Profil für S. Franz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. Franz
Top-Rezensenten Rang: 153.523
Hilfreiche Bewertungen: 145

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. Franz "sunflower"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
La Veganista: Lust auf vegane Küche (GU Autoren-Kochbücher)
La Veganista: Lust auf vegane Küche (GU Autoren-Kochbücher)
von Nicole Just
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super geeignet für "vegetarische Veganer, die gern Fleisch essen", 20. Mai 2013
Zunächst eine kurze Erklärung zu meinem Titel "für vegetarische Veganer, die gern Fleisch essen": DAS trifft genau den Kern des Buches. Als große Tierliebhaberin mit wenig Wurst-/Fleisch-Appetit, aber dann doch ab und zu, ist dieses Buch für mich mal total etwas anderes zu all den anderen veganen/vegetarischen/gesunden Kochbüchern. Als Leser/Nutzer fühlt man sich ja oft wie ein Verräter, wenn man bekennender (wenn auch wenig) Fleischesser ist. In diesem Buch lernt man den möglichen Austausch von Ei, tierischen Fetten, Backpulver und Quark/Frischkäse kennen, ernährt sich super gesund (Fenchel-Möhren-Orangen-Salat, lecker!), die Rezepte sind einfach nachzubereiten (süße Brötchen, mediterranes Kräuterbrot) gelingen auch und schmecken noch dazu. Wer dann eben der eigentliche "Fleischesser" bleib, kann sehr gut in den Alternativen (z.B.Seitan, Tofu) seine Frikadellen, Schnitzel, Gulasch wiederfinden (Top Idee!). Für Menschen wie mich, die einfach nur gern noch weniger Tier essen mögen enthält das Buch viele leckere Rezepte und...natürlich kann auch der weiterhin "Ei" -Verwerter, wenn er mal kein Ei zuhause hat und Kuchen backen will, von den Austausch-Stoffen zehren. Zusammenfassend kann ich sagen: ein sehr lohnenswertes Buch für ALLE. Die Autorin stellt sich kurz im Vorspann vor, das fand ich aber nicht übermächtig oder selbstdarstellend. Wozu sollte man ein Modell fotografieren, wenn die Autorin sehr nett und natürlich erscheint. Das Buch ist auf alle Fälle sein Geld wert!


Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
von Jonas Jonasson
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bestseller? - eher Fehlkauf!, 18. Mai 2013
Ich habe das Buch nach den großen Lobhymnen in vielen Frauenzeitschriften (und als "Spiegel-Bestseller" ausgewiesen)gekauft.
Die Geschichte des Hundertjährigen, ALS er aus dem Fenster des Pflegeheimes stieg und eher zufällig in kriminelle Situationen gerät...also die gegenwärtige, aktuelle Erlebenszeit...- DAS läßt sich gut lesen.
Sehr verworren und langatmig wird es aber, weil zwischendurch immer Kapitel eingefügt sind, die qasi den "Lebenslauf" des jetzt Hundertjährigen in langen Einzelheiten beschreiben. Sicherlich geschichtlich spannend (wer so etwas mag), denn er lernt persönlich Fiedel Castro in Kuba, Mao Tse Tung, Lenin uva. kennen, aber ich empfand das eher störend zur gegenwärtigen Geschichte, eben auch weil es so lang und übermächtig ist, und damit fast die RICHTIGE Geschichte verdrängt. Habe ab dem 3.Rückblick (also nach einem Viertel des Buches) diese Kapitel mit "Lebensrückblick" nur noch überblättert, weil es nervig wurde.
Zusammenfassend kann ich sagen: die Geschichte im Hier und Jetzt mit dem Hundertjährigen und "seinen neuen Freunden" war gut lesbar, das DAZWISCHEN hätte man weglassen können. Wie man zu dem Titel Bestseller kommt und solch einen Kaufpreis erhebt, kann ich nach dem Lesen nicht verstehen. Lesenswert vielleicht, wenn man es gebraucht auf dem Flohmarkt oder hier angeboten bekommt, im Preis-Leistungsverhältnis NEU absolut ein Fehlkauf für mich!


Der vergessene Schmerz: Schmerzmanagement und -pflege bei Demenz
Der vergessene Schmerz: Schmerzmanagement und -pflege bei Demenz
von Rosmarie Maier
  Broschiert
Preis: EUR 24,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für die Altenpflege!, 20. März 2012
"Der vergessene Schmerz"...- ein Muss für Pflegende, die mit und an alten dementen (palliativen) Patienten, Bewohnern und Gästen arbeiten. Wer die Autorinnen Maier/Mayer aus anderen Publikationen kennt, weiß, dass hier praxisnah und alltagstauglich das Buch fast zum Kitteltaschen-Poket mutiert, man immer wieder nachschlägt, nachliest, auffrischt.
Sehr eindrucksvoll werden Grundhaltungen im Umgang mit Schmerz, Ebenen und Erleben, medikamentöse und nichtmedikamentöse Schmerztherapie, Fallbeispiele und die Rolle der Betreuenden beschrieben. Der Leser fühlt sich an die Hand genommen, fühlt sich wertgeschätzt und verstanden in seinen Fragen und Ängsten, auch Hilflosigkeiten im Umgang mit demenziell erkrankten Angehörigen,Bewohnern und Patienten.
Für die Altenpflege-Ausbildung sehr praxisnah und verständlich, mit Fallbeispielen, Abbildungen und Download-HInweisen.
Strukturell ist das Buch prima gegliedert, man kann auch einzelne Abschnitte lesen und bearbeiten ohne dadurch den roten Faden zu verlieren. Alles in allem: ein sehr empfehlenswertes Fachbuch - wer mit alten Menschen lebt und arbeitet...ein MUSS!


Die Katze unterm Christbaum
Die Katze unterm Christbaum
von Julie Beard
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 15. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Katze unterm Christbaum (Taschenbuch)
Ich hatte mir dieses Buch aus der "Weltbild-Version" zu Weihnachten gewünscht und ich habe es nicht bereut. Hat man es erst einmal zur Hand genommen, kann man es kaum wieder weglegen.

Dieses Buch enthält 4 abgeschlossene Geschichten. In der ersten wird eine Künstlerin (Malerin/Grafikerin?) durch einen Sturz im Schnee aus der heutigen Zeit in das 13.Jh.zurück versetzt und begegnet so ihrem künstlerischen Lieblingsmotiv: dem Lord of Misrule. Darf sie im 13.Jh.bleiben oder muß sie in die Neuzeit zurück?- sehr spannend und hoffnungsvoll!

In der 2.Geschichte werden durch verliebte Katze/+Kater deren Besitzer und dazugehöriges Hausmädchen und Diener über Umwege und "Anstandsgewahren" verkuppelt. Sehr nett zu lesen! Und in der dritten Geschichte hilft der alte Kater "Sebastian" seiner Menschenfamilie, die durch Job, Alltag, verlorene Träume nun vor den Scherben ihrer Ehe stehen und das Zuhause verkaufen wollen, sich an die glückliche Zeit des Kennenlernens und die vielen gemeisterten Hochs und Tiefs zu erinnern und am Ende behalten sie ihr Häuschen, bleiben zusammen,...

Die 4. Geschichte habe ich erst angefangen zu lesen.

Ich kann nur jedem, der mal wirklich abspannen will und ein bißchen träumen oder mitfiebern möchte, dieses Buch empfehlen. Es ist lustig, manchmal bangt man mit und am Ende wendet sich die Geschichte zum Guten. Herrlich!!


Engel und Joe
Engel und Joe
von Kai Hermann
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen, 28. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Engel und Joe (Taschenbuch)
Ja, man wird bei Rezensionen immer ein "Für und Wider" finden, Leser, die das Buch gut finden und andere, denen es nicht gefällt. Ich hatte es ohne Vorinformation in einem der Bahnhofs-Zeitungsshops gekauft,für eine längere Reise. Darum kann ich FÜR das Buch sprechen. Es läßt sich gut lesen, einige Seiten plätschern eben auch mal nur vorbei und trotzdem weiß man als Leser immer, worum es im Inhalt gehen soll, also der rote Faden ist gut zu finden. Ich finde die Sprache und Formulierungen sehr jugendlich, denke, dass dieses Buch auch für Schulen geeignet wäre. Plastisch? Kann ich nicht bestätigen. Hier wird ein alltägliches Problem gut und einfach dargestellt und man ist am Ende betroffen, WIE alltäglich und traurig das Leben manchmal ist.Das Buch rüttelt auf. Ich fand es klasse.

Endlich auch mal ein Buch, bei dem man nicht die letzten 3 gelesenen Seiten nochmal überfliegen muß, um den Sinn noch zu verstehen oder wo man sich bei dem Namenskauderwelsch nicht mehr zurecht findet. Es ist leichte (wenn auch traurige) Lektüre.


Thera-Band, Fit mit dem (GU Feel good!)
Thera-Band, Fit mit dem (GU Feel good!)
von Thorsten Tschirner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

57 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse! Empfehlung für Nicht-Sport-Freaks!, 28. Mai 2006
Ich hatte ein Buch gesucht,mit dem ich mich etwas fit halten könnte, nachdem ich mir total den gesamten linken Unterschenkel mit Sprunggelenk und Außenknöchel zertrümmert habe und derzeit sehr unbeweglich bin. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der für sich etwas tun möchte, beweglicher werden will ohne gleich zum Sportfreak zu mutieren. Es ist super aufgebaut, mit kurzen Texten und gut erklärten Fotos und jeder Tag auf einer Doppelseite beschrieben.Man kann auch Übungen weglassen (wie ich, weil der Unterschenkel noch nicht belastet werden darf) oder austauschen. Das beiliegende rote Thera - Band ist gut, aber nicht für Ganzkörperübungen geeignet,ich selbst hatte mir im Sportgeschäft ein längeres rotes gekauft. Aber wie in einigen Leser-Rezensionen beschrieben war, das es schnell reißt, kann ich nicht bestätigen.

Ich jedenfalls übe mittlerweile täglich 1 Stunde nach dem Buch, erhöhe die Anzahl der Ünbungen nach eigenem Ermessen.

Und, ganz ehrlich, ich bin von der Beweglichkeit von Natur aus weder Jane Fonda noch Cindy Crawford und das ist eine Art Sport, die selbst mir gefällt und möglich ist.

Ich kann das Buch bestens empfehlen!


Die Kunst, mit meinem Geld auszukommen
Die Kunst, mit meinem Geld auszukommen
von Hedwig Kellner
  Taschenbuch

42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Praxisnah und Empfehlenswert, 18. Mai 2006
Also auch ich gehöre zu den Menschen, die oft nicht wissen, wo ihr Geld geblieben ist. Ich empfinde dieses Buch sehr gut verständlich geschrieben, (die in einer anderen Rezension als schlecht nutzbar beschriebenen Kopiervorlagen lassen sich leicht auf dem eigenen Computer nacharbeiten)und ich habe mich häufig im Umgang mit meinem Geld und auch in meiner "Großzügigkeit" anderen gegenüber wiedererkannt.Wer glaubt, im Alltag super wirtschaften zu können, findet hier auch leicht verständliche Tips zum "Notgroschen", Sparen für große Ziele, Luxus und Schuldenabbau, wobei die schon beim überzogenen Konto mit der Nutzung des Dispo beginnen.

In der heutigen Zeit, wo man durch Werbung suggeriert: alles und jedes haben zu können, besser-größer-schöner kaufen kann und erst in 100 Tagen bezahlt ist dieses Buch wichtiger denn je! Sehr zu empfehlen!


Gramp - Ein Mann altert und stirbt. Die Begegnung einer Familie mit der Wirklichkeit des Todes
Gramp - Ein Mann altert und stirbt. Die Begegnung einer Familie mit der Wirklichkeit des Todes
von Mark Jury
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gramp - das könnte jeder von uns sein, 3. März 2005
In diesem Buch wird anhand von Fotos und Fotoberichten deutlich, was wir in der heutigen Zeit sehr oft verlernt haben: mit dem körperlichen Zerfall, mit Verwirrtheit bis hin zum Tod eines nahen Angehörigen umzugehen.Wer lebt schon noch mit Oma, Uroma oder Eltern unter einem Dach oder wenigstens in der Nähe? Wer traut sich zu, bei "Nahrungsverweigerung" oder "Schwäche" einfach nur "DA" zu sein, Opa mit 90 Jahren die Hand zu halten,PFLEGEN,ZUHÖREN,GEDULD HABEN,mit dem, der nicht mehr so kann, ohne gleich Notarzt-Krankenhaus-Intensivstation
zu aktivieren? Akzeptieren, das uns ein sterbender Mensch einen Spiegel vorhält- auch wir werden alt, schwächer, vielleicht verwirrt, vielleicht gelähmt...wer weiß das schon. Sollten wir nicht alle unsere "Kranken oder/und Alten" so behandeln, wie wir später dann auch behandelt werden wollen?
Dieses Buch, wenn auch in den 70er Jahren geschrieben, vermittelt sehr gut den familiären Spagat zwischen der Pflege des alten Gramp ( die immer aufwendiger wird, dabei seine zunehmende Verwirrtheit, Multimorbidität) und das Leben der anderem Familienmitglieder: Gramp`s Frau, seine Söhne, die kleinen Enkelkinder...
Dieses Buch kann ich bestens empfehlen- es zeigt Pflege "ohne" Bürokratie, ohne große Medizintechnik, einfach da sein, aushalten, akzeptieren, was der Sterbende möchte, meiner eigenen Endlichkeit bewußt werden.


Komm mal einen Tag zu dir.Wege zu einem glücklicheren Leben
Komm mal einen Tag zu dir.Wege zu einem glücklicheren Leben
von Gabriela Bunz-Schlösser
  Taschenbuch

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super empfehlenswert, 11. Januar 2004
Diese Buch hält, was es verspricht!
Von der ersten Seite an gut und verständlich zu lesen,
die Entspannungsübungen lassen sich gut einüben, sind gut merkbar und überall anwendbar.
Dieses Buch nimmt man immer wieder gern zur Hand. Ich habe auch schon 3 weitere Exemplare an Freundinnen verschenkt.
Ich finde es SUPERHILFREICH und EMPFEHLENSWERT!


Seite: 1