Profil für A.T. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A.T.
Top-Rezensenten Rang: 378
Hilfreiche Bewertungen: 1205

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A.T. (Hamburg)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Sigma LH1-01 Gegenlichtblende für DP1 Merrill Digitale Kompaktkamera
Sigma LH1-01 Gegenlichtblende für DP1 Merrill Digitale Kompaktkamera
Preis: EUR 24,99

3.0 von 5 Sternen Das Sahnehäubchen - nein, Plastikhäubchen - für die DP1 Merrill, 24. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hierfür möchte ich nur 3 Bewertungssterne geben, und zwar deswegen: Die Sigma DP1 Merrill ist ja keine billige Knipse, sondern eine recht teure High-End Kompaktkamera. Da finde ich es schon optisch mager, dass die Bajonett-Fassung vorne am Objektiv nicht abgedeckt ist bzw. hätte es als passend gefunden, die Gegenlichtblende gleich in den Lieferumfang zu packen.

Das Kameragehäuse selbst ist weitestgehend komplett aus Metall, die optional zu erwerbende Gegenlichtblende leider nicht. Für ein Stückchen Plastik lässt sich Sigma gut bezahlen. Sie rastet genau ein, ist sauber verarbeitet und tut, was sie soll. Aber leider - warum ist keine Abdeckkappe dabei? Nun habe ich zwar eine Gegenlichtblende, doch leider ohne Kappe, d.h. die Linse erhält zwar durch die Blende einen besseren mechanischen Schutz, bleibt aber offen. Z.B. Fujifilm legt seinen hochwertigen (Metall-)Gegenlichtblenden (im Lieferumfang) auch passende Gummikappen zum Schutz bei. Das gehört, wie ich finde, unbedingt dazu oder kann auch als kundenfreundlicher und praxisbezogener Ausstattungsservice betrachtet werden.

Sigma ist zwar ein Nischenprodukt für Liebhaber - aber muss es so geizig oder gierig zugehen?


Sigma DP1 Merrill Digitalkamera (46 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, SD-Karte, USB 2.0) schwarz
Sigma DP1 Merrill Digitalkamera (46 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, SD-Karte, USB 2.0) schwarz
Preis: EUR 382,56

5.0 von 5 Sternen Schwarzer, puristischer, scharfäugiger Ziegelstein, 22. Juli 2014
Die alte Version Sigma DP1 hatte ich damals verkauft, aber wenn ich mir Jahre danach die damit gemachten Fotos ansehe, ist immer Bedauern dabei. Nun gut, sie war als einzige Kamera einfach zu eingeschränkt, was man damit machen konnte: nur bei gutem Licht oder auf Stativ mit 28 mm Festbrennweite fotografieren. Kein Tele, keine Nahaufnahmen, und alles schön laaangsam. Und doch, schade - so tolle, ohne Überschärfung messerscharfe, brillante Fotos sind dabei rausgekommen...

Und nun steht die DP1 Merrill vor mir, inzwischen preislich in bekömmlichen Bereichen. Alles neuer, alles besser. Besser? Wer sich damit beschäftigt hat, weiß: auch sie hat einen besinnlichen Autofokus, sehr laaange Speicherzeiten und enge Grenzen für den Einsatzzweck, vor allem, weil nach wie vor die höheren ISO-Bereiche für Situationen in Dämmerung oder schwächerer Beleuchtung nur rauschend und mit vergrauenden Farben bedient werden. Mit anderen Worten, die Kamera braucht viel Licht, entweder es ist vorhanden oder die Belichtungszeit muss entsprechend anwachsen.

Aber: Ein- und Ausschalten geht nun richtig zügig im Unterschied zur Vorgängerin. Die Bedienung gestaltet sich intuitiv und sehr angenehm. Das Menü ist aufgeräumt, der manuelle Eingriff in den Autofokus (AF+MF) ist schick, die Personalisierung von eigenen Einstellungen, die auch nach Ausschalten oder Akkuwechsel erhalten bleiben, auf drei Speicherstationen ist sehr praktisch.

Die ersten Fotos (natürlich bei Sonnenschein) lassen gleich das Herz höher schlagen, einfach unglaublich gut. Aber klar - nach schon kurzer Erprobung stellt sich schnell heraus: Dies ist eine RAW-Kamera. JPEG geht auch, aber präsentiert lange nicht die Feinzeichnung und die hervorragende Kontrastdynamik, die im Rohformat vorhanden ist (nicht umsonst 50 MB pro Foto). Wobei ich auch gleich hinzufügen möchte: So schlimm finde ich den betriebseigenen Entwickler SIGMA PHOTO PRO gar nicht, wie er vielerorts geschmäht wird. Im Gegenteil, ich komme reibungslos damit zurecht und schnell zu guten Ergebnissen. Doch wenn man wirklich das Beste aus dem kleinen Kasten rausholen will, heißt es nicht nur RAW, sondern auch ISO 100. Schon bei ISO 200 ist der Genuß bei genauem Hinsehen getrübt.

Fassen wir zusammen: Festbrennweite 28 mm, RAW, ISO 100, langsamer Autofokus, lange Speicherzeiten, kein interner Blitz, leider auch kein eingebauter Sucher. Und in den preislichen Dimensionen wie Sigma es anfänglich gern hatte nur ein nacktes Bajonettgewinde vorne am Objektiv für die - optionale - Gegenlichtblende (ich finde, die hätte dabei sein müssen).

Wofür also genau die Kamera? Nur mit ihr ausgerüstet wäre es tatsächlich mutig, damit eine Urlaubsreise anzutreten. Für Party oder Geburtstage ist sie auch nicht geeignet. Doch für mich - als zusätzliche kleine Spezialistin neben anderen Apparaten - ist sie wunderbar als Begleiterin für Spaziergänge, Landschaftsaufnahmen und unhektische Streetfotografie geeignet. Daneben auch auf Stativ für Nachtaufnahmen sowie zum Fotografieren im Studio von Objekten und Bildern. Denn was da nahezu mühelos rauskommt, ist einfach rattenscharf - sofern nur genug Licht in den 3-Schichten-Sensor fällt. Zudem haben diese vom Foveon produzierten Fotos einen speziellen Charakter, der sich von der fotografischen Wirkung anderer Sensoren unterscheidet. Es ist nicht nur die Schärfe, sondern so eine gewisse Tiefe und Klarheit.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 24, 2014 6:43 AM MEST


HoMedics SP-19H-EU Shiatsu-Massagekissen (mit Wärmefunktion)
HoMedics SP-19H-EU Shiatsu-Massagekissen (mit Wärmefunktion)
Preis: EUR 37,99

4.0 von 5 Sternen Kompaktmasseur für Zuhause, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das HoMedics SP-19H war mein Einstieg in die Welt der nicht-zweibeinigen, nicht-lebendigen Masseure. Erst etwas skeptisch, ob es denn wirklich was bringt, aber dann doch von den vielen positiven Meinungen beeinflusst, habe ich damit äußerst wohltuende und Schmerzen lindernde Erfahrungen gemacht.

Nach einem Bandscheibenvorfall habe ich seitdem andauernde üble Verspannungen im gesamten Rücken. Dieses kleine Kissen sorgte für sehr effektive Linderung. Während des 15minütigen Intervalls schiebe ich es mir im Sitzen langsam an der Wirbelsäule nach oben, so dass von Gesäß bis Nacken alles seinen Teil abkriegt, dabei platziere ich das Kissen insbesondere an den Stellen, wo es besonders spannt, schmerzt und "knubbelt". Seit ich es benutze, kann ich mich wieder besser bewegen und kann auch auf Medikamente verzichten, die mir sonst in Zeiten besonderer Verspannung über die Beschwerden drüberweg halfen.

Allerdings habe ich es nach einiger Zeit meiner alten Mutter überlassen, die wegen Wirbelsäuledegeneration kaum noch gehen konnte. Auch ihr hat dieses Kissen sehr geholfen. Ihre Beschwerden sind zwar noch vorhanden, aber erheblich gemildert. Als Ersatz habe ich mir das (erstaunlich günstige) Ecomed 23310 Shiatsu Massage Kissen MC-80E Massagekissen gekauft, womit ich keine Produktwerbung machen möchte - aber dieses neue Kissen ist genauso effektiv wie das von HoMedics, besitzt aber drei Vorzüge: 1.) es ist noch leiser, kaum zu hören, 2.) die Wärmezuschaltung ist deutlich zu spüren, beim HoMedics ist die Wärmewirkung eher unauffällig und 3.) gefällt es mir besser, dass das Bedienungspaneel ins Kissen einglassen ist und damit ein weiteres Kabel für die Fernbedienung entfällt.

Insgesamt erfüllen beide Kissen voll ihren Zweck und sind sehr heil- und wirksam bei Rückenbeschwerden, die mit Verspannungen zu tun haben.


Ecomed 23310 Shiatsu Massage Kissen MC-80E
Ecomed 23310 Shiatsu Massage Kissen MC-80E
Preis: EUR 21,84

5.0 von 5 Sternen Der Masseur für Zuhause macht einen 1A Job, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Angelockt von dem enorm günstigen Preis und den zahlreichen positiven Meinungen zu dem Ecomed 23310 habe auch ich mir diesen privaten Kompaktmasseur gegönnt - und kann die positiven Bewertungen gut nachvollziehen.

Ich besitze/besaß auch das Konkurrenzprodukt HoMedics SP-19H-EU Shiatsu-Massagekissen (mit Wärmefunktion), mit welchem ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht habe, aber meiner Mutter abgetreten hatte, bei welcher sich aufgrund Wirbelsäuledegeneration so starke Ischias-Beschwerden eingestellt hatten, dass sie kaum noch laufen konnte. Nach schon kurzer Benutzungsphase mit dem Massagekissen linderten sich ihre Beschwerden erheblich und es ist nun Teil ihrer täglichen Behandlung.

Ich selbst habe nach einem Bandscheibenvorfall sehr starke Verspannungen im Rücken und habe mir nun als Ersatz das hier beschriebene Ecomed-Kissen gekauft - zum halben Preis wie das HoMedics, aber mit derselben Wirksamkeit. Im Vergleich mit dem Vorgänger ist das Ecomed wesentlich leiser, man hört nur ein sanftes Schnurren. Ich finde es gut, dass keine Kabelfernbedienung dabei ist, die man doch nicht braucht. Das ins Kissen eingelassene Benutzungspaneel "Ein/Aus" und "Wärme" ist ideal. Während beim HoMedics die Wärmezuschaltung einen kaum spürbaren Effekt hatte, wird das Ecomed schön warm, was insbesondere in der kalten Jahreszeit sehr wohltuend für Rücken und Muskulatur ist.

Solche Massagekissen bringen wirklich eine sehr effektive Erleichterung bei Verspannungen. Man muss keine umständlichen Termine vereinbaren, sondern kann es eben mal kurz nutzen, wenn Zeit und Bedarf besteht. Dadurch läßt es sich leicht ins tägliche Leben integrieren und hat mir - mit starken Bandscheibenproblemen und wirklich üblen Verspannungen - sehr geholfen.


Hama Hardcase Sky Kameratasche 60H schwarz
Hama Hardcase Sky Kameratasche 60H schwarz
Wird angeboten von Noracom
Preis: EUR 6,70

5.0 von 5 Sternen Passend für Panasonic Lumix LF1, 18. Juli 2014
Die Tasche ist gut verarbeitet und stabil. Die Reißverschlüsse laufen flüssig, die Tasche hat innen zwei seitliche Stoffstege, die die Kamera halten und dafür sorgen, dass die Tasche nicht vollständig aufklappt, sondern sich bis ca. 40 Grad öffnen läßt. Die meisten Hardcase sind "Hochformat"-Taschen, aber diese hier ist ein Querformater, was am Gürtel besser hängt. Zudem klappt sie dadurch auch nicht so weit auf wie eine vertikale Tasche. Zu breit oder dick sollte ein Gürtel allerdings nicht sein (nicht mehr als ca. 4 bis 5 cm).

Ich habe sie für die Panasonic LF1 (10 x 6 x 3 cm) gekauft, diese passt exakt hinein, allerdings sind 3 cm Tiefe auch das Maximum. Innen gibt es noch eine kleine Stecktasche für Akku oder Karte, was aber nur zu nutzen ist, wenn die Kamera erheblich schmaler als 3 cm ist. Das Case bleibt mit 12,5 x 8,5 x 4 cm Außenmaße sehr kompakt, obwohl es guten Schutz bietet. Für diejenigen ohne Gürtel ist noch ein schmales Band dabei, an welchem per Karabiner und kleiner Stofflasche die Tasche befestigt wird und sich damit umhängen lässt.


WebSite X5 Evolution 10
WebSite X5 Evolution 10
Wird angeboten von software and more
Preis: EUR 51,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bin wohl nicht reif für die Evolution, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WebSite X5 Evolution 10 (CD-ROM)
Bei Amazon.de im Rahmen eines vergünstigten Angebots gekauft, dabei an den überwiegend positiven Rezensionen orientiert. Installiert, eine Woche damit rumgequält, dann wieder deinstalliert - nix für mich, schüttelschüttel.

Gleich zu Anfang entdeckte ich die einschneidende Limitierung, dass das zu gestaltende Feld nicht breiter als 960 Pixel sein darf. Man kann es zwar mit einem größeren, statischen Hintergrundbild hinterlegen (welches dann auf allen Seiten der website zu sehen ist), aber alle Inhalte spielen sich auf 960 Pixel Breite ab, was heutzutage bei 1920er Monitoren etwas mager wirkt. Danach versuchte ich, unter den 1500 Designvorlagen eine zu finden, die ich vielleicht als Grundlage nehmen könnte - nix. Grafik von der Stange. Vielleicht geeignet, um eben mal schnell eine kleine Präsentation zu erstellen, aber nichts für individuelles Design.

Also eine neue Vorlage erstellt. Ein tabellenartiges Spalten/Zeilen-Zellensystem lädt dazu ein, Fotos und Texte zu platzieren. Kann man machen, nur landeten die Fotos nie da, wo sie genau sollten, ein akurates Feinlayout war nicht möglich. Ich stieß ständig auf Grenzen des Machbaren und die Online-Hilfe lieferte nur allgemeine Hilfestellungen, aber keine präzisen Antworten auf präzise Fragen. Z.B. hatte ich zwei gleich große Fotos in zwei Zellen nebeneinander gesetzt, putzigerweise war in der Vorschau das eine jedoch ein paar Millimeter größer und etwas verrutscht. Angeblich kann man per html die genauen Maße definieren, aber ich kaufe mir ja gerade so ein Programm, um eben nicht html-Programmierung zu verwenden, da ich mich damit nicht auskenne.

Nach einer knappen Woche hatte ich genug. Kann ich wirklich nicht empfehlen. Wer damit gut zurechtkommt, dem sei es herzlich gegönnt, aber ich denke mal, die Ansprüche und Anwendungszwecke sind eben auch unterschiedlich. Vielleicht braucht man auch mehr Geduld und mehr Beschäftigung mit der Materie. Aber ist so ein "Eben mal in 5 Schritten eine Website machen"-Programm nicht gerade dazu da, dass es schnell und unproblematisch funktioniert, ohne dass man wochenlang an seinem Stirnrunzeln trainiert? Reumütig kehre ich zu meinem früheren Programm zurück, welches ich zur Seite gelegt hatte, da sich nach einem Update meine früheren Dateien plötzlich nicht mehr korrekt öffnen ließen. Aber X5 hat mir da keine wirkliche Evolution beschert.


Russell Hobbs 18850-56 Compact Grill
Russell Hobbs 18850-56 Compact Grill
Preis: EUR 36,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grillig grillig, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Klar, keine Holzkohle. Elektro für zuhause. Im Miniformat. Großer Vorteil: Spritzt nix, stinkt nix. Geht ratzfatz. Ich grille damit divers Fleischiges - das ging von Anfang an problemlos. Es bleibt etwas Saukram zurück, bei dem man sich wünschen würde, die Grillflächen könnte man herausnehmen und kurz mal in der Spüle abschrubbeln, aber nunja, nobody is perfect, es geht auch so mit einem Schwämmchen und einem Mikrofasertuch.

Die Fläche reicht für zwei Brüste (Gefügel), für ein großes Steak oder zwei kleine (von Vierbeinern) oder auch für zwei flache Sandwiches (also keine dicke Burger, sondern eher die Toastvariante). Es geht eben so schnell, dass man bei mehreren Portionen für eventuell den großen Hunger oder bei mehreren Personen (bei mir das erste) einplanen muss, einen Teller auf eine Wärmeplatte zu stellen, sonst ist Brust 1 kalt, wenn Brust 4 noch beim Brutzeln ist. Das Gerät wird auch äußerlich ziemlich warm - den Plastikaufkleber, der bei Lieferung draußen dran klebt, abziehen, sonst schmilzt der gleich mit.

Die kleine Wanne zum Fettauffangen erfüllt ihren Zweck, schön wäre es, es gäbe irgendwie eine Halterung, die die Wanne am Gerät fixiert. Aber naja, muss man halt ein bißchen aufpassen. Jedenfalls eine wunderbare und weitestgehend fettfreie Alternative zur spritzigen Pfanne, insbesondere da man nichts umwenden muss, sondern das Grillzeug gleich von beiden Seiten effektiv durchgegart wird. Übrigens mein erster Elektrogrill. Bin sehr zufrieden. Bingo!


Sweet Orange als Grüntee 500g
Sweet Orange als Grüntee 500g
Wird angeboten von Teemann Tee
Preis: EUR 9,50

5.0 von 5 Sternen Erstklassiger und frisch abgepackter Tee, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Sweet Orange als Grüntee 500g (Misc.)
Ich kaufe den "Teemann"-Tee schon seit Jahren und habe stets nur beste Erfahrungen gemacht. Der Tee wird für den Besteller frisch abgepackt. Den Abrieb in Form von feinem Teestaub, der sich sonst bei Supermarkt- oder Konfektions-Teesorten am Boden der Packung sammelt, findet man hier vergeblich, eben weil der Tee frisch verpackt ist und nicht durch Transport und Lagerung abgerieben wird.

Der Sweet Orange Grüntee ist ein sehr aromatischer, süßlich nach Orange schmeckender Tee. Man kann ihn aufgrund seines kräftigen Geschmacks sparsam verwenden. Das Zusammenspiel des eher leicht herben Grüntees mit der Zitrusfrucht ist interessant. Vielleicht nicht unbedingt für dauernd und täglich, aber sehr gut als Abwechslung oder zum Mischen. Laut persönlicher Auskunft vom Teemann werden unbehandelte, d.h. ungespritzte natürliche, getrocknete Orangenschalen verwendet. Auch der Tee ist qualitativ sehr gut.


Pampero Aniversario Limited Edition 2011 Rum, 1er Pack (1 x 700 ml)
Pampero Aniversario Limited Edition 2011 Rum, 1er Pack (1 x 700 ml)
Preis: EUR 27,20

5.0 von 5 Sternen Lecker Tröpfchen, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich darf mich hier mal als Rum-Newcomer outen - das ist einer, der hat bislang noch nie Rum getrunken außer den im Tee oder im Cocktail oder im Rum-Topf. Dafür gerne guten Cognac oder auch mal einen älteren Malt Whisky. Aber das musste jetzt mal sein, obwohl mich ein paar Kollegen seltsam angeguckt haben und meinten "Rum? Kann man das überhaupt pur trinken? Und so teuer?" Also genau solche nichtwissenden Ignoranten wie ich bisher.

Der Pampero Aniversario hat sich denn auch gleich als exzellenter Einstieg erwiesen. Teuer? Ist Ansichtssache. Cognac und Whisky-Hersteller wollen für ihre mehrjährige Arbeit, aus pflanzlichen Produkten ein alkoholisches Destillat der Edelklasse zu produzieren ja auch ähnlich bezahlt werden. Im Vergleich mit vielen anderen Preisen und dem dafür Gebotenen würde ich den Pampero sogar als noch günstig einstufen.

Und ja, er ist lecker, ausgesprochen süffig und voll mit einiger Tiefe. Als Newcomer fühlte ich mich an den spanischen Brandy Cardenal Mendoza erinnert, ähnlich süffig und schwer, der alkoholische Pegel eingebettet in gehaltvollen Aromen, allerdings nicht mit dieser Holznote wie beim Pampero. Jedenfalls ein super Einstieg, der neugierig macht auf die ganze Rumbranche. Gefährliche Sache für den Geldbeutel.


Schwarz Digitalkamera Echtleder Genuine Tasche für Panasonic Lumix DMC-LF1, DMC-GM1, DMC-TZ36 und DMC-TZ41
Schwarz Digitalkamera Echtleder Genuine Tasche für Panasonic Lumix DMC-LF1, DMC-GM1, DMC-TZ36 und DMC-TZ41
Wird angeboten von CM3-Computer OHG
Preis: EUR 5,99

2.0 von 5 Sternen zu klein für Panasonic DMC-LF1, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zwei Sterne gibt es für die ordentliche Verarbeitung des Leder-Etui.

Aber hier fragt man sich, ob der Hersteller jemals eine der angegebenen Kameras in diese Hülle geschoben hat. Gekauft hatte ich die Lederhülle für die Kamera Panasonic DMC-LF1, wofür laut Artikelbeschreibung dieses Etui neben anderen Kameramodellen geeignet sein soll. Die LF1 misst 105x62x30mm und läßt sich nur mit größter Mühe und dem Risiko, das Etui an die Grenze des Zerreissens zu bringen, hineinpressen. Die scharfen Kamerakanten zeichnen sich hart durch das Leder ab. Durch den schlauen Zugmechanismus, "Pull Tab Funktion" genannt, kriegt man die Kamera sogar wieder heraus. Aber möchte man ihr das ein zweites Mal antun? Eher nein.

Ich behalte das Etui bei dem Preis trotzdem, ist zu umständlich mit Reklamation etc. Kann man vielleicht mal für die Sonnenbrille oder für irgendwas anderes verwenden. Oder wenn mal eine Kamera auf den Markt kommt, die nur einen halben Zentimter dick ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11