Profil für M. Meyer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Meyer
Top-Rezensenten Rang: 3.873.625
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Meyer "Leseratz" (Riedenburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
La Futura
La Futura
Preis: EUR 5,55

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ja, was haben wir eigentlich erwartet?, 29. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: La Futura (Audio CD)
Die Vorankündigungen machten ja richtig neugierig. Einige Pressetexte gelesen: wow, da kommt bestimmt was rüber, das uns an die guten alten ZZ Top Platten erinnern wird. Stimmt: seit ca. 30 Jahren erinnere ich mich an die alten Platten, weil seitdem nicht vergleichbares rüberkommt. Nein halt: ab und zu ist schon ein kleines Highlight dabei, aber es lohnt das lange Warten einfach nicht.

Nach dem ersten mal durchhören musste ich mich selber wieder einmal fragen: was habe ich denn um Gottes Willen eigentlich erwartet? Statt eines Knaller-Albums gab es diesmal wieder nur 2-3 gute Songs, die man aber irgendwie auch schon mal gehört hatte. Leider ist es da bei ZZ Top wie bei vielen vielen anderen Kollegen der Zunft. Leute wundert euch nicht, wenn die Plattenläden aussterben und ihr keine Alben mehr verkauft. Denn die sind es nämlich meistens nicht wert. Die 2 oder 3 Songs kann ich billig aus dem Netz der Netze laden und den Rest könnt ihr Euch schenken.

Da lob ich mir doch Black Country Communion. Die haben mittlerweile 3 Alben in 3 Jahren abgeliefert und da sind nicht mal 2 Songs drauf, die irgendwie schlecht wären oder im Gegensatz zu den anderen deutlich abfallen. Da ist unser Geld noch gut angelegt.

Also spielt weiter eure langweiligen Shows in Las Vegas und das warŽs dann auch schon wieder!


Afterglow (Ltd.Edition)
Afterglow (Ltd.Edition)
Preis: EUR 14,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tipp: Limited Edition!, 29. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Afterglow (Ltd.Edition) (Audio CD)
Selten hat mich eine Neuerscheinung so beeindruckt, wie diese dritte Scheibe von BCC. Ich kann allen nur empfehlen, die limitierte Ausgabe mit DVD zu kaufen. Alleine das Making of.. ist das Geld schon wert. Nebenbei werden noch 4 Videos geliefert.

Glenn Hughes hat ja in diversen Interviews zum dritten Werk wiederholt anklingen lassen, dass er ein wenig angefressen ist, weil Joe Bonamassa mit seinen Solo-Projekten zu wenig Zeit in BCC investiert. Vielleicht auch darum kam diesmal Jason Bonham mehr ins Spiel und hat klasse Songmaterial miteingebracht (alles zu sehen auf Making of...). Auch munkelt man in der Presse, daß dies vielleicht auch das letzte Werk von BCC sein könnte. Wenn man die Doku sieht, wie im Studio die Songs zusammengezimmert wurden, kann man das gar nicht glauben. Aber das wäre ja nicht das erste mal, dass Hughes mit seiner großen Klappe eine Band auseinandergebracht hätte (siehe Deep Purple 1976, O-Ton John Lord, Gott hab ihn selig).

Wir wollen es mal nicht hoffen, vor allem da ich - nachdem ich das ganze Wochenende über sämtliches Bild- und Tonmaterial von Afterglow mehrmals abgespult habe - überzeugt davon bin, dass die vier Herren einschließlich Kevin Shirley dieses aktuelle Schaffen mit etwas mehr Zeit zum Jammen beim vierten Streich nochmals übertreffen können. Gar keine Frage. In sechs Tagen dieses Teil in den Kasten zu hämmern, das fordert eine Menge Respekt ab. Das ist auch nur möglich, weil hier absolute Ausnahmekönner unterwegs sind. Wer anderes sollte eine solche Ansammlung von Klasse-Musik in so kurzer Zeit vorlegen können? Da können sich viele Kollegen aus der Musiker-Zunft mal eine gehörige Scheibe abschneiden. Black Country Communion bleiben ihren Fans nichts schuldig und haben in so kurzer Zeit so viel gegeben. Ich hoffe inständig, dass es diese Band noch lange geben wird. Wenn dann auch noch die eine oder andere Live-Tour dabei rauskommt, bleiben keine Wünsche mehr offen.
Kommentar Kommentare (17) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 30, 2012 11:52 AM CET


Strange Cousins from the West
Strange Cousins from the West
Preis: EUR 19,71

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehnlichst erwartet - leider enttäuscht, 24. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Strange Cousins from the West (Audio CD)
Ich möchte vorab anführen, daß ich seit Jahren den kompletten Back-Katalog von Clutch samt Side-Projekten bei jeder Gelegenheit höre. Schon seit einiger Zeit fällt mir auf, daß auch Clutch ein bestimmtes Strick-Muster beim Komponieren ihrer Songs benutzt und teilweise - leider - auch ausreizt. Nun bei Strange Cousins fällt dies aber besonders auf, da ich meine, alle Songs bis auf 50.000 Unstoppable Watts schon mal in irgendeiner ähnlichen Art und Weise gehört zu haben. Leider leider, muß ich sagen, da ich das Potential der Band nach wie vor sehr sehr hoch einschätze. Vielleicht sollten die Clutch-Mitglieder aufhören andauernde Side-Projects zu betreiben und sich ausschließlich bei Clutch aufs Wesentliche konzentrieren. Mir fehlen bei Strange Cousins abwechslungsreiche Songs á la Robot Hive /Exodus, welche ich unverändert als ihre abwechslungsreichste und ausgewogendste Scheibe bezeichne. Als Messlatte sehr hoch angesetzt, fällt es den Jungs nun schwer daran anzuknüpfen. Auch auf Beale Street war das Niveau meines Erachtens trotz einiger Highlights schon nicht mehr so hoch. Ich finde es sehr schade und hoffe, daß Clutch endlich mal wieder zeigen, was in ihnen steckt. Ich glaube sie könnten es, haben sich aber auf Strange Cousins auf altbewährtem ausgeruht. Damit gebe ich mich nicht zufrieden. WhatŽs up, Neil?
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 29, 2010 8:35 PM CET


Die Troja-Mission: Roman
Die Troja-Mission: Roman
von Clive Cussler
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen der ewige Cussler, 24. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Troja-Mission: Roman (Gebundene Ausgabe)
Seit nunmehr 27 Jahren, in denen ich die Bücher Clive Cusslers erwarte und anschließend verschlinge, stelle ich fest, daß sich über die Jahre meine Erwartungen nur mehr schwerlich stillen lassen. Mit Troja-Mission wollte ich nach den Tiefschlägen Winkinger und Atlantis fast nichts mehr zu tun haben. Schlechte Rezensionen - hier eingestellt - taten ein übriges. Gottseidank habe ich nicht darauf gehört und mir nochmals ein günstiges Gebrauchtexemplar besorgt. Und ich muß sagen: die alten Haudegen Pitt und Giordino lassen es hier nochmals richtig krachen. Nicht unbedingt an Action (die ist sowieso immer übertrieben), sondern an lustigen Dialogen, die meines Erachtens immer eine tragende Kraft in den Cussler-Büchern waren. Na gut, in den alten Werken wie Eisberg, Titanic und Tiefsee usw. war immer auch die Story klasse mit einer Überraschung zum Schluß, wobei Dirk Pitt immer noch einen Pfeil aus dem Köscher geholt hat. Aber was will man über die Jahre noch alles verlangen? Nach so vielen Abenteuern und unzähligen malen Weltrettung in sprichwörtlich letzter Sekunde ist es schon eine schwere Bürde, immer noch eins drauf setzen zu müssen. Die Helden altern nun und scheinbar werden die Leser auf die Ablösung vorbereitet. Dies wird - befürchte ich - in die Hose gehen. Also: Troja-Mission wider Erwarten die meiner Meinung nach lustigste Geschichte Cusslers seit Inka-Gold oder Sahara! Ich hoffe mehr Leute haben soviel Spaß damit!


Seite: 1