas, 9. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Murmelglas (Kindle Edition)
Kurze Inhaltsangabe:
Für jeden schönen Tag eine bunte Murmel in das Glas legen, um die Erinnerungen daran aufzubewahren. Das ist das Vorhaben der kleinen Lala, einem Mädchen voller Fantasie und Wissensdurst. Doch mit der Rückkehr des Stiefvaters aus dem Kosovo verändert sich alles. Vorbei sind die Momente voller Liebe und Lachen. Stattdessen bestimmen Angst und Schmerz Lalas Leben. Wird sie es trotzdem schaffen, ihr Murmelglas zu füllen? Enya K. und Victoria S. haben hier ein gefühlvolles, verträumtes Werk mit einem ernsten Hintergrund geschaffen: Kindesmissbrauch. Die Autorinnen schlüpfen in die Seele des Opfers und schildern mit ruhigen Worten die Qual der kleinen Lala. Wird sich sich ihres Peinigers entledigen können? Wie viel Kraft verbleibt solch einem Menschen? Ein eindrucksvolles, empfehlenswertes Werk. (Anmerkung des Verlags)
(Quelle: Klappentext "Das Murmelglas" von Enya K. und Victoria S.)
Schreibstil:
Dieses Buch ist zum großen Teil aus der Sicht des Opfers geschrieben und zwar von Kindheit an. Der anfangs kindliche Schreibstil und die ebenso kindliche Erzählweise rütteln den Leser richtig auf und lassen ihn auf dramatische Art und Weise am Geschehen teilhaben. Der Leser erfährt die starken psychischen Einschnitte und körperlichen Verletzungen, wie am eigenen Leib und es ist oft sehr schwierig, weiterzulesen, da es einen so mitnimmt. Der Schreibstil ändert sich mit dem Älterwerden der Protagonistin, wird ruhiger und dann wieder wirr und aufwühlend. Man bekommt die geballte Gefühlswelt und das Unverstandensein des Mädchens mit und dann auch die Erleichterung, das ihr doch noch geholfen wird.
Die beiden Autorinnen haben mit diesem Buch ein Thema aufgegriffen, das zwar immer präsent ist, aber leider auch immer noch häufig totgeschwiegen wird. Es ist mutig und großartig, das mal ein Buch, eine Geschichte aus Sicht des Opfers erzählt wird.
Eigene Meinung:
Da ich selber eine Geschichte in diesem Bereich erlebt habe, war es nicht so leicht dieses Buch zu lesen. Ich habe viel nachgedacht, viel gegrübelt und viel mit der Protagonistin mitgelitten. Der Schreibstil war nicht immer meins, aber das Buch ist wirklich gut geschrieben und vor allem aufrüttelnd! Das Thema Kindesmißbrauch sollte viel öfter besprochen werden und zwar, wie hier aus Sicht des Opfers. Das hat mir gut gefallen, auch wenn es sehr heftig zum lesen war.
Die beiden Autorinnen haben mir oft aus der Seele geschrieben und ich habe mir gegen Schluß hin gedacht, wieso wir uns nicht alle ein Murmelglas besorgen, damit wir sehen, wieviel gute Tage es im Leben gibt. :)
Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen und gebe vier Sterne.


Tensistoria: Schwarze Spuren
Tensistoria: Schwarze Spuren
von Jessica Oldach
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

3.0 von 5 Sternen Tensistoria - Schwarze Spuren, 8. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Tensistoria: Schwarze Spuren (Taschenbuch)
Kurze Inhaltsangabe:
Was vorher eine harmlose Frauengeschichte war, entwickelt sich für Neythen Gallas als ein komplettes Desaster. Er erwacht in einem fremden Körper und gerät somit ungewollt in einen Kreis seltsamer Kreaturen, die alles andere als menschlich sind. Neythen wird immer weiter in etwas hineingezogen, was er anfangs nicht verstehen kann, bis sich das Blatt wendet. Ein Tier, das jahrelang in ihm geschlummert hat, erwacht zum Leben … und das Chaos nimmt seinen Lauf.
(Quelle: Klappentext "Tensistoria - Schwarze Spuren" von Jessica Oldach)
Schreibstil:
Der oftmals kurz gehaltene, fast schon telegrammartige Schreibstil, macht es einem schwer in die Geschichte reinzukommen. Die kurzen Sätze wirken wirr und durcheinander. Es lohnt sich aber, sich auf die Geschichte einzulassen. Die Idee ist wirklich gut und beinhaltet großes Potenzial. Hier werden Werwölfe mal ganz anders beschrieben und es macht Spaß, dies in dieser Story zu erleben.
Die Erzählweise ist spannend und detailliert, die Spannungsmomente sehr gut gewählt.
Die Autorin schafft es, auch schreckliche Szenen so darzustellen, das man sie sich gut vorstellen kann, fast schon zu gut ;) .
Die Protagonisten sind manchmal schwer zu verstehen - mal Freund, mal nicht, mal gut, mal böse - aber es findet sich alles, naja fast alles. Immerhin endet die Geschichte mit einem Cliffhanger. Man will wissen, was im nächsten Band geschieht.
Das Cover paßt nicht ganz so gut zu dieser Geschichte. Hier wurde zu sehr auf den Gruselfaktor gesetzt.
Eigene Meinung:
Auch wenn ich anfangs Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte reinzukommen, so hat es sich doch gelohnt. Die Story sorgt für Lesevergnügen (wenn man sich darauf einläßt) und es macht einfach Spaß sie zu lesen. Die Protagonisten lassen manchmal etwas Tiefe vermissen, was aber zum zweiten Teil der Geschichte hin deutlich besser wird. Diese Story läuft nicht ganz so rund und flüssig, wie ich es als Leser gerne habe und trotzdem könnte sie zu einem Geheimtipp in diesem Genre werden, wenn sie etwas geschliffen und überarbeitet wird.
Ich gebe der Story aufgrund des Stils und des Covers drei Sterne, was aber nicht heißt, das ich sie nicht weiterempfehlen kann.
Ich empfehle sie sogar gerne an Fantasyleser weiter, die garantiert auch das Potenzial endecken werden. Ich persönlich freue mich darauf, weitere Werke dieser jungen Autorin lesen zu dürfen!


Sommer mit Delfin
Sommer mit Delfin
von Annette Langen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 8,95

5.0 von 5 Sternen Sommer mit Delfin, 6. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Sommer mit Delfin (Gebundene Ausgabe)
Kurze Inhaltsangabe:
Jill kann ihr Glück kaum fassen: Während eines Fischerausflugs nähert sich ein junger Delfin ihrem Boot und scheint keine Angst vor dem Mädchen zu haben. Sofort weiß Jill, dass das Tier etwas ganz Besonderes ist, und bald verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft. Doch nicht alle lieben den verspielten Tümmler namens Opo. Die Fischer des Ortes fürchten um ihre Fänge und wollen den Delfin unbedingt loswerden. Für Jill steht fest: Nur sie kann Opo retten! Und so fasst sie einen waghalsigen Plan.
(Quelle: Klappentext "Sommer mit Delfin" von Annette Langen, Coppenrath-Verlag)
Schreibstil:
Dieses Kinderbuch ist wirklich sehr schön geschrieben. Es ist unterhaltsam, spannend, behandelt mehrere Themen, z.B. Freundschaft, Tierliebe, für etwas einstehen und vieles mehr und ist absolut kindgerecht. Der Stil ist nicht zu einfach, aber beinhaltet auch keine schweren Wörter, die Kindern das Lesen verleiden würden. Die Illustrationen sind sehr sehr schön gezeichnet und wunderbar farbenfroh. Die Idee ein Buch nach einer wahren Begebenheit zu schreiben, ist mal was Neues und toll gelungen.
Eigene Meinung:
Ich hatte das Vergnügen, das Buch nach meiner neunjährigen Tochter lesen zu dürfen. Die Kleine war begeistert und hat die Geschichte gleich zweimal hintereinander gelesen, bevor ich ran durfte :) . Auch mir hat die Story sehr gut gefallen. Sie ist erfrischend, spritzig, spannend und einfach schön. Von meiner Seite, sowie von der meiner Tochter, gibt es keine Kritikpunkte. Auch das Cover, sowie die Aufmachung des Buches ist sehr gut gelungen und farbenfroh gestaltet.
Ich kann das Buch allen Kindern ab der zweiten Klasse empfehlen und weit darüber hinaus. Es lohnt sich auch für Erwachsene ;) Meine Tochter und ich geben fünf Sterne!


Solange du bei mir bist
Solange du bei mir bist
von Patrick Osborn
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solange du bei mir bist, 6. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Solange du bei mir bist (Taschenbuch)
Kurze Inhaltsangabe:
Nach der Trennung von ihrem Freund scheint die Welt der Lektorin Julia in Scherben zu liegen. Erst die Nachricht, dass ihr Großvater im Koma liegt, holt sie in die Wirklichkeit zurück. Julia begibt sich sofort nach Werder und trifft dort einen alten Freund aus Kindertagen. Aber nicht nur das Wiedersehen mit Fabio bringt Julias Gefühlswelt durcheinander. Im Haus ihres Großvaters findet Julia einen Stapel Briefe, in denen er ihr ein schreckliches Familiengeheimnis offenbart.
(Quelle: Klappentext "Solange du bei mir bist" von Patrick Osborn)
Schreibstil:
Patrick Osborn greift die Themen ehemalige DDR und Stasi, Liebe und Tod, Zusammenhalt und Verrat zusammen auf und schafft es diese in einer wirklich einfühlsamen Geschichte zu verbinden. Die Story ist spannend und emotional geschrieben und auch sehr realitätsnah. Man kann sich gut vorstellen, das es so passiert sein könnte, gerade was die Szenen über die ehemalige DDR angeht und auch die Flucht.
Die Protagonisten sind sehr deailliert beschrieben, auch wenn manchmal etwas Tiefe gefehlt hat.
Eigene Meinung:
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Obwohl die Story eigentlich nicht meinen Genres entspricht, habe ich es mit großem Vergnügen gelesen und muß sagen, das mich auch einiges sehr nachdenklich gestimmt hat. Patrick Osborn hat eine unvergleiche Art einen in diese Story eintauchen zu lassen. Ich habe bisher wenig über das Thema DDR gelesen und schon gar nicht in Romanform, aber dieses Buch hat mich wirklich positiv überrascht. Es ist absolut lesenswert und ich kann es bedenkenlos weiterempfehlen und gebe gerne fünf Sterne!


Schattenmelodie (Zauber der Elemente 2)
Schattenmelodie (Zauber der Elemente 2)
von Daphne Unruh
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Schattenmelodie, 6. Juli 2014
Kurze Inhaltsangabe:
Neve (22) liebt ihr Turmhaus in der magischen Welt und ihr dortiges Leben. Sie kümmert sich um die Neuankömmlinge der Akademie, und es macht ihr Spaß, für sie in der realen Welt einkaufen zu gehen. Während sie durch Berlin fliegt, dient sie nebenher einigen Menschen als „guter Engel“ und eigentlich könnte alles für immer so bleiben, wie es ist.
Inzwischen ist sie als Äther-Begabte den echten Engeln fast ähnlicher als den Menschen. Sie braucht weder Schlaf noch Essen noch Trinken, aber vor allem fühlt sie sich durch ihre Abwendung von den sinnlichen Seiten des Menschseins gut geschützt vor dem Auf und Ab der Liebe.
Allerdings hat sich Neve da gewaltig getäuscht. In Wahrhet brodelt die Vergangenheit in ihr wie ein versteckter Vukan. Und genauso wohnt in ihr ein leidenschaftliches Herz, das wieder vor Aufregung schlagen will. Als eine geheimnisvolle Melodie Neve auf einem ihrer Berlin-Besuche in ein altes Haus lockt, ahnt sie nicht, dass dort die Liebe auf sie lauert, um mit ihr gnadenlos Achterbahn zu fahren...
Während Neve mit ihren vielen neuen Gefühlen und dem Umstand ringt, immer menschlicher zu werden, gehen seltsame Dinge in der magischen Welt vor. Nach und nach zeigt sich, dass das Haus nicht nur Neves Schicksal beeinflusst. Die alten Gemäuer, seine Bewohner und die magische Welt alles ist miteinander verwoben ...
(Quelle: Klappentext "Schattenmelodie" (Zauber der Elemente 2) von Daphne Unruh)
Schreibstil:
Einfach wunderschön und zauberhaft! Dieser zweite Band entführt den Leser in eine fantastische magische Welt, verbunden mit der Welt der Menschen. Daphne Unruh schafft es, das diese beiden Welten untrennbar miteinander verwoben sind und man immer das Gefühl hat, genauso könnte es sein. Die Protagonisten sind so gefühlvoll beschrieben, so liebevoll und so authentisch. Es macht einfach Spaß dieser magischen Liebesgeschichte zu folgen und auch die Abenteuer der zauberhaften Welt zu erleben. Als Leser möchte man am liebsten sofort den Zugang zu einer der Blasen finden und alles selber mit eigenen Augen erkunden. Die Autorin hat einen bezaubernden Stil, der seinensgleichen sucht und die Fortsetzung ist wirklich wunderbar gelungen.
Das Cover ist schlicht und ergreifend verträumt und schön! Die Farbe, der Wolkenhimmel, die Blüten - alles paßt harmonisch zueinander.
Eigene Meinung:
Danke, liebe Daphne Unruh, für diese ergreifende Fortsetzung, Ich hätte am liebsten gar nicht mehr mit dem Lesen aufgehört oder sofort mit dem dritten Band (der ja erst erscheint) weitergemacht! Dieser zweite Band ist wirklich sehr überzeugend und wunderwunderschön! Er hat mich in eine bezaubernde Welt entführt, die nicht fehlerlos ist, aber doch nahe dran :). Genau solche Bücher brauche ich!
Diese Geschichte hat mich echt begeistert und ich hoffe, bald den dritten Teil lesen zu können! Ich gebe 5 Sterne (und tausende von Blüten)!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20