Profil für AndChr > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AndChr
Top-Rezensenten Rang: 166.513
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AndChr

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Far Cry 4 - Limited Edition - [Playstation 4]
Far Cry 4 - Limited Edition - [Playstation 4]
Preis: EUR 39,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugender Titel, 1. April 2015
Ich habe das Game jetzt fast durchgespielt, nachdem ich schon sehr, sehr lange daran sitze (auch wegen der vielen Nebenmissionen). Eigentlich wollte ich keine 5 Sterne geben, da mich manche Dinge doch sehr gestört haben, aber das Spiel hat einfach 5 Sterne verdient. Meiner Meinung nach einer der ersten Next-Gen-Titel, der nicht enttäuscht. Viele schreiben hier von einer Ähnlichkeit zum Vorgänger, das spielte für mich keine Rolle, da ich diesen nicht gespielt habe.

Zunächst mal die positiven Dinge:
+ Sehr lange Spieldauer, wenn man Nebenmissionen wahrnimmt
+ Super Grafik
+ Ganz gute Story
+ Lebendige und idyllische Welt
+ Gute Modifizierungen für Waffen (Visiere, Farben, Aufsätze...)
+ Ein etwas ausgefallener Bösewicht... mir persönlich gefällt es
+ An manchen Stellen recht humorvoll
+ Recht gute Steuerung für einen Shooter auf der Konsole. Einzig das Autofahren ist miserabel, aber das kann man umstellen
+ Große, offene Spielwelt
+ Coole erlernbare Fähigkeiten, wie z.B. Elefantenreiter
+ Auch Features wie der Gyrocopter oder Wingsuit sind ganz nett
+ Entscheidungsmöglichkeiten, ob man Amita oder Sabal als Anführer des goldenen Pfades unterstützen möchte

Somit sind eigentlich alle Voraussetzungen für ein gutes Spiel gegeben.
Das ist es ohne Frage auch, aber einige Dinge sind dann doch nicht so toll und mindern meiner Meinung nach den Spielspaß:

- Man kann keine 200 Meter fahren ohne von Gegner unter Beschuss genommen zu werden.
- Gegner treffen einen selbst aus gefühlten 500 Metern Entfernung noch... und zwar wenn man im Auto oder Gyrocopter sitzt! Macht ersteren Punkt umso nerviger
- Häufige Tierangriffe. Besonders nervig wenn man gerade einen Außenposten lautlos einnehmen möchte und man auf einmal angefallen wird.
- Manche gepanzerte Gegner oder auch viele Tiere halten unrealistisch viel aus.
- Es ist fast unmöglich das Spiel auf 100% zu bekommen, da es meiner Meinung nach schon zu viele sammelbare Objekte gibt (Masken, Briefe, Poster)
- Auf Dauer ist der Radiomoderator irgendwie nervig, da es immer das gleiche ist
- Manchmal, vor allem Nebenmissionen, recht eintönig (ist aber bei einem Ego-Shooter irgendwie normal)

Am negativsten empfinde ich hier, dass man keine paar Meter unterwegs ist, bis man schon jemand "FÜR KÖNIG MIN" o.ä. rufen hört und meist von mindestens zwei oder drei Gegnern unter Beschuss genommen wird. Man stelle sich vor, es gäbe die Schnellreisen-Funktion nicht. Das Spiel wäre somit auf Dauer echt frustrierend, da man nicht einmal in Ruhe von A nach B kommt. Mit den Tierangriffen stellt es sich ähnlich da, besonders manchmal, wenn man gerade Gegner lautlos überraschen möchte.

Mein Fazit:
An sich ein sehr gutes Spiel, hätte aber das Potenzial gehabt, noch etwas besser zu sein. Es werden dem Spieler viele Features und eine geniale Welt geboten, die es zu entdecken gilt. Außerdem bekommt man für sein Geld ein Spiel geboten, an dem man sehr lange zocken kann. Die Grafik und die detailreiche Spielwelt machen schon etwas her und setzt finde ich neue Maßstäbe. Auch die Steuerung geht gut von der Hand, selbst jemandem wie mir, der jetzt nicht der Shooter-Profi schlechthin ist. ;)
Die ständigen Attacken durch die Gegner lassen sich durch Schnellreisen zwar oft vermeiden, jedoch muss man natürlich auch mal eine Strecke mit dem Auto oder zu Fuß hinlegen... und dann passiert es meist. Schade, dass man sich mit dieser Sache so ins eigene Fleisch geschnitten hat. Genau diese Sache mit den Gegner hat damals schon dazu geführt, dass ich FC2 nicht zu Ende gespielt habe und mir den dritten Teil erst gar nicht zulegte.

Jedoch ist mein Eindruck von dem Spiel, nachdem ich es inzwischen sehr lange gespielt habe, doch sehr positiv. Eigentlich ist es ein Spiel der Kategorie "Spiele, die man gespielt haben muss", deshalb kann ich es nur empfehlen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 20, 2015 5:03 PM MEST


The Last of Us Remastered - [PlayStation 4]
The Last of Us Remastered - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Game-Point-Baetz e.K.
Preis: EUR 37,49

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse!, 12. Oktober 2014
Das Spiel hat eine super Story. Manchmal zwar etwas traurig, aber gerade das macht das Game besonders und sorgt dafür, dass man von dem Spiel mitgenommen wird. Auch die entsprechende Atmosphäre sorgt für ein tolles Erlebnis.

Als weiteren großen Pluspunkt führe ich noch an, dass das Spiel nicht so kinderleicht ist wie manch andere Spiele aus der heutigen Zeit.

Ich bin mit The Last Of Us rundum zufrieden und würde es sogar mit zu den besten Spielen zählen, die ich jemals gespielt habe.

Nach der Uncharted-Reihe ein weiteres absolutes Highlight von Naughty Dog! Eigentlich ein bisschen schade, dass die Games von Naughty Dog nicht ganz so viel Aufmerksamkeit bekommen, wie die von Rockstar ( die natürlich meist auch sehr gut sind) oder EA... zumindest kommt mir das, als jemand der sich nicht näher mit jedem Release auf dem Markt beschäftigt, so vor.


FIFA 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
FIFA 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 42,43

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Macht leider wieder keinen Spaß, 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anfangs fand ich das Spiel ganz gut. Man konnte im Gegensatz zu Fifa 14 wieder teilweise schöne Kombinationen spielen, auch etwas dribbeln, die Torwartanimationen fand ich sehr gut usw.
Nur leider sind die anderen Spieler an Fußball spielen gar nicht interessiert.. Die bolzen einfach die Bälle vor und sind immer durch, teilweise sogar wenn man auf "sehr defensiv" schaltet.
Bis Liga 6 in FUT habe ich auch nicht so viel vom "Momentum" und Scripting gemerkt. Doch als ich 4:1 führte gegen einen absolut chancenlosen Gegner und er fünfmal in Folge einen langen Ball spielte (was die ganze Zeit zuvor bei ihm nicht funktionierte) und die Verteidiger rausrückten, sodass der Kerl ernsthaft noch 6:4 gewann, war es mir wieder klar: Auch Fifa 15 ist wieder von Scripting betroffen.
Weitere solcher Erlebnisse folgten.

Sorry, EA aber wie wäre es, wenn ihr mal in eurem Realismus-Wahn damit anfangen würdet, die einfachsten Sachen realistisch zu gestalten?
Ich fange locker 80% meiner Gegentore nach dem Anstoß, wenn der Gegner einfach durchläuft. Die anderen 20% durch lange Bälle.
Man hat mit einer sehr guten Goldmannschaft teilweise nicht den Hauch einer Chance gegen ein Team, welches aus Silberspielern besteht.
Wenn die Gegner mit Tricks ankommen, rennt der eigene Spieler automatisch in die falsche Richtung, obwohl man in die andere Richtung lenkt, d.h. man kann es einfach nicht verteidigen.
Die eigenen Spieler rennen den Gegner um, ohne dass man etwas drückt und für so ziemlich jedes Foul gibt es mindestens gleich die gelbe Karte.

Das soll realistisch sein?? Dies alles nimmt einfach den kompletten Spielspaß.
Und bevor jetzt wieder einer ankommt mit "dann spielst du einfach schlecht": Nein, ich bin eigentlich gut in Fifa, ich gewinne auch das meiste und wenn man keine Kritik über sein geliebtes Fifa ertragen kann, sollte man die Bewertungen, die auch beim diesjährigen Fifa wieder eine deutliche Sprache sprechen, eben nicht durchlesen.

Bitte nimmt außerdem die Werbung von wegen "intelligente Torhüter mit besseren Entscheidungen" raus. Mein Torhüter, der nicht billig war, kam letztens beim Eckball automatisch herausgerannt, rannte einen Gegenspieler um und verschuldete somit einen Straßstoß... ohne, dass ich überhaupt etwas gedrückt habe! Oder wenn der Gegner einen langen Pass spielt, kommen sie manchmal auch von alleine herausgelaufen. Der Torhüter ist nicht rechtzeitig draußen, der gegnerische Stürmer hält den Kopf dran und der Ball kullert ins Tor.

Besser als Fifa 14 mag es schon sein, aber das war wohl auch nicht schwer. Leider macht mir das Spiel nach ca. 1 1/2 jetzt schon keinen Spaß mehr.


FIFA 14 - [PlayStation 3]
FIFA 14 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 22,98

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Pure Enttäuschung!, 3. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FIFA 14 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich spiele Fifa 14 nun seit dem Releasedatum.

Ungläubig spielte ich die Demo. Bereits dabei fiel mir auf, dass das Spiel für Leute die "Fußball" auf der Konsole spielen wollen ungeeignet ist. Denn mit Fußball hat dies nichts mehr zu tun. Dazu komme ich gleich.
Auf jeden Fall war ich schon kurz davor, die Vorbestellung zu stornieren, da ich richtig enttäuscht war.
Ein Fifa, bei dem man Tore fast nur noch durch Flanken erzielen kann? Es zeichnete sich bereits in der Demo ab.
Ich redete mir ein, es sei doch nur eine Demo, das richtige Spiel sei ja bestimmt besser. Doch da war ich ordentlich auf dem Holzweg.

Ich spiele hauptsächlich Ultimate Team, habe aber auch den Karrieremodus mal angespielt.

Gegen einen menschlichen Gegner ist es nahezu unmöglich, mit den Spielern etwas anzustellen, was nach Fußball aussieht. Die Spieler legen sich den Ball vor und können ihn dann nichtmehr kontrollieren, sodass der Gegner simpel den Ball bekommt wenn er Kreis drückt. Passkombinationen sind ebenfalls fast unmöglich. Die Spieler können ja kein Ball annehmen oder kontollieren, bzw. bis sie das einigermaßen hinbekommen haben, steht der Gegner schon vor einem und nimmt einem den Ball ab. Dribbling geht auch gar nicht mehr. Eine für mich positive Sache ist jedoch, dass diese nervigen "Skiller" (jemand der es für nötig hält, fast ausschließlich mit Tricks zu agieren) anscheinend auf keinen grünen Zweig mehr kommen

Eckbälle sind wie Elfmeter, wenn der Gegner (oder auch man selbst) einen halbwegs Kopfballstarken Spieler im Strafraum stehen hat. Die meisten Onlinegegner haben nun die Mastertaktik. Billige Spieler mit 90+ Tempo auf Aussen stellen und die ganze Zeit hoch und runter rennen und Flanken schlagen, während ein weiterer billiger, aber Kopfballstarker Stürmer die Sturmspitze bildet. Und das schlimme: Es klappt sogar oft genug!

Das Momentum ist stärker als je zuvor. In manchen Spielen kann man machen, was man möchte. Man trifft z.B. nur die Latte oder Pfosten. Das ist mir ein einem Spiel gleich 5(!) Mal passiert (wohlbemerkt alleine 3 Mal mit Lewandowski der, so glaube ich, 90 Finishing hat). Endstand? 1:0 für den Gegner, nach einem Abstauber nachdem mein Torwart patzte.
Weitere Anzeichen von Momentum:
-Kein Pass kommt mehr an (sogar weniger als vorher, wobei ich nicht dachte, dass das ginge)und gehen in vollkommen entgegensetzte Richtungen, als die, die man ansteuert. Wohlbemerkt auch mit Spielern, die einen Passwert von über 80 haben.
- Die Abwehrspieler rücken hinaus, sodass der Gegner nur einen langen Ball spielen muss, damit sein Stürmer frei auf das Tor läuft.
- Jede Ecke des Gegners ist drin, weil die Abwehrspieler nicht mehr zum Kopfball gehen. Bei eigenen Ecken das gleiche Schema, zugunsten des Gegners.
-Falls die Abwehrspieler noch hinten stehen, greifen sie den Gegner einfach nicht mehr an und bewegen sich nicht mehr (was als "Tactical Defending" verkauft wird)
- Jeder Schuss des Gegners ist im Netz. Ja, auch die aus gut 20-30 Metern.
-Ständiges Abseits der eigenen Spieler.

Nach Können geht das in Ultimate Team schon lange nicht mehr. In Liga 1 spielt man nämlich zum Großteil gegen schlechtere Gegner als in Liga 6! Jedoch mit einem Unterschied... diese Personen haben einfach nur unheimliches Glück. Zumindest ist das bei mir so der Fall.

Bei mir sind die Spielverläufe in Liga 1 immer gleich: Ich gehe gegen einen vollkommen unterlegenen bis zur Halbzeit 2:0 in Führung. Dann passiert es: Die Innenverteidiger rennen ins Nirvana, zwei lange Bälle nach vorne und es steht 2:2, was dann meistens der Endstand ist. Selbst trifft man dann, wie schon erwähnt, nur noch das Aluminium.
Der Gipfel ist dann die große Parlette an provozierenden Jubeln, von der diese eigentlichen Nichtskönner dann natürlich ordentlich Gebrauch machen.

Zusammengefasst: Man kann bei Fifa 14 nur durch zwei Möglichkeiten Tore erzielen: Lange Bälle (mit Glück) oder Flanken. Genau deshalb ist das Spiel leicht manipulierbar, gerade bei hohen Bällen, was sich EA nicht nehmen gelassen hat. Vielleicht ist das ja auch genau so geplant, damit das Spiel leichter zu manipulieren ist?

Ich würde mir einfach mal wieder ein Fußballspiel wünschen, bei dem man das machen kann, was Fußball auszeichnet: Schöne Kombinationen, gelegentlich auch ein ansehliches Solo oder zumindest ein Dribbling, was mit den allgemein Hüftsteifen Spielern in Fifa 14 nicht möglich ist.

Wo ist die angepriesene Intelligenz der Spieler? Der Spieler startet in den freien Raum, steht noch lange nicht im Abseits. Gerade in dem Moment, in dem ich ein Pass in die Tiefe spiele oder spielen möchte, bricht er den Lauf auf einmal ab und läuft vollkommen sinnbefreit in eine andere Richtung, wo er unanspielbar ist. Intelligent wie Toastbrot vielleicht... wobei das fast noch unfair gegenüber dem Toastbrot ist.

Oft genug kommt auch das Anspiel zu spät, da der Spieler grundsätzlich erst gefühlte 10 Sekunden nach dem drücken der Taste den Ball spielt. Dann steht der angespielte Mann bereits 10 Meter im Abseits.

Ich kann den ganzen schlechten Rezensionen hier nur zustimmen. Ich würde gerne auch etwas positives schreiben. Außer die Lizensierungen fällt mir da aber leider nichts ein.

Ich habe jedes Fifa seit 2003 gespielt, fast alle auch selbst besessen... aber anscheinend ist die Zeit von EA abgelaufen und ein anderer Hersteller sollte ein neues Produkt auf den Markt bringen. Vielleicht dann auch ein Spiel, bei dem es eingermaßen fair und unmanipuliert zugeht... Ist etwas Fairness in einem Spiel denn wirklich zu viel verlangt?

Absolut nicht empfehlenswert dieses Spiel. Außer man mag es, fast in jedem Spiel betrogen zu werden. Und das noch so offensichtlich, dass es jedem normalen Menschen auffällt. Ich finde es mittlerweile leider nur noch dreist und enttäuschend, wie man von EA verarscht wird.

*Kleiner Nachtrag (5. Januar)*:
Ich hatte ganz vergessen noch etwas zum Managermodus bzw. der Trainerkarriere zu schreiben: Auf Weltklasse ist es nahezu unmöglich ein Spiel zu gewinnen, da der Computer zum Teil so ein Hardcorepressing spielt, dass man nichts mehr machen kann... dank der allgemein enormen Athletik und Ballfertigkeiten der Spieler in Fifa 14, während man auf normalem Schwierigkeitsgrad jeden Gegner 10:0 wegputzt. Der Computer hat bei mir jedes Spiel in etwa 60% Ballbesitz (auf Weltklasse). Total nervig... Der Computern spielt ständig den Ball zurück in die eigene Abwehr und wenn kein gegnerischer Spieler in der nähe ist, bleibt er manchmal einfach stehen, bis man hingerannt kommt, um den Ball abzunehmen. Und dann erst wird der Ball weitergespielt.

Selbst online findet man selten jemanden mit einer nervigeren und provokanteren Spielweise.

Die Spielerratings sind nur noch selten angezeigt. Wenn man einen Spieler sucht, ist bei 20 Spielern vielleicht einer dabei, der eventuell auf das zutrifft, was man sucht, da man die Suche einfach nicht ausreichend einschränken kann. Auch das macht leider keinen Spaß mehr.


Seite: 1