Profil für Bernd Brandner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bernd Brandner
Top-Rezensenten Rang: 24.384
Hilfreiche Bewertungen: 210

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bernd Brandner (Stuttgart)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Out Among the Stars
Out Among the Stars
Preis: EUR 12,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John R. Cash und Pop-Country, das unveröffentlichte Album mit unbekannten Songs von 1981/1984, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Out Among the Stars (Audio CD)
Out among the stars (Außen unter den Sternen) enthält 12 bisher unbekannte Aufnahmen. Zwei aus 1981 und zehn Stücke, die 1984 aufgenommen wurden. Darunter finden wir zwei Duette mit seiner Frau June Carter Cash und eines mit seinem alten Freund Waylon Jennings.

Klar hat John Carter Cash diese Bänder "wiederentdeckt". Aber auch: "Ein gutes Haus verliert nichts". Warum? In den 80er Jahren hat Columbia Records Johnny Cash dieses Album verweigert. Und das hat der Vor-Rezensent dabei vergessen oder vielleicht nicht gewusst, denn nach der Trennung von Columbia Records wurden diese Songs einfach ad acta gelegt, aber June Carter Cash hat die Bänder unter Verschluss behalten.

Dieses Album ist also keine Kompilation, sie entstand just zu der Zeit als John R. Cash bei Columbia war und sollte ein eigenständiges Album werden. John R. Cash hatte genau Gründe, warum er dieses Album veröffentlichen wollte!

Und wer weiß schon wirklich (außer John Carter Cash selbst) welche Schätzchen da noch im Haus of Cash schlummern, die auf ihre Veröffentlichung warten. Jetzt, over-all 30 Jahre später, wird das Album von Legacy/Columbia (Sony) veröffentlicht. Columbia, die das Album damals nicht veröffentlichen wollte? Aber da hat Columbia als Label von Sony Music heute wenig zu bestellen.

Es macht Spaß zuzuhören und sich die gesungenen Geschichten von Johnny Cash anzuhören. Nur zwei Songs sind von ihm "Call your mother" und "I came to believe" (beide von 1984). Dieses Album erinnert mich auch an seine starken Alben "Silver" von 1979 und "The Baron" von 1981.

However. Keep rockin', Euer Bernd.


Hey Jude (UK Import)
Hey Jude (UK Import)

4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beatles rarities non-issued on one album, 11. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Hey Jude (UK Import) (Audio CD)
Die Rezension davor habe ich nicht verstanden. Nix für ungut, zu beschreiben "normale" Beatles-CD und dann "plus seltene Aufnahmen für Fans". Passt nicht zusammen. Das war seinerzeit nicht als Kompilation gedacht. Sondern der Idee zuzuschreiben, rare B-Seiten auf ein Album zu bringen. Hier darf man durchaus von Seltenheit sprechen. Ich bin - seit der Zeit von 9 Jahren - Beatles-Fan (ich bin heute 48 Jahre jung/alt). Als LPs habe ich alle Alben, damals dann - als die CD aufkam - auch noch die CDs dazu gekauft (!). Hey Jude steht in der US Discography als 1970 erschienenes Album. Wikipedia schreibt, es sind Songs darauf, die im besten Falle als B-Seite veröffentlicht wurden. Und das ist auch richtig. Eine charmante Zusammenstellung der - vielleicht - besten B-Seiten. Zuguter Letzt: Als Beatles Enthusiast kaufen, bevor insgesamt vergriffen ;-) Keep rockin' Euer Bernd.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2014 1:40 PM CET


Salgeyers Tod Kriminalroman (Ein Federblom-Krimi 1)
Salgeyers Tod Kriminalroman (Ein Federblom-Krimi 1)
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Debütkriminalroman, 8. September 2013
Ich gebe hier eine Rezension über die Printausgabe (293 Seiten + 8 Seiten Appendix, exkl. Glosar) ab, leider bietet mir Amazon nur die Möglichkeit die Kindle-Edition zu bewerten.

Der Debütkriminalroman des Züricher Autors Martin A. Obrecht ist eine Sympathiebekundung an seine Heimat. Dieser Krimi ist sehr kurzweilig, Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Gut hat mir gefallen, dass der Tod des Lukas Salgeyer so mysteriös ist, dass man bis zu Ende des Buches nicht weiß ob er ermordert wurde, sich hat ermorden lassen oder sich gar selbst getötet hat. Dazu wird auch noch die Vergangenheit des Kriminalkommissar bis in die Tiefe reflektiert. Und das widerum steht sogar im direkten Zusammenhang mit seinen laufenden Ermittlungen.

Die einzelnen Charaktere sind so gut beschrieben, dass man sich diese lebhaft vorstellen kann. Dieser Krimi hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung in 2014.

Mein Fazit: kaufen ... bevor es andere tun :-)


Privateering
Privateering
Preis: EUR 11,98

105 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mark Knopfler - a scottish privateer, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Privateering (Audio CD)
Habe mir lange überlegt, ob ich eine Rezension schreiben soll, aber mittlerweile höre ich das Album zum x-ten mal und möchte Euch meine Eindrücke dazu beschreiben. Was ich aus meiner Sicht wirklich bemerkenswert finde ist, dass Mark Knopfler mit diesem Album Stilrichtungen aufgreift, die er in seiner Solokarriere kaum angefasst hat. Sein unverwechselbarer Sound, seine Art der Musik ist aber aus jedem einzelnen Track herauszuhören. Mark Knopfler spielt jetzt auch den Blues. Aus dem Stück (CD 01-Track 03) "Don't forget your hat" z.B. höre ich John Lee Hooker aus der Zeit der 50er Jahre, ich habe circa 14 Hooker-CDs aus dieser Zeit. Man hört auch Muddy Waters in einem der Songs.

Mark Knopfler nannte sein Album (zu Deutsch) "Freibeuterei". Die "Privateers" oder Freibeuter der Meere, ein Seefahrtzeitalter indem geplündert und geraubt wurde oder sogar noch wird. Mark Knopfler antwortete auf die Frage, warum er sein neues Album so genannt hat mit den Worten "Ich will wirklich mit dieser kleinen Gruppe (seiner Band) von Menschen verbunden sein. Ich mag es, das Kommando zu haben - über die Band, die Crew, - sie reist durch diese sich ständig verändernden Landschaften und spielt an all diesen verschiedenen Orten. Sie bekommen, wo Sie ohne jede Art von Hilfe auskommen müssen, das was sie möchten. Darum bist du ein Freibeuter. Das ist der Weg und ich mag es." Vielleicht nannte er es auch deswegen so, weil er sich Anleihen aus anderen Stilrichtungen genommen hat. Aber daraus hat er etwas ganz Besonderes gemacht. Er hat dem Blues sein neues Gesicht gegeben.

Möglicherweise befindet sich Mark Knopfler in seiner künstlerisch kreativsten Phase, er schreibt sich die Finger wund. Wir, die Anhänger seiner jederzeit progressiven Musik (Folk, Blues, Country, Rock), genießen jeden einzelnen Titel seines neuen Albums. Mark Knopfler wurde von vielen Richtungen geprägt (Irish/Celtic/Scots Folk), dem amerikanischen Rock and Roll und - wie sich jetzt herausstellt - dem amerikanischen Blues. Dabei achtet er darauf, dass er nicht alles in einen Topf schmeißt, sondern er extrahiert jegliche Stilrichtungen und bringt mal hier einen Folksong, da mal eine Ballade, hier einen Countrysong und da mal einen Rock-Song oder auch mal einen waschechten Rythm'n'Blues Song.

Die Freibeuterei oder Privateering ist eine kluge, feine, gefühlvolle und absolut wunderbare Sammlung neuer Songs, die er in einem Album mit einer super Band aufgenommen hat. Und wie immer ist Guy Fletcher - Keyboarder - dabei, letztes Bandmitglied der Dire Straits.

2013 kommt er nach Stuttgart, da werde ich dabei sein müssen. Ich habe 2010 in München mit meiner (damals 9-jährigen Tochter) das Konzert in München gesehen anlässlich seines Albums "Get Lucky".

Anyway, die Musik ist mehr als "nur" unterhaltsam. Kaufen, bevor's andere tun ;-) Keep rockin'


Wrecking Ball (Special Edition im Oversized Softpack)
Wrecking Ball (Special Edition im Oversized Softpack)
Preis: EUR 20,99

17 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Wrecking Ball" - ABRISSBIRNE ;-), 2. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dem Boss sein neues Album ist alles andere als nur netter Kommerz, mit längst bekannten Rhythmen. Er hat das Album "Abrissbirne (Wrecking Ball)" genannt. Bruce Springsteen präsentierte uns 2009 sein Album Working On A Dream", das auch die Visionen Barack Obamas eines guten und für alle Bevölkerungsschichten erträglichen Amerikas skizzierte. Es ging sogar soweit, dass Springsteen bei der Amtseinführung des Präsidenten Barack Obama im Januar 2009 aufgetreten ist und Amerikas Tugenden mit dem gleichnamigen Song heraufbeschworen hat.

Das nun vorliegende Album entstand nach der Finanzkrise 2008. Bei einer Pressekonferenz über die Entstehungsgeschichte des Wrecking Ball"-Albums teilte Springsteen den Journalisten mit Die Leute haben ihr Hab und Gut verloren. Keiner wollte dafür verantwortlich sein. Keiner wollte dagegen protestieren. ...". Keiner? Keiner wie Bruce Springsteen macht mit diesem Album seinem Unmut darüber Luft! Diese Finanzkrise hat nicht nur die USA verändert, sondern auch Europa.

Das Album erzählt von Protest, einer Menge Ohrfeigen und Wut. Musikalisch aber tut das wirklich gut! Wer glaubt, dass jetzt das Album eher melancholisch oder bluesig klingt, der täuscht sich.

Die Single-Auskopplung und der erste Song dieses Albums We Take Care Of Our Own" wirkt kräftig, rockig, frisch. Und was danach folgt fegt fetzig über'n Tisch. Und mit dem Boss als Ritter, da wird's der Politik ganz bitter.

Ganz Patriot hat der Boss eine Textzeile der alternativen patriotischen Nationalhymne "America the Beautiful" von Katherine Lee Bates (1859-1929) gleich im ersten Song des Albums angesungen, wo er die gemeinsame Hoffnung und den Zusammenhalt der Amerikaner anmahnt: "Where is the promise '...from sea to shining sea...'"!

Zwei Band-Mitglieder der E-Street-Band sind mittlerweile gestorben: 2010 Clarence Clemons (Sax) und 2008
Danny Federici (Keyboard). Die Songs wurden ohne die E-Street-Band eingespielt. Die Charaktere der Texte hingegen, die Highwaymen, die Handwerker, die einfachen Leute in der Weite des Lands, wirken aber wie alte Bekannte. Der Boss als gütiger Vater. Dabei die stete Botschaft Arm, aber ehrlich. Reich und deshalb gefährlich".

Amerika und die Welt von heute mit ihren schwierigen und problematischen Veränderungen (aber auch Chancen). Gegensätze kann man nicht besser darstellen. Für mich unzertrennbar, das Album Working On A Dream" aus 2009 und das jetzt erschienene Album Wrecking Ball".

However, keep rockin' and buy this anyway.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2012 5:23 PM CET


The Singles
The Singles
Preis: EUR 7,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter alter NEW WAVE POP, 28. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Singles (Audio CD)
Da kann ich mich nur meinen Vor-Rezensenten anschliessen. Hat lange gedauert, bis ich auch das Passende gefunden habe. Habe zwei Jahre nach so einer Scheibe gesucht. Daryl Hall & John Oates. Das erinnert mich an meine Zeit als ich 14 und/oder 15 Jahre alt war. Sonntags zwischen 14 und 18 Uhr lauschte ich regelmaessig Casey Casems "American Top 40", die Radio-Show aus den American Forces Network "AFN", damit - und ausserhalb der deutschen Charts - habe ich meine Musiksammlung aufgebaut. Von dem abgesehen hoerte ich auch Wolfman Jack regelmaessig Donnerstag abends in dieser Zeit, aber das nur nebenbei. Mit den American Top 40 wurde Trends gesetzt, die dann wenige Wochen spaeter nach Europa geschwappt sind und zu Rennern wurden. Hall & Oates waren zwischen 1982 und 1984 regelmaessig und sehr erfolgreich dabei. Auch 1981 und nach 1984 hoerte ich viele ihrer Songs (nicht nur) im AFN. Man bezeichnete diese Musik als NEW WAVE POP. Nun, diese neue Popwelle war auch in etwa so erfolgreich wie die Neue Deutsche Welle, die in der selben Zeit ihre Bluete fand. Lange rede kurzer Sinn, das ist die Scheibe, die - sofern man die Musik mag - im Plattenschrank nicht fehlen sollte. Der Sound ist von SONY/Candem klasse im Jahr 2011 abgemischt worden, was soll man Positives noch hinzufuegen?! Die Titel sind weder verstaubt, noch altbacken. Man kann sie heute noch sehr gut und angenehm hoeren (eher Musik-Stil EASY LISTENING) - sogar neben anderer Musik - und man wundert sich, wo die guten "alten" (Pop-)Zeiten geblieben sind. However - buy this anyway - and... keep rockin...


Hollywood Strut (Unreleased)
Hollywood Strut (Unreleased)
Preis: EUR 13,17

4.0 von 5 Sternen Seltenes Sahnestückchen, 24. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Hollywood Strut (Unreleased) (Audio CD)
Zugegeben, diese CD ist offiziell in der Discography nicht verzeichnet. Ob Bootleg oder nicht, ob ein Tontechniker das hätte gar nicht mitschneiden dürfen. Für den Fan völlig egal. Klar, der Sound lässt zu wünschen übrig, aber diese CD ist ein Ausschnitt ihres kraftvollen Schaffens.

Die ersten fünf Titel sind ein Unplugged-Mitschnitt (Acoustic) in einem Studio in Los Angeles, die sie zwischen ihren Alben 'Let's go faster' (1990) und 'Choo Choo Hot Fish' (1992) eingespielt haben. Die Live-Mitschnitte sind auf dem Les Paul Live Konzert in Brooklyn (N.Y.) 1988 mitgeschnitten worden. Dieses Konzert wurde bisher auf den offiziellen Alben nicht veröffentlicht.

Vier Sterne also für diese Mitschnitte, ein Stern weniger weil der Sound schwierig ist. Ganz egal, die Stray Cats haben den Rockabilly wieder aufleben lassen. Leider sind die Stray Cats schon lange Geschichte. Was uns bleibt sind die Rockabilly-Soloprojekte von Brian Setzer, Lee Rocker und Slim Jim Phantom. However, take this anyway and ... keep rockin'.


Born Free
Born Free
Preis: EUR 5,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung des Rock'n'Roll Jesus-Albums, 14. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Born Free (Audio CD)
Okay, ich wollte das Album von Robert James Richie (Kid Rock) anfangs nicht anfassen, ich dachte er kopiert noch andere Groeßen des Rock'n'Roll. So war ich enttaeuscht darueber, dass er versucht hat den Refrain des Songs 'You'll Accomp'ny Me' aus dem AGAINST THE WIND Album von Bob Seger und der Silver Bullit Band aus 1980 - das ist meine Ueberzeugung - zu kopieren (mein Rezensent hat das andeutungsweise auch erkannt). Jeder, der sich mit Musik 'a bisserl' auskennt, weiß das. Kid Rock hat hier daneben gegriffen. ABER ...

... NICHTS DESTO TROTZ habe mir das Album besorgt, es ist eine gelungene Fortsetzung des letzten Albums. Rick Rubin ist der Grund warum ich mir dieses Album zuerst anhoerte und dann mit Begeisterung und Freude erwartete. Er hat bewiesen, dass er - abgesehen von diesem 'Born Free' - mit Songs wie 'When It Rains' und 'Times Like These' einen gewachsenen, aber vor Allem, erwachsenen Southern Rock spielt. Das einige dieser Songs etwas ins Country Rock gehen tun der Vitalitaet dieses Albums keinen Abbruch. Vier Sterne deshalb, weil 'Born Free' nicht das ist, was es vorgibt zu sein.

All over, Southern Rock at its best, take this anyway ... before others do. However, ... keep rockin'.


Travellin'
Travellin'
Preis: EUR 11,72

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Lee Hooker - der Grand Senior der Blues Musik, 22. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Travellin' (Audio CD)
Wer die Bluesmusik kennt und liebt, muss nicht behaupten, dass John Lee Hooker der beste Bluesmusiker seines Genrè gewesen ist, aber er war bestimmt der nachhaltigste Singer und Songwriter. In dieser Champions League darf man Namen wie Robert Johnson (1911 - 1938), Leroy Carr (1905 - 1935) und B.B. King nicht vergessen. Sein Einfluss auf Bands wie den Rolling Stones, den Yardbirds (eine weiße Blues- und Rockformation um den jungen Eric Clapton), John Mayall, Ten Years After, Canned Head und sogar der Band Z.Z. Top war markant und prägend. Es inspirierte diese Gruppen zu eigenen Adaptionen seines unverwechselbaren Stils des RnB (Rythm and Blues gewürzt mit seinem ureigenen Boogie). Also auch kein Wunder, dass er 10 Jahre vor seinem Tod in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen wurde!

Dieses Album reflektiert die Zeit des Chicago Blues beim Label Vee Jay. Es ist das zweite Album bei diesem Label, es folgten danach 10 weitere Alben bei Vee Jay. Diesem Album sind Bonus Tracks (13 - 16) beigefügt, die eher ein zusätzliches Schmankerl sind. Jeder Titel eine Offenbarung seiner Musik (die Qualität der Aufnahmen wurde Digital 2003 nachbearbeitet).

Also, kaufen bevor es Andere machen und wie immer, nur Original ist Legal! Sehr zu empfehlen ist auch sein auf EAGLE-Records erschienenes Album "Jack O'Diamonds" mit digital nachbearbeiteten Aufnahmen aus dem Jahr 1949.

Keep rockin'.


This Is the Life
This Is the Life
Preis: EUR 5,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Album, 21. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: This Is the Life (Audio CD)
Inspiriert von dem Video/Musik Mr. Rock'n'Roll und This Is The Life besorgte ich mir das Album von der Singer/Songwriterin Amy MacDonald, die ich bis dato noch nicht kannte. Die Art wie sie Musik macht ist - unter den Newcomern - sensationell. Ihre Stimme klingt aber etwas zu reif, abgeklärt und ein wenig monoton. Ihr Sound ist mehr Folk- und Country, als nur Gitarrenpop. Die Stilrichtung ist noch nicht so ganz klar. Sie hat Potenzial, absolut, aber das Ganze scheint mir noch nicht ganz ausgereift zu sein um einen eigenen Stil darzustellen. Der Erfolg gibt ihr aber recht, denn mit Platz 2 in die britischen Charts einzusteigen zeigt, dass die Zuhörer ihre Art von Musik honorieren. Wer also etwas Frisches hören möchte, das gute Laune verbreitet, sollte sich dieses Album zulegen. Mir gefällt es gut.


Seite: 1 | 2