Profil für Schlossallee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schlossallee
Top-Rezensenten Rang: 2.785.716
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schlossallee

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Einmal Nigeria mit allem, bitte!
Einmal Nigeria mit allem, bitte!
von Anne Haubold
  Broschiert
Preis: EUR 7,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht geschrieben und ohne jeglichen Tiefgang, 9. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einmal Nigeria mit allem, bitte! (Broschiert)
Ich war entsetzt, als ich anfing, das Buch zu lesen. Entsetzt darüber, dass sich jemand tatsächlich traut, ein grammatikalisch und stilistisch so schlechtes Werk als Buch zu verlegen! Wenn man schon unbedingt ein Buch veröffentlichen möchte, kann bitte mal jemand drüberschauen, der in der deutschen Sprache versiert ist?
Und der Inhalt ist leider ebenso grottenschlecht. Der Titel "Einmal Nigeria, mit allem, bitte!" versprach für mich einen Einblick ins nigerianische Alltagsleben, Überraschendes, Skurilles, Heiteres, vielleicht auch Trauriges. Leider bekommt man davon aber überhaupt nichts mit; statt dessen beginnt es mit dem Tod des Großvaters, eine Geschichte, die ohne jeglichen Zusammenhang steht (oder soll es die Gefühlstiefe der jungen Autorin zeigen?). So werden lange Seiten mit völlig nutzlosen Informationen gefüllt. Es interessiert mich als Leserin eines Sachbuches oder Reiseberichtes ÜBERHAUPT nicht, ob die Autorin im Flugzeug schläft oder nicht! Statt dessen wollte ich etwas über Land und Leute erfahren; etwas über die Kultur, das Wesen der Menschen, den Alltag, etwas abseits der gängigen Afrikaklischees. So wurde es auch in der Buchbesprechung angepriesen. Aber interessante Informationen über Nigeria: leider Fehlanzeige!
Es wird nicht klar, wie lange die Autorin überhaupt in Nigeria war (zwei Wochen, zwei Monate, ein Jahr?); ich kann nur vermuten, dass es nur sehr kurz war, denn Kontakte zu (erwachsenen) Nigerianern hat sie anscheinend gar keine geknüpft. Es ist auch nicht klar, was ihre Hauptaufgabe während des Aufenthaltes war (Lehrerin?), alles ist total schwammig, auch die Kinder, mit denen sie angeblich zu tun hatte bleiben eine anonyme Masse "brauner Hände, die sich an sie klammern". Es wäre sehr viel sinnvoller gewesen, sie hätte gezielt ein Buch geschrieben, welches junge Leute auf einen Aufenthalt in Nigeria vorbereitet (was nehme ich mit, was brauche ich nicht, was tun, was lassen etc). Diese Aufgabe hätte sie sicher gut bewältigen können.
Das Ziel, einen tiefgründigen Einblick in ein uns völlig fremdes Land zu geben, was viel zu hoch gesteckt. Das Buch kratzt nicht mal an der Oberfläche und liefert eigentlich nur Klischee über Klischee, das Ganze in Form eines Jungmädchen-Tagebuches. Ich hätte gerne mein Geld zurück!
Den einen Stern gibt es für den Mut, das Land überhaupt zu besuchen und die Toiletten-Geschichte (die meiner Meinung nach durchaus ausbaufähig wäre).


Queen Games 6090 - Escape - Der Fluch des Tempels
Queen Games 6090 - Escape - Der Fluch des Tempels

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Preis ist nicht gerechtfertigt, 3. November 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Wir haben das Spiel heute auf der Spielemesse getestet. Es hat durchaus Qualitäten, u.a. weil man nicht gegeneinander, sondern miteinander spielt und entweder alle verlieren oder alle gewinnen. Fördert den Teamgeist. Der horrende Preis ist aber durch nichts gerechtfertigt. Das Spiel besteht aus Legekarten, Würfeln, Figuren, Sanduhr und ein paar "Edelsteinen". Für 20,-- wäre es angemessen; 40,-- sind völlig überteuert!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 29, 2013 6:15 PM CET


Death Comes to Pemberley
Death Comes to Pemberley
von P D James
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,15

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig, 17. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Death Comes to Pemberley (Gebundene Ausgabe)
Die Geschichte ist weder für Jane Austen-Fans noch für Krimi-Liebhaber sonderlich lesenswert. In Bezug auf Elizabeth und Mr. Darcy wird lediglich das "happily ever after" bestätigt und der Krimiplot ist äußerst dürftig. Am meisten verwundert, dass niemand aus der Familie versucht, Ermittlungen in Gang zu bringen, um den (tatsächlichen) Tathergang zu ermitteln. Alle leben einfach vor sich hin und warten den Inquest und anschließend die Gerichtsverhandlung ab. Das ist extrem blutarm und langweilig!


Kontrollverlust: Der vierte Fall für Kommissar Rünz
Kontrollverlust: Der vierte Fall für Kommissar Rünz
von Christian Gude
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

1.0 von 5 Sternen Enttäuschend!, 27. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fand die ersten drei Bände der Rünz-Reihe einfach super: witzig, clever gestrickter Plot - perfekt! Der vierte Band ist im Gegensatz dazu zum Gähnen langweilig. Der Mord ist quasi ein Nebenschauplatz, der Rünz überhaupt nicht interessiert, statt dessen besteht ein grosser Teil des Buches aus seinem Krimi-Entwurf, der gerne ironisch gemeint sein mag, aber trotzdem unerträglich zu lesen ist. Eine Seite davon hätte gereicht, um den Lesern ein Bild von Rünzens "Werk" zu vermitteln, aber leider hat der Autor vergessen, dass manchmal in der Kürze die Würze liegt... Fast wirkt es, als hätte der Autor von Anfang an verzweifelt Füllmaterial gesucht, weshalb die Seitenzahl zusätzlich mit Exkursen in die Waffengeschichte und in die Wild-West-Romantik aufgebläht wird - weder tiefgründig noch für die Geschichte wichtig. Einfach überflüssig und langweilig! Schade!


Hasbro 17146100 - Monopoly Revolution
Hasbro 17146100 - Monopoly Revolution
Wird angeboten von toys2day-de
Preis: EUR 59,98

8 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Neu ist nicht immer besser, 7. Dezember 2010
= Haltbarkeit:2.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Hasbro 17146100 - Monopoly Revolution (Spiel)
Wegen der involvierten Technik finden meine Kinder diese Monopoly-Version super. Nur leider sind beide im Grundschulalter und können mit der Grösseneinheit K überhaupt nichts anfangen. Leider zieht es sich jetzt bei allen Monopoly-Ausgaben durch, dass als Geldeinheiten M und K genommen werden. Das "K" ist aber nicht nachvollziehbar; weder für mich als Erwachsenen, weil ich Grundstücke im wahren Leben ja auch nicht in "K" kaufe... Es ist mir unerklärlich, weshalb der Hersteller stattdessen nicht T (für Tausend) nimmt. Damit wäre es auch für ein Grundschulkind problemlos nachvollziehbar, weil es den Sprachgebrauch der Realität widerspiegeln würde. So erkläre ich meinen Kindern jedesmal wieder, dass 2 M mehr sind als 600 K. Das nervt und senkt den Spassfaktor gewaltig!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 26, 2011 9:42 AM CET


Seite: 1